Ölablassschraube nach Ölwechsel überdreht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölablassschraube nach Ölwechsel überdreht

      Hallo,
      ich habe folgendes Problem:
      Am Wochenende sind mir auf meiner Einfahrt ein paar kleine Ölflecken aufgefallen... Daraufhin habe ich mir mein Auto von unten angeschaut und festgestellt das der Unterboden von der Klappe wo die Ablassfschraube ist bis mittig unters Fahrzeug mit Öl verdreckt ist. Ich habe alles sauber gemacht und bin dann am Montag zum BMW Händler.
      Zusammen mit dem Mechaniker haben wir dann festgestellt dass das Öl aus der Ablassschraube tropft, und die Schraube lose ist. Beim Versuch des anziehens kam dann der Hammer, diese war komplett überdreht und ließ sich nicht mehr anziehen... Dh. der Mechaniker beim letzten Ölwechsel im Oktober beim BMW Händler hat diese nicht mit 25NM getorqt, sondern überdreht, es komischerweise nicht gemerkt oder einfach nix gesagt und ich hab jetzt den Ärger...
      Nachdem an der Schraube gedreht wurde verliert der Wagen wesentlich mehr Öl...
      Jetzt soll ich den Wagen morgen Abend in die Werkstatt bringen und die wollen sich Freitag damit beschäftigen..Der Serviceleiter wußte nicht ob es mit einer neuen Schraube getan ist, oder es ein Reperatursatz von BMW gibt.. Helicoil ect. oder ne Halbe Ölwanne neu muss...

      Hat hier jemand sowas schonmal gehabt?
      Der letzte Ölwechsel ist nun 5 Monate und 7000 KM her, das Öl muss ja abgelassen werden... BMW drauf aufmerksam machen das die neues öl nehmen sollen oder ist das ne Selbstverständlichkeit oder ist es sogar ok wenn die das öl auffangen und wieder einfüllen??

      Danke

      .

      ""
      http://img813.imageshack.us/img813/3500/unbenannthdr2.jpg
    • Da ich als Kunde nichts an der Ablassschraube gemacht habe und zuletzt eindeutig BMW beim Ölwechsel an dieser rumgerissen hat, gehe ich davon sowas von aus. Alles andere wäre ja der Hammer...
      Allerdings kann ich mir vorstellen das sie nicht die Kosten für das neue Öl tragen werden... Ich werd das morgen Abend mal klären..

      .

      http://img813.imageshack.us/img813/3500/unbenannthdr2.jpg
    • Die können froh sein das du das gemerkt hast und keinen Motorschaden dadurch bekommen hast. Ich gehe mal davon aus das die das einfach Nachschneiden und ne neue Schraube rein drehen werden. Mit dem öl werden die dir wahrscheinlich sagen die haben neues reingetan und stattdessen das alte genommen undn bisschen frisches zu :D

    • Du kannst ja argumentieren, dass du das neue ÖL damals komplett bezahlt hast und nur ein drittel der angegebenen Zeit nutzen konntest und die dir deswegen fürs ÖL bitte auch nur ein drittel des Originalpreises berechnen sollen.

      EDIT: 'Natürlich nur, wenn das ÖL komplett getauscht wird. Ansonsten natürlich kostenfrei ;)

      :auto: :bmw-smiley: Sparst du in der Not, hast du für den Tot :bmw-smiley::auto:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von why ()

    • jeder Werkstatt ist versichert für solche Fälle, so solltest du keine Kosten haben....wenn aber welche veranschlagt werden, würd ich mal zum Rechtsanwalt gehen. Doppelt kassieren ist in letzter Zeit sehr beliebt

    • Das ist der Grund wieso ich für Ölwechsel und was sonst noch geht nicht in die Werkstatt fahre.

      Ölablassschraube überdreht ist noch das geringste übel. Es gibt auch Sachen wie: gar keinen Ölwechsel gemacht / die berechneten Teile nicht eingebaut und vom Mechaniker mit nach Hause genommen (und ich kenne einige Automechaniker, die ALLE schon über diese Dinge berichtet haben)

    • Kann ich denn irgendwie feststellen ob wirklich neues Öl in den Motor gekommen ist? Außer mit evtl. einen Makierungsstrich am Ölfilter ;)

      Ich hab mir ehrlich gesagt gar keine Gedanken gemacht das BMW den entstandenen Schaden NICHT übernimmt... morgen Abend bin ich schlauer :)

      .

      http://img813.imageshack.us/img813/3500/unbenannthdr2.jpg
    • Nabend,

      das ganze ist natürlich sehr schade wie es bei dir gelaufen ist aber aus eigener Erfahrung muß ich sagen das sich BMW mit Garantie oder Kulanzansprüchen schon sehr eigen verhält. Sicherlich hast du den letzten Ölwechsel bei BMW machen lassen aber am ende steht Aussage gegen Aussage. Sie werden behaupten das dort dran gedreht wurde und es dabei passiert ist also die Schuld von sich weißen. Desweiteren kannst den Ölwechsel nur nachvollziehen wenn du beim Händler auf dem Hof am Meßstab schaust, denn altes Öl sieht wesentlich dunkler aus....auch wenn es ein Diesel ist sieht man den Unterschied. Am Filter kannst so keine Markierung machen da bei BMW nur eine Filterpatrone aus Papier ist und man es so sauber machen kann als wenn etwas gemacht worden "wäre" .

      Edit: Danke Ralle

      Gruß Karsten
      Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Autos die aus Japan sind :thumbup::thumbsup:
      Codierlehrling

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bmw-Karsten11 ()

    • So, 14 Tage später... alle Probleme behoben...

      Mal kurz zur Info:
      Also bei meinen ersten Besuch beim BMW Händler wurde ein Helicoil in das vorhandene Gewinde geschnitten und somit der Schaden laut BMW behoben.
      Wir einigten uns daraufhin das ich eine Woche später nochmal vorbeischaue um zu gucken ob auch alles Dicht ist.

      Eine Woche später dann, konnte ich es kaum glauben was die BMW Mechaniker da an meiner Ölwanne veranstaltet haben...
      Die Ablassschraube wurde komplett mit einer Silikonhaube abgedichtet...
      Der Mechaniker meinte Dicht ist das.... und obs ok wäre wenn man die Schraube so abdichtet... Ich hielt die Frage für einen schlechten Scherz.. ich fragte ihn ob er mal das Silikon abmachen könne und mir zeigen das die Schraube mit 25Nm getorqut ist, er meinte daraufhin: Lieber Nicht!
      Also kein langes Gerede, ich hab ihnen gesagt das ich darauf bestehe mir ene neue Ölwanne zu verbauen!
      Es gab keine Diskussion.. wurde sofort bestellt und für 4 Tage später ein Termin vereinbart...

      Nun habe ich eine neue Ölwanne....

      Kosten hat BMW komplett übernommen... Die Zeit die ich dafür opfern musste kann man natürlich nicht gut machen...

      Achja, das Öl wurde jedes mal aufgefangen und wieder verwendet! Ist wohl normal so bei BMW!

      .

      http://img813.imageshack.us/img813/3500/unbenannthdr2.jpg
    • ANZEIGE