Qualitätsunterschiede Tankstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mattl688 schrieb:

      böhüng schrieb:

      leider ist der glühkerzenwechsel gar nicht so trivial, also sehr aufwändig. bei eisigen temperaturen will ich es nicht machen. eine garage hab ich auch nicht. der werkstatt trau ich so eine arbeit auch nicht zu.
      weiß auch nicht wo das steuergerät sitzt. darin sind wahrscheinlich manche elektronische bauelemente verkohlt, die ich ersetzen müsste. das braucht sicher 1 woche bis ich teile aus china bekomme und sie reinlöte. ok, neues steuergerät ist auch nicht teuer, um es provisorisch zu ersetzen, bis das alte repariert ist.
      deshalb ist der einzige ausweg jetzt mal der aral-sprit. gäbe es den ultimate nicht, würde ich mit dem bus zur arbeit fahren. das mit dem normalen diesel tue ich meinem treuen begleiter nämlich nicht an.



      Du überlegst echt das alte STG zu reparieren anstatt ein neues für 80€ zu kaufen, aber tankst schön den Ultimate? Das verstehe ich nicht...

      Normalerweise soll man die Fehlerursache beheben und nicht die Fehlerfolgen...
      Warum nicht? Für 5 Euro ein neues MOSFET oder ein Set mit mehr Leistungsreserve und man hat seine Ruhe für die Ewigkeit. Aber 3 von 6 Glühstiften defekt ist eindeutig zuviel.
      ""
    • BMWgo schrieb:

      Warum nicht? Für 5 Euro ein neues MOSFET oder ein Set mit mehr Leistungsreserve und man hat seine Ruhe für die Ewigkeit. Aber 3 von 6 Glühstiften defekt ist eindeutig zuviel.

      Ich habe mein STG nach 10 Jahren und rund 270/280tkm gewechselt - proaktiv, weil ich gerade alles auf hatte. Ich denke nicht, dass mich da ein besserer Transistor wirklich weiterbringt. Der muss es ja erstmal sein, einen passenden muss man sich auch erst beschaffen, und letztlich ist Zeit doch auch Geld - da scheren mich die 80 Euro nun wirklich nicht, wenn ich das Auto brauche.
    • MathMarc schrieb:

      BMWgo schrieb:

      Warum nicht? Für 5 Euro ein neues MOSFET oder ein Set mit mehr Leistungsreserve und man hat seine Ruhe für die Ewigkeit. Aber 3 von 6 Glühstiften defekt ist eindeutig zuviel.

      Ich habe mein STG nach 10 Jahren und rund 270/280tkm gewechselt - proaktiv, weil ich gerade alles auf hatte. Ich denke nicht, dass mich da ein besserer Transistor wirklich weiterbringt. Der muss es ja erstmal sein, einen passenden muss man sich auch erst beschaffen, und letztlich ist Zeit doch auch Geld - da scheren mich die 80 Euro nun wirklich nicht, wenn ich das Auto brauche.
      Freut mich auch mal etwas positives über diese SG zu hören. Für den n47 gibt es die auch schon für 65 Euro. Wobei ein Elektroniker es auch in einer überschaubaren Zeit repariert bekommt. Viel spannender ist aber die Antwort auf die Frage warum es hinüber ist und den Fehler zu analysieren.
    • BMWgo schrieb:

      Freut mich auch mal etwas positives über diese SG zu hören. Für den n47 gibt es die auch schon für 65 Euro. Wobei ein Elektroniker es auch in einer überschaubaren Zeit repariert bekommt. Viel spannender ist aber die Antwort auf die Frage warum es hinüber ist und den Fehler zu analysieren.

      Beim M57 (und wohl auch beim M47) liegt es so ungünstig unter der Ansaugbrücke, dass es im Falle von undichten Drallklappen (und das ist ja eher die Regel als die Ausnahme) permanent mit Öl geduscht wird. Das Öl dringt irgendwann ein. Was es dann genau zerstört, weiß ich nicht.
    • MathMarc schrieb:

      BMWgo schrieb:

      Freut mich auch mal etwas positives über diese SG zu hören. Für den n47 gibt es die auch schon für 65 Euro. Wobei ein Elektroniker es auch in einer überschaubaren Zeit repariert bekommt. Viel spannender ist aber die Antwort auf die Frage warum es hinüber ist und den Fehler zu analysieren.

      Beim M57 (und wohl auch beim M47) liegt es so ungünstig unter der Ansaugbrücke, dass es im Falle von undichten Drallklappen (und das ist ja eher die Regel als die Ausnahme) permanent mit Öl geduscht wird. Das Öl dringt irgendwann ein. Was es dann genau zerstört, weiß ich nicht.
      Öl und blow by führt auf der Platine dazu, dass die Bauelemente irgendwann nicht mehr richtig kontaktieren. Darüber hinaus wird auch der Kabelstrang durch den Kapillareffekt voll mit Öl sein. Fiese Sache.
    • reparieren ist vermutlich das richtige. aber wie gesagt, nicht bei diesem wetter. das macht keine sau.
      bei mir ist der motorraum staubtrocken, da bei mir keine drallklappen verbaut sind. wenn das steuergerät wirklich nur durchs öl kaputtgeht, dann ist bei meinem evtl. nur der stecker lose oder verschmort. wird im nächsten sommer wahrscheinlich doch in angriff genommen, da ich heute wahrgenommen hab, wie sehr das auto nach verbrannter kohle stinkt, wo ich den motor warmlaufen ließ während ich rauchte. ist aber kein ölgeruch gewesen, sondern kohle wie bei einer ölheizung. evtl. kam das nicht vom auto sondern von den häusern drumherum. werde das weiter beobachten.

    • böhüng schrieb:

      reparieren ist vermutlich das richtige. aber wie gesagt, nicht bei diesem wetter. das macht keine sau.
      bei mir ist der motorraum staubtrocken, da bei mir keine drallklappen verbaut sind. wenn das steuergerät wirklich nur durchs öl kaputtgeht, dann ist bei meinem evtl. nur der stecker lose oder verschmort. wird im nächsten sommer wahrscheinlich doch in angriff genommen, da ich heute wahrgenommen hab, wie sehr das auto nach verbrannter kohle stinkt, wo ich den motor warmlaufen ließ während ich rauchte. ist aber kein ölgeruch gewesen, sondern kohle wie bei einer ölheizung. evtl. kam das nicht vom auto sondern von den häusern drumherum. werde das weiter beobachten.
      Wo hast du letztes mal getankt ?
    • bei aral in ingolstadt, wo ich die letzten monate auch getankt hab. und zwar ultimate diesel. meinst du dass es damit was zu tun hat?
      heute in der früh hab ich das ölgeruch nochmal wahrgenommen. entweder wird öl in den krümmer gedrückt oder es liegt echt am sprit. das komische ist aber wenn ich aus dem auto aussteige, dann riecht es nach normalem dieselabgas. ölkohle rieche ich überhaupt nicht. nur im leerlauf rieche ich das.

    • Seit dem letzten Ölwechsel vor rund 5tkm tanke ich kein Ultimate mehr, sondern habe Esso und normalen Aral-Diesel mit dem LM Super Diesel Additiv (250-300ml pro Füllung aus dem 5 Liter Kanister) gemischt.
      Fazit dieses Testens ist - mit Esso-Diesel läuft der Wagen ruhiger und der Verbauch ist etwa 0,3-0,4 Liter niedriger als mit Aral-Diesel. Habe es mehrfach so erfahren und bleibe erst mal dabei.

      Zum LM-Additiv hatten wirs im entsprechenden Thread schon zu Beginn des Ausprobierens ...
      Das LM-Additiv rechnet sich wirtschaftlich nicht, bringt allerdings eine messbare Verbrauchsminderung, woraus ich auf eine effektivere Verbrennung mit weniger Rückständen schließe/hoffe. Die messbare Verbrauchsminderung beruht auf zwei Fahrzeugen (im Sommer gleichzeitig gestartet).
      Vor der Additivbeimischung lag der Verbrauch über eine Tankfüllung nicht unter 6-6,2 Liter im Sommer, im Winter etwa 6,5-6,7. Mit dem Additiv (und Ultimate) waren es im Sommer minimal 5,6 Liter (über eine komplette Tankfüllung), jetzt gerade nach 180km seit dem Tankstopp liege ich bei 5,9 Liter.
      Das andere Fahrzeug ist ein 2017er Alhambra mit 110kW 2.0 TDI, der mit Additiv einen halben Liter weniger verbraucht. Dass die Werte nicht mit hohem Knallgasanteil erreicht wurden, versteht sich von selbst. Bei Betriebstemperatur wird die Leistung aber auch abgerufen, soweit es die Situation zulässt.

    • ANZEIGE