E92 335i...neues Lenkrad die 3. S.56

  • Ich hatte von den DS2500 immer Belagablagerungen auf der Scheibe die ich dann nicht mehr runter bekommen habe. Auch mit den Pagid Belägen auf den von DS2500 eingefahrenen Tarox-Scheiben nicht. Die Belagsablagerungen haben für das Flattern des Lenkrads gesorgt.

    Hätte ich gewusst das es an den Belägen liegt hätte ich die nie gefahren, aber so macht man halt seine eigenen Erfahrungen...und ich jetzt einen riesen Bogen um Ferodo.

    Da ich das Fahrzeug auch hart belaste wollte ich ja Beläge die mehr abkönnen wie die Serie. Keiner der ernsthaft Nordschleife fahren möchte fährt da mit Serienbelägen. Bei den Scheiben muss man aber sagen, dass die Serienscheiben schon echt super sind.

  • Ich hatte bei einem anderen Fahrzeug auch mal Ferodo DS, haben die Scheiden innerhalb kürzester Zeit "krumm" gemacht. Nie wieder Ferodo...

  • Ich hatte bei einem anderen Fahrzeug auch mal Ferodo DS, haben die Scheiden innerhalb kürzester Zeit "krumm" gemacht. Nie wieder Ferodo...

    Ich könnte da auch meine Leidensgeschichte erzählen.... insgesamt ging das jetzt über 6 Jahre, 4 Sätze Bremsscheiben (Original BMW 335i, Original BMW Z4 Scheiben zweiteilig, 2 Sätze Tarox Zero), neuen Querlenkern & Zugstreben, neue Radlager, neue Bremssattelhülsen. Einzige Konstante in der ganzen Geschichte waren (dummerweise) die Ferodo DS2500. Immer nach kurzer Zeit waren Belagsablagerungen auf der Bremsscheibe die zu einem vibrieren des Lenkrads beim Bremsen >120km/h geführt haben und letztendlich auch zu krummen Bremsscheiben geführt hat. Ich denke ich weiß, wie ich eine Bremse ordentlich einfahre und bediene und warm/kalt fahre.

    Seit ich jetzt wieder neue Scheiben habe und Pagid RSL19 fahre ist ruhe (Langzeiterfahrung steht noch aus). Ich mache in Zukunft jedenfalls einen riesen Bogen um Ferodo, stimme also diggy*d vollumfänglich zu!