Autogas im E90 !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Autogas im E90 !

      Hallo User und Mitleser ;))

      Nun möchte ich mal meine ersten Erfahrungen mit dem Thema Autogas im e90-Forum schildern.
      Vorab muss ich sagen, die Anlage ist noch nicht eingebaut.
      Vor dem Einbau kommt bekanntlich erstmal die Frage, welche Anlage soll verbaut werden und welcher Umrüster soll dies erledigen??

      Das Interesse an Autogas hat ein Nachbar von mir ausgelöst. Er hat sich im letzten Jahre einen neuen Skoda Oktavia gekauft und diesen gleich umrüsten lassen. Seit dem ist er sehr zufrieden mit der Anlage und hat schon über 20 000 Km damit abgespult.

      Daraufhin habe ich mich mit den technischen Unterschieden der einzelnen Anlagen beschäftigt. Ich bin letztlich auf die holländische Firma Vialle gestoßen. Vialle bietet keine universelle Anlage an, die für viele Motoren geeignet wären, wie es z.B. bei der Firma Prinz ist. Diese Anlagen sind nicht schlechter, aber die Umrüster müssen solche Anlagen genauestens einstellen und auf das jeweilige Fahrzeug abstimmen. Vialle stimmt die Anlagen hingegen schon im Werk auf den jeweiligen Motor ab.
      Da es lange hieß Valvetronic-Motoren von BMW lassen sich nicht problemlos umrüsten, war ich erst etwas skeptisch. Aber Vialle hat genau für meinen Motor eine Anlage im Programm.
      Und es gibt in Belgien und Holland schon einige 320i e90, die mit dieser Anlage unterwegs sind. Auch in Deutschland fahren viele zufriedene BMW-Fahrer mit Vialle, allerdings wohl noch kein e90. Es handelt sich um eine LPI- Anlage. Das Gas wird dabei nicht verdampft, sondern im flüssigen Zustand in die Ansaugbrücke kurz vor den Ventilen eingespritzt. Dies ist im Moment das modernste System welches sich am Markt befindet. Es soll laut Hersteller keine Leistungseinbusen im Betrieb verursachen. Dafür hat die Anlage auch einen stolzen Preis. Mit allen Abnahmen und Leihwagen kostet der Spass 2990 €. Ich muss 48000 Km fahren, dann habe ich die Investition wieder rein.

      Da die Frage nach der Anlage nun geklärt war, habe ich mir einen von Vialle autorisierten Umrüstbetrieb gesucht. Ich habe einen Vormittag rumtelefoniert und mich über Abwicklung und Preise erkundigt. Zuerst habe ich mich für einen BMW-Händler in Duisburg entschieden.
      Aber nach ersten Gesprächen mit dem dortigen Werkstattleiter musste ich feststellen, dass dieser Umrüstbetrieb wenig kompetent ist. Es wahren noch keinerlei Erfahrungen vorhanden, da sich die Werkstatt anscheinend erst seit sehr kurzer Zeit mit dem Umrüsten beschäftigt.
      Als ich dann noch vergeblich auf einen Rückrufe des Umrüsters, zu einer von mir gestellten Frage wartete und wartete und wartete… und noch heute warte, habe ich mich für einen anderen Betrieb entschieden.
      Diesmal war es das Autogaszentrum in Düsseldorf. Ich bin direkt hingefahren und habe mich mit dem Inhaber unterhalten. Der Mann, ein gewisser Herr Somnitz macht einen sehr kompetenten Eindruck. Die Werkstatt war modern, hell und Aufgeräumt. Also kein Hinterhofbetrieb. Das Autogaszentrum ist auf Anlagen von Vialle, Prinz, Lavato, Stargas und Tartarini spezialisiert. Nach kurzer Überlegung habe ich da einen Vertrag unterschrieben.
      Die Anlage wird am 21.08.06 eingebaut. Vialle gibt 2 Jahre, oder 100 000 Km Garantie auf die Anlage.

      Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

      Gruß Toddy

      ""
    • Hallo Toddy,

      na dann herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung :super:

      Von dieser Anlage habe ich bisher eigentlich auch nur gutes in Kombination mit BMW Motoren gelesen. Da bin ich echt gespannt.

      Der Preis ist allerdings schon recht deftig, meiner Meinung nach. Aber lieber einen kompetenten Umrüster, der sich um alles Top kümmert, als einen Umrüster, mit dem man anschließend Ärger hat.

      Ich freue mich echt schon auf neue Infos, wie alles geklappt hat. Eventuell hast du dann ja auch ein paar Fotos vom Umbau für uns :D

      Gibts eigentlich auch noch andere Fahrer des E90, welche schon umgebaut haben, oder vorhaben umzubauern ??

      Welche Anlagen habt ihr und wie zufrieden seit ihr?

      Viele Grüße

      Markus

    • RE: Autogas im E90 !

      Hi 3ertoddy,

      ich bekomme morgen endlich meinen 320i E90 und hab eigentlich auch schon lange vor dem Kauf vorgehabt auf Autogas umzurüsten, doch leider bin ich mir auch nicht im klaren darüber welche Anlage ich einbauen soll. Ich wollte eigentlich keine 3t EUR für den Umbau ausgeben. Ich hab da eher so mit 2t EUR gerechnet. Kannst du bitte deine ersten Erfahrungen mit der Autogasanlage posten, das wäre wirklich toll!!!
      Und jetzt viel viel Spaß mit deinem E90!

      @admin: coole page, nicht schlecht!!!

    • RE: Autogas im E90 !

      Hallo 320iE90 und alle anderen

      Dann werde ich mal einen ersten Praxisbericht abgeben.
      Letzten Donnerstag um 17.30 Uhr habe ich meinen Wagen beim Umrüster in Düsseldorf abgeholt.
      Der Meister hat mich gleich in die Anlage eingewiesen und mir alle verbauten Komponenten gezeigt. Ich hatte Glück und war der einzige Kunde, daher war viel Zeit zum Staunen und Fragen klären.

      Zum Einbau der Anlage:

      Alle Teile wurden sehr sauber und ansehnlich verbaut. Der Anschlussstutzen für die Gaspistole ist in die Stossstange hinten rechts integriert. Da ich ihn vor dem Einbau in Wagenfarbe Lackiert habe, wirkt dieser optisch recht professionell.
      Der Tank ist quer zur Rückbank eingebaut und reduziert das Volumen des Kofferraumes um 1/3. Fassungsvermögen beträgt 60 Liter Brutto und 48 Liter Netto. Das ist nicht die Welt, aber im e90 momentan die einzige Möglichkeit, in Verbindung mit Vialle.
      Im Motorraum ist wenig von der Anlage zu sehen. Das Steuergerät und der Druckregler sind die einzig sichtbaren Teile. Keine Schläuche oder Kabel, die in der Gegend rumhängen.
      Im Innenraum ziert ein recht nett gestalteter Schalter die Mittelkonsole. Das war schon alles was man von der Gasanlage wahrnimmt.
      Alle Teile sind ohne Schäden am Fahrzeug eingebaut worden.

      Zum Betrieb der Anlage:

      Man startet den Motor auf herkömmliche Weise. Ein kurzes Pip-Signal ertönt und auf dem Schalter blinkt ein blaue V. Dies bedeutet das der Motor im Benzinbetrieb läuft. Nach ca. 40 Sekunden hört das Blinken auf. Ohne etwas zu spüren, hat die Anlage auf Gas umgestellt. Oberhalb des Schalters sind noch 5 LED`s für den Füllstand des Tankes.
      Beim fahren spürt man keinen Unterschied zum Benzinbetrieb. Drehmoment und Durchzug sind gleich. Kein Ruckeln, kein Bocken kein Stottern. Zur Höchstgeschwindigkeit kann ich noch nichts sagen. Aber 180 Km/h waren schon mal kein Thema. Das wird bei Gelegenheit ausführlich getestet.

      Zum Verbrauch:

      Dazu kann ich auch noch nicht viel sagen. Ich bin bis jetzt 300 Km gefahren und habe 34 Liter Gas nachgetankt. Da die Anlage nach dieser Strecke automatisch auf Benzin umgestellt hatte. War etwas plötzlich, da kurz vorher noch zwei LED`s an waren. Aber die Tankuhr ist wohl nicht sehr genau. Das Problem haben wohl alle Gasfahrer. Ich habe irgendwo gelesen, dass der Tank mehrmals gefüllt werden muss um die volle Kapazität zu erreichen. Mal schauen! Ich bin mir auch nicht sicher, wie weit der Umrüster mit meinem Auto gefahren ist.

      Vor- und Nachteile von Flüssiggas im e90:

      Vorteilhaft sind die derzeitigen Gaspreise. Ich bezahle bei mir 0,57 € für einen Liter Autogas. Da macht Tanken wieder Spass. :D Die Vialle harmonier perfekt mit dem 2 Liter Valvetronic-Motor. Ich hoffe das bleibt auch so.

      Der einzige wirkliche Nachteil ist die fehlende Reserveradmulde im e90. :schlecht: Deshalb kommt man um einen Zylindertank nicht umher. Neben dem Platzverlust kann man auch die Durchlade und die klappbaren Rücksitze nicht mehr nutzen. Für mich kein Problem, da ich in 99% aller Fälle alleine oder zu zweit unterwegs bin. Und im Kofferraum nie das volle Volumen benötige.
      Im Touring ist dieses System eigentlich nicht nutzbar, da alle Vorteile eines Kombis dadurch „verbaut“ wären.

      Ich hoffe einige eurer Fragen beantwortet zu haben.
      Hier noch ein paar Bilder von der Anlage.

      Gruß Thorsten

      Anschlussstutzen
      [IMG:http://img456.imageshack.us/img456/527/stutzenpa8.jpg]

      Tank
      [IMG:http://img456.imageshack.us/img456/5961/tankqr6.jpg]

      Schalter 1
      [IMG:http://img456.imageshack.us/img456/3043/schalter1kn5.jpg]

      Schalter 2
      [IMG:http://img318.imageshack.us/img318/1072/schalter2oz1.jpg]

      Druckregler
      [IMG:http://img318.imageshack.us/img318/5042/druckreglerwl8.jpg]

      Steuergerät
      [IMG:http://img318.imageshack.us/img318/153/steuergertew1.jpg]

      Gesamtansicht
      [IMG:http://img315.imageshack.us/img315/9194/gesamtansichtrc1.jpg]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 3ertoddy ()

    • Da kann ich nur sagen suuuuuper!!! Und vielen vielen Dank für die ausführlichen News. Leider geht es bei mir nicht so schnell vorran. Hier in Bayern scheint es wohl nur Schnarchnasen zu geben. So richtig weiß hier keiner Bescheid. Ich bin heute beim BMW Händler gewesen um dort ein paar Fragen zu stellen um dann den Vertrag zu unterschreiben. Leider hat sich schnell herausgestellt, dass jede meiner Fragen unbeantwortet bleibt.
      Kannst du mir vielleicht die Telefonnummer von deinem Umrüster geben, wäre echt cool.
      Ich hab nach der Möglichkeit gefragt ob es funktioniert bzw. erlaubt ist den Tank auch längst nicht so wie bei dir quer im Kofferraum zu verbauen. Dadurch kann ich den Skisack und das Durchladesystem zum Teil noch benutzen. Außerdem hab ich ihn gefragt ob es funktioniert den Tankstutzen auch neben dem Benzintankstutzen einzubauen. Das würde das komplette System viel komfortabler machen. Vielleicht finde ich noch eine Alternative zu Vialle LPI aber mir scheint als ob des wirklich mit eine der besten Anlagen ist.
      Ist dein Benzinverbrauch stark angestiegen? Kannst du schon ungefähr sagen wann sich die Anlage amortisiert hat?

      Schon mal jetzt vielen vielen Dank!!!

      Grüße

    • Hi 320ie90

      Die Telefonnummer meines Umrüsters:

      Tel.: 0211 - 240 62 15
      Autogaszentrum Düsseldorf Inh. Herr Somnitz


      Wenn du anrufen solltest, sage ihm einen schönen Gruß. Mein e90 war der erste bei ihm.
      Hier mal die Händlerliste von Vialle Deutschland.

      vialle-deutschland.de/index.php?set_e1=H%E4ndlerliste

      Da sollte auch einer in deiner Nähe sein, der auch etwas Ahnung hat. :nonsense:

      Grüßle

    • Hallo 3ertoddy,

      stimmt es dass deine Garantie für das komplette Auto nach dem Einbau verfallen ist? D.h. wenn dein Sitz oder dein CD-Laufwerk kaputt ist kann BMW sagen sie reparieren es nicht, da ein Fremdverbau stattgefunden hat. Ich hab das von einem Umrüster hier aus meiner Nähe gehört.

      Danke für deine Antwort!!!

    • Oh man, in Bayern scheit es tatsächlich nur Pappnasen unter den Umrüstern zu geben. o_O
      Die Garantie verfällt nur bei Teilen, die evtl. durch den Gasbetrieb beschädigt werden können. Du kaufst bei Vialle aber eine Garantie für 2 Jahre oder 100 000 Km, die genau diese Teile berücksichtigt.
      Also um deinen CD-Player brauchst du dir keine Sorgen machen. :D

      Gruß
      Thorsten

    • Original von 3ertoddy
      Oh man, in Bayern scheit es tatsächlich nur Pappnasen unter den Umrüstern zu geben. o_O
      Die Garantie verfällt nur bei Teilen, die evtl. durch den Gasbetrieb beschädigt werden können. Du kaufst bei Vialle aber eine Garantie für 2 Jahre oder 100 000 Km, die genau diese Teile berücksichtigt.
      Also um deinen CD-Player brauchst du dir keine Sorgen machen. :D

      Gruß
      Thorsten


      Das stimmt so nicht ganz - einfach mal die Garantier/Gewährleistungsauflagen lesen.

      Diese kann abgelehnt werden wenn an dem Fahrzeug etwas verändert wurde bei einem nicht-BMW autorisierten Unternehmen OHNE vorher mit BMW Rücksprache gehalten zu haben bzw. die Münchner zu informieren. Dies betrifft dann die Gewährleistung als Ganzes.
    • Das mag sein, wenn sich BMW kleinkariert zeigen würde. Aber es gibt mittlerweile viele BMW-Händler, die umrüsten (siehe Link oben). Und das zeigt doch am besten, dass BMW vertrauen in die Technik hat.
      Sich dann auf der anderen Seite quer zu stellen, auch wenn der entstandene Schaden nichts mit der Gasanlage zu tun hat, traue ich den Münchnern nicht zu. Und ein autorisierter Umrüster hat genaue Vorgaben beim Einbau der Anlage zu beachten. Egal ob dies bei BMW oder bei einem freien Umrüster erfolgt.

      Gruß
      Thorsten

    • Original von 3ertoddy
      Das mag sein, wenn sich BMW kleinkariert zeigen würde. Aber es gibt mittlerweile viele BMW-Händler, die umrüsten (siehe Link oben). Und das zeigt doch am besten, dass BMW vertrauen in die Technik hat.
      Sich dann auf der anderen Seite quer zu stellen, auch wenn der entstandene Schaden nichts mit der Gasanlage zu tun hat, traue ich den Münchnern nicht zu. Und ein autorisierter Umrüster hat genaue Vorgaben beim Einbau der Anlage zu beachten. Egal ob dies bei BMW oder bei einem freien Umrüster erfolgt.

      Gruß
      Thorsten


      Nicht jede Gas-Anlage ist für einen Beamer geeignet und nicht jeder BMW wird auch umgerüstet. So wird man sich weigern einen 335i und alle M-Modelle umzurüsten obwohl Anfragen durchaus da sind.

      Da mag der Umsrüster noch so autorisiert sein - ohne Rücksprache mit BMW würde ich es nicht machen. BMW rüstet um - aber nicht alle Modelle!

      Hintergrund:
      Bei einigen Modellen kam es nach dem Umbau zu Motorschäden, da der Effekt der Verdunstungskühlung bei Gas entfällt. Motorisch wird dies durch die Klopfregelung ausgeglichen, Probleme bereiteten die Einlassventile. Es betrifft nur einige wenige Motoren - dennoch würde ich mir eine Freigabe holen die du auch bekommst wenn nichts dagegen spricht.
    • Hallo zusammen,

      ich hab meine Vialle LPI Flüssiggaseinspritzungsanlage heute bestellt und hoffe, dass sie nächste Woche eingebaut werden kann. Da werd ich dann nach Stuttgart fahren und mir dort einen schönen Tag machen, der Einbau der Anlage dauert nämlich 2 Tage. Ich zahl 2990,- EUR, wie das bei den 4 Zylinder Vialle Anlagen ja deutschlandweit üblich ist. Hoffe mal ich werde damit dann keine Probleme haben und ordentlich Geld beim Tanken sparen.
      3ertoddy was zeigt es bei dir im i-Drive jetzt bei Benzinverbrauch an? Ist die Anzeige jetzt aus, oder zeigt sie nur den Benzin des 1en Kilometers an. So lange dauert es ja bis es auf Gas umspringt.
      Mit der Garantie sollte es jetzt auch hinhauen, der Umrüster ist BMW Vertriebspartner und hat mir in Sachen Garantie und AUTOGAS im BMW gut zugesprochen. Sollte dennoch der Motor kaputt gehen, übernimmt den Schaden die Versicherung von VIALLE, denn hier ist das Auto 100000 km und 2 Jahre auf Schäden, die durch die Anlage entstehen versichert.
      Hoffe es melden sich noch ein paar "E90 umgerüsteten" wäre cool zum Erfahrungsaustausch.
      Grüße

    • Hallo zusammen

      @ 320ie90
      Glückwunsch zur Vialle. :)Habe dich wohl doch überzeugt. ;)) Eine gute Wahl hast du da getroffen. Ich würde sagen, die beste Wahl.
      Der Bordcomputer zeigt dir in Zukunft weiterhin den fiktiven Benzinverbrauch an. Die Verbrauchsrechnung scheint von den Daten des Steuergerätes auszugehen. Dieses arbeitet ja normal weiter und liefert seine Daten an das Vialle-Steuergerät. Dieses errechnet dann die Einspritzzeiten für das Gas.
      Übrigens musst du keinen Kilometer auf Benzin fahren, höchstens 300m. Du wirst überrascht sein, wie schnell die Anlage umschaltet. Du hast ja keinen Verdampfer, der auf Motorwärme angewiesen ist. Das Gas wird flüssig eingespritzt.

      @ rennfrikadelle
      Im Falle der Flüssiggaseinspritzung dürfte sogar ein größerer Kühleffekt als bei Benzin entstehen. Da das Gas unmittelbar vor den Einlassventilen in die Ansaugbrücke gelangt. Durch den Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Zustand und die damit verbundene Volumenvergrößerung entsteht Kälte. Ähnliches kann man beim Nachfüllen von Gasfeuerzeugen beobachten, man bekommt kalte Finger und das Ventil vereist. Genau dieser Effekt verhindert einen Leistungsverlust, da die Zylinder einen höheren Füllstand an Gas-Luftgemisch erreichen. Einige sprechen auch von einer geringen Leistungssteigerung im Gasbetrieb.
      Ich jedenfalls freue mich jeden Tag, wie mein Auto mit Gas über die Autobahn rennt. Und die Tanknadel sehr, sehr lange auf einer Position verharrt. :D
      Im Übrigen sollen alle BMW Motoren seit Jahren bestens für den Betrieb mit Gas geeignet sein. Nur Ford, Volvo und die meisten Japaner haben eine recht weiche Legierung in den Zylinderköpfen. Bei diesen Motoren wird dann ein zusätzliches Additiv empfohlen.

      Viele Grüße
      Thorsten

    • Original von 3ertoddy
      Im Falle der Flüssiggaseinspritzung dürfte sogar ein größerer Kühleffekt als bei Benzin entstehen. Da das Gas unmittelbar vor den Einlassventilen in die Ansaugbrücke gelangt. Durch den Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Zustand und die damit verbundene Volumenvergrößerung entsteht Kälte. Ähnliches kann man beim Nachfüllen von Gasfeuerzeugen beobachten, man bekommt kalte Finger und das Ventil vereist. Genau dieser Effekt verhindert einen Leistungsverlust, da die Zylinder einen höheren Füllstand an Gas-Luftgemisch erreichen. Einige sprechen auch von einer geringen Leistungssteigerung im Gasbetrieb.


      Das brauchst du mir nicht zu erklären - dieser Effekt wird vor allem bei Hochleistungsbenzinmotoren schon lange genutzt.

      Zum einen aber haben die meisten Flüssiggasanlagen einen externen Verdampfer, die Verdunstung erfolgt VOR der Gemischbildung und nicht wie beim Benzin WÄHREND und zum anderen ist die Verdunstungskälte beim Benzin größer als bei Flüssiggas - sie liegt nur in einem für den Menschen nicht direkt wahrnehmbaren Bereich weswwegen der "Feuerzeuggaseffekt" bei Benzin nicht auftritt.

      Es ist genau dieser Effekt der fehlt - egal ob Flüssiggas oder Erdgas - un der vor allem den M-Modellen derzeit zu schaffen macht.
    • ANZEIGE