Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


Bandit0711

Schüler

  • »Bandit0711« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Modell: E91 - Touring - 320i

Leistung: kW 110 (PS 150)

Baujahr: 02 / 2006

Weitere Fahrzeuge: BMW 2002, Suzuki GSF600 Bandit

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Dezember 2012, 02:04

Motortemperatur 105°C - 107°C 320i 110 kW

Hallo zusammen,

habe mir kürzlich einen gebrauchten 320i, EZ 02_2006, 110 kW mit 105.000km auf der Uhr gekauft.

Habe heute mal über das "Geheimmenü" die Kühlmitteltemperatur im Auge behalten. Bin mit gemäßigtem Tempo bei Außentemperatur ca. +1°C auf der Autobahn bis maximal 130 km/h gefahren. Dabei fiel mir auf das die Kühlmitteltemperatur sich auf ca. 105°C einregelt bzw. manchmal auch kurzzeitg 107°C beträgt. Zweimal hatte ich den Fall das die Temperatur schlagartig auf ca. 80°C abgefallen ist, um dann nach kurzer Zeit wieder auf 105°C anzusteigen. Da hat wohl kurz das Thermostat geöffnet.

Gleiches auch bei normaler Stadtfahrt mit etwas Schnellstraße mit maximal 80 km/h.

An einer Tankstelle habe ich dann kurz mal angehalten und die Haube geöffnet. Der Kühlerlüfter war nicht an.

Somit vermute ich das das normale BMW Motor-Strategie ist (aus Verbrauchsgründen etc.?). Kann das jemand bestätigen? Oder hat der Thermostat eventuell was weg?

Grüße

Frank

donkr

Meister

Beiträge: 2 420

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 06 / 2009

Wohnort: Mölln

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Dezember 2012, 03:02

Moin Frank,

keine Angst, das ist alles normal! Dein Wagen passt die Kühlmitteltemperatur dynamisch dem Fahrprofil an.

Viel Gas und Drehzahl -> niedrige Temp -> mehr Leistung
Gleichbleibende und geringe Drehzahl bei wenig Gas -> Hohe Temp -> effizienterer Motorlauf

Grüße
Carsten

Pit45

Fortgeschrittener

Beiträge: 403

Modell: E90 - Limousine - 318i

Leistung: kW 105 (PS 143)

Baujahr: 10 / 2007

Weitere Fahrzeuge: X1xdrive28i

Wohnort: NRW

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Dezember 2012, 18:47

Das dürfte wohl auch einer der Gründe für das Weglassen der Wassertemperaturanzeige sein.
Eine permanent schwankende Anzeige würde wohl viele Fahrer nervös in die Werkstatt fahren lassen.
Man kann es natürlich auch so machen wie Audi und Co. die Anzeige wird so stark gedämpft, daß sie kaum schwankt und somit oftmals Mumpitz anzeigt.
Bei den späteren Benzindirekteinspritzern sind verschiedene Kühlmitteltemperaturen für die unterschiedlichen Betriebszustände normal.
Das dieses auch für die Vorgänger mit Saugrohreinspritzung gilt ist mir jedoch neu



""