Tachojustierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tachojustierung

      Hi,
      Ich wollte am Freitag meine Felgen eintragen lassen. Nachdem der Prüfer die ABE durchgelesen hatte, teilte er mir mit, dass ich eine Tachojustierung vornehmen muss. Felgen sind folgende: 19´Zoll, 8,5/ 235, 10/ 265.
      Ist das normal, dass man das machen muss? Hat von euch jm. diesen Fall schonmal gehabt?

      Gruß Tobi

      ""
      Mein Auto
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe
    • E90-Rick schrieb:

      Wie ist denn der Reifenquerschnitt?? WICHTIG :lehrer:


      die genaue Typisierung ist folgende:

      VA: 235/35 8,5x19
      HA: 265/30 10x19

      bei 225/35 wäre es schon nicht mehr erforderlich, hat der Prüfer gesagt. Deshalb mach ich aber keine schmäleren Reifen drauf! Hat mich schon derbe angek.... erst ne Stunde gewartet, um dann am Ende die Antwort zu bekommen!
      Mein Auto
      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe
    • Tobi330i schrieb:

      E90-Rick schrieb:

      Wie ist denn der Reifenquerschnitt?? WICHTIG :lehrer:


      die genaue Typisierung ist folgende:

      VA: 235/35 8,5x19
      HA: 265/30 10x19

      bei 225/35 wäre es schon nicht mehr erforderlich, hat der Prüfer gesagt. Deshalb mach ich aber keine schmäleren Reifen drauf! Hat mich schon derbe angek.... erst ne Stunde gewartet, um dann am Ende die Antwort zu bekommen!

      Wie hat er es denn begründet?
    • Die serienmäßigen Reifen 330i sind rumdum 225/45R17 (eff. Abrollumfang 193.5 cm) ?!

      Der Prüfer wird es Aufgrund der Abrollgrößen nicht abgenommen haben, passiert leider hin&wieder bei manchen.
      Die gehen nicht direkt nach Gutachten, sondern nach Fakten.

      Sprich der 225/35 R19 (eff. Abrollumfang 197.4 cm) hat eine Abweichung von +2%.
      Hier geht es leider um das "ABS/DSC System".
      Da die Differenz nicht mehr als 1,5% betragen darf, Ab 2% bedarf es einer Eichung des Tachometers.

      Die 265/30 R19 (eff. Abrollumfang 195.7 cm) sind problemlos, die Abweichung beträgt 1.1%.

      Mal davon abgesehen würde ich persönlich sagen, das die Reifen gut "harmonieren".
      Die Abweichung von 235 und 265 liegt bei -0.9%.
      Aber das DSC und der Abrollumfang bezieht sich ja immer auf die Seriengröße, glaube ich?!

      Fahr einfach woanders hin und frage, bevor du einen Termin machst, ob der Abrollumfang i.O. geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DOOM-A7V ()

    • ?( Ich habe letztes Wochenende auch gewechselt, eingetragen sind sie schon aber: Mir ist etwas anderes stark aufgefallen.
      Ich fahre jede Woche die selbe Strecke á 271 km Autobahn (mit Winterrädern 16")
      Seit diesem Wochenende fahre ich aber nur noch 266 km Autobahn. ?(?(?(

      Es ist die gleiche Strecke, ohne Abweichung oder ähnliches. Sollte ICH meinen Tacho jetzt Eichen lassen???
      Oder ist diese Abweichung noch im Toleranzbereich???
    • Hi, ich kann mir auch nicht vorstellen das es Probleme geben sollte ich habe 225/ 35 19 und 265/30 19 und hatte keine Probleme beim TÜV oder mach doch hinten die 275/30 19 dann kann er auch nicht mehr maulen :wacko:

      Gruß Andy

    • Ich war heute bei Dekra in Wiesbaden. Habe 235/35 R19 alle 4. Auf meinem Teilegutachten steht, dass laut G01...
      Es ist der Nachweiß zu erbringen, dass die Anzeige des Geschwindigkeitsmessers und Wegstreckenzählers innerhalb der Toleranzen liegen :( .

      ALso muss ich doch diese Tachojustierung machen oder

      Gruß
      Andre
    • ANZEIGE