Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E90 E91 E92 E93 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MathMarc

LonglifeServiceVerweigerer

  • »MathMarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 123

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 1267

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. August 2017, 22:19

Wie wäre es mit einem "Weg Werf Polo" ,wie du es eben nanntest,für den Arbeitsweg?

Ja, das ist noch immer eine Option, wenn sich hier die Meinung heraus kristallisiert, dass dem 330d diese Benutzung nicht zuzumuten ist.
Oder wenn er mir einfach zu schade dafür ist.*
An manchen Tagen geht vielleicht sogar das MTB ;)

*dann kommt er aber mittelfristig weg, zum rumstehen brauche ich ihn nicht.

jobo1960

Es ist nie "zu Ende"

Beiträge: 8 569

Danksagungen: 521

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. August 2017, 23:46

Mein Arbeitsweg ist ähnlich, 15 km wenn ich den kürzesten Weg nehme.

Fahr ich längere Zeit nur diese Strecke, regeneriert er ca. nach 450 - 500 km. Er fängt nach ca. 10 km an mit der Regeneration. Ich fahr dann einfach noch ne Runde bis sie zu Ende ist. Das ist manchmal lästig, aber sonst keine Probleme.

Fahrzeug Leistungsgesteigert, AGR off, nur Aral Ultimate, jährlicher Ölwechsel mit Aral Supertronic 0-W40.

Ich fahr ihn bis er nicht mehr kann :D ;)

Gruß

Johannes
"De gustibus non est disputandum"


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BMW HUSTLER (04.08.2017)

Mattl688

Anfänger

Beiträge: 43

Modell: E91 - Touring - 325d

Leistung: kW 150 (PS 204)

Baujahr: 06 / 2010

Wohnort: Landshut

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

21

Freitag, 4. August 2017, 07:38

Ich würd ihn erstmal behalten. Jährlichen Ölwechsel machen und vllt. mal hin und wieder längere Strecken einplanen oder einen Umweg zu einem anderen Rewe fahren o.ä.
DPF off kannst ja immer noch machen.
Im Winter saugt die Standheizung auch einiges an Batterie... Bei der Strecke lädt die sich nicht mehr wirklich stark auf, würde also auch öfter mal das Ladegerät anhängen, wenn du im Winter fährst.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MathMarc (04.08.2017)

Abovuekt

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 01 / 2006

Weitere Fahrzeuge: Mini Clubman R55

Wohnort: Franken

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

22

Freitag, 4. August 2017, 08:37

Interessant!

Hast du den DPF ganz entfernt (also downpipe) oder nur die Keramik?
Fährst du von dem DPF off abgesehen das Serienkennfeld (Leistung)?
Standhheizung: was hast du da drin, kannst du das empfehlen? Kosten inkl. Einbau?



Ich kann viel fragen, ich weiß. :)
Habe nur den Keramikkörper entfernt. Der Kat ist noch drin und soll er auch bleiben. Fahre eine moderate Leistungssteigerung mit Fokus auf Rußfreiheit von unserem schwarzen Frosch hier. Zusätzlich habe ich aber auch ein File in OEM + DPF off. Flashen kann ich mittlerweile selber.

Standheizung habe ich eine Eberspächer D5WS mit "Fahrzeugspezifischem" Einbausatz (Er passt zwar, aber man muss mitdenken und fehlende/falsche Angaben der Anleitung selbst erdenken ;) ). Kostete damals so um die 1000€ Material inkl. Fernbedienung. Eingebaut habe ich sie selbst in ca. 1,5 Arbeitstagen. Die Entscheidung für die Eberspächer viel vorallem weil es nach damaligem Kenntnisstand die einzige Möglichkeit war M-Paket mit Luftführungen und NSW mit einer Standheizung zu kombinieren. Empfehlen kann ich sie grundsätzlich. Die Einschränkung mit der Lüfteransteuerung ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Wenn ich mal dazu komme, wollte ich mir da noch mal etwas bauen - aber man kommt ja zu nix :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MathMarc (04.08.2017)

Pud

Schüler

Beiträge: 85

Modell: E91 - Touring - 320d

Leistung: kW 110 (PS 150)

Baujahr: 09 / 2006

Weitere Fahrzeuge: F20 116i LCI

Wohnort: Gera / Rostock

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

23

Freitag, 4. August 2017, 08:38

Oder du holst dir sowas für den alltäglichen Gebrauch im Sommer . :D

Ich bin anderthalb Jahre einen 320D mit einem Arbeitsweg von 7 km je Strecke gefahren, ohne irgendwelche nennenswerten Schäden. Sowas wie Glühkerzen würde ich nicht auf den Betrieb zurückführen, wenn doch, bitte Korrektur. Vielleicht planst du dir einfach gewisse Fahrten zum "freibrennen" ein, das kam meinem denke ich auch ganz gut. AGR hatte ich glaube auch off, bzw. Frischluftrate auf Max, weiß ich nicht mehr genau. :wacko: Hatte damals mindestens einmal im Monat rund 300km Autobahn hin und zurück.

Ansonsten.. verkaufen und 1er Coupé holen. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MathMarc (04.08.2017)

tomsik

Ultimate Tanker

Beiträge: 317

Modell: E92 - Coupe - 335i

Leistung: kW 225 (PS 306)

Baujahr: 09 / 2011

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

24

Freitag, 4. August 2017, 09:06

also mit einem 330d ist es schon was anders als mit einem 320d

ich fahre mit meinem 320d auch keine lange strecke auf die arbeit.
habe die wahl zwischen landstrasse 10km mit 80% 70er zonen und 4 ampeln oder autobahn 13km.
auf öltemp kommen beide nicht das ist klar, erreiche auch nur im sommer kurz vor der ankunft 88-90 grad wassertemp.
dafür fahre ich dann abends oder am wochenende mal bisschen auf die bahn und so gleiche ich es aus. so kommt er auf seine temp und ich habe meinen spass.

komme so im jahr auf 23000km

fahre dpf+agr off (nur dpf monolith entfernt), ölwechsel alle 15k km 0w40, und habe jetzt 198.000km.

ich würde entweder so fahren und dann ab und zu das auto richtig ausfahren,

oder einen polo/ corsa für 300-400€

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MathMarc (04.08.2017)

MathMarc

LonglifeServiceVerweigerer

  • »MathMarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 123

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 1267

  • Nachricht senden

25

Freitag, 4. August 2017, 10:42

(...) einen Umweg zu einem anderen Rewe fahren o.ä.
Das wird aber ein ganz schön großer Umweg bei gerade mal 4,9km Heimweg ;)

Im Winter saugt die Standheizung auch einiges an Batterie... Bei der Strecke lädt die sich nicht mehr wirklich stark auf, würde also auch öfter mal das Ladegerät anhängen, wenn du im Winter fährst.
Guter Hinweis, danke!


Die Einschränkung mit der Lüfteransteuerung ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Was genau meinst du?

Oder du holst dir sowas für den alltäglichen Gebrauch im Sommer . :D
Ihhh! Ne, dann bleibe ich beim MTB, aber das Problem ist ja jedes Mal das gleiche: der Umweg (mit Anhänger) über den Kindergarten, und oft genug das Wetter. Kann halt nicht wie ein begossener Pudel auf der Arbeit rumlaufen ;)

Ansonsten.. verkaufen und 1er Coupé holen. :D
Schöne Vorstellung, hätte Spaß an einem 135i, aber dann hätte der das Kurzstreckenproblem. Ich bin wohl eher ein Kandidat für ein Elektroauto. In der Woche fahren, am WE mit Solarstrom tanken. :fk: Aral ;)
Ich denke, auf GANZ lange Sicht wird es so kommen.

Vielleicht planst du dir einfach gewisse Fahrten zum "freibrennen" ein, das kam meinem denke ich auch ganz gut. AGR hatte ich glaube auch off, bzw. Frischluftrate auf Max, weiß ich nicht mehr genau. :wacko: Hatte damals mindestens einmal im Monat rund 300km Autobahn hin und zurück.

(...)dafür fahre ich dann abends oder am wochenende mal bisschen auf die bahn und so gleiche ich es aus. so kommt er auf seine temp und ich habe meinen spass.
wenn man Familie hat, ist man da eher eingetaktet. Da hört man öfter mal "wann kommst du?", "bringst du noch Brot mit, wir wollen gleich Abendbrot essen", oder "kannst du den Kleinen abholen gehen, ich schaffe es nicht". Da ich ja zeitweise beruflich tage/wochenlang unterwegs sein werde, kann ich das im Sinne der "lastenverteilung dann nicht ausschlagen mit "geht nicht, das Auto muss mal wieder warmgefahren werden" ;)

komme so im jahr auf 23000km
das ist doch super, da würde ich mir auch keine Gedanken machen.

fahre dpf+agr off (nur dpf monolith entfernt), ölwechsel alle 15k km 0w40, und habe jetzt 198.000km.
:thumbup:

oder einen polo/ corsa für 300-400?
noch ne 0 dran, dann kommt das eher hin. Soll ja schon noch fahren, das Teil ;)

Pud

Schüler

Beiträge: 85

Modell: E91 - Touring - 320d

Leistung: kW 110 (PS 150)

Baujahr: 09 / 2006

Weitere Fahrzeuge: F20 116i LCI

Wohnort: Gera / Rostock

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

26

Freitag, 4. August 2017, 10:56

An den 135i musste ich auch sofort denken. :sabber:
Aber ehrlich, statt nem Polo oder so würde ich mir nen E46 holen, ganz einfachen Benziner, der reicht ja auch. Aber vielleicht sehe ich das auch falsch, der 316i E46 war mein erstes Auto damals, könnte den Sachverhalt etwas verklären. Was hältst du davon?

MathMarc

LonglifeServiceVerweigerer

  • »MathMarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 123

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 1267

  • Nachricht senden

27

Freitag, 4. August 2017, 11:20

Aber ehrlich, statt nem Polo oder so würde ich mir nen E46 holen, ganz einfachen Benziner, der reicht ja auch. Aber vielleicht sehe ich das auch falsch, der 316i E46 war mein erstes Auto damals, könnte den Sachverhalt etwas verklären. Was hältst du davon?

Ehrlich: nicht viel. E46 compact geht optisch nicht. Ich habe mal schnell geschaut, die Kisten stehen meistens aus x-ter Hand beim Fähnchenhändler, sind runtergerockt und am rosten, Motor mit min. 1,8L auch schon zu groß und wird nicht warm... das muss was problemloses sein, also jünger, kleiner, anspruchsloser. Der kommt dann unter die Laterne, nicht in die Garage, Ölwechsel, Allwetterreifen, sonst nix großartig, nach 3-4 Jahren weg, der nächste. Nen E46 wollte ich wieder pflegen oder herrichten, dafür habe ich aber einen E30 ;)

RaHZeL

Schüler

Beiträge: 135

Modell: E92 - Coupe - 335i

Leistung: kW 265 (PS 360)

Baujahr: 10 / 2006

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

28

Freitag, 4. August 2017, 11:25

dann machs wie ich und nimm dir nen 400€ fiesta, da ist es wurst ob er anständig warm wird oder nicht, verbrauchen tun die dinger auch sogut wie nix :D

Abovuekt

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 01 / 2006

Weitere Fahrzeuge: Mini Clubman R55

Wohnort: Franken

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

29

Freitag, 4. August 2017, 12:50

Zitat von »Abovuekt«
Die Einschränkung mit der Lüfteransteuerung ist allerdings gewöhnungsbedürftig.

Was genau meinst du?
Die "Elektronik" der Standheizung steuert nur den Lüfter an und verhindert zusätzlich das die (Haupt-)Außenluftklappe des Lüftungssystems
beim Abstellen zu geht. Alle anderen Einstellungen bleiben so, wie sie beim Abstellen waren.

Sprich:
  • Heizungsventil geschlossen am Abend --> Kalte Luft am Morgen.
  • Lüftungsklappen auf Fußraum am Abend --> Luft kommt Morgens aus dem Fußraum.
Daran muss man halt beim Abstellen denken. In der Praxis ist es natürlich nicht ganz so schlimm, einfach Kurz auf "Scheibe Defrosten" vorm Abstellen und gut ist. Beim Starten ist dann wieder Automatik, bzw. die letzte Einstellung aktiv.

Abgesehen davon betrifft das natürlich immer nur die Innenraum-Temperatur, respektive die noch (teilweise) gefrohrene Frontscheibe. Der Motor wird immer gleich vorgewärmt. Auch kann man die Heizung während der Fahrt laufen lassen.

Danson

Schüler

Beiträge: 123

Modell: E90 - Limousine - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 07 / 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 6. August 2017, 01:32

Also bei 5km einfache Strecke, lohnt der Diesel wohl kaum noch. Die Steuern sind mit 463€ auch nicht gerade billig. Wenn du dich trennen kannst, dann würde ich das wohl auch tun. Wenn man auch andere Interessen hat, als mit seinem Diesel, Umwege nach der Arbeit zu fahren, um den Motor was gutes zu tun, dann sollte man doch in Erwägung ziehen, sein KFZ zu wechseln ;-) Ich stand auch schon vor der Entscheidung, aber mit ca. 10k im Jahr habe ich mich dann für den Diesel behalten, entschieden. Egal wie du entscheidest, schlauer wird man mit der Zeit sowieso ;-)

MathMarc

LonglifeServiceVerweigerer

  • »MathMarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 123

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 1267

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 6. August 2017, 02:05

Also bei 5km einfache Strecke, lohnt der Diesel wohl kaum noch. Die Steuern sind mit 463€ auch nicht gerade billig.
Auch wenn das jetzt dekadent oder abgehoben klingt: das Geld interessiert mich an der Stelle am wenigsten. Die 463€ Steuern zahlen ich ja schon 7½ Jahre, damit lebe ich. Bei der Versicherung könnte ich mit der Laufleistung runtergehen und vielleicht ein paar € sparen. Ölwechsel nur noch 1x im Jahr (alle 4-5 tkm), das spart schon Geld, kaum noch Kosten für Reifen, trotz deutlich höherem Verbrauch kaum noch Spritkosten (1x im Monat tanken, wenn überhaupt)- finanziell wäre es nicht schlimm, das Ding zu halten. Ich würde auch noch in DPFoff und eine Standheizung investieren, wenn es das Problem wirklich lösen würde.

Wenn du dich trennen kannst, dann würde ich das wohl auch tun.
An der Front kämpfe ich gerade. Alles, was dem Auto vernünftigerweise nachfolgen könnte, macht mich nicht wirklich an. Egal nach welchem Szenario ich das durchgehe...

Wenn man auch andere Interessen hat, als mit seinem Diesel, Umwege nach der Arbeit zu fahren, um den Motor was gutes zu tun, dann sollte man doch in Erwägung ziehen, sein KFZ zu wechseln ;-)
Ich ziehe es ja in Erwägung! ;( Nur bisher dachte ich immer, ich tausche gegen einen F31 330d, das war immer der Plan, aber das habe ich mir natürlich abgeschminkt. Das spart natürlich auch "etwas" Geld...

Ich stand auch schon vor der Entscheidung, aber mit ca. 10k im Jahr habe ich mich dann für den Diesel behalten, entschieden. Egal wie du entscheidest, schlauer wird man mit der Zeit sowieso
Warum? Lohnen tut sich nüchtern auch bei 10tkm kein so großer Diesel.
Aber ja, ich werde irgendwann schlauer sein... ;)

Viktor77

Schüler

Beiträge: 147

Modell: E91 - Touring - 320d

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 6. August 2017, 09:49

Das billigste ist sicherlich, den Wagen zu behalten, wenn man den Wertverlust einrechnet.

Und die Darstellung, der Diesel rechne sich nicht, finde ich auch nicht angebracht. Wenn man nur nach dem ginge was sich rechnet, müsste jeder mit einem 3-Zylinder-Kleinstwagen durch die Gegend fahren. Man gönnt sich halt einfach etwas Größeres, ob man nun einen Benziner oder Diesel oder gar Elektrowagen bevorzugt, sei da nun mal dahingestellt.

Und die Panik um die Abgasrückführung bei Kurzstreckenbetrieb kann ich auch nicht nachvollziehen. Gerade das "Dahinschleichen" mit Tempomat auf der Langstrecke im Teillastbereich fördert die Rußbildung am meisten, da hier die höchste Abgasrückführung aktiv ist.

Danson

Schüler

Beiträge: 123

Modell: E90 - Limousine - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 07 / 2008

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 6. August 2017, 10:38

Warum? Lohnen tut sich nüchtern auch bei 10tkm kein so großer Diesel.


Ja, das stimmt schon. Aber ich hab das Auto damals für viel Geld gekauft (1.Hand) und mir einen kleinen Traum dabei erfüllt. Der 30d ist außerdem noch sehr zuverlässig und hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich habe außer Verschleißteilen und Pflege in 5 Jahren nicht wirklich viel investiert in das Auto. Ich weiß, was ich habe bei dem Auto (und du ja wahrscheinlich auch). Außerdem mag ich den 6 Zyl. vom Klang, hat M-Paket und eine gute Ausstattung und er macht einfach Freude am fahren :bmw-smiley:

Juke

Erleuchteter

Beiträge: 3 420

Modell: E91 - Touring - 320d

Leistung: kW 145 (PS 197)

Baujahr: 09 / 2009

Danksagungen: 937

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 6. August 2017, 10:43

Elekto-Möhre wollt ich auch schon vorschlagen, aber wer will schon gesteinigt werden... :grinundwech:
Gemacht:
PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

BirdOfPrey

Meister

Beiträge: 1 837

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 6. August 2017, 11:37

@MathMarc
Ich werde jetzt mal frech und poste was reißerisches. :D
Dein E91 wird doch bald 12 Jahre alt und hat, wenn ich mich richtig erinnere, weit über 200 tkm runter!? Der Wert des Autos dürfte für Dich deswegen vermutlich deutlich höher sein, als es der Markt widerspiegelt. Behalt ihn und fahr ihn weiter, bis Du wegen der Kurzstrecke Probleme bekommst. Du besitzt die Fachkenntnis und kannst dann die Ansaugbrücke + AGR + was weiß ich noch alles selber reinigen. Selbst wenn Du dann das gesparte Geld in Reparaturen (Ersatzteile) stecken musst ... wen juckts. Du hast ja selber geschrieben, ums Geld geht es nicht. Ich würde jetzt auch kein Geld in Form einer Standheizung rein stecken. Denn ob die bei der kurzen Strecke wirklich das Problem völlig umgeht, bezweifle ich.

Und selbst wenn Du ihn dann bei den ersten Anzeichen von Problemen abstößt, wirst Du nicht so viel weniger dafür bekommen.

Ich weiß, wie sich das jetzt liest, aber vielleicht überrascht Dich der Motor ja auch, und hält noch ein paar Jahre (das sind bei deiner Jahresfahrleistung ja nicht viele km) ohne Probleme durch. Bis dahin sind die E-Fahrzeuge und das Aufladenetz vielleicht auch schon weiter, so dass ein Wechsel direkt auf ein E-Auto mehr Sinn ergibt, als heutzutage.

Denn Lust auf was Kleines hast Du ja anscheinend im Moment nicht wirklich.

DOOM-A7V

Standstreifenfahrer

Beiträge: 3 563

Modell: E90 - Limousine - 320d

Leistung: kW 120 (PS 163)

Baujahr: 10 / 2005

Weitere Fahrzeuge: VW Polo 6R GTI

Wohnort: Chemnitz/Füssen

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 6. August 2017, 14:46

Willkommen im Club,

fahre zwar nur einen 320d aber der einfache direkte Arbeitsweg beträgt auch 3,9km. :rolleyes:
Zu Fuß ca. 30min, mit dem Radl schneller als mit dem PKW, ca. 5min.
Rückzu entsprechend länger, weil ich auf dem "Berg" wohne.
Kind spielt auch eine Rolle, was zu Fuß nicht geht, wäre zumindestens mit dem Radl machbar, nur stehe ich dann 2x unter der Dusche... ein "Luxusproblem".

Am Ende fahr ich oft "unnötiger Weise" über die Umgehungsstraße zur Arbeit, sprich 12km, knapp 15min.
Mein Koffer hat eh nix mehr an Wert, EZ 2005, fährt auf die 400.000km zu, allerdings serienmäßig ohne DPF und Ölwechsel trotzdem 2x Jährlich, mit Aral 0W40.
Keine Ahnung warum ich das Ding noch habe... :mundzu:

Als Zweitwagen steht noch so ein kleiner Polo 6R GTI von der Frau vorm Haus, der kommt mit leichten Umweg über 5km immerhin auf 90° Wasser und ca. 60° Öl.
Zumindetsens wenn ich ihn "handgeschaltet" bewege, statt dem EU Spar DSG Programm (schaltet schon immer bei ca. 1.300U/min). :rolleyes:

Kurzgesagt, für Dich (Spreche nicht direkt für dich :D ) und mich, wäre eigentlich schon ein 330e ein guter/brauchbarer Kompromiss.
Rein elektronisch zur Arbeit, zum Kindergarten, am Haus aufladen und für Überlandstrecken macht es der 2.0 Turbo samt E-Boost schon.
Ein Nachteil ist allerdings der geschrumpfte Kofferraum, wobei etwas Zusatzgewicht auf der Hinterachse im Winter nicht schadet.

Am Ende macht halt kein Verbenner auf diesen Kurzstrecken Sinn und so ein "günstiges Wrack" funktioniert zwar
aber ich würde so etwas weder fahren wollen, noch würde ich so etwas "quälen" wollen, meine persönliche Einstellung. :lol:

EDIT: Komme trotzdem auf ca. 20.000km/Jahr, die Frau fährt ja auch noch, also nicht nur mit ihrem Polo sondern auch mit dem Diesel.
Ihr Arbeitsweg ist ganz okay, mit ca. 14km und 17min.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DOOM-A7V« (6. August 2017, 14:58)




Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

""