Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von cabrioteufel: „So, liebe BMW-Kollegen, war gerade beim Auslesen, aber es kam nichts Neues an den Tag: "Einlass-Nockenwelle fehlerhaft" - der Service-Mitarbeiter meinte gleich am Anfang, Magnetventile erneuern. So, hier hatte ich ja welche drin, die bereits durch Ebay-Magnetventile getauscht wurden. Die Original-Ventile hatte ich aufgehoben - werde nachher nochmals bei meinem Bekannten vorbeigehen, ob er die Ebay-Ventile drin gelassen hat oder die Originalen wieder eingebaut hat. Hier …

  • Zitat von Grisu4: „Vorbildlich bis zur Lösung beschrieben “ Natürlich, sollen ja andere auch was handfestes finden wenn mal nach dem Problem gesucht wird

  • Zitat von Fluchtfahrer: „Eigentlich zu billig um wahr zu sein. “ Da steht "aus privatem Vorbesitz", aber nicht "Privatverkauf", sehe ich das richtig? Wäre sehr unüblich, wenn ein BMW Händler so eine Kiste überhaupt auf den Platz stellt.... die gehen normalerweise direkt auf den Laster...

  • Das ist genau das, was ich meinte. Da bekommst du Kosten an den Latz geknallt, ohne das jemand mit Ahnung (!) da mal einen Blick drauf geworfen hat. Aber wie du sagtest: lass BMW den Wagen NUR auslesen, lasst dir sonst nichts (teures) aufschwatzen, nimm den Ausdruck der Fehler mit und meld dich hier wieder. Auch dir natürlich noch ein schönes restliches Wochenende

  • Ich hoffe du hast auch zwischen den Zeilen gelesen, das du nur zum Auslesen zu BMW sollst. Wenn du einen KV bekommst, wirst du wahrscheinlich fast umfallen, wenn da die VANOS aufgeschrieben wird Wie gesagt wird der Fehler zu 95% mit überschaubarem Aufwand zu beseitigen sein. Sollte dich das ganze Prozedere zu sehr nerven und du das Auto weiterhin für 3-4k abstoßen wollen kann ich mein Angebot nur erneuern: sag Bescheid und ich fahre los

  • Jap - und da wie gesagt auch ein paar andere Sachen gemacht wurden (Reinigung, AGR Bypass, etc etc) läuft das Ding sogar echt ruhig und kultiviert. Und natürlich sparsam, wie es sich für den 18d gehört. Bei Schleichfahrt über 80km 3,9L - ich denke im normalen Alltag sollten 5,5-6L möglich sein

  • Neue Saison, neues Glück. Die Neuteile für die Hinterachse liegen immer noch rum, bin da leider auf jemanden Anderen angewiesen, aber ich hoffe das ist jetzt bald mal erledigt (Powerflex Buchsen etc). Zwischenzeitlich hab ich an der Vorderachse M3 Zugstreben verbaut, wahrscheinlich mache ich jetzt auch noch die M3 Querlenker rein, dann ist an der Vorderachse wirklich alles neu. Die M3 Zugstreben haben schon eine deutlich spürbare Verbesserung gebracht, der ganze Vorderwagen ist deutlich stabile…

  • @Matze_Lion war noch vor dir, aber natürlich beide Gold wert

  • So Ich kann verkünden: Problem behoben. Es war das Mengenregelventil an der Hochdruckpumpe. Die recht komplexe Steuerung des Leerlaufs beim N47 und die unzähligen potentiellen Fehlerquellen haben mich ein paar Mal auf die falsche Fährte gelockt, aber besser spät als nie den Fehler finden Und ich denke die Reinigung der Ansaugbrücke + Drosselklappe etc hat ihm auf jeden Fall auch gut getan - die Bilder spare ich mir mal, ihr kennt ja sicher alle die total verkokten Ansaugtrakte.... Nochmal viele…

  • Im Raum Erlangen bzw. Nürnberg sollte sich sicher jemand finden, der dir helfen kann. Ich bin leider ~3,5 Stunden entfernt und noch dazu über der Grenze, sonst würde ich auch selbst mal drauf schauen. Wichtig scheint mir bei dir nochmal der Hinweis zu sein, Ruhe zu bewahren, und lass dir keinen Bären aufbinden von gewissen Leuten - und damit meine ich NICHT die Leute hier im Forum, die dir allesamt helfen wollen, ohne dich finanziell zu ruinieren

  • Zitat von cabrioteufel: „Mal sehen, wie es weitergeht oder ob ich den Wagen besser für 3 - 4000 Euro als Bastlerfahrzeug verkaufe. “ Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber doch in aller Deutlichkeit: so naiv wirst du hoffentlich nicht sein! Nochmal ganz klar: lass jemanden ran der von diesem Motor Ahnung hat und nicht als Geldeintreiber bekannt ist. Es wird höchstwahrscheinlich nur eine Kleinigkeit als Fehlerursache sein. Die Magnetventile bei Ebay müssen kein Fehler sein, allerdings nur…

  • Habe auf den Austausch durch das Gebrauchtteil verzichtet und ein Neuteil bestellt - also das Mengenregelventil. Ich bin nach dem Lesen von unzähligen Fehlerthreads einigermaßen zuversichtlich das es der Übeltäter sein könnte. Mitte nächster Woche weiß ich hoffentlich mehr.

  • Zitat von cabrioteufel: „Nur, der Sohn meines Werkstattmenschen, der seit einigen Monaten ebenfalls die Meisterprüfung abgelegt hat, meinte, neue Steuerkette, kann auch Motorschaden sein... Wenn der ruhig läuft??? “ Was ist das für ein Meister? Meisterverkäufer? Meistergeldeintreiber? Man man man.... Die Fehler an deinem Fahrzeug sind für einen BMW Spezialisten sicher schnell identifiziert und gelöst, vielleicht findet sich auch jemand aus dem Forum in deiner Nähe. Zur Nockenwellensteuerung: Va…

  • Ich werde das vom 318er GT einfach mal probieren oder die 80€ für das Aftermarket Teil von Bosch investieren.... alles besser als Richtung Steuerkette zu gehen mit der Fehlersuche....

  • Teilenummer ist leider eben nicht identisch. Abbildung, Gewicht, Beschreibung allerdings schon. Wenn das Spenderfahrzeug das Ventil noch irgendwo hat, werde ich das Risiko wohl mal eingehen und es quertauschen. Edit: was macht das Mengenregelventil wenn ich oben am Railrohr den Drucksensor abziehe? Was passiert oder sollte passieren, wenn ich das Mengenregelventil zum Test elektrisch abklemme?

  • Mengenkorrektur der Injektoren habe ich mir angeschaut, allerdings läuft auch beim Start dieses Tests der Motor sofort ruhig. Der Tester schreibt es zwar nicht hin, aber ich schätze, das er für den Test auch die Mengenregelung auf "druckgeregelt" umschaltet und somit das Problem verschwindet. Sobald der Test durchgelaufen ist, sägt der Motor wieder. Das Mengenregelventil an der HDP.... mal sehen wie gut man da hin kommt, wahrscheinlich muss die ASB dafür wieder ab. Freude. Und leider sehe ich g…

  • Zitat von MuDvAyNe: „Zitat von Matze_Lion: „Meist ist das Mengenregelventil an der CP4 der Übeltäter. “ das wird beim Raildrucksystemtest getestet Wenn er den Test macht, sollte der Motor ausgehen. Der würgt da sofort den Motor ab. Hatte das letztens erst bei einem N57, der ging nicht aus, mehr wie verschlucken war da nicht. Der hatte unter Volllast teilweise Raildrucküberschwinger bis der Raildruckbegrenzer eingegriffen hat. Somit gabs nen ruck durchs Leistung drosseln. Auto lief ansonsten abe…

  • Ich glaube ich habe jetzt eine halbwegs brauchbare Spur.... bei einigen der Tests (z.B. Entlüftung Kraftstoff) schaltet das Programm die Raildruckregelung auf druckgeregelt. Sobald das passiert, läuft der Motor perfekt, kein Sägen mehr. Raildrucksensor (bzw. auch als Druckspeicher bezeichnet im Teilekatalog) abgehängt - Motor läuft perfekt, bis auf die MKL natürlich Dabei ist mir auch aufgefallen, das der Sensor aus 2016 ist, also bereits getauscht wurde. Naja, kann ja trotzdem Fritte sein. Ich…

  • Wie erwartet ist das AGR Ventil perfekt gangbar, nichts hakt oder ähnliches. Es "zuckt" auch nicht im Leerlauf. Stecker abklemmen bringt außer der MKL auch nicht viel Änderung. Händisches ändern der AGR Stellung bringt ebenfalls keine Änderung des Motorlaufs, er sägt munter vor sich hin...

  • Danke euch erstmal für die Antworten! Das AGR Ventil selbst wurde vor ~1-2 Jahren schonmal getauscht, jedoch kann ich es natürlich nochmal auf Gängigkeit prüfen oder einfach mal abklemmen und sehen ob sich am Motorlauf was ändert. Mengenkorrektur bzw. Raildrucksystemtest werde ich mir auch anschauen!