Business/Professional-CD + (Alpine)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Business/Professional-CD + (Alpine)?

      Hallo liebe Gemeinde,

      erstmal ne Anmerkung: Tolles Forum hier und lauter nette Leute soweit ich mich schon einlesen konnte =)

      Ich bin seit 3 Wochen Besitzer eines E90 und hätte gleich mal eine Frage an euch.

      Ich habe schon viel über Hifi Komponenten lesen können doch bleiben mir wichtige Fragen offen.

      ich möchte mir keine HighEnd-User Hifi Anlage einbauen, sondern mit einem knapp bemessenen Budget auskommen.

      Aktuell habe ich das Business-CD Radio eingebaut.

      Geplant habe ich, die USB Schnittstelle für mp3 sowieso nachzurüsten.

      Was ist nun vom Sound her besser:

      1. Ich behalte das Business-CD Radio und rüste das Alpine Hifi System mit Endstude nach

      2. Ich rüste das Business-CD Radio auf das Professional-CD Radio um und behalte das Standard Lautsprecher System

      3. Ich rüste das Business-CD Radio auf das Professionl-CD Radio um und rüste das Alpine Hifi System mit Endstufe nach

      Wäre zwischen 1 und 3 ein marginaler Soundunterschied zu hören?



      Vielen Dank schonmal im Vorraus.



      Liebe Grüße

      Rey

      ""
    • El_Rey schrieb:

      3. Ich rüste das Business-CD Radio auf das Professionl-CD Radio um und rüste das Alpine Hifi System mit Endstufe nach
      Bin der Meinung Radio Prof ist Pflicht! Auf jeden Fall mit Alpine, bei den Standard LS bringt auch das Radio Prof nicht wirklich was, wenn es nach was klingen soll!
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • Moijn Rey.
      Zuerst einmal herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß.

      Ich denke wenn Du Original bleiben willst, solltest Du auf das Professional umsteigen. Klanglich ist das Business leider untere Schublade. Bei den Lautsprechern ist meiner Meinung nach das Alpine-System überbewertet, da es nur die MT/HT's tauscht und den Original-16er beibehält. Allerdings sind viele User sehr zufrieden damit und es ist die günstigste Aufrüstungs-Lösung. Ein Tausch der Lautsprecher ist allerdings egal in welche Richtung auf jeden Fall sinnvoll.

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • dreamsounds schrieb:

      Bei den Lautsprechern ist meiner Meinung nach das Alpine-System überbewertet, da es nur die MT/HT's tauscht und den Original-16er beibehält.
      Hast du es mal live gehört? Ich vermute mal nein! :D Vorallem werden keine HT's getauscht, sondern die kommen dazu! Das Standard LS hat keine Hochtöner, sondern nur Breitband LS, welche im Vergleich zu den MittelLS des Alpine wie ein Witz sind. Eine Highend Lösung ist es mit Sicherheit nicht aber um WELTEN besser als die Standardvariante, da endlich ein klarer Klang und deutlich mehr Lautstärke raus kommt. Wer möchte baut sich die 20er Subs aus dem Xion System zusätzlich ein! Preis leistung ist Top! Ich bin zufrieden, werde mir aber noch größere Subs verbauen
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbi81 ()

    • Hallo Micha.
      Was soll denn das. Natürlich kommen die HT's dazu und – ja ich kenne auch das Alpine-System und habe es für einige User (auch hier aus dem Forum) schon verbaut. Darum erlaube ich mir auch diese Meinung. Habe ich irgendwo geschrieben, dass das Alpine schlecht ist - Nein. Nur bekommt es meine Empfehlung nicht. Und wenn Du auch nachträglich die AS-Woofer verbaust brauchst Du eine zusätzliche Endstufe und bist über dem Preisniveau des Xion mit Verstärker. Und dann macht das Alpine schon keinen Sinn mehr.

      Wenn Du mit dem Alpine zufrieden bist ist das doch OK. Ich schrieb ja auch, dass es viele gibt denen es reicht. Ich verbaue fast täglich Systeme in BMW's und ich gebe daher meine Meinung auch nur zu Dingen ab, die ich auch persönlich kenne. Oder wie viele Systeme und Kombinationen hast Du denn schon selbst gegeneinander hören können?

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dreamsounds ()

    • Danke euch schonmal für die Antworten.

      Ich habe mir gerade den Einbauplan des AlpineSystemes angeschaut und festgestellt, das nur die Türlautsprecher und Subs an der Endstufe hängen..

      Die hinteren LS in der Hutablage bleiben am Standard Verstärker des Radios hängen.

      Demnach zufolge würde ich einsehen, auf das Prof aufzurüsten bzgl. der besseren Ausgangsleistung der int.Endstufe.

      In einem Thread hab ich wohl mal gelesen, dass es beim Prof. keine Möglichkeit gibt, den original USB Anschluss nachzurüsten.. weiß hier jemand bescheid ob das in der Tat so ist?

      Falls dies möglich ist, wäre der Nachrüstsatz der gleiche od. gibts es fürs Business und Prof. unterschiedliche?



      Viele Grüße

    • dreamsounds schrieb:

      Hallo Micha.
      Was soll denn das. Natürlich kommen die HT's dazu und ? ja ich kenne auch das Alpine-System und habe es für einige User (auch hier aus dem Forum) schon verbaut. Darum erlaube ich mir auch diese Meinung. Habe ich irgendwo geschrieben, dass das Alpine schlecht ist - Nein. Nur bekommt es meine Empfehlung nicht. Und wenn Du auch nachträglich die AS-Woofer verbaust brauchst Du eine zusätzliche Endstufe und bist über dem Preisniveau des Xion mit Verstärker. Und dann macht das Alpine schon keinen Sinn mehr.
      Ich war doch nur ein bischen spitz ;) Entschuldigung...Fakt ist, das du nicht zwingend noch eine zusätzliche Endstufe für die Sub's brauchst, da die Alpine nun nicht so Leistungsschwach ist! Solange du das ganze nicht bis zum Limit ausreizt denke ich funzt das ganz gut. Im Amiland laufen Alpine Systeme mit den SWS8 in 2 Ohm angeblich sehr gut, wobei mir das persönlich dann schon zu heikel wäre, daher die Idee mit den Subs vom Xion in 4 ohm, da die Stadard Sub's vom auch vier Ohm haben und nicht so leistungshungrig sind wie die sws8. Hatte bereits die HIFI Subs angeschlossen und die sind 2Ohm, hat soweit alles sehr gut funktioniert, leider war einer der gebraucht gekauften defekt. Und so bist du immer noch deutlich unterhalb des Preises vom Xion + Endstufe ;) Mir sind 1000€ für Carhifi einfach too much, das Geld gebe ich gern andersweitig am Fahrzeug aus :D Trotzdem müssen jetzt bei mir noch die Sub's vom Xion rein
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbi81 ()

    • Alles wieder cool ;)
      Die SWS brauchen richtig Leistung im Vergleich zu den AS. Ich habe sie selbst im Vorführ-E91 eingebaut. Gute, stabile Endstufe und die Dinger gehen richtig gut. Mit dem Alpine halte ich das für nicht sinnvoll und unbrauchbar. Aber da sind die Ansprüche eben unterschiedlich.
      Beim Tausch der normalen Woofer gegen die AS liegt das Problem darin, dass die Originalen von der Konstruktion her im Frequenzgang begrenzt sind. Die AS laufen problemlos bis 2000 Hz und deshalb ist eine zusätzliche Endstufe mit Filter sinnvoller. Muss auch nichts großes sein.

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • dreamsounds schrieb:

      Beim Tausch der normalen Woofer gegen die AS liegt das Problem darin, dass die Originalen von der Konstruktion her im Frequenzgang begrenzt sind. Die AS laufen problemlos bis 2000 Hz und deshalb ist eine zusätzliche Endstufe mit Filter sinnvoller. Muss auch nichts großes sein.
      Interesanter Aspekt...Aber eine SW-Frequenzweiche bringt mich doch hier im Notfall auch zum Ziel oder?
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbi81 ()

    • Die Betonung liegt hier wirklich auf Notfall. Du brauchst eine passive 12 dB Weiche. Die Teile in den entsprechenden Werten sind recht teuer. Ob sich das dann rentiert? Eine kleine Hertz EP2 kostet gerade 119.- und reicht schon aus um den AS Beine zu machen. Mehr ist immer besser doch hier geht's auch um's sparen. Wenn Du dann dagegen die Passiv-Variante mit sicher irgendetwas um 50 - 60.- siehst......

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • El_Rey schrieb:

      Hallo liebe Gemeinde,

      ich möchte mir keine HighEnd-User Hifi Anlage einbauen, sondern mit einem knapp bemessenen Budget auskommen.

      Aktuell habe ich das Business-CD Radio eingebaut.

      Geplant habe ich, die USB Schnittstelle für mp3 sowieso nachzurüsten.

      Rey


      Wie hoch ist den dein Budget?
      Hast du dich schonmal schlau gemacht was der tausch des Radios kostet? Das ist nicht gerade günstig, da man es nicht einfach 1 zu 1 tauschen kann, sonder diverse andere Teile braucht (Can-Bus etc.) und es auch Codiert werden muß. Mit Neuteilen und den Arbeitsstunden (falls du es nicht selber machst) kommst du auf gute 1000€, das nachrüsten für USB liegt auch bei 600-800€.
      Ich habe bisher nur von einem gehört, der von Buisnes auf Prof. umgebaut hat, und seit dem funktioniert sein PDC nicht mehr.
    • Wie hoch ist den dein Budget?
      Hast du dich schonmal schlau gemacht was der tausch des Radios kostet? Das ist nicht gerade günstig, da man es nicht einfach 1 zu 1 tauschen kann, sonder diverse andere Teile braucht (Can-Bus etc.) und es auch Codiert werden muß. Mit Neuteilen und den Arbeitsstunden (falls du es nicht selber machst) kommst du auf gute 1000€, das nachrüsten für USB liegt auch bei 600-800€.
      Ich habe bisher nur von einem gehört, der von Buisnes auf Prof. umgebaut hat, und seit dem funktioniert sein PDC nicht mehr.

      Max. 1000Eur mit allem drum und dran (d.h. USB, Radio + Alpine)

      Den Einbau + die Codierung mach ich alles selbst.

      Der Radiotausch funktioniert 1:1 .. das LWL Kabel benötige ich nicht, da ich weder Telefon, Doppeltuner, noch Wechsler habe.

      PDC sollte auch kein Problem darstellen, da muss nur der ext. Speaker abgeklemmt werden + evtl. ein neues Steuergerät (da muss ich mich aber noch genauer schlau machen).
    • Herbi81 schrieb:

      dreamsounds schrieb:

      Eine kleine Hertz EP2 kostet gerade 119.-
      Dafür bräuchte ich dann ja auch noch einen High/Low Adapter für entsprechendes Geld, oder ist in der hertz einer verbaut?

      Bereits mit drin :)

      Grüße Mike
      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • @El Rey
      Bei dem Budget und den Wünschen, würde ich mich an Deiner Stelle auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.

      Grüße Mike

      www.kochaudio.de • Kontakt: info@kochaudio.de

      Inhaber der Fa. Koch Audio in Mannheim.
      Beratung - Verkauf - Einbau • Wir verbauen: ARC-Audio, Audio System, Alpine, Audison, DLS, Dynavin, Earthquake, Eton, Exact, Fiscon, Gladen, Hertz, Impact, Jehnert, KochAudio, Mosconi, Scan-Speak, Swans
      Forenrabatt auf Anfrage.
    • ANZEIGE