Welle vom Heckscheibenwischer geht nicht raus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welle vom Heckscheibenwischer geht nicht raus

      Hallo liebes Forum,

      ich wollte mich heute mal meinem Heckscheibenwischer annehmen, der sehr schwergängig läuft, der arme Motor muss sich schwer abkämpfen damit.
      Den Effekt kenne ich noch von meinem E46 Touring, da war der auch nach dem Winter festgegammelt.
      Wollte also die Welle ausbauen, hab alles brav nach Reparaturanleitung soweit montiert, bis angeblich nur noch das Scheibenwischergetriebe von innen aus der Heckscheibe gezogen werden soll.
      Ging aber nicht. Das Ding sitzt wirklich bombenfest. Habe es von innen mit einem Plastikkeil versucht, nichts. Auch fleißiger WD40-Einsatz hat nicht geholfen. :fail:
      Von außen drauf zu schlagen mit einem Hammer oder so habe ich mich nicht getraut, am Ende mache ich dabei noch die Scheibe kaputt.
      Hatte einer von euch schonmal ein ähnliches Problem oder auch so eine Idee, wie ich das Getriebe abbekomme?
      Sitzt der Heckscheibenöffner, wo der Wischer drauf ist, wirklich nur mit seinen Gummidichtungen auf der Scheibe auf und wird von der Presspassung der Welle gehalten oder ist der noch irgendwie verlebt?
      Der saß nämlich auch unverrückbar an Ort und Stelle. Ideen?

      ""
    • doch! ich hab auch gerade das gleiche problem. Wischer abgebaut, alles mit rostlöser eingeprüht - sogar über nacht einwirken lassen. Jetzt kann man den wischer zwar wieder bewegen, jedoch geht´s noch sehr schwer (Motor schafft´s nicht alleine). also wollte ich die welle ausbauen,reinigen und fetten. jetzt steh ich aber genau wie du vor dem problem, dass ich die welle nicht heraus bekomme.

      hast du´s irgendwie geschafft?

    • Also ich habe den Motor bei einem e36 am ende hart und brutal mit dem Hammer rausgeschlagen ;)

    • extrema schrieb:

      Also ich habe den Motor bei einem e36 am ende hart und brutal mit dem Hammer rausgeschlagen ;)
      Ich glaube es geht nicht um den Heckwischermotor.

      Klick hier!

      Ich denke es geht um Teil Nummer 10 !?!

      Hast du dieses Teil von der Heckscheibe gelöst?

      Als ich meinen BMW bekommen hab, hat der Heckwischer auch nicht funktioniert, da saß die Welle fest (vom Teil Nummer 10). Ich habe mit Rostlöser usw. versucht das wieder gangbar zubekommen, das hat aber leider nicht so ganz geklappt, war immer noch sehr schwergängig.
      Im Endeffekt habe ich mir das Teil beim :) neu bestellt.
      Jetzt benutz ich den Heckwischer regelmäßig und hoffe, dass es erstmal länger hält.
    • habs geschafft, hat 2 stunden gedauert. für alle die es wissen wollen:

      1. ölen und einfetten bringt absolut nichts, weil das öl (auch Kriechöl) definitiv nicht zwischen welle und buchse gelangt, da am anfang der welle eine ca. 1 cm breite kupferdichtung eingearbeitet ist, ebenso am ende der welle.
      2. erwärmen bringt etwas, dadurch bewegt sich das kupfer leichter in der buchse
      3. mit ganz vorsichtigen hammerschlägen auf die welle kann diese ausgetrieben werden. das heckfenster bricht anscheinend nicht so leicht, außer wenn man neben die welle schlägt und das glas trifft.

      ich habe bestimmt 100 hammerschläge benötigt, aber die welle bewegte sich bei jedem hammerschlag leicht, sodass ich nicht aufgegeben habe. dann habe ich die welle gereinigt. auf dieser befanden sich große mengen an hartem fett, welches die beweglichkeit der welle wahrscheinlich zusätzlich einschränkte. die beiden kupferdichtungen waren sauber, wahrscheinlich haben die sich im laufe der jahre ausgedehnt und die beweglichkeit der welle eingeschränkt. ich habe die dichtungen mit dem drehmel und einem schleifsteinaufsatz abgeschliffen, und das nicht zu knapp, poliert und mit waffenöl eingesprüht. auf die welle habe ich noch langzeitfett drauf gemacht und dann alles wieder zusammengebaut. der wischer bewegt sich jetzt bei geöffnetem heckfenster so leicht, dass man ihn mit dem kleinen finger bewegen kann. ich denke, das wars erstmal.

      ich hoffe, dass meine erklärung auch anderen in zukunft helfen kann, das problem ebenfalls selbst zu erledigen. bei bmw hätte man wahrscheinlich 200 eur hingelegt.

      bilder von einem leidensgenossen: Heckscheibenwischer festgegammelt (mit Bildern)

      allerdings ist bei mir eine kupferdichtung beim austreiben der welle wahrscheinlich von der buchse abgegangen und auf der welle stecken geblieben. die befand sich am unteren ende der welle. auf der welle auf den bildern ist keine kupferdichtung zu sehen, daher nehme ich an, dass die in der buchse stecken geblieben sind.

      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian0207 () aus folgendem Grund: link hinzugefügt

    • ANZEIGE