Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E90 E91 E92 E93 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Showdown

unregistriert

397

Dienstag, 26. Oktober 2010, 17:28

STG=Steuergerät. ^^

turbomakkus63

Anfänger

Beiträge: 1

Modell: -

  • Nachricht senden

398

Dienstag, 26. Oktober 2010, 17:33

Leistung für Deinen 320D

Hallo Fans!

Bin ein Neuling in diesem Forum und habe vor einer Woche meinen neuen 320d touring bekommen ( so schön mit M-Paket u.s.w ). Hat irgendjemand von Euch Erfahrungen mit einer Leistungssteigerung für den 163 PS Motor gemacht? Evtl. auch mit einer vernünftigen Tieferlegung?

Liebe Grüße, e91dirk
Hallo Dirk,

also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Digi-Tec in Marl gemacht. Die machen gerade BMW wohl sehr viel und sehr gerne.
Allein als ich mit meinem 125i dort war wurden am gleichen Tag einige flanschneue Diesel dort getunt.
Vielleicht rufst Du ja dort mal an, die machen auch gute Preise für Payless Autos, sprich wenn die Autos schon was älter sind.

M.

fabiano

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Modell: -

Leistung: kW 225 (PS 306)

Baujahr: 04 / 2008

Weitere Fahrzeuge: 135i

Wohnort: bei Stuttgart

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

399

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 07:32

Was möchtest du uns damit sagen ??
Ein bischen lesen hier und da hilft nicht zu verstehen, wie ein Motorsteuergerät funktioniert... ;(

maximale performance und lambda 1 ist nicht das gleiche

Das sind die typischen Gedankengänge von "Chiptunern", die ihre Programmierkenntnisse bzw. Ihre "Fachkompetenz" durch kopierte Datensätze erlangt haben... ;(

Zugleich möchte ich dich aber nicht persönlich mit diesem Kommentar angreifen :)
ehm? das "Was möchtest du uns damit sagen ??" hab ich mich gerade auch gefragt ;-)
Lambda 1 ist kein Wert an dem man sich orientieren sollte wenn man Ansprechverhalten, Leistung, Spritersparnis will.. aber genau das sind die punkte die bei den meisten gewollt sind wenn man sein steuergerät optimieren will (chipptuning, box ranhängen, freiprogrammierbares steuergerät und und und). Was ich damit aussagen will ist "Ein Tuner der nur den boost hochdreht und alles auf lambda 1 laufen lässt ist in meinen Augen der größte pfuscher von allen"
Das sind nicht nur typpische gedanken gänge von chipptunern die ihre software nicht selber machen sondern das ist physik.
Natürlich sollte man sich in gewissen situationen bzw teilen der MAP an lambda 1 halten keine Frage, aber das sollten die "curis" regionen sein wo leistung nicht wichtig ist und wo man auf den Straßen auch am meisten Zeit verbringt

E92Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Modell: E92 - Coupe - 335d

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

400

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 08:55

Was möchtest du uns damit sagen ??
Ein bischen lesen hier und da hilft nicht zu verstehen, wie ein Motorsteuergerät funktioniert... ;(

maximale performance und lambda 1 ist nicht das gleiche

Das sind die typischen Gedankengänge von "Chiptunern", die ihre Programmierkenntnisse bzw. Ihre "Fachkompetenz" durch kopierte Datensätze erlangt haben... ;(

Zugleich möchte ich dich aber nicht persönlich mit diesem Kommentar angreifen :)
ehm? das "Was möchtest du uns damit sagen ??" hab ich mich gerade auch gefragt ;-)
Lambda 1 ist kein Wert an dem man sich orientieren sollte wenn man Ansprechverhalten, Leistung, Spritersparnis will.. aber genau das sind die punkte die bei den meisten gewollt sind wenn man sein steuergerät optimieren will (chipptuning, box ranhängen, freiprogrammierbares steuergerät und und und). Was ich damit aussagen will ist "Ein Tuner der nur den boost hochdreht und alles auf lambda 1 laufen lässt ist in meinen Augen der größte pfuscher von allen"
Das sind nicht nur typpische gedanken gänge von chipptunern die ihre software nicht selber machen sondern das ist physik.
Natürlich sollte man sich in gewissen situationen bzw teilen der MAP an lambda 1 halten keine Frage, aber das sollten die "curis" regionen sein wo leistung nicht wichtig ist und wo man auf den Straßen auch am meisten Zeit verbringt



X( wo ist denn nun der Unterschied zwischen box ranhängen und freiprogrammierbares Steuergerät?

Mein Kenntnisstand:

Es gibt eine Steuerung für den Motor welche via OBD - Stecker umgehackt wird ( die einen sagen kann beim BMW Check wieder auf Originalzustand zurückgesetzt werden, die anderen sagen geht nicht oder kann auch bei bestimmten Tunern so fest programmiert werden daß es nicht überschreibbar ist.)
Die einen sagen BMW kann das herausfinden, die anderen sagen geht nicht.

Dann, es gibt Kästchen mit Kabeln die irgendwo im Motor ran oder zwischengesteckt/gelötet/was auch immer wird. Ob nun kleine oder große Kästchen, mit vielen oder wenig Kabeln. Ob die nun 1,2 oder mehrere Signale verändern um dem Motor mehr Leistung abzuverlangen es bleiben zusatzkästchen. Auch Kästchen mit extra Kabel um Abgastemperatur vor, oder nach Turbo, vor oder nach Kat, vor oder nach Partikelfilter zu prüfen - es bleibt ein Kästchen.

Es schreiben so viele Leute rum die mich echt kirre machen.
Der Motor bringt Drehzahlbedingt seine Leistung durch die Menge an Diesel und Luft die verbrannt wird. So einfach ist das!

Damit das Rußfrei abläuft und auch etwas zivilisierter klingt (Mehrfacheinspritzung) gibts die einzelnen Sensoren, die dann sagen: mehr Luft oder mehr Diesel möglich/nötig - in Abhängigkeit zum gewünschten Anspruch des Fahrers der dies durch sein Dieselbedalstellung äußert.

Also heißt es dann ok. Ladedruck, Einspritzzeit (en) Dieselmengen so zu mischen, daß es nicht zu rußig oder zu heiß wird.

Was mir fehlt sind die physikalisch/thermodynamischen mechanischen , was auch immer Grenzen der Hardware, des Motors um halbwegs gesund zu "tunen".

Wenn ich mittlerweile nicht mehr nachvollziehen kann was so gemacht wird. lasse ich das, aber evtl. ist das auch von den Herstellern gewünscht. Ich finde es auch nicht ok einen Motor zu puschen, rechtzeitig zu verkaufen, mit wenig Km und dem nächsten Käufer ein faules Ei ins Nest zu legen. Die Hersteller müssen sich schon dagegen wehren. Denn wenn so eine BMW-Mühle nur 80.000 Km hält hole ich mir lieber was anderes, weil die Dinger anständig von Langweilern gefahren wurden oder nicht tunbar sind.

Was will ich damit sagen: Ich weiß es nicht mehr.

Auch so was: "Also, das ist defenitiv so, daß der Motor hält, glaube ich" - Sätze.

Also meine damals auch grenzwertig angepassten Autos haben sehr lange gehalten (Leistungssteigerung als anpassung ... ) aber alles eingetragen , warmgefahren, etc. da wurde ich damals aufgeklärt wie man mit dem Wagen/Motor umgeht. Heute ist das wohl eher Playstationinfostand...

Apell: Chiptuner, erklärt doch mal genauer und Ergebnisvergleichbarend und redet nicht über Einzelfakten/Statements wo manüber dann den gemachten Weg das Ergebnis ableiten kann, zumindest verweist auf eure Links die dann Aussagefähiger sind.

So, nu gehts mir besser

401

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:00

Jetzt muss ich mich auch einmal erleichtern :)


Hallo Dirk,

also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Digi-Tec in Marl gemacht. Die machen gerade BMW wohl sehr viel und sehr gerne.
Allein als ich mit meinem 125i dort war wurden am gleichen Tag einige flanschneue Diesel dort getunt.
Vielleicht rufst Du ja dort mal an, die machen auch gute Preise für Payless Autos, sprich wenn die Autos schon was älter sind.

M.


Ich denke, dass diese gefakte Digi-Tec Werbung hier völlig am völlig falschen Ort platziert wurde. Ich weiss, Ebay hat kein Forum, wo man derart Werbung machen darf, oder etwa doch 8| !??!

Zitat von »fabiano«


ehm? das "Was möchtest du uns damit sagen ??" hab ich mich gerade auch gefragt ;-)
Lambda 1 ist kein Wert an dem man sich orientieren sollte wenn man Ansprechverhalten, Leistung, Spritersparnis will.. aber genau das sind die punkte die bei den meisten gewollt sind wenn man sein steuergerät optimieren will (chipptuning, box ranhängen, freiprogrammierbares steuergerät und und und).


Da stimme ich dir voll ung ganz zu!

Zitat von »fabiano«


Was ich damit aussagen will ist "Ein Tuner der nur den boost hochdreht und alles auf lambda 1 laufen lässt ist in meinen Augen der größte pfuscher von allen"


Dem stimme ich ebenfalls zu 100% zu!

Zitat von »fabiano«

Das sind nicht nur typpische gedanken gänge von chipptunern die ihre software nicht selber machen sondern das ist physik.


Korrekt :)

Zitat von »fabiano«

Natürlich sollte man sich in gewissen situationen bzw teilen der MAP an lambda 1 halten keine Frage, aber das sollten die "curis" regionen sein wo leistung nicht wichtig ist und wo man auf den Straßen auch am meisten Zeit verbringt


Man sollte nur wissen, welches STG man vor sich hat und programmiert, denn nicht alle STG's arbeiten gleich bzw. haben die gleichen internen Funktionen. Aus diesem Grund ist es wichtig, mit den Werkzeugen des Herstellers (hier BMW) zu arbeiten. Deswegen sollten Software, Softwarestände (auch anderer STG's wie EKP, etc.), Hardware oder STG Beschreibungen (.a2l, etc.) definitiv vorhanden sein. Denn nur dann kann man auch ein Tuning individuell programmieren und zwar in den Grenzen, die BMW im STG hinterlegt hat. Nur dieser Weg führt zum Erfolg und zu einer Dauerhaltbarkeit!!

Zitat von »E92Fan«


Mein Kenntnisstand:

Es gibt eine Steuerung für den Motor welche via OBD - Stecker umgehackt wird ( die einen sagen kann beim BMW Check wieder auf Originalzustand zurückgesetzt werden, die anderen sagen geht nicht oder kann auch bei bestimmten Tunern so fest programmiert werden daß es nicht überschreibbar ist.)
Die einen sagen BMW kann das herausfinden, die anderen sagen geht nicht.


Fakt ist: Wenn die BMW Werkstatt!!! ein STG Update macht wird der STG Datensatz durch einen original BMW Datensatz ersetzt! Fest programmieren geht nicht, sonst würde es BMW doch selbst machen - Klar oder ;) ? Die BMW Werkstatt!!! kann ein Tuning NICHT herausfinden, das BMW Werk!!! hingegen schon. BITTE MERKEN!!!


Zitat von »E92Fan«

Dann, es gibt Kästchen mit Kabeln die irgendwo im Motor ran oder zwischengesteckt/gelötet/was auch immer wird. Ob nun kleine oder große Kästchen, mit vielen oder wenig Kabeln. Ob die nun 1,2 oder mehrere Signale verändern um dem Motor mehr Leistung abzuverlangen es bleiben zusatzkästchen. Auch Kästchen mit extra Kabel um Abgastemperatur vor, oder nach Turbo, vor oder nach Kat, vor oder nach Partikelfilter zu prüfen - es bleibt ein Kästchen.


AUCH WICHITIG, BITTE UNBEDINGT MERKEN:

- Jede STG Box manipuliert die Ladedrucküberwachung indem es viel weniger Ladedruck an das Steuergerät meldet als wirklich vorhanden ist.
- Das Motorsteuergerät weis somit gar nicht dass mehr Ladedruck vorhanden ist und steuert den Zündzeitpunkt und die Einspritzung erst mal so als ob alles normal wäre.
- Bald merkt das STG über die Lambdasonden dass der Motor viel zu wenig Diesel bekommt und lernt dauerhaft dass es bei diesem Ladedrucksignal mehr Diesel einspritzen muss.
- Wenn jetzt zwischen den Stufen hin und her geschaltet wird, werden immer die Katalysatoren dauerhaft beschädigt und müssen um den nächsten TÜV zu bestehen, teuer ersetzt werden !
- Das gefährlichste ist aber dass das Steuergerät mit jeder Box das Motordrehmoment falsch berechnet und somit werden sämtliche Motorschutzfunktionen außer Kraft gesetzt weil allesamt auf Drehmomentfunktionen basieren.
- Lebensgefährlich wird es auch in gefährlichen Fahrsituationen wo das DSC Leben rettet, denn dann funktioniert das wichtigste Zusammenspiel von DSC, ABS und Motorsteuergerät nicht mehr richtig weil das Motorsteuergerät mit Box auf dem CAN-Bus falsche Drehmomentinformationen übermittelt.

Das ist de Wahrheit, oder wie auch immer :)

Wer es nicht glauben möchten darf gerne den Motor fühlen lassen, in dem er sich eine Box einbaut. Wie sagt Mercedes: Das Beste oder Nichts! Ich denke das trifft es am Besten!!

Zitat von »E92Fan«

Es schreiben so viele Leute rum die mich echt kirre machen.
Der Motor bringt Drehzahlbedingt seine Leistung durch die Menge an Diesel und Luft die verbrannt wird. So einfach ist das!
Damit das Rußfrei abläuft und auch etwas zivilisierter klingt (Mehrfacheinspritzung) gibts die einzelnen Sensoren, die dann sagen: mehr Luft oder mehr Diesel möglich/nötig - in Abhängigkeit zum gewünschten Anspruch des Fahrers der dies durch sein Dieselbedalstellung äußert.
Also heißt es dann ok. Ladedruck, Einspritzzeit (en) Dieselmengen so zu mischen, daß es nicht zu rußig oder zu heiß wird.


Du meinst die Lambdasonden ;) !

Zitat von »E92Fan«

Was mir fehlt sind die physikalisch/thermodynamischen mechanischen , was auch immer Grenzen der Hardware, des Motors um halbwegs gesund zu "tunen".


Ist alles von BMW, bzw. deren Zulieferern überprüft und die Grenzen, stehen zumindest ab EDC 16 im STG drin :) Wie bereits gesagt, mann mus nur wissen wo Sie stehten :thumbsup:
Das ist die Kunst (bitte auch den Beitrag von weiter oben beachten) von einem Werkstuning, was hält und hält!

Zitat von »E92Fan«


Wenn ich mittlerweile nicht mehr nachvollziehen kann was so gemacht wird. lasse ich das, aber evtl. ist das auch von den Herstellern gewünscht. Ich finde es auch nicht ok einen Motor zu puschen, rechtzeitig zu verkaufen, mit wenig Km und dem nächsten Käufer ein faules Ei ins Nest zu legen. Die Hersteller müssen sich schon dagegen wehren. Denn wenn so eine BMW-Mühle nur 80.000 Km hält hole ich mir lieber was anderes, weil die Dinger anständig von Langweilern gefahren wurden oder nicht tunbar sind.

Was will ich damit sagen: Ich weiß es nicht mehr.

Auch so was: "Also, das ist defenitiv so, daß der Motor hält, glaube ich" - Sätze.

Also meine damals auch grenzwertig angepassten Autos haben sehr lange gehalten (Leistungssteigerung als anpassung ... ) aber alles eingetragen , warmgefahren, etc. da wurde ich damals aufgeklärt wie man mit dem Wagen/Motor umgeht. Heute ist das wohl eher Playstationinfostand...

Apell: Chiptuner, erklärt doch mal genauer und Ergebnisvergleichbarend und redet nicht über Einzelfakten/Statements wo manüber dann den gemachten Weg das Ergebnis ableiten kann, zumindest verweist auf eure Links die dann Aussagefähiger sind.

So, nu gehts mir besser


So ich hoffe, dass nun ALLE ein besseres Verständnis zu Thema Chiptuning haben :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DomFFM« (27. Oktober 2010, 11:06)


E92Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Modell: E92 - Coupe - 335d

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

402

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 16:37

Jetzt muss ich mich auch einmal erleichtern :)


Hallo Dirk,

also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Digi-Tec in Marl gemacht. Die machen gerade BMW wohl sehr viel und sehr gerne.
Allein als ich mit meinem 125i dort war wurden am gleichen Tag einige flanschneue Diesel dort getunt.
Vielleicht rufst Du ja dort mal an, die machen auch gute Preise für Payless Autos, sprich wenn die Autos schon was älter sind.

M.


Ich denke, dass diese gefakte Digi-Tec Werbung hier völlig am völlig falschen Ort platziert wurde. Ich weiss, Ebay hat kein Forum, wo man derart Werbung machen darf, oder etwa doch 8| !??!

Zitat von »fabiano«


ehm? das "Was möchtest du uns damit sagen ??" hab ich mich gerade auch gefragt ;-)
Lambda 1 ist kein Wert an dem man sich orientieren sollte wenn man Ansprechverhalten, Leistung, Spritersparnis will.. aber genau das sind die punkte die bei den meisten gewollt sind wenn man sein steuergerät optimieren will (chipptuning, box ranhängen, freiprogrammierbares steuergerät und und und).


Da stimme ich dir voll ung ganz zu!

Zitat von »fabiano«


Was ich damit aussagen will ist "Ein Tuner der nur den boost hochdreht und alles auf lambda 1 laufen lässt ist in meinen Augen der größte pfuscher von allen"


Dem stimme ich ebenfalls zu 100% zu!

Zitat von »fabiano«

Das sind nicht nur typpische gedanken gänge von chipptunern die ihre software nicht selber machen sondern das ist physik.


Korrekt :)

Zitat von »fabiano«

Natürlich sollte man sich in gewissen situationen bzw teilen der MAP an lambda 1 halten keine Frage, aber das sollten die "curis" regionen sein wo leistung nicht wichtig ist und wo man auf den Straßen auch am meisten Zeit verbringt


Man sollte nur wissen, welches STG man vor sich hat und programmiert, denn nicht alle STG's arbeiten gleich bzw. haben die gleichen internen Funktionen. Aus diesem Grund ist es wichtig, mit den Werkzeugen des Herstellers (hier BMW) zu arbeiten. Deswegen sollten Software, Softwarestände (auch anderer STG's wie EKP, etc.), Hardware oder STG Beschreibungen (.a2l, etc.) definitiv vorhanden sein. Denn nur dann kann man auch ein Tuning individuell programmieren und zwar in den Grenzen, die BMW im STG hinterlegt hat. Nur dieser Weg führt zum Erfolg und zu einer Dauerhaltbarkeit!!

Zitat von »E92Fan«


Mein Kenntnisstand:

Es gibt eine Steuerung für den Motor welche via OBD - Stecker umgehackt wird ( die einen sagen kann beim BMW Check wieder auf Originalzustand zurückgesetzt werden, die anderen sagen geht nicht oder kann auch bei bestimmten Tunern so fest programmiert werden daß es nicht überschreibbar ist.)
Die einen sagen BMW kann das herausfinden, die anderen sagen geht nicht.


Fakt ist: Wenn die BMW Werkstatt!!! ein STG Update macht wird der STG Datensatz durch einen original BMW Datensatz ersetzt! Fest programmieren geht nicht, sonst würde es BMW doch selbst machen - Klar oder ;) ? Die BMW Werkstatt!!! kann ein Tuning NICHT herausfinden, das BMW Werk!!! hingegen schon. BITTE MERKEN!!!


Zitat von »E92Fan«

Dann, es gibt Kästchen mit Kabeln die irgendwo im Motor ran oder zwischengesteckt/gelötet/was auch immer wird. Ob nun kleine oder große Kästchen, mit vielen oder wenig Kabeln. Ob die nun 1,2 oder mehrere Signale verändern um dem Motor mehr Leistung abzuverlangen es bleiben zusatzkästchen. Auch Kästchen mit extra Kabel um Abgastemperatur vor, oder nach Turbo, vor oder nach Kat, vor oder nach Partikelfilter zu prüfen - es bleibt ein Kästchen.


AUCH WICHITIG, BITTE UNBEDINGT MERKEN:

- Jede STG Box manipuliert die Ladedrucküberwachung indem es viel weniger Ladedruck an das Steuergerät meldet als wirklich vorhanden ist.
- Das Motorsteuergerät weis somit gar nicht dass mehr Ladedruck vorhanden ist und steuert den Zündzeitpunkt und die Einspritzung erst mal so als ob alles normal wäre.
- Bald merkt das STG über die Lambdasonden dass der Motor viel zu wenig Diesel bekommt und lernt dauerhaft dass es bei diesem Ladedrucksignal mehr Diesel einspritzen muss.
- Wenn jetzt zwischen den Stufen hin und her geschaltet wird, werden immer die Katalysatoren dauerhaft beschädigt und müssen um den nächsten TÜV zu bestehen, teuer ersetzt werden !
- Das gefährlichste ist aber dass das Steuergerät mit jeder Box das Motordrehmoment falsch berechnet und somit werden sämtliche Motorschutzfunktionen außer Kraft gesetzt weil allesamt auf Drehmomentfunktionen basieren.
- Lebensgefährlich wird es auch in gefährlichen Fahrsituationen wo das DSC Leben rettet, denn dann funktioniert das wichtigste Zusammenspiel von DSC, ABS und Motorsteuergerät nicht mehr richtig weil das Motorsteuergerät mit Box auf dem CAN-Bus falsche Drehmomentinformationen übermittelt.

Das ist de Wahrheit, oder wie auch immer :)

Wer es nicht glauben möchten darf gerne den Motor fühlen lassen, in dem er sich eine Box einbaut. Wie sagt Mercedes: Das Beste oder Nichts! Ich denke das trifft es am Besten!!

Zitat von »E92Fan«

Es schreiben so viele Leute rum die mich echt kirre machen.
Der Motor bringt Drehzahlbedingt seine Leistung durch die Menge an Diesel und Luft die verbrannt wird. So einfach ist das!
Damit das Rußfrei abläuft und auch etwas zivilisierter klingt (Mehrfacheinspritzung) gibts die einzelnen Sensoren, die dann sagen: mehr Luft oder mehr Diesel möglich/nötig - in Abhängigkeit zum gewünschten Anspruch des Fahrers der dies durch sein Dieselbedalstellung äußert.
Also heißt es dann ok. Ladedruck, Einspritzzeit (en) Dieselmengen so zu mischen, daß es nicht zu rußig oder zu heiß wird.


Du meinst die Lambdasonden ;) !

Zitat von »E92Fan«

Was mir fehlt sind die physikalisch/thermodynamischen mechanischen , was auch immer Grenzen der Hardware, des Motors um halbwegs gesund zu "tunen".


Ist alles von BMW, bzw. deren Zulieferern überprüft und die Grenzen, stehen zumindest ab EDC 16 im STG drin :) Wie bereits gesagt, mann mus nur wissen wo Sie stehten :thumbsup:
Das ist die Kunst (bitte auch den Beitrag von weiter oben beachten) von einem Werkstuning, was hält und hält!

Zitat von »E92Fan«


Wenn ich mittlerweile nicht mehr nachvollziehen kann was so gemacht wird. lasse ich das, aber evtl. ist das auch von den Herstellern gewünscht. Ich finde es auch nicht ok einen Motor zu puschen, rechtzeitig zu verkaufen, mit wenig Km und dem nächsten Käufer ein faules Ei ins Nest zu legen. Die Hersteller müssen sich schon dagegen wehren. Denn wenn so eine BMW-Mühle nur 80.000 Km hält hole ich mir lieber was anderes, weil die Dinger anständig von Langweilern gefahren wurden oder nicht tunbar sind.

Was will ich damit sagen: Ich weiß es nicht mehr.

Auch so was: "Also, das ist defenitiv so, daß der Motor hält, glaube ich" - Sätze.

Also meine damals auch grenzwertig angepassten Autos haben sehr lange gehalten (Leistungssteigerung als anpassung ... ) aber alles eingetragen , warmgefahren, etc. da wurde ich damals aufgeklärt wie man mit dem Wagen/Motor umgeht. Heute ist das wohl eher Playstationinfostand...

Apell: Chiptuner, erklärt doch mal genauer und Ergebnisvergleichbarend und redet nicht über Einzelfakten/Statements wo manüber dann den gemachten Weg das Ergebnis ableiten kann, zumindest verweist auf eure Links die dann Aussagefähiger sind.

So, nu gehts mir besser


So ich hoffe, dass nun ALLE ein besseres Verständnis zu Thema Chiptuning haben :)



Na also ! Weningstens ist mein Interesse wieder geweckt.
Wenn man bestimmte Stecker und Adapter braucht um die Motorsteuerung zu programmieren ok, habe ich als solches verstanden. Wie das funktioniert, daß ein Motor Drehmomente berechnet um zur gewünschten Leistung zu kommen, kann ich mir nicht vorstellen.

Das Zusammenspiel mit sicherheitsrelevanten Systemen ist wichtig, klar. Das Du es hier mal so deutlich ansprichst finde ich toll. Nicht das das ABS denkt Auto steht, obwohl die Räder noch 20 Umdrehungen machen. Klar sollte der Airbag auch unter bestimmten Bedingungen auslösen. Wer weiß schon welches Nebensystem auf Daten des Motors zurückgreift.
Insofern ein dicker Pluspunkt an DomFFM.
Ich fahre ja auch nicht mit Sommereifen im Winter oder Replicas wenn ich echt Leistung umsetzte.

Was mich nur stutzig macht sind die intern abgelegten Höchstwerte. Das sagt mir so erstmal nicht viel. Die Höchstwerte eines Drehzahlbegrenzers der bei 6.000 U/min abregelt obwohl die Ventilfedern zuverlässigen Gasaustausch bis 6.500 U/min zulassen würde kann ich mir vorstellen, auch möglichen Ladedruck von 0,7bar um Systemdichtheit (der kleine Schlauch verträgt aber nur 1,0bar ...) zu sichern.

Nur welche Komponente ist die erste welche durch herantasten an Sicherheitsgrenzen draufgehen könnte. Dann könnte man sich schon mal auf evtl. einen neuen Turbo oder ein anderes Kopfdichtmaterial einstellen.

Daher gehen renomierte Tuner ja hin und verbessern die nächsterreichte Schwachstelle. Nur welche sind dies unter Aspekten wie Druck, Drehzahl, Temperaturkoeffizient, Wann treten Scherkräfte auf die durch anderes Öl abgefangen werden.

Ist doch wie früher Doppelvergaser drauf, und ein Ölkühler dran damit es nicht zu heiß wird. (etwas simpel ausgedrückt ....)

Was mich am 335d wundert ist einfach die Tatsache, daß der im Serienzustand schneller ist als die ganzen anderen 3l Diesel und selbst Verfolger im Windschatten abzieht und bisher nur 2 Carrera schneller waren. Das soll halten?

Die früheren Wirbel/Vorkammerdiesel brauchten keinen Drehzahlbegrenzer da die Zündgeschwindigkeit höhere Drehzahlen nicht zulies. Durch Direkteinspritztechnik ists besser geworden, aber Druck bis 5.000 Touren beim Diesel ist für mich echt neu.
Auf der einen Seite juckt es mich noch mehr haben zu wollen auf der anderen Seite kann ichs kaum glauben was da so möglich ist.

Früher bei Oettinger und Nothelle und Kellners habe ich mir vorm Tuning immer die Prüfstandsausdrucke angesehen. Insofern waren meine danach erfogten Diagramme und Fahrleistungen bestätigt. Heutzutage sieht man nur zuwenig glaubhafte Kurven und Infos ob die Leistung nicht durch wahnsinnige Rußbildung erkauft wird, die man dank DPF nicht mehr sieht. Aber nach ein paar Km ist der Filtervoll und noch später kaputt...

@ DomFFM : wo sitzt Du, daß ich evtl. mal vorbeikommen kann. Machst Du Benziner oder auch Diesel?

Mal sehen ob man von den anderen Tunern etwas liest und Stellungnahmen hereinbekommt.

Ich hatte auch mal einen PD Diesel getunt (Box) - der russte wie Sau und die Kupplung war schnell hinüber, außerdem ging der Verbrauch hoch, und die Leistung kam plötzlich und dann sehr vehement. Das zu meinen TDI-Box Tuning.
Daraufhin zu Nothelle. Nothelle hat dann einen anderen Chip eingesetzt (damals war er noch in MH, und ja es war ein anderer Chio, davon hatte er eine ganze Schachtel mit unterschiedlichen Leistungverläufen) ) und der Motor lief wie das Original, etwas mehr Russ aber bis auf 2PS die gleiche Box-Leistung.

Insofern glaube ich Zusatzbox-Dingern selber garnicht. Mittlerweile kann ich auch zugeben daß meine Box damals K.ck. war.

Gruß Andreas


PS: THX an DomFFM, zum einen wg. seiner Mühe, den Statement und zum anderen, daß er sich Zeit genommen hat einem alten und alternden Ex-Tuning-Freak wieder upzudaten, und das per internet. Das ist für mich, wie auch seine inhaltliche Stellungnahme, Grund ans optimieren an die eigenen Bedürfnisse in der Leistungsentfaltung bei IHM anzuklopfen. :thumbsup:

afru

Profi

Beiträge: 1 580

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 07 / 2006

Weitere Fahrzeuge: Opel Insignia

Wohnort: Sauerland

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

403

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 17:08

DoMFFM
Danke,sehr guter Beitrag.Auch wenn ich kein Chiptunning brauche würde ich wenn dann zu nem ordentlichen Tunner fahren.

fabiano

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Modell: -

Leistung: kW 225 (PS 306)

Baujahr: 04 / 2008

Weitere Fahrzeuge: 135i

Wohnort: bei Stuttgart

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

404

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 18:52

"Wie das funktioniert, daß ein Motor Drehmomente berechnet um zur gewünschten Leistung zu kommen, kann ich mir nicht vorstellen."
garnicht?
Leistung ist Schall und Rauch, die Variablen die man zur gemischbildung hat erzeugen drehmoment, Leistung resultiert aus drehmoment und drehzahl


"Was mich nur stutzig macht sind die intern abgelegten Höchstwerte. Das sagt mir so erstmal nicht viel. Die Höchstwerte eines Drehzahlbegrenzers der bei 6.000 U/min abregelt obwohl die Ventilfedern zuverlässigen Gasaustausch bis 6.500 U/min zulassen würde kann ich mir vorstellen, auch möglichen Ladedruck von 0,7bar um Systemdichtheit (der kleine Schlauch verträgt aber nur 1,0bar ...) zu sichern."
wenn deine drehmomentkurve ab z.B. 3000rpm abfällt was willst dann bis 6500rpm drehen? Der Begrenzer richtet sich bei nem diesel eher nach sinn und nicht was technisch möglich wäre mit den Teilen.

E92Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Modell: E92 - Coupe - 335d

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

405

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 15:43

"Wie das funktioniert, daß ein Motor Drehmomente berechnet um zur gewünschten Leistung zu kommen, kann ich mir nicht vorstellen."
garnicht?
Leistung ist Schall und Rauch, die Variablen die man zur gemischbildung hat erzeugen drehmoment, Leistung resultiert aus drehmoment und drehzahl


"Was mich nur stutzig macht sind die intern abgelegten Höchstwerte. Das sagt mir so erstmal nicht viel. Die Höchstwerte eines Drehzahlbegrenzers der bei 6.000 U/min abregelt obwohl die Ventilfedern zuverlässigen Gasaustausch bis 6.500 U/min zulassen würde kann ich mir vorstellen, auch möglichen Ladedruck von 0,7bar um Systemdichtheit (der kleine Schlauch verträgt aber nur 1,0bar ...) zu sichern."
wenn deine drehmomentkurve ab z.B. 3000rpm abfällt was willst dann bis 6500rpm drehen? Der Begrenzer richtet sich bei nem diesel eher nach sinn und nicht was technisch möglich wäre mit den Teilen.


?(

Gamer01

Anfänger

Beiträge: 41

Modell: E90 - Limousine - 320d Edition Fleet

  • Nachricht senden

406

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 17:21

Also eigentlich könnt ihr den ganzen billigen misst von Ebay mit dem Chippen oder so nem Kasten irgendwo im Motor vergessen.

oder denkt ihr das wenn sowas möglich wäre würde BMW das nicht selber von Werk aus machen und uns das dann in Rechnung stellen und so noch einen höheren gewinn einfahren....

Wenn ihr richtig tunen wollt dann müsst ihr bei einen guten Tuner fahren und viel Geld investieren und auch da ist max. auch nur eine Steigerung von 10 % drin aber die sache hält dann was sie verspricht und nicht wie der Quatsch von ebay ;)



Noch ne frage von mir ;)

Den 320d gibts ja mit 110 und 120 kw ist in beiden der gleiche Motor drin oder sind das zwei verschiedene Motoren. Meines wissen sind die 2 unterschiedlichen Kw zahlen ja nur von BMW gemacht wurden wegen vielen Firmenkunden die das Auto als Firmenwagen benutzen und es dort irgend so ne regel gibt mit PS begrenzung


Gruß Gamer :)

Beiträge: 578

Modell: E90 - Limousine - 320d

Leistung: kW 135 (PS 184)

Baujahr: 05 / 2010

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

407

Sonntag, 14. November 2010, 01:21

Also eigentlich könnt ihr den ganzen billigen misst von Ebay mit dem Chippen oder so nem Kasten irgendwo im Motor vergessen.

oder denkt ihr das wenn sowas möglich wäre würde BMW das nicht selber von Werk aus machen und uns das dann in Rechnung stellen und so noch einen höheren gewinn einfahren....

Wenn ihr richtig tunen wollt dann müsst ihr bei einen guten Tuner fahren und viel Geld investieren und auch da ist max. auch nur eine Steigerung von 10 % drin aber die sache hält dann was sie verspricht und nicht wie der Quatsch von ebay ;)



Noch ne frage von mir ;)

Den 320d gibts ja mit 110 und 120 kw ist in beiden der gleiche Motor drin oder sind das zwei verschiedene Motoren. Meines wissen sind die 2 unterschiedlichen Kw zahlen ja nur von BMW gemacht wurden wegen vielen Firmenkunden die das Auto als Firmenwagen benutzen und es dort irgend so ne regel gibt mit PS begrenzung


Gruß Gamer :)
Naja es gibt mehr verschiedene PS Zahlen...

Der 320d hat 135kw (184ps) bzw. "EDITION EFFICIENT DYNAMICS" mit 120kw (163ps) ... wer kauft das bitte, (außer Firmen)???
vorher hatte er 130kw (177ps)
und davor gab's 120kw (163ps)
Kann sein, dass es den E90 auch mit weniger ps gab in der 20d ausführung, aber da hatte ich mich noch nicht für BMW, bzw Autos allgemein interessiert ^^
Der Vorteil eines Fahrzeugs mit Frontantrieb ist, dass es beim Rückwärtsfahren Heckantrieb hat

dichter

unregistriert

408

Dienstag, 16. November 2010, 14:51

oder denkt ihr das wenn sowas möglich wäre würde BMW das nicht selber von Werk aus machen und uns das dann in Rechnung stellen und so noch einen höheren gewinn einfahren....


Das wird mit Absicht gemacht, um kosten zu sparen, viele Hersteller bieten gleiche oder sehr ähnliche Motoren in unterschiedliche Leistungstufen an, das ist einfach billiger.
Es geht aber eben nicht nur um die 2 Zahlen wo PS und Nm dahinter steht, zu maximieren. Was nützt es dir wenn du bei 7000U/min 100Ps mehr hast aber bei 2000 noch gerade so anfahren kannst.

Beiträge: 615

  • Nachricht senden

409

Dienstag, 16. November 2010, 16:46

Naja es gibt mehr verschiedene PS Zahlen...

Der 320d hat 135kw (184ps) bzw. "EDITION EFFICIENT DYNAMICS" mit 120kw (163ps) ... wer kauft das bitte, (außer Firmen)???
vorher hatte er 130kw (177ps)
und davor gab's 120kw (163ps)


Es gab auch noch einen E90/E91 320d "Fleet Edition" der hatte 110kw, sprich 150PS.

devis82

Profi

Beiträge: 785

Modell: E92 - Coupe - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 12 / 2012

Wohnort: Refrath

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

410

Samstag, 14. Januar 2012, 09:49

gibts eigentlich neuigkeiten?
biete neuwertige komplette bremsanlage VA fürn 320d zum kleinen preis an....

ssvwss

Anfänger

Beiträge: 50

Modell: E90 - Limousine - 320d

Leistung: kW 130 (PS 177)

Baujahr: 06 / 2008

  • Nachricht senden

411

Mittwoch, 6. Februar 2013, 22:49

Guten Abend,hat jmd Erfahrungen mit Simoneit Racing ?
MfG



""