Rost E91 Heckklappe innen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei mir war der Kulanzantrag innerhalb von zwei Werktagen durch. Bei mir wurde mehr Teile gewechselt als eigentlich nötig war, ohne wenn und aber.

      ""
    • Die "Du brauchst ein BMW gepflegtes Scheckheft"-Ammenmärchen hörst du hier immer wieder,
      und immer wieder werden Heckklappen instand gesetzt oder ausgetauscht ohne eben solches Scheckheft.

      Wie ich eine Seite zuvor geschrieben habe, nach meinem haben die nichtmal gefragt.
      Gummis abgebaut, Fotos gemacht, nach BMW geschickt, auf Kulanz instand gesetzt
      :thumbup:


      Wie man hier aber sieht doch kein märchen...
      Es werden sicher mehr abgelehnt ohne scheckhaft als instandgesetzt...
      Deshalb freu dich "glück gehabt"...
      Leider ist es ja ein kulanzantrag und wie kulant man ist hängt scheinbar vom jeweiligen bearbeiter ab...


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Biete Tachoumbau in Wien an
      Biete Hilfestellung bei kleineren Wartungsarbeiten wie Bremsentausch,Ölwechsel udgl...
      Bei Interesse PM an mich...
    • Das Auto steht gerade beim Lackierer, habe schon gerechnet das ich es selber zahlen muss.

      Aber ich sehe es nicht ein diese neuen Verkleidungen zu Bezahlen, da sie ja eine Fehlkonstruktion sind! Gab es da eine Pumaaktion?

      Sollte ich die neuen Verkleidungen einbauen, oder die alten bearbeiten? Weil eine immerhin 60€ kostet

      Habt ihr mal bilder wo genau der Unterschied der Verkleidungen ist?

    • Das Auto steht gerade beim Lackierer, habe schon gerechnet das ich es selber zahlen muss.

      Aber ich sehe es nicht ein diese neuen Verkleidungen zu Bezahlen, da sie ja eine Fehlkonstruktion sind! Gab es da eine Pumaaktion?

      Sollte ich die neuen Verkleidungen einbauen, oder die alten bearbeiten? Weil eine immerhin 60€ kostet

      Habt ihr mal bilder wo genau der Unterschied der Verkleidungen ist?
      Schleif sie einfach zurecht das macht so gut wie fast jeder

      Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
    • So bei mir geht es weiter. Nachdem ich aus Neugierde mal eine E-Mail mit der Anfrage nach München geschickt habe, hat mich soeben der Mitarbeiter aus Bonn angerufen. Auf Grund von Urlaub u.Ä. zieht sich das alles etwas. Ich soll die Tage nochmal reinkommen, er braucht noch ein paar Infos zum Scheckheft/Service und in der Werkstatt will man an der Heckklappe die Lackdichte messen, um zu ermitteln, ob da schonmal nachlackiert wurde. Ich bin gespannt.

    • Mich hat es WIEDER erwischt...

      Meine Heckklappe wurde vor ziemlich exakt 2 Jahren bei Kilometerstand 117.000km auf Kulanz instandgesetzt (nicht ausgetauscht). Die vorhandenen Kunststoffabdeckungen wurden wieder verbaut, also keine neue Version mit größerem Abstand o.ä. --> Solche gäbe es angeblich auch nicht, wurde mir nach Rückfrage gesagt.

      Jetzt hat meiner 155.000km runter und blüht an der gleichen Stelle wieder. Scheckheft weiterhin lückenlos bei BMW, allein die Gasdruckdämpfer der Heckklappe habe ich mal selbst gegen Meyle-Teile ausgetauscht. Der Händler stellt sich nun quer, da ja bereits auf Kulanz neu lackiert worden wäre - jetzt wäre es mein Problem, zudem sei der Wagen ja auch schon "sehr alt".

      Tja, der Jüngste ist er mit 8 Jahren nicht mehr, aber hier wurde bei der Instandsetzung relativ deutlich gepfuscht - Glück für die, welche tatsächlich eine komplette Heckklappe ersetzt bekommen haben.

      Hilfreich für mich: Das Thema BMW Scheckheft hat sich damit für mich zu 100% erledigt, die Extrakosten spare ich mir jetzt. Bemerkung am Rande, mein BMW steht quasi immer in der Tiefgarage und muss nur selten draussen parken. Die geringeren Umwelteinflüsse scheinen aber keinerlei Rolle zu spielen.

      Viel Erfolg an die restlichen Betroffenen... :S

      Gruß
      Helge

    • AgeC_orange schrieb:

      Mich hat es WIEDER erwischt...

      Meine Heckklappe wurde vor ziemlich exakt 2 Jahren bei Kilometerstand 117.000km auf Kulanz instandgesetzt (nicht ausgetauscht). Die vorhandenen Kunststoffabdeckungen wurden wieder verbaut, also keine neue Version mit größerem Abstand o.ä. --> Solche gäbe es angeblich auch nicht, wurde mir nach Rückfrage gesagt.

      Jetzt hat meiner 155.000km runter und blüht an der gleichen Stelle wieder. Scheckheft weiterhin lückenlos bei BMW, allein die Gasdruckdämpfer der Heckklappe habe ich mal selbst gegen Meyle-Teile ausgetauscht. Der Händler stellt sich nun quer, da ja bereits auf Kulanz neu lackiert worden wäre - jetzt wäre es mein Problem, zudem sei der Wagen ja auch schon "sehr alt".

      Tja, der Jüngste ist er mit 8 Jahren nicht mehr, aber hier wurde bei der Instandsetzung relativ deutlich gepfuscht - Glück für die, welche tatsächlich eine komplette Heckklappe ersetzt bekommen haben.

      Hilfreich für mich: Das Thema BMW Scheckheft hat sich damit für mich zu 100% erledigt, die Extrakosten spare ich mir jetzt. Bemerkung am Rande, mein BMW steht quasi immer in der Tiefgarage und muss nur selten draussen parken. Die geringeren Umwelteinflüsse scheinen aber keinerlei Rolle zu spielen.

      Viel Erfolg an die restlichen Betroffenen... :S

      Gruß
      Helge

      Nicht aufgeben! Zur not Vorgesetzten heranziehen oder direkt an BMW wenden.
    • Soo. Letzte Woche Freitag war ich nochmal in Bonn, um mein Scheckheft vorzulegen und die Lackdichte an der Heckklappe zu messen (erste Lackierung). Bereits am Montag rief mich der Service-Mitarbeiter aus Bonn an, dass München bereits negativ entschieden hätte :fail: Zur Begründung: Aktuell 162.000km, mein letzter Scheckhefteintrag bei 140.000km ist von irgendeiner freien Werkstatt, bei der der Vorbesitzer war. Auf Grund dessen gewährt BMW keine Kulanz, denn bei dieser Inspektion wäre bei BMW irgendwie auch eine optische Prüfung auf Korrosion gemacht worden. Da hätte man das dann wohl festgestellt, aber die hätte damit ja nicht stattgefunden. Irgendwie so oder so ähnlich wird argumentiert. Also völliger Humbug... am liebsten würde ich mir ja den Spaß machen und den Karren so zum Service zu BMW geben. Diese Korrosion unter dem Lack fällt dort auch im aktuellen Zustand mit Sicherheit niemandem auf.
      Scheiß Konstruktion/Verarbeitung, bin echt enttäuscht von der Reaktion... Vorschläge, wie ich jetzt am besten vorgehe?

    • Wie ist das eigentlich bei "durchrostung" besteht die garantie auch nir mit scheckheft oder ist das eine allgemeine garantie???



      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Biete Tachoumbau in Wien an
      Biete Hilfestellung bei kleineren Wartungsarbeiten wie Bremsentausch,Ölwechsel udgl...
      Bei Interesse PM an mich...
    • Schwierig, ich war auch schon mal da bei 80tkm der letzter Ölwechsel zu der zeit, also der dritte, war bei einer freien Werkstatt.

      Die bei BMW Göttingen meinten darauf nur das wird nix wegen dem Scheckheft das ist eine willkommene Gelegenheit für die so was abzuwehren.

      der Werkstatttüpi meinte auch das das mit der Heckklappe auch sehr oft vorkommt das dieses Plastik teil am Lack reibt und diesen so schädigt das es rostet (ist also bekannt)

      alles in allem schlechte Verarbeitung für einen BMW und noch schlechterer Service

    • Dass BMW gewisse Forderungen stellt, für eine Gewährleistung ist schon nachvollziehbar.

      Gibt leider auch manche, die Ihre Kiste Chippen lassen, und wenn dann am Motor etwas kaputt geht, dann Kulanz von BMW erwarten.

      Im Anhang mal ein gefundenes pdf, da wirds noch etwas besser beschrieben zum Thema Lack.

      Hoffe hilft etwas.

      Dateien
    • Patty schrieb:

      ...denn bei dieser Inspektion wäre bei BMW irgendwie auch eine optische Prüfung auf Korrosion gemacht worden. Da hätte man das dann wohl festgestellt.
      Die Ausrede von BMW ist Blödsinn. Ich glaube, es gibt keine Inspektion wo sie gezielt die Lackierung checken, da wird neues Öl reingekippt, fertig. Das sehen die Besitzer deutlich deren Autos bei BMW gewartet werden, und trotzdem finden sie Rost. Und Heckklappe müsste bei BMW langsam bekannt sein, das prüft bei BMW auch keiner bis es dem Besitzer auffällt. Wenn der Wagen nicht übermäßig viel Rost hat, lohnt sich eher den Wagen woanders lackieren zu lassen als viele Jahre bei BMW in Inspektionen zu haben. Nicht selten ist es auch so dass auf Kulanz billigst repaiert wird dass die Stellen nach ein Paar Jahren wieder rosten.

      Gruß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LMDV ()

    • ANZEIGE