Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


Trusty1

Anfänger

Beiträge: 30

Modell: E91 - Touring - 320d

Leistung: kW 120 (PS 163)

Baujahr: 07 / 2006

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

217

Sonntag, 19. November 2017, 21:03

Vielleicht mal ein kleiner Bericht von mir hier aus Norwegen?
Mir fällt seit langer Zeit auf, daß die Ökofaschisten sich auf europäischer Ebene einig sind. Norwegen ist kein EU-Mietglied und setz dennoch sämtliche EU-Regeln um bzw. versucht diese teilweise zu übertreffen.
Der typisch gehirngewaschene Skandinavier möchte als "gut" gelten, als sauber und umweltfreundlich.
Man hat es mit der gleichen Klientel zu tun, wie die "guten", die für offene Grenzen plädieren. Das sind die besonders "guten".
Nicht zu vergessen hierbei, daß es sich hauptsächlich um "gute" Weiber handelt mit einer Horde eierloser Männchen im Schlepptau.
Kommt Euch das bekannt vor?

In Norwegen betreibt man irrsinnig teure Straßenprojekte und stellt im Anschluß eine Mautstation auf.
In Oslo herrschen die Grünen und legen gerade die gesamte Innenstadt lahm. Es soll die größte autofreie Innenstadt einer Hauptstadt der Welt werden.
Das ist geil - denn dann ist man der "guteste" Mensch der Welt. Die denken hier auch, sie leben im "besten Land der Welt".
Kritik ist unerwünscht - insbesondere von Ausländern, außer sie sind möglichst fremd und exotisch, dann hat man voll Verständnis.
Man hat jetzt ein Fahrverbot in der "City" eingeführt und sämtliche Parkplätze mit Blumenkästen und moderner "Kunst" verschönert.
Die im Zentrum tätigen Politiker und reichen Innenstadtbewohner hingegen juckt das nicht, weil sie über kostenlose Garagen verfügen.
Leider müssen jetzt die meisten Geschäfte schließen, weil sie nicht mehr beliefert werden können, doch man hofft auf eine Belebung der Inennstadt einer grünen Oase gleich.

Gleichzeitig hat man die Maut zum Rein- und Rausfahren nach Oslo extrem verteuert und es gibt bald über 30 neue Mautstationen.
Die Verteuerung gilt hauptsächlich in der Zeit von 7-9 und 15-17 Uhr, also dann wenn man arbeiten geht.
Erwähnt sei hier auch die mit Mautstationen einhergehende Schließung von Straßen.
Damit die Mautstationen nicht umfahren werden können legt man drumherum möglichst viele Sackgassen an.
Norwegen ist Weltmeister im Sackgassenbau, denn dann ist man besonders "Gut". Gut zu den Kindern und Anwohnern in den Sackgassen.
An der Maut ist interessant, daß der Dieselfahrer am meisten zahlt. Als zweites der Benziner und umsonst fährt der grüne Elektrofaschist.
Der Dieselfahrer würde auch gerne umsteigen, aber wird seinen Diesel nicht los, weil noch Kredit drauf ist und er gerade durch die Ölkrise arbeitslos geworden ist.
In Norwegen folgt ein Autokredit immer dem Auto. Deshalb kauft niemand ein Auto, wo noch Kredit drauf ist, obwohl es kein Problem wäre.
Mit anderen Worten: Wer sich kein Elektroauto leisten kann/ will wird ärmer.

Tja und selbst wenn, dann müsste man zum Einstieg mit einem Nissan Leaf einen höheren Neukredit aufnehmen als für einen stattlichen BMW.
Ganz zu schweigen von dem krassen Prestigeabstieg mit einer veganverschwulten Genderkarre rumzugurken.
Da ist sie wieder - die Beschneidung und Verschwulung des Mannes. Das ist alles so traurig.
Also kauft man hier natürlich Tesla - was sonst? Gut - ein paar BMW i3 und eGolfs gibt es auch.

Jedenfalls düst der "gute" Elektrofutzie nun überall umsonst rum und das entsprechend mehr, als sonst - kost ja nüscht.

Während man sich ständig über schlechte Luft und Feinstaub empört juckt es keinen, wenn hunderte von Kreuzfahrtschiffen durch den Oslofjord schippern und der Norweger nicht auf seinen Kamin verzichten kann, wo er fleißig Holz verfeuert. Das ist hier völlig ok - Kritik unerwünscht.
Da hilft eigentlich nur Alkohol, aber auch da hält man schön die Hand auf und verbietet das Trinken gleichzeitig wann immer es geht.
Mit Nutten hier das gleiche - verkaufen ist ok aber kaufen wird bestraft.
Geile Autos, Alkohol und Nutten sind unerwünscht, weil männlich und deshalb ein Zeichen der Unterdrückung.
Ein Blick nach Schweden bestätigt dies, weil man dort der Auffassung ist, das viele Männer größere Autos als Frauen fahren (mehr Kohle verdienen) und mit diesen Autos mehr Platz in der Öffentlichkeit einnehmen, als Frauen. Das ist sooo ungerecht und sexistisch.
Im Moment ist eh alles sexistisch und jede noch so dicke Gesichtsfünf meldet sich bei #metoo um zu behaupten auch schön mal vom bösen weißen Mann belästigt worden zu sein. Diese Klientel sitzt in sämtlichen Institutionen und hat uns fest im Griff - leider.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - hier die geballte weibliche Kompetenz:

Die Chefs der norwegischen Regierung



Die Chefin der Grünen in Oslo



Die norwegische Verteidigungsministerin






Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Trusty1« (19. November 2017, 22:51)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

donkr (20.11.2017), southside (20.11.2017), Maniac79 (20.11.2017), jobo1960 (20.11.2017), Der Streiti (20.11.2017)

LMDV

Fortgeschrittener

Beiträge: 548

Modell: E91 - Touring - 320d

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

218

Montag, 20. November 2017, 08:02

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - hier die geballte weibliche Kompetenz: Die Chefs der norwegischen Regierung
Das ist klar. So ähnlich sieht es aber auch im Schland aus, z.B. Diplom Soziologe Dobrindt als Verkehrsminister, aber hier mal ein Beispiel mit Bildern.
Verteidigungsminister in Deutschland, Ursula von der Leyen, Medizinerin
index.php?page=Attachment&attachmentID=142756

Verteidigungsminister in Russland, Sergey Schoigu, Armeegeneral
index.php?page=Attachment&attachmentID=142757

PS: Lustig wird es immer wenn Flinten-Uschi irgendwo in der Verteidigugnsfragen mitreden muss. Es sieht dann plötzlich aus als ob irgendeine Mami ihre Kunder sucht die unter den Schreibtischen der Generäle verstecken spielen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BMW HUSTLER (20.11.2017)

BMW HUSTLER

Richtig geheizt wird mit Diesel

Beiträge: 7 498

Modell: E90 - Limousine - 335d

Leistung: kW 265 (PS 360)

Baujahr: 12 / 2006

Weitere Fahrzeuge: E46 330d Facelift

Wohnort: Mülheim/Ruhr

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

219

Montag, 20. November 2017, 08:39

Sorry, out off Tread....

Die netten Ursula sieht eher aus (wie die meisten unserer hoch qualifizierten/gebildeten vorlogenen Politiker) als wenn die gerade Ihre abgeschriebene Doktorarbeit gefunden hätten & Sie jetzt so tut als wenn Sie es nicht gewesen ist...... :thumbdown:


WAS, ICH ETWA LÜGEN, ALLE ANDEREN JA ABER ICH, NIEMALS......


P.S. Der Russe sieht Aggro aus, mit den ist nicht gut Vodka triken :grinundwech:
Gruß Markus:)


Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
Wir bauen alles für EUCH ein/um
(Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



Unser neuer Abarth 500
Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...



""