Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


Grisu4

Fortgeschrittener

  • »Grisu4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 03 / 2009

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Dezember 2017, 11:58

Kärcher, Nilfisk, Kränzle oder Discounter - Hochdruckreinigerfrage

Hallo Zusammen,

Nach knapp 8 Jahren suche ich Ersatz für meinen King-Craft Aldi HD. Einsatz rund ums Haus und klar, fürs Auto.

Grundsätzlich stellt sich mir die Frage .... nochmals preiswert kaufen (unter 200 Euro)

https://www.idealo.de/preisvergleich/Off…ra-nilfisk.html

https://www.idealo.de/preisvergleich/Off…t-kaercher.html


... oder mehr Geld anlegen (bis 600 Euro)

https://www.oswald-lagertechnik.de/Hochd…AiABEgIj0vD_BwE

Worauf sollte man achten?
Druckschlauchlänge mindestens 5 Meter
Aluminiumpumpe?
Ablassschraube?
Schlauchtrommel?

Die goldene Mitte wäre ein Gerät für etwa 300 Euro

https://consumer.nilfisk.de/de/Products/….aspx?fid=16261

Aluminiumpumpe und Messingzylinderkopf


Wär für Tipps und Anregungen dankbar :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grisu4« (30. Dezember 2017, 12:05)


E87Andy

+4, jetzt mit E91!

Beiträge: 583

Modell: E91 - Touring - 325d

Leistung: kW 145 (PS 197)

Baujahr: 11 / 2007

Wohnort: Gummersbach

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Dezember 2017, 12:12

So wie ich es bisher in den Medien verfolgen konnte, haben die Discounter-Geräte meist das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Sind nur marginal schlechter (allerdings nicht zwingend) als Markengeräte, dafür aber wesentlich günstiger. Natürlich kann man aber auch damit ins Klo greifen :D

Ich würde sagen: entweder günstig Discounter, oder ein richtig teures Gerät für (hoffentlich) die Ewigkeit. Mittelklasse-Geräte von z.B. Kärcher dürften insgesamt wenig Sinn machen.
Mein E91 «»

hidden1011

Erleuchteter

Beiträge: 3 945

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. Dezember 2017, 12:32

Bei 1Std Dauereinsatz gehen die billigen allesamt kaputt. Wenn du den Hochdruckreiniger nur zum Autowaschen benutzt kannst auch einen billigen nehmen, wichtig wäre dann nur der passende Schlauchanschluss für die Schaumlanze.
Gruß Robert

Öltemperaturanzeige statt Momentanverbrauchsanzeige +Tacho anpassen 280kmh, 300kmh und 330kmh.

BirdOfPrey

Meister

Beiträge: 1 958

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:15

Ich abonniere das Thema mal, weil ich im Frühjahr ebenfalls einen neuen kaufen möchten. Ich hatte bisher den Kärcher K7 ins Auge gefasst oder alternativ den Nilfisk (Typ ist mir gerade entfallen).
Mehr als 500€ wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Viel darunter aber auch nicht. Denn da der Hochdruckreiniger auch fürs reinigen von Verbundsteinen herhalten soll, benötige ich einen mit etwas mehr "Wumms".
Wichtig ist mir, neben einem Druck von mind. 150 Bar, einen mind. 10 m langen Hochdruckschlauch, wenn möglich auf einer Trommel, damit ich ihn nicht jedes Mal mit der Hand aufwickeln muss.
Da er aber nicht übermäßig viel benutzt wird, ist ein Wechsel in die Profiliga unnötig.

Kärcher produziert in Deutschland?
Nilfisk in China?

Gruß

Grisu4

Fortgeschrittener

  • »Grisu4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 03 / 2009

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Dezember 2017, 14:04

Hab mich gerade bei Hornbach umgeschaut. Der Nilfisk P160.2 15 Xtra kostet 428 Euro, mit Preisgarantie rund 360 Euro.

https://consumer.nilfisk.de/de/Products/….aspx?fid=16264

Immer noch viel Geld für zweimal im Jahr Terrasse und Pflaster und alle zwei Wochen das Auto nass zu machen ...

Discounter HDs kommen etwa im März ins Angebot.

Schaumlanze hab ich mit Kärcheranschluss. Es gibt aber Adaper für alle Systeme.

Fosto

Anfänger

Beiträge: 17

Modell: E91 - Touring - 325d

Leistung: kW 145 (PS 197)

Baujahr: 06 / 2007

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Dezember 2017, 14:26

Ein Kumpel arbeitet in einer Firma die viel Kärcher usw vertreiben. Laut ihm sind selbst die teureren Geräte aus der Kärcher K Reihe wohl nicht so der Wahnsinn. Das robusteste ist wohl der Kränzle K 10/122, die halten wohl ewig. Hat aber auch seinen Preis.

MathMarc

LonglifeServiceVerweigerer

Beiträge: 5 689

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 170 (PS 231)

Baujahr: 02 / 2006

Danksagungen: 1429

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Dezember 2017, 15:17

Ich habe auch einen günstigen Nilfisk. Der hat auch ausgedehnte Reinigungsaktionen bisher klaglos überstanden.

Random_E90

Fortgeschrittener

Beiträge: 231

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Dezember 2017, 16:29

Bei mir liegt eine potentielle Anschaffung eher noch in einiger Zukunft, aber
ich hatte mich trotzdem schon einmal -just4fun- umgeschaut...

Zuerst kam mir da natürlich auch Kärcher in den Sinn, aber dort muss man mitlerweile
wohl Glück haben, was die Haltbarkeit betrifft :| .
(Insbesondere bei der Pumpe ist immer wieder was von Kunststoff zu lesen...)

Dabei ist man bei den "standard (K)" Varianten schon gut und gerne mit 250-300€+ dabei, was für
mich auch schon viel Geld ist!

Alternativen wären wohl die "Professional" Teile von Kärcher,
oder vllt. auch die "Professional" Serie von Bosch.
Nur die fangen dann bei 500€ eig. erst an :cursing: .

matzusv8

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: -

Baujahr: 12 / 2007

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. Dezember 2017, 19:41

Haben nen Kränzle 1150T seit gut 10 Jahren. Die Investition hat sich mehr als gelohnt. Das Teil wurde von Anfang an nicht wirklich geschont, neben den "Standard-Aufgaben" wie Auto, Terrasse usw auch mehrmals bis zu 10 Stunden am Stück Dauerbetrieb für Hauswände, Hofeinfahrt und sogar nen verstopften Abwasserkanal haben wir mit Hilfe der Kränzle Kanal-Ratte frei bekommen.

Ich bezweifle aber dass die Mehrheit so ein Gerät so verwendet wie wir.

Ich persönlich würde - wenn's nur um Auto und paar Quadratmeter Terrasse geht, in der günstigen Klasse um 100 euro einen nehmen und wenn was größeres ansteht wie ne Hofeinfahrt kann man sich so ein Profi Gerät für ein paar Euro auch leihen. Samt passendem Zubehör.

Die "250-300" Euro Klasse ist für mich nix halbes und nix ganzes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matzusv8« (30. Dezember 2017, 19:50)


liky

Locke im Wind

Beiträge: 527

Modell: E93 - Cabrio - 330i

Leistung: kW 200 (PS 272)

Baujahr: 02 / 2009

Weitere Fahrzeuge: F11 530d

Wohnort: ST

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. Dezember 2017, 19:50

ich habe mehrere Kärcher gehabt und mit allen gabs nur Theater. Selbst nach Garantie-Reparaturen ging der Mist direkt von vorne los. So haben wir uns dieses Jahr einen "günstigen" Nilfisk gekauft (115€) und der läuft jetzt tadellos und hat bisher alles ohne zu zucken mitgemacht. Bisher eine gute Entscheidung ;)

BirdOfPrey

Meister

Beiträge: 1 958

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 31. Dezember 2017, 11:28

Ich persönlich würde - wenn's nur um Auto und paar Quadratmeter Terrasse geht, in der günstigen Klasse um 100 euro einen nehmen ...

Meine Eltern haben jetzt den kleinsten Kärcher (für'n Appel und Ei irgendwo im Baumarkt gekauft). Das Teil leistet seit Jahren seine Dienste. Wird aber zugebenen nicht sonderlich viel benutzt. Denn das Problem: Er schafft es nicht die Verbundsteine im Hof vom Moos zu befreien. Der ist dafür einfach zu schwach.

Zitat

... und wenn was größeres ansteht wie ne Hofeinfahrt kann man sich so ein Profi Gerät für ein paar Euro auch leihen. Samt passendem Zubehör.

Ja, das habe ich dann auch getan. Allerdings empfand ich es als sehr umständlich. Denn ich musste relativ weit fahren, um das Ding abzuholen und weg zu bringen. Schwer sind sie meistens ja auch. Und die Kosten, wenn man das drei/vier mal im Jahr macht, sind auch nicht ganz so ohne.
Vielleicht habe ich aber auch nur den passenden Verleiher in der Nähe nicht gefunden.

Zitat

Die "250-300" Euro Klasse ist für mich nix halbes und nix ganzes.

Sehe ich auch so. Deswegen bin ich ja bereit um die 500€ auszugeben. Dafür sollte man ja eigentlich ein Gerät erwarten dürfen, welches meine Erwartungen erfüllt.


Wie sieht das eigentlich mit dem Arbeitsdruck aus? Kann man das 1:1 vergleichen? Reinigt ein 150 bar Kärcher genauso wie ein 150 bar Nilfisk? Oder ist die Dreckfräse entscheidender?

Grisu4

Fortgeschrittener

  • »Grisu4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 03 / 2009

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Januar 2018, 11:49

Den kleinesten fahrbaren Kränzle bekommt man für knapp unter 400 Euro. Kein nennenswertes Zubehör und "nur" 8 Meter Druckschlauch. Dafür ein Kränzle mit Messingpumpenkopf - wobei man hier auch viel schlechtes zum Service im Defektfall liest, sofern man kein Gewerbetreibender ist. 15m Druckschlauch gibts für 65 Euro.
https://www.j-kesselshop.de/media/pdf/kr…er_prospekt.pdf
https://www.kraenzle.com/consumer/k-1050-ts.html
https://www.kraenzle.com/nc/download/bet…nloadUid%5D=321

In der BDA ab Seite 20 ... Kleine Reparaturen selbst gemacht, immerhin ist scheinbar vieles hier möglich.

https://www.testberichte.de/p/kraenzle-t…estbericht.html


Der Nilfisk P160.2 bietet Alupumpe mit Messingzylinderkopf, kommt mit viel Zubehör und 15 Metern Druckschlauch. Bei Hornbach mit Preisgarantie für dasselbe Geld zu haben.
https://consumer.nilfisk.de/de/Products/….aspx?fid=16264

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Grisu4« (2. Januar 2018, 12:20)


croubie

Schüler

Beiträge: 107

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Januar 2018, 11:57

Wir haben seit 2-3 Jahren einen kleinen Nilfisk, erledigt bis heute super seine Arbeit (Autowaschen usw.) und ist auch recht leise. Hat um die 100€ gekostet.

Wäre ich heute bereit mehr Geld auszugeben, würde ich mir definitiv auch einen Kränzle holen. Ist ja schon mehrfach erwähnt worden.

Edit: Habe mal eben nachgesehen. Wir besitzen den Nilfisk Alto C 125.3-8, schätze aber den gibts nicht mehr. Ist aber auch schon fast 5 Jahre her. :) Unterm Strich wenn günstig, Nilfisk, und bei einer "Investition" Kränzle.

Grisu4

Fortgeschrittener

  • »Grisu4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 03 / 2009

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Januar 2018, 21:53

Wir haben seit 2-3 Jahren einen kleinen Nilfisk, erledigt bis heute super seine Arbeit (Autowaschen usw.) und ist auch recht leise. Hat um die 100€ gekostet.

Wäre ich heute bereit mehr Geld auszugeben, würde ich mir definitiv auch einen Kränzle holen. Ist ja schon mehrfach erwähnt worden.

Edit: Habe mal eben nachgesehen. Wir besitzen den Nilfisk Alto C 125.3-8, schätze aber den gibts nicht mehr. Ist aber auch schon fast 5 Jahre her. :) Unterm Strich wenn günstig, Nilfisk, und bei einer "Investition" Kränzle.
Leider nein ... die aktuellen, kleinen Nilfisk haben nur 6 Meter Druckschlauch. Werd mir beim Händler mal die kleinen Kränzle anschauen. Dort gibts noch den 1132 im Bestand.

DDre

10 Sterne User

Beiträge: 8 431

Modell: -

Leistung: -

Baujahr: -

Wohnort:

Danksagungen: 822

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Januar 2018, 21:57

Ich habe einen Kärcher zum Hauseinzug bekommen, bin Glücklich, das Ding macht was es soll, kann aber auch nichts negatives zu den anderen sagen.
Ebenfalls von Kärcher einen Staubsauger, der ist schon Weltklasse :love:

Grisu4

Fortgeschrittener

  • »Grisu4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 03 / 2009

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:24

Ich habe einen Kärcher zum Hauseinzug bekommen, bin Glücklich, das Ding macht was es soll, kann aber auch nichts negatives zu den anderen sagen.

Das ist natürlich Klasse ... keinen Gedanken daran verschwenden zu müssen :D

BirdOfPrey

Meister

Beiträge: 1 958

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Januar 2018, 09:10

Je mehr ich lese, destso mehr bin ich wieder beim Kärcher (was am Anfang mein Wunschgerät war). Die K7 Serie scheint nicht schlecht zu sein. Zumindest höherwertiger als die kleineren Serien.
Gleichzeitig gibt es viel Zubehör, welches bei den anderen dazu gekauft werden muss, bzw. in der Form so überhaupt nicht existiert. Bei Kränzle z.B. gibt es nur die Dreckfräse, ohne die Schutzhaube drum herum. Und wer schon mal mit einer normalen Dreckfräse den Hof gesäubert hat, weiß, wie man danach aussieht.

Hinzu kommt, dass die Nilfisk oder Kränzle in meiner gewünschten Ausstattung deutlich teurer sind.

Mal schauen, ich weiß es noch nicht ... ist ja noch ein wenig Zeit.

Grisu4

Fortgeschrittener

  • »Grisu4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 274

Modell: E91 - Touring - 330d

Leistung: kW 180 (PS 245)

Baujahr: 03 / 2009

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:34

Ja, das Lesen macht verrückt :rolleyes3:

Ich hätte mir das Kräzle Gerät nicht anschauen dürfen :1: . Spürbar wertigeres Anfassgefühl als die Nilfisk Pro Geräte (zum Vergleich P160.2).

Sowohl die Nilfisk Pro, als auch die Kränzle (angesehen 1050 / 1132) haben Edelstahlkolben und Messingkopf. Vorteile bei den Nilfisk (Preisbereich bis 350 Euro / Kränzle kostet 370) liegen bei der Ausstattung: Druckschlauchlänge, Trommel für Druckschlauch.

Kränzle Zubehör:
https://www.kraenzle.com/fileadmin/Datei…uckreiniger.pdf

Unterschied zu den Nilfisk Modellen bis MC 2C .... hier ist keine Möglichkeit vorgesehen (Lifetimefüllung :whistling: ), um das Öl zu wechseln, bei den Kränzle gibt es ein Schauglas für den Ölstand und die Qualität, sowie Ablasschraube mit Magnet. Kränzle empfiehlt jählich das Öl zu wechseln. 0,1 Liter, 10w40.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Grisu4« (4. Januar 2018, 15:39)




Ähnliche Themen

""