Offizieller Info Thread: xHP Flashtool

  • Also mit Seriensoftware habe ich so ein Verhalten nicht.

  • Hm. Vermutlich, weil du dann ja einen plötzlichen (digitalen) Befehl gibst, um 1 km/h zu beschleunigen. Ist ja auch so beim Tempomat ausschalten - da schaltet er bei mir auch immer erstmal zurück, um nach 4 Sek wieder den einen Gang hochzuschalten. Ist beim E90 halt wie "da geht einer schlagartig vom Gaspedal" umgesetzt. Liegt also eher an BMW und weniger an xHP.

    Versuch mal, den Tempomat nach vorne zu schieben, also -1 km/h.

    Ich werde das auch mal mit deinen Angaben testen.


    Das ist auch wenn ich ihn "neu" aktiviere. Ich kann z.b. ohne Tempomat bis ca. 55km/h im 5ten runter gehen und er bleibt im 5ten. Sage ich jetzt nur Tempomat aktivieren das er die Geschwindigkeit halten soll (Hebel einmal kurz nach vorne drücken), also weder Beschleunigen noch verzögern, dann geht er sofort in den 4ten Gang zurück. Deaktiviere ich den Tempomat dann wieder, auch ohne zu Beschleunigen oder zu Verzögern, dann schaltet er wieder hoch in den 5ten. Tempomat und 5ter Gang gehen erst ab 65km/h.


    Selbes Spiel 5ter -> 6ter Gang. Ich kann im 6ten bis 80km/h runter gehen ohne das er zurück schaltet. Sag ich aber bei 80km/h "Geschwindigkeit halten" geht er sofort in den 5ten zurück. Tempomat aus -> 6ter Gang.


    Kann auch gern mal ein Video machen wenn erwünscht...

  • Kann auch gern mal ein Video machen wenn erwünscht...

    Ich glaub's dir auch so. Macht meiner nicht. Wie gesagt, bei nächster Gelegenheit werde ich das mal genau testen. Wenn ich es nicht vergesse. :21-wbb4-rolleyes:

    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  • So. Ich habe mich jetzt dem Thema mal gewidmet. Alles bezieht sich auf xHP Stage 1 bei einem E91 330d M57. Geschwindigkeiten lt. Tacho bzw. in (Klammern) "Vreal", codiert auf die Digitalanzeige.


    Schaltpunkte 4./5. Gang:

    DSC_1602.JPGDSC_1603.JPGDSC_1604.JPG

    Hochschaltung erfolgt ab ca. 64 (61)Km/h, ggf. etwas früher (muss ich nochmal testen ohne Autos im Rücken). Der Gang wird beim EINschalten des Tempomaten auch gehalten, erst beim LÖSEN schaltet das Getriebe in den 4. Gang zurück (Bild rechts).


    DSC_1620.JPGDSC_1622.JPG

    Niedrigste FAHRgeschwindigkeit im 5. Gang ist ca. 52(49) Km/h, allerdings muss man zuvor etwas schneller gefahren sein (siehe oben) und dann abfallen lassen. Auch Einschalten Tempomat und Weiterfahrt im 5. Gang ist möglich. Alles wie oben.


    Schaltpunkte 5./6. Gang:

    DSC_1605.JPGDSC_1608.JPGDSC_1609.JPG

    Hochschalten erfolgt ca. bei 79(74) Km/h. Tempomat habe ich bei 80(76) getestet, der 6. Gang bleibt. Erst beim Lösen wird zurückgeschaltet. Auf dem rechten Bild sieht man noch den fallenden Tempomat-Indikator.


    Irgendwann ermittle ich mal noch die Mindestgeschwindigkeiten, bei denen die Rückschaltung ausbleibt...

    Falls noch Fragen offen sind, einfach melden p$YcHo ;-)

    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  • Das bezieht sich auf die Stage 1 out of the box ohne Verschieben der Schaltpunkte?


    Was mich interessiert: Wie hoch ist die geringste Geschwindigkeit, die man mit dem Schaltpunkteditor für die 5. Stufe einstellen kann, bevor die Rückschaltung einsetzt?

  • Das bezieht sich auf die Stage 1 out of the box ohne Verschieben der Schaltpunkte?

    Ja.

    Was mich interessiert: Wie hoch ist die geringste Geschwindigkeit, die man mit dem Schaltpunkteditor für die 5. Stufe einstellen kann, bevor die Rückschaltung einsetzt?

    Kann ich nicht beantworten, da ich den Editor nicht habe und nicht testen kann. Aber schau dir die Drehzahlen an... realistisch betrachtet vielleicht noch 4 - 5 Km/h nach unten. Unter 1000 rpm muss dann auch beim R6 unter Last nicht sein.


    P.S.: was man vielleicht - vielleicht auch nicht - berücksichtigen könnte, ist eine dezente Leistungssteigerung (+20 KW / 60 Nm). Die spielt sich aber eigentlich in einem Bereich hab, der hier im Test (auch wenn das Getriebe mit Drehmomentwerten vom Motor arbeitet) uninteressant sein sollte.

    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

    Einmal editiert, zuletzt von MathMarc ()