Kfz-Versicherungsvergleich
BMW E9X bei Amazon
E90 E91 E92 E93 FAQ









Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW E90 E91 E92 E93 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hoagie

Schüler

  • »hoagie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Modell: E90 - Limousine - 320d

Weitere Fahrzeuge: BMW Z3

Wohnort: Gießen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. April 2018, 11:48

Kaufberatung E93 Sechszylinder

Hallo Forengemeinde.

Ich hatte von 2007 bis Ende 2016 einen 320D und war anfangs hier im Forum auch rege aktiv.

Wegen Familienzuwachs musste die Limousine einem Gran Tourer (220D X-Drive) weichen - ein tolles Familienauto. Nur das Dreier-Feeling fehlt. Daher überlege ich, meinen Z3, der sowieso fast gar nicht mehr bewegt wird, gegen einen E93 6-Zylinder zu tauschen.

Im Internet gibt es ja einige Angebote für 335i von 2007-2008 um die 100.000km für unter 20.000€. PS-Schnäppchen oder Groschengrab?

Von der Zuverlässigkeit meines 320D war ich von 6.500 - 170.000km sehr begeistert. Ich weiß, dass es bei einem 335i anders sein wird. Lieber keinen Turbo dafür auf ein paar PS aber auch Reparaturstress verzichten? Das Auto soll Zweitwagen werden mit einer Laufleistung von maximal 10.000km im Jahr.

Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen?

Grüße aus Rhein-Main,

Constantin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hoagie« (11. April 2018, 13:34)


path83

Schüler

Beiträge: 70

Modell: E93 - Cabrio - 335i

Leistung: -

Baujahr: 03 / 2008

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. April 2018, 13:41

Da es das Cabrio nur als Direkteinspritzer gab ist es IMHO fast egal was du kaufst. Beim N54 kommt noch das Risiko vom Turboschaden hinzu, was mich aber in anbetracht der anderen Defekte die auch beim N53 vorkmmen ( Düsen, HDP ) nicht abschrecken würde.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flowbow (11.04.2018), hoagie (11.04.2018)

Beiträge: 1 085

Modell: E93 - Cabrio - 335i

Leistung: -

Baujahr: 03 / 2007

Wohnort: Oberfranken

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. April 2018, 13:54

Ich habe nun seit der EZ 05/2007 einen E93 335i und bin mit diesem sehr zufrieden. Aktuell hat dieser an die 105.000 km auf der Uhr. Bis auf Turbolader während der Garantiezeit und Tauschen der HDP war bisher nix neben der regulären Wartung. Alles dicht und auch sonst top in Schuss.
Seit der Anschaffung eines E90 335i xDrive in 2010 ist der E93 reiner Zweitwagen und wird keine 6.000 km im Jahr bewegt.

Beides N54 Dauerläufer 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Poser11281« (11. April 2018, 15:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hoagie (11.04.2018)

cczz

Fortgeschrittener

Beiträge: 270

Modell: E92 - Coupe - 335i

Leistung: kW 225 (PS 306)

Baujahr: 06 / 2009

Weitere Fahrzeuge: Kawasaki Z1000

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. April 2018, 20:24

Ich persönlich würde einen gepflegten n54 vorziehen
Der magermischbetrieb beim n53 macht schon was aus mmn, die teile müssen immer wieder mal neu
Bei den aktuellen teilegenerationen reichen die injektoren und die hdp beim n54 aus
Turbos dürften bei nem gepflegten exemplar mit aktuellerer software kein problem darstellen

Beiträge: 102

Modell: E90 - Limousine - 325i

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. April 2018, 21:34

Wir überlegen auch mal einen E93 zu kaufen, und wenn schon anfälliger Motor dann wenigstens mit ordentlich Bums.

BirdOfPrey

Meister

Beiträge: 2 086

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. April 2018, 12:11

Ich persönlich würde einen gepflegten n54 vorziehen

Wobei sich das leicht schreibt. Einen "gut gepflegten" N54 zu bekommen ist ja inzwischen durchaus eine Herausforderung. Wobei ich nicht weiß, ob das Modell E93 es noch schwerer oder leichter macht.

Aber wie auch immer. Bei einer Jahresleistung von 10tkm ist es im Prinzip egal, welchen Motor man wählt. Umgelegt auf die Jahre sind eventuelle Reparaturen ja eher zu vernachlässigen.

hoagie

Schüler

  • »hoagie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Modell: E90 - Limousine - 320d

Weitere Fahrzeuge: BMW Z3

Wohnort: Gießen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. April 2018, 16:21

Vielen Dank für eure Antworten.

Der Motor scheint die intensivere Pflege ja absolut wert zu sein.

Dann mache ich mich mal auf die Suche nach einem guten Stück.

bmw_phil

Anfänger

Beiträge: 10

Modell: E92 - Coupe - 325i

Leistung: kW 160 (PS 218)

Baujahr: 10 / 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. April 2018, 15:23

Also falls dir das nochmal weiterhilft, fahre jetzt seit fast genau 1 Jahr mein E92 325i mit dem N53 Motor. hatte 95.000 KM auf der Uhr, nun 122.000 KM, ich habe bisher keinerlei Probleme mit dem Fahrzeug gehabt! Einfach um auch mal die ganzen "Schreck - Posts" hier was den N53/N54 angeht zu relativieren :whistling:



Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

""