Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


MathMarc

Nockenwellenbeleuchter

Beiträge: 3 718

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

91

Samstag, 22. Oktober 2016, 09:38

Weiß aber nicht, ob das am Öl liegt, oder das Getriebe einfach Schluckauf hatte.


Tja, das ist so ne Sache.
Ich könnte mir da auch vorstellen, dass dein LMM mit reinspielt. Oder hast du den schon neu?
Dazu würde auch passen was du beschreibst bei hohen Drehzahlen mit wenig Last.

Bei einer gewissen Laufleistung werden aber die Automaten auch ein bisschen schrullig :-)

(...)

Dein Wagen dürfte ja jetzt so 320tkm haben, richtig?

Ne, der LMM ist schon neu, zusammen mit der DK.
Dass das Getriebe beim Abstecken des LMM in den Notlauf geht, wusste ich nicht, ist hier aber auch egal.
Das Auto hat jetzt 313.500 Km, gewechselt hatten wir bei 294.000 Km, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Wenn die Getriebe im Alter schrullig werden, woran liegt das? Ist ja nun nicht ganz so komplex wie ein Gehirn, klemmt da ein Ventilchen oder was?
Das Schaltverhalten ist trotzdem noch immer besser als vor dem Wechsel, daher ist das nicht akut. Nur wenn sich das häuft muss was passieren. Ein F31 oder sowas ;)

DonSimon

Automatik-Fan

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Weitere Fahrzeuge: E89 sDrive 3.0, E46 330xi

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

92

Montag, 24. Oktober 2016, 12:40

Wenn die Getriebe im Alter schrullig werden, woran liegt das? Ist ja nun nicht ganz so komplex wie ein Gehirn, klemmt da ein Ventilchen oder was?


Mit Ventilchen liegst du nicht ganz falsch :-)
Aber klemmen glaub ich eher nicht, da dein Getriebe ja ziemlich sauber war und jetzt mit frischem Öl und Filter auch weiterhin sauber ist.

Die Steuer-Kolben im Schaltschieberkasten (Mechatronik) werden ja durch die Magnetventile immer bewegt und geben Ölkanäle frei bzw. sperren sie.
Die Kolben sind aus Alu und hart-anodisiert beschichtet, sie verschleissen also eigentlich nicht.
Aber der Kolbenkanal im Mechatronikgehäuse ist eben ganz normal aus Alu und hier kann es Verschleiss geben.
Das heißt, es kann in geringsten Menge Öl am Kolben vorbeidrücken, wo es eigentlich nicht hin sollte.
Das ist meist verschwindend gering verursacht selten richtige Probleme (evtl. etwas unsauberes Schalten).

Aber so ein Verschlucken kann unter Umständen dadurch auch vorkommen.
Ich denke, da muss zwar einiges Zusammenlaufen, aber das meine ich mit "schrullig werden".
Hier und da ein bisschen Verschleiss und etwas mehr Spiel und in bestimmten Situationen kann's komische Effekte geben.

Ich probier da grade an meiner alten GM-Automatik bisschen herum.
Habe mir ne Mechatronik mit nur 100tkm auf der Uhr geholt und werde die mal Einbauen.
Vorher aber ein neuer LMM um diese Möglichkeit auszuschließen. :)

MathMarc

Nockenwellenbeleuchter

Beiträge: 3 718

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 25. Oktober 2016, 23:43

(...)

Aber so ein Verschlucken kann unter Umständen dadurch auch vorkommen.
Ich denke, da muss zwar einiges Zusammenlaufen, aber das meine ich mit "schrullig werden".
Hier und da ein bisschen Verschleiss und etwas mehr Spiel und in bestimmten Situationen kann's komische Effekte geben.

Ich probier da grade an meiner alten GM-Automatik bisschen herum.
Habe mir ne Mechatronik mit nur 100tkm auf der Uhr geholt und werde die mal Einbauen.
Vorher aber ein neuer LMM um diese Möglichkeit auszuschließen. :)

Ja, komischen Effekt kann man den Anschlag auf mein Leben (und mein Herz!) allemal nennen. Das sollte er bitte nicht zu oft machen, da werd ich giftig. Seitdem war aber eigentlich nix mehr.
ich habe mal in der Bucht geschaut, ne gebrauchte Mechatronik gibts für 370 - 400 Euro. Aber wenn ich dann schon lese "aus M57TU2", dann weiß ich zwar was der meint, aber auch, dass der das Thema nicht überblickt... und die Laufleistung werde ich auch kaum jemals wahrheitsgemäß erfahren. Zustand: arbeitsfähig 8o Danke auch!
Ne neue kostet 1200,- plus Einbau, da setze ich mal 500,- an. Das ist hart an der Grenze der Wirtschaftlichkeit. Da sollte sich mein Getriebe lieber mal noch etwas anstrengen ;)

Jonas225

Elektroniker

Beiträge: 7

Modell: E92 - Coupe - 335i

Leistung: kW 225 (PS 306)

Baujahr: 04 / 2007

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

94

Freitag, 4. November 2016, 01:02

Hallo zusammen,

ich war am 22.10.2016 mit meinem 6HP19 Getriebe bei Simon zur Getriebespülung. Der Wagen (E92 335i) hatte zu dem Zeitpunkt ca. 160.000km runter. Es schaltete insgesamt weich, aber es gab öfters einen Ruck im Stand beim Gang einlegen und beim Schalten in den nächsthöheren Gang mit wenig Gas. Dies störte mich vor allem bei Stadtfahrt sehr.


Die Getriebespülung:
Es waren zwar 300km Anfahrt, aber nach den ganzen positiven Bewertungen wusste ich: Da muss ich hin!
In Stuttgart/Zuffenhausen angekommen (Porsche Werk direkt nebenan), war ich erst nicht sicher ob ich richtig bin, da keine Werkstatt oder ähnliches zu sehen war.
Dann kam Simon aber heraus und öffnete mir das Tor zu seinem Innenhof wo eine kleine Werkstatt war.

Also Simon ist ein echt kompetenter Typ was Getriebe betrifft. Er weiß über alles Bescheid, jeder Handgriff sitzt und jede Frage wird beantwortet.
Man merkt auch, dass er schon einige dieser Getriebe zerlegt und gespült hat. Es ging schnell und ohne Probleme. Ich konnte während der ganzen Aktion zuschauen, (blöde) Fragen stellen und sogar mithelfen bei ein paar Kleinigkeiten.
Zwischendurch gab es noch einen Kaffee :thumbsup:


Das Ergebnis:

Nachdem wieder alles zusammengebaut war, wurden noch die Getriebeadaptionswerte zurückgesetzt und dann ging es zur Anlernfahrt. Ich war anfangs noch etwas enttäuscht, weil ich gedacht hatte, dass man die Schaltvorgänge garnicht mehr merkt.
Nach ein paar Kilometern wurde es aber immer besser, jedoch nicht 100% butterweich (vielleicht 80%). Simon meinte, dass man dem Getriebe ein paar Tage und Kilometer mit mehreren Schaltvorgängen geben sollte, bis es sich komplett adaptiert hat.
Und so war es auch. Inzwischen schaltet das Getriebe absolut weich ohne irgendwelche Rucke. Die meisten Schaltvorgänge sieht man nur anhand vom Drehzahlmesser. Ein Traum!


Fazit:
Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der ein Automatikgetriebe hat :D
Auch wenn man von weiter her kommt, lohnt sich der Weg. Man weiß einfach, dass hier sauber gearbeitet wird und ein Profi am Werk ist.


Fotos:
Im Anhang sind noch ein paar Fotos der Aktion (leider nicht so gut geworden).
Das alte Öl war schon ziemlich schwarz (Normalerweise ist es gelb durchsichtig).
»Jonas225« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (785,33 kB - 135 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
  • 2.jpg (674,62 kB - 129 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
  • 3.jpg (762,05 kB - 118 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 21:57)
  • 4.jpg (764,1 kB - 110 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Januar 2017, 23:55)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Niels330xd (04.11.2016), Freemaxx (04.11.2016), 330 Limo (04.11.2016), DonSimon (04.11.2016)

DonSimon

Automatik-Fan

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Weitere Fahrzeuge: E89 sDrive 3.0, E46 330xi

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

95

Freitag, 4. November 2016, 09:59

Moin Jonas,

danke für dein Feedback und die Bilder - freut mich sehr, dass es jetzt so ist, wie du es dir gewünscht hast!

Ich hab ja jetzt schon ein paar Getriebe gemacht und es ist echt interessant:
Die 6HP19 Getriebe brauchen allgemein länger, bis sie sich komplett adaptiert haben.
Bei den 6HP26 Getrieben geht es deutlich schneller, da ist eigentlich direkt nach der Adaptionsfahrt schon alles top.

Sei's drum... Hauptsache das Ergebnis passt.

Es ist wirklich jedesmal aufs neue ein tolles Gefühl, wenn der Wagen danach sauber schaltet und der Besitzer glücklich ist :D

Ach und ich muss noch zu meiner Ehrenrettung sagen:
Das Bild auf dem die Mechatronik in der Kiste auf dem Vlies liegt, wurde direkt nach Ausbau gemacht, deshalb sieht das alles so schmuddelig aus.
Die Mechatronik wurde vor dem Einbau natürlich gereinigt :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jonas225 (04.11.2016), ne0 (11.11.2016)

Mfetischist

Anfänger

Beiträge: 1

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Weitere Fahrzeuge: BMW 650i AC Schnitzer

Wohnort: Hanau

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 6. November 2016, 11:24

Ich wollte mal als nicht 3er Fahrer 8) auch meine Erfahrung zum Getriebeölwechsel bei Simon berichten.

Es handelt sich um einen E64 650i Bj. 2008 85tkm.



Nachdem ich mich nun dazu entschlossen hatte, einen Getriebeölwechsel
durchführen zu lassen und sehr viele positive Rezensionen diesbezüglich
über den User DONSIMON gelesen habe, bin ich nun sehr glücklich über meine Entscheidung und alles was ich vor dem Wechsel zu bemängeln hatte, tritt seitdem
nicht mehr auf.



Das sporadische Rucken beim Schalten, das schlecht zu steuernde Getriebe
mit dem Gaspedal, sowie unwillkürliches ungewolltes Schalten, ist nun
alles Schnee von gestern.

Ebenso spürt man das Schalten so gut wie gar nicht mehr, was bedeutet, dass nochmal einiges an Komfort hinzugekommen ist.



Nicht nur die Fachkompetenz, auch seine Person ist sehr angenehm, dass
man sich vor Ort bzw. sein Auto bei ihm gut aufgehoben fühlt.



Habe machen lassen:



Getriebeöwechsel, neue Wanne mit Filter, neue Dichtungen,
Getriebespülung und zurücksetzen der Adaptionswerte. Differentialöl,
habe ich zu guter letzt, auch mitwechseln lassen.




Danke Simon :thumbup:

noobcrusher

Immer gut gelaunt :)

Beiträge: 99

Modell: E91 - Touring - 330xd

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 12 / 2011

Weitere Fahrzeuge: BMW F800 GS, 2er Active Tourer, Volvo V40

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 9. November 2016, 18:39

Hallo zusammen!
Nachdem ich letzten Monat (glaube ich?!) und mittlerweile 2000km gefahren bin kann ich ein Fazit ziehen.
Bin sehr froh das ich bei Simon war, zur Person muss ich denke ich nichts sagen, da meine Erfahrungen sich mit denen hier decken :)

Mein Getriebe ruckelte häufiger beim Rangieren und das Schalten war auch nicht so ganz weich.
Da ich nicht wusste wie der Vorbesitzer gefahren ist und der Km Stand für die 4 Jahre recht gering war, fand ich das es an der Zeit war das Öl zu wechseln.

Auf Empfehlung vom Simon haben wir auch gleich das VTG Öl gewechselt und in beiden Fällen war es tatsächlich notwendig. Schwarze Brühe.

Als dann alles fertig war, wollte mein Getriebe die Adaptierung nicht auf Anhieb annehmen aber mittlerweile fährt es soweit.

Auch wenn man es mit technischem Verständnis selber machen kann und ich früher auch schon mal gemacht habe, kann ich nur raten es beim Simon zu machen.
Er hat Routine, jeder Handgriff sitzt und ich würde es alleine nicht in dieser kurzen Zeit hinbekommen :)

In diesem Sinne, danke Simon! 8)
Kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ne0 (11.11.2016)

realmccoy

Anfänger

Beiträge: 5

Modell: E91 - Touring - 330xd

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 11 / 2006

Wohnort: Schweiz, Aargau

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

98

Montag, 5. Dezember 2016, 21:09

N'abend allerseits

Am vergangenen Samstag habe ich mich auch mal Richtung Stuttgart bewegt und bin bei Simon aufgeschlagen.
Mein 330xd hat kein Problem mit dem Getriebe, aber da ich ihn relativ frisch habe, wollte ich was Gutes machen und vorsorglich die Öle des Antriebsstrangs Komplet tauschen.
Also habe ich mich bei Simon gemeldet und einen Termin aus gemacht.
Nach dem ich kurz die richtige Adresse suchen musste, wurde ich freundlich empfangen.
Simon hat mir alles detailliert und kompetent erklärt und nicht wenige professionell die Arbeiten ausgeführt.
Wie gesagt, ich war der Meinung, meine Automatik sei ok, bis Simon sein Magie angewendet hat und mich eines Besseren belehrte. Obwohl wir fest gestellt haben das wohl schon mal ein Service ausgeführt wurde, haben die 120000 km Schweizer Autobahn doch ihre Spuren hinterlassen.
Langer Rede kurzer Sinn, das Getriebe schalten deutlich weicher und verschliffener, und wenn man nicht darauf achtet, merkt man den Gangwechsel maximal noch an der Drehzahl.

Herzlichen dank an Simon! :juhu:
Das war Spitze!
Gruss aus der Schweiz
Michael

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DonSimon (08.01.2017)

Stivikivi

Schüler

Beiträge: 132

Modell: E90 - Limousine - 320i

Leistung: kW 110 (PS 150)

Baujahr: 08 / 2005

Weitere Fahrzeuge: Aktuell E60 - Limousine - 530i Leistung: kW 170 (231 PS) Baujahr 02 / 2004 Nebenbei E60 - Limousine - 550i Leistung: 270 kW (367 PS) Baujahr 03/2008

Wohnort: Wiesbaden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:09

Huhu Simon, hätte da auch mal eine ganz Offizielle Frage an dich.

Wie stehst du aktuell zu dem Thema Getriebeölspülung? ZF empfielt dies ja nicht nach der Tim Eckardt Methode. Generell empfielt ZF ja keine Spülung.

Wieso führst du diese durch? Und wie ist deine Meinung dazu?

Gruß
Steven
Aus Wiesbaden, bei Fragen zu Nachrüstungen PN 8)

DonSimon

Automatik-Fan

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Weitere Fahrzeuge: E89 sDrive 3.0, E46 330xi

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:37

Hi Steven,

ich führe Getriebespülungen durch. Das ist keine Wunderwaffe und "heilt" keine Getriebe.
Es hat einen ganz einfachen Hintergrund: Den vollständigen Ölaustausch des Getriebeöls.

Die Spülung wird ja nicht mit Hochdruck durchgeführt (auch nicht bei den Geräten, die von Tim Eckardt vetrieben werden).
Der Spülvorgang selbst ist einfach nur dafür gut, dass das alte Öl komplett entfernt wird und durch frisches ersetzt.

Beim Öl-Ablassen bleiben Wandler und ATF-Kühler noch mit dem alten Öl voll. Daher also die Spülung.
Mit einen Standard-Ölwechsel bekommt man beim 6HP-Getriebe nur 5 von 10 Litern Altöl heraus.

ZF bietet die Spülung übrigens sehr wohl an. Das ist nur von Niederlassung von Niederlassung unterschiedlich (und kostet Aufpreis).
Der Ölwechsel bei ZF ist schon ne gute Sache, da hier der Wandler mit Druckluft leergedrückt wird. So bekommen die auch ohne Spülung ca. 80% des alten Öls heraus.
Ist halt Geschmackssache und ich persönlich mag nicht mit Druckluft in eine Ölleitung reinpusten ;-)

Ich stehe mit ZF in Kontakt und habe auf der Automechanika-Messe 2016 in Frankfurt einige gute Gespräche gehabt.
Spülung ist völlig in Ordnung, Methode eigentlich egal, solange alles alte rauskommmt.

Was aber wirklich wichtig ist:
- Verwendung von korrektem Öl nach Spezifikation ZF bzw. BMW
- Hochwertige Ersatzteile (ZF)
- Neue Mechatronikdichtungen (das ist meine persönliche Meinung)
- Korrektes Einstellen des Ölstands (exakte Temperatur)
- Sauberes und gewissenhaftes Arbeiten

Dann bekommt man ein sehr gutes Ergebnis. :)

Mit einem einfachen Ölaustausch von 5 Litern macht man zwar nichts falsch, aber eine Verbesserung des Schaltverhaltens erreicht man damit meist nicht.
Die meisten wissen gar nicht, wie gut die 6HP-Getriebe schalten können - bis sie z.B. bei mir waren ;)

Ich hoffe, das beantwortet in Kürze deine Frage?

Beste Grüße
DonSimon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DonSimon« (8. Januar 2017, 15:45)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stivikivi (08.01.2017), Maniac79 (08.01.2017), HAFDiv28 (09.01.2017)

Stivikivi

Schüler

Beiträge: 132

Modell: E90 - Limousine - 320i

Leistung: kW 110 (PS 150)

Baujahr: 08 / 2005

Weitere Fahrzeuge: Aktuell E60 - Limousine - 530i Leistung: kW 170 (231 PS) Baujahr 02 / 2004 Nebenbei E60 - Limousine - 550i Leistung: 270 kW (367 PS) Baujahr 03/2008

Wohnort: Wiesbaden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 8. Januar 2017, 16:06

Hallo Simon,

Danke das du dir die Zeit genommen hast meine kurze Frage mit einer ausführlichen Antwort zu beantworten :)

Hast PN.

Gruß
Steven
Aus Wiesbaden, bei Fragen zu Nachrüstungen PN 8)

noobcrusher

Immer gut gelaunt :)

Beiträge: 99

Modell: E91 - Touring - 330xd

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 12 / 2011

Weitere Fahrzeuge: BMW F800 GS, 2er Active Tourer, Volvo V40

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

102

Montag, 9. Januar 2017, 19:45



Was aber wirklich wichtig ist:
- Verwendung von korrektem Öl nach Spezifikation ZF bzw. BMW
- Hochwertige Ersatzteile (ZF)
- Neue Mechatronikdichtungen (das ist meine persönliche Meinung)
- Korrektes Einstellen des Ölstands (exakte Temperatur)
- Sauberes und gewissenhaftes Arbeiten

Dann bekommt man ein sehr gutes Ergebnis. :)



Und beim Simon kannst du dir sicher sein das du das oben aufgezählte bekommst.
War selbst dabei und bin zufrieden! :thumbup:
Kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten :)

kleinshorty

Anfänger

Beiträge: 10

Modell: E91 - Touring - 335d

Leistung: kW 210 (PS 286)

Baujahr: 04 / 2007

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:31

Also ich war letzten Monat beim Simon und wir haben zusammen den Ölwechsel durchgeführt. Ich muss sagen echt top :thumbsup:
Freundlich, weiß was er macht Arbeitet Sauber und Sehr gut =)
Normalerweiße habe ich kein gutes gefühl wenn jemand an meinem Auto schraubt, aber bei ihm würde ich guten gewissens mein Auto auch stehen lassen.

Zum Service bei ihm:
Ich war bei Ihm und wir haben zusammen die Spülung unternommen und anschließend die Testfahrt gemacht. Alles so weit sehr gut.
Laufe der nächsten Tage ist mir jedoch ein kleiner ölfleck unterm Auto aufgefallen.
Habe dann Simon Kontaktiert und wir haben die Ursache schnell gefunden. (Ölwanne/Filter hatte einen Produktionsfehler sowas passiert auch bei ZF)
Simon hat sich anschließend für mich am Sonntag zeit genommen und ich bin nochmal zu ihm gefahren.
Ölwanne nochmals gegen eine neue getauscht und neues Öl rein und jetzt ist alles dicht. :juhu:

Mein Fazit:
Echt zu empfehlen, günstiger wie ZF und co. macht seine Arbeit sehr gut und bei Problemen reagiert er Sofort und bietet sofort eine Lösung an.
Kann mich also in der Erfahrunge den anderen anschließen =)

Zum Getriebe: 175tkm mit der ersten Ölfüllung:
-leichtes bis mittleres rucken in den unteren gängen.
Seit dem Wechsel :D :
-kein rucken mehr, komplett saubere schaltvorgänge

Simon wir sehen uns wieder :love:

Gruß
Shorty

MathMarc

Nockenwellenbeleuchter

Beiträge: 3 718

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:13

@DonSimon:
Es fällt mir gerade ein - interessiert vielleicht früher oder später auch den einen oder anderen E9x Fahrer:

Hast du schon mal ein 8HP gemacht?

E87Andy

+4, jetzt mit E91!

Beiträge: 394

Modell: E91 - Touring - 325d

Leistung: kW 145 (PS 197)

Baujahr: 11 / 2007

Wohnort: Gummersbach

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

105

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:30

Normalerweiße habe ich kein gutes gefühl wenn jemand an meinem Auto schraubt, aber bei ihm würde ich guten gewissens mein Auto auch stehen lassen.

Das ist glaube ich das beste Kompliment was man einem Schrauber machen kann :thumbup:

DonSimon

Automatik-Fan

  • »DonSimon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Weitere Fahrzeuge: E89 sDrive 3.0, E46 330xi

Wohnort: Stuttgart-Zuffenhausen

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 12. Januar 2017, 09:38

@DonSimon:
Es fällt mir gerade ein - interessiert vielleicht früher oder später auch den einen oder anderen E9x Fahrer:

Hast du schon mal ein 8HP gemacht?


Ja, habe ich :-)
Unter anderem war der Forums-User Alpina_B3_Lux mit seinem F11 bei mir.
War ne saubere Aktion, er hat auch einen kleinen Bericht hier reingeschrieben (Seite 5, Beitrag 73).

Beitrag 73

Auch mit Aisin-Warner Getrieben hab ich in letzter Zeit öfter zu tun.
Ich habe tatsächlich nen Audi Q7 in meine Garage reingequetscht und da die 8-Gang Aisin-Warner Automatik gespült.
War auch wieder einfach schön, dass der Besitzer es eigentlich nur vorbeugend machen wollte und dann aber echt eine spürbare Verbesserung erreicht wurde.

Die Aisin-Getriebe bekommen natürlich ein anderes Öl, aber um sowas kümmere ich mich ja dann. :)