Audio System X-ion 200 Vibration

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audio System X-ion 200 Vibration

      Hallo Zusammen,

      habe mir gestern das X-ion 200 System eingebaut. Muss wirklich sagen, bin positiv überrascht. So viel Bums hätte ich nicht erwartet. Die zwei Woofer unter den Sitzen bringen richtig Leistung rüber. Auf ein Subwoofer im Kofferraum kann ich somit getrost verzichten. Allerdings gibts auch hier wieder eine Kehrseite der Medaille. Ich habe starke Vibrationen im Unterboden der Woofer. Das hört sich von Außen an, wie ein 3er Golf bei dem die Nummerschilder vibrieren :- D. Ich meine, im Innenraum hörst du nichts davon, aber von Außen denkt man, dass das Auto jeden Moment auseinander fällt. So wie ich das jetzt beobachten konnte, vibriert mein Unterbodenschutz.

      Jetzt meine Frage an euch, wie habt ihr das in den Griff bekommen??

      ""
    • Hmm ... ist da vielleicht noch Platz für ein paar Dämmmatten im Bereich der Woofer? Oder wird der Platz zu 100% durch die Woofer gefüllt?
      Manchmal hilft das Anbringen von Dämmmatten in einem kleinen Bereich um Vibrationen in den Griff zu bekommen ...

    • werde mir das xion system in nächster zeit selber verbauen.. weiß nur eins das mit den "prellen" hab ich jetzt schon!!! mal schaun ob ich da irgendwas unterbringen kann, dämmtechnisch gesehn, wer weiß bringt das da unten was!?!?

    • Ich hab mir mal die Mühe gemacht das Plastikgehäuse von den Woofern zu dämmen. Naja die Aktion hätte ich mir spären können, denn es vibriert genauso wie vorher. Es muss der Unterbodenschutz sein, der die Geräusche verursacht. Allerdings bin ich ein wenig ratlos wie ich den dämmen soll ... ?(

    • CounterSlash schrieb:

      jup, das ist der unterbodenschutz! hab genau das gleiche system mit dem gleichen problem... angeblich soll man den raum wo der woofer steckt (wenn noch platz ist) auskleiden mit alubutyl!

      genau das habe ich gemacht. Wie schon geschrieben leider ohne Erfolg. Wenn dann müsste man direkt am Unterbodenschutz zu Werke gehen.
    • Dreh doch mal die Musik auf und schau mal unter den Bock, wenn du die Möglichkeit dazu hast. Dann wirst du ja sehen was da genau klappert... denke mal die Dämmmatten lassen sich auch unterm Wagen anbringen, wenn da nix im Weg ist.

    • Da hilft nur Dämmen, erstmal das Gehäuse selbst, wo es geht Dämmmate drauf und dann das Blech wo das und es befestigt ist. Bei der Unterbodenverkleidung würde ich da wo es klappert punktuell Schaumstoff nehmen (es gibt welchen dem Feuchtigkeit nichts ausmacht) auf schweres Alubutyl würde ich da verzichten, da es passieren kann das der Unterboden gegen das Alubutyl schlägt und es immernoch klappert. Also mit billigen Schaumstoff probieren und wenns klappt ordentliches Zeug drunter.

    • CounterSlash schrieb:

      jup, das ist der unterbodenschutz! hab genau das gleiche system mit dem gleichen problem... angeblich soll man den raum wo der woofer steckt (wenn noch platz ist) auskleiden mit alubutyl!

      hallo, es bringt doch nichts im gehäuse des subs zu dämmen! der druck baut sich im außenbereich auf. also müssen bestimmt bleche gedämmt werden mit alubytul (unterboden, türbleche)!
      lg
    • shots schrieb:

      hallo, es bringt doch nichts im gehäuse des subs zu dämmen! der druck baut sich im außenbereich auf. also müssen bestimmt bleche gedämmt werden mit alubytul (unterboden, türbleche)!


      Nicht im Geghäuse, sondern von aussen aufs Gehäuse drauf (und drunter). Wieso Türbleche, in dem Fall bringt das Dämmen der Türbleche wohl keinen Effekt. Es gibt unterschiedliche Werkstoffe zu Dämmen, Alubutyl soll das Schwingen von Teilen durch seine Masse und seine von anderen Materialien stark unterschiediche Resonanzfrequenz vermindern, ist aber zum eigentlichen Entklappern nicht geeignet, da es wenn es gegen einen anderen Körper schlägt genauso hässlich klingt.
      Ich würde versuchen innen alles mit Dämmatte ruhig zu stellen (also Gehäuse selbst, und Bleche darum herum), das möglichst wenig Energie Richtung Unterboden geleitet wird und den Unterboden selbst mit einem geeigneten Schaumstoff zu entklappern.
    • habe gestern mal bisschen mit dem radio herumgespielt und versucht das "klappern,vibrieren" zu lokalisieren... hab nur mal versucht die seitenschweller mal richtig gegenzudrücken(nicht das diese lose wären) und siehe da das klappern hat sich doch "verbessert"! war zwar noch nicht unter dem auto aber vielleicht passiert das ja mal! :D
      jemand noch andere erfahrung gemacht?!?

    • ja lösung poste ich wenn es zu 90% alles eleminiert ist :)
      muss nochmal das auto auseinander pflücken :(8):D

      Codierungen / Kennfeldoptimierung im Großraum Frankfurt am Main -->PN
      Navi Karten, Road Map 2018 Spezialist -->PN an mich Klick mich
      Navi, Karten Info Thread Klick mich!

      [IMG:http://www2.pic-upload.de/img/28529881/2222.jpg]
      Mein Neuer Dolcevita´s neuer
    • ANZEIGE