DPF Ersatzrohr 3.0D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DPF Ersatzrohr 3.0D

      So Leute,

      hab mal wieder eine Frage an euch. Und zwar, hat jemand von euch seinen 325d oder 330d gechipt und ein DPF Ersatzrohr verbaut?!

      Hab meinen gechipt und will nun meinem Turbo was Gutes tun;)

      Was haltet ihr davon?

      ebay.de/itm/DPF-Ersatzrohr-325…13107202117#ht_2145wt_940

      ""
    • Erstens:


      Dieser Artikel hat keine Zulassung im Bereich der StVO.

      und zweitens:

      Ihre Software muss an die neuen gegebenheiten angepasst werden. Wir bieten Ihnen diesen Service ebenfall im Versand an...

      Wie jetzt genau ... Softwareupdate per SMS?
      :bmw-smiley:Einem E91 sieht man den Rückwärtsgang auf Anhieb nicht an! :bmw-smiley:
    • krennei86 schrieb:

      Halte nicht viel davon.
      du tunst deinen turbo vielleicht was gutes aber der Umwelt nicht.

      genau das gegenteil, dieses Teil ist die größte Umweltbelastung. Ein Viertel meiner gesammten Laufleistung war deswegen für null wirtschaftliche Nutzung auf die Bahn gebrachst. Wir haben im Forum gerade vor kurzem feststellt dass die 600°c nur durch Nacheinspritzung erbracht werden kann. Eine freie Atmung bekommt er nur für kurz direkt nach einer Freibrennung, dann wird schnell dichter, wie kommt dann eine Verbrennungseffizienz her, einen dermaßen hohen Staudruck haben wir auch ermittelt, das ist einfach die Physik. Wenn alle der detailierten Funktionweise und Messdaten veröffentlicht würden würden keine mehr Diesel haben, und das ist die Sache die Hersteller am ungernesten berühren und berühren lassen, einfach schweigen. Wie viel Aufwand hat man aufgebracht, um den Motor mit mehr Luft zu befördern, Turbolader, Kompressor, Ladeluftkühler, Mikrofaserfilter und dicke Auspuffe, und jetzt hinten dran zugemacht.
    • M346QP schrieb:

      also wenn du nur Teile mit StVO Zulassung verbaust, dürfte man nicht mal LED Kennzeichenleuchten verbauen^^


      Klar kannst doch die Originale von Bmw verwenden ;)
      Zumindest mußte es vor jedem Tüv Besuch wieder Rückrüsten,wenn du ohne rumfährst kriegste 100% einen drüber.
    • Jo, is leider wie jonywalker sagt. Zumindest die 1. Generationsmodelle mit DPF wie unsere DDE6.x Diesel haben leider noch massiv Probleme den DPF vernünftig frei zu brennen. Das ist wirklich so, wir haben da inzwischen einiges an Info zusammengetragen aus unseren Erfahrungen.

      Versteht mich nicht falsch. Auch ich finde es wichtig, dass unsere Fahrzeuge umweltfreundlicher werden und weniger Dreck ausstoßen. Da trag ich meinen Beitrag gern zu bei. D.h. DPF entfernen, so sehr es mich nach dem was ich nun rausgefunden habe auch jucken würde, kommt nich in Frage. Das Problem ist, dass BWM das noch nicht gut geregelt bekommen hat und uns Anwendern fällts auf den Kopf: Statt spritsparend zu fahren fährt man Überland auf Verdacht oft mit einem geringeren Gang auf höhrerer Drehzahl: könnte ja sein, dass er regenerieren muss. Und wenn man nicht merkt, wenn er freibrennt, oder der Verkehr gerade keine freie Fahrt erlaubt, müssen die Bedingungen zum Freibrennen durch sinnlose periodische Bahnfahrten geschaffen werden.

      Mach Dir mal keine Sorgen wegen Überlastung des Turbo: wenn hinten das Abgas nicht gut weggeht, dann kann der Turbo, der ja vom Abgasstrom lebt, auch nicht schnell drehen. Ist wie Jony schon gesagt hat: als ob man den Auspuff hinten zu hält..

      Btw. dieses komische Rohr hat ja auch keinen Oxykat drinnen? Also Diesel ohne Kat das ist ja wie vor 20Jahren. Das geht ja gar net...
      Fehlt der Rückstau des Filters meckert die Steuerung gleich mal. Wenn ich mich richtig erinnere ist es aber gerade mal ein Flag in der DDE "PArtikelfilter verbaut" (ja/nein), das codiert werden muss.

      Würden die Verkäufer die Kunden verantwortungsbewusst beraten, dann dürfte keinem Kunden, der >50% Stadt fährt ein Diesel verkauft werden, egal wie klein er ist. Aber wie auch schon gesagt wurde, da wird natürlich verschwiegen, obwohl die Fachzeitschriften seit Jahren mit div. Problemen wg. Partikelfilter voll sind. Solange die Kunden nicht stehen bleiben oder zumindest die warnlampe angeht merkts ja niemand.

    • ANZEIGE