Bremsverschleiß-Anzeige

    • Bremsverschleiß-Anzeige

      Hallo,

      seit mehreren 1.000 km habe ich für die hinteren Bremsen einen Wert von 10.000 km angegeben. Dieser Wert wird nicht geringer, was ich ja sehr positiv finde. Ich stelle mir aber die Frage, wie die Intervalle angegeben werden. In Tausender-Schritten, oder kann es sein, dass die Anzeige mit einem Mal auf z.B. 5.000 km fällt? Bei den vorderen Bremsen ist der Wert sogar von 20.000 auf 21.000 km gestiegen.

      Mein "Fahrprofil" hat sich aber auch etwas geändert - mehr AB-Fahrten.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JustAsking ()

    • Also meine Anzeige geht kontinuierlich runter.
      von 14.000
      auf 13.000
      auf 12.000
      ...
      ...

      jetzt steht sie auf 8.000 und ich gehe davon aus, dass Ende der Woche nur noch 7.000 Rest angegeben werden.

      Habe zudem gemerkt, dass sich vorallem Autobahnfahrten mit hohem Tempo und öfterem starkem herunterbremsen
      sehr stark die hinteren Bremsen beansprucht. Häufige ESP Eingriffe verringern die Laufzeit der hinteren
      Bremsbeläge auch drastisch.

      Gruß
      Andre

    • king_brainy schrieb:

      Also meine Anzeige geht kontinuierlich runter.
      von 14.000
      auf 13.000
      auf 12.000
      ...
      ...

      jetzt steht sie auf 8.000 und ich gehe davon aus, dass Ende der Woche nur noch 7.000 Rest angegeben werden.

      Habe zudem gemerkt, dass sich vorallem Autobahnfahrten mit hohem Tempo und öfterem starkem herunterbremsen
      sehr stark die hinteren Bremsen beansprucht. Häufige ESP Eingriffe verringern die Laufzeit der hinteren
      Bremsbeläge auch drastisch.

      Gruß
      Andre


      Yes We can !!!
      :thumbsup: Gruß Daniel :thumbsup:

      xDrive bedeutet, dass man dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt!!

      Mein Carbonschwarzer Pampersbomber
      Meine Fotos auf --> Flickr
    • Keine Panik ^^ Das Fahrzeug weis im Prinzip nicht wie viel noch über ist ;) Er berechnet es ungefähr... Und erst der Bremsbelagsensor der gibt ihm das letzte Zeichen das die Bremse alle ist... Und das erst wenn der durchgeschliffen ist...

    • Evader schrieb:


      Keine Panik ^^ Das Fahrzeug weis im Prinzip nicht wie viel noch über ist ;) Er berechnet es ungefähr... Und erst der Bremsbelagsensor der gibt ihm das letzte Zeichen das die Bremse alle ist... Und das erst wenn der durchgeschliffen ist...
      Genau so ist es! Wenn der Verschleißsensor durgeschliffen ist, dann bekommst Du jedes mal beim Motor an- bzw. ausmachen nen Gong und ne Meldung im Display dass Du doch bitte die Bremsen wechseln sollst. Die Anzeige der Restlaufzeit scheint davon völlig unabhängig zu sein. Bei mir war es so, dass die Anzeige 11.000 Restlaufzeit angezeigt hat, als der Gong anging :rolleyes::cursing:
      Übrigens waren die Beläge zu dem Zeitpunkt bei mir noch 5mm, also die hätte man locker noch ein wenig fahren können... X(
    • Das ist hal tso eine sache....Beim letzten Training auf dem Sachsenring hat mich der Tag 10tkm gekostet ^^ Der hat nicht in 1000er gezählt...Da machte es schwupp und weg waren Sie :D

      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • Man kann aber eigentlich bei einem normalen Fahrbetrieb davon ausgehen, dass auch die Intervalle in Tausenderschritten fallen?

      Wie gesagt, bei mir stagniert die Anzeige momentan (was ich gut finde :) ).

    • JustAsking schrieb:

      Man kann aber eigentlich bei einem normalen Fahrbetrieb davon ausgehen, dass auch die Intervalle in Tausenderschritten fallen?
      macht meine sehr selten....die legt eher ein komisches Verhaltn an den Tag ;)
      Wen Gott strafen wollte, den versah er mit Verstand...
      Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!


    • Auszug aus einem BMW Doku

      Bremsbelag vorn und Bremsbelag hinten

      Der Zustand der Bremsbeläge wird vom DSC-Steuergerät berechnet. Die Berechnung wird an 2 Stellen (4 mm und 6 mm) durch ein Signal von den Bremsbelagverschleißsensoren gestützt.

      Der Zustand der Bremsbeläge wird mit hilfe folgender Eingangsgrößen berechnet: Raddrehzahl, Bremsdruck (ermittelt aus der Öffnungsdauer des Auslassventils), Temperatur der Bremsscheibe (ermittelt über Rechenmodell aus Raddrehzahl, Bremsdruck,Außentemperatur, Bremsdauer), Bremsdauer.

      Das Intervall "Bremsbelag" ist flexibel und von den Betriebsbedingungen abhängig. Bei einem Zurücksetzen wird der letzte Wert der Intervallprognose als Startwert des neuen Intervalls gesetzt (nur wenn neue Bremsbeläge über intakte Bremsbelagverschleißsensoren erkannt werden).

      Hinterlegter Startwert / Intervallprognose der Bremsbeläge vorne ist 40Tk / hinten 50Tk

      Gruss Jomoto

    • Jomoto schrieb:


      Auszug aus einem BMW Doku

      Bremsbelag vorn und Bremsbelag hinten

      Der Zustand der Bremsbeläge wird vom DSC-Steuergerät berechnet. Die Berechnung wird an 2 Stellen (4 mm und 6 mm) durch ein Signal von den Bremsbelagverschleißsensoren gestützt.
      Der Zustand der Bremsbeläge wird mit hilfe folgender Eingangsgrößen berechnet: Raddrehzahl, Bremsdruck (ermittelt aus der Öffnungsdauer des Auslassventils), Temperatur der Bremsscheibe (ermittelt über Rechenmodell aus Raddrehzahl, Bremsdruck,Außentemperatur, Bremsdauer), Bremsdauer.
      Das Intervall "Bremsbelag" ist flexibel und von den Betriebsbedingungen abhängig. Bei einem Zurücksetzen wird der letzte Wert der Intervallprognose als Startwert des neuen Intervalls gesetzt (nur wenn neue Bremsbeläge über intakte Bremsbelagverschleißsensoren erkannt werden).
      Hinterlegter Startwert / Intervallprognose der Bremsbeläge vorne ist 40Tk / hinten 50Tk
      Und früher hat man durch die Speichen der Felgen schauen müssen .... das die damals nicht auf diese unglaublich simple und effektive Lösung gekommen sind :gruebel: ;)
      :auto: :bmw-smiley: Sparst du in der Not, hast du für den Tot :bmw-smiley::auto:

    • Jomoto schrieb:

      Auszug aus einem BMW Doku

      Bremsbelag vorn und Bremsbelag hinten

      Der Zustand der Bremsbeläge wird vom DSC-Steuergerät berechnet. Die Berechnung wird an 2 Stellen (4 mm und 6 mm) durch ein Signal von den Bremsbelagverschleißsensoren gestützt.

      Der Zustand der Bremsbeläge wird mit hilfe folgender Eingangsgrößen berechnet: Raddrehzahl, Bremsdruck (ermittelt aus der Öffnungsdauer des Auslassventils), Temperatur der Bremsscheibe (ermittelt über Rechenmodell aus Raddrehzahl, Bremsdruck,Außentemperatur, Bremsdauer), Bremsdauer.

      Das Intervall "Bremsbelag" ist flexibel und von den Betriebsbedingungen abhängig. Bei einem Zurücksetzen wird der letzte Wert der Intervallprognose als Startwert des neuen Intervalls gesetzt (nur wenn neue Bremsbeläge über intakte Bremsbelagverschleißsensoren erkannt werden).

      Hinterlegter Startwert / Intervallprognose der Bremsbeläge vorne ist 40Tk / hinten 50Tk
      Aha, vielen Dank für die Infos, jetzt ist mir das ein bisschen klarer.
      Aber woran liegt es, dass mein neuer Wert, nachdem ich neue Beläge und Sensor eingebaut habe, nach zurücksetzen jetzt 80tkm ist?
    • Also kann ich davon ausgehen, dass wenn mich mein Auto dann irgendwann mal "angongt" ^^ dass ich die Bremsen wechseln muss und der Intervall für die vorderen Bremsen dann nicht auf den Strtwert von 40tkm gesetzt wird, meine Bremsverschleisssensoren hinüber sind?! :gruebel:

      Ich meine ok, wenn sie mir nicht anzeigen dass sie gewechselt werden müssen find ich das auch ok :D aber ich möchte halt schon einigermassen im Voraus wissen wann was ansteht... :huh:

    • ANZEIGE