Bmw 325i - probleme (morgens ruckeln)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bmw 325i - probleme (morgens ruckeln)

      Hallo zusammen...
      habe einen problem mit mein 325i baujahr 2005 ---also noch mit den alten motor ohne hochdruckpumpe..
      unswar wenn ich morgens zur arbeit möchte starte ich den wagen da kommt dann ein schütteln was man auch im sitz dann spührt paar sekunden und wenn man los fährt zb beim 2-3 gang wenn ich dann das gas pedal los lasse fängt ungefähr bei 1500 umdrehungen an zu ruckeln manchmal sogar echt extrem.. habe heute 6x neue zündkerzen gekauft und getauscht ist immer noch vorhanden ... ruckeln ist übringens wenn der motor warm ist nicht vorhandn... aber bei jedem start egal ob kalt oder warm schüttelt er ein bisschen. habe auch letztens gemerkt das ich zb beim 6. gang fahre so 20-30 sekunden lang im gleichen tempo und dann voll gas gebe das er einen moment sich verschluckt und dann zieht.. hoffe ihr könnt mir paar tipps geben was es sein könnte :( mfg

      ""
    • Hallo

      also wenn es ausschließlich im kalten Zustand ist, dan steh ich noch vor einem Rätsel.

      Anonsten würden Zündspulen und vorallem (wie bei mir auch N52-Motor) die beiden Magnetventile in Frage kommen.

      Gruß

      10. Gebot: ...
      11. Gebot: Du sollst dich nicht erwischen lassen. :thumbsup:

    • Ich reihe mich mal ein, denn beschriebenes Verhalten hab ich auch in abgewandelter Form.. Zusätzlich und viel schlimmer ist jedoch das Problem beim anfahren.. Siehe andere Beitrag unten - dort ist mal beschrieben was bei mir passiert...

      Magnetventile ist doch schon mal ein brauchbarer Vorschlag.. Gibts noch andere die schon mal sowas hatten?

      Hier mein alter Beitrag: heftiges Verschlucken beim ruckartigen Gas geben - Automatik

    • Guten morgen,

      das mit dem schütteln morgens wenn er kalt ist macht meiner auch, aber auch nur wenn ich ihn im stand laufen lasse und das auch nur höchstens 1 sec, denke mal das ist normal. Wenn ich anmache und direkt los fahre dann nicht. Das mit dem verschlucken habe ich nur wenn ich zb in höheren Gängen ausm unteren drehzahlband voll beschleunige, BMW meint dies wäre normal.

    • Das ruckeln kommt sicher von den Magnetventilen wenn sie mal verklebt sind mit Ölrückständen. Je nach verschmutzungsgrad reicht das reinigen, evtl. tauscht man sie aber auch aus, am besten gleich mit einen kleinen Ölwechsel 0W40 in Anschluss.

      Außerdem gibt es ein Softwareupdate (was ich selber noch machen muss) was die Ventile automatisch spülen soll.

      Aber beim anfahren würde ich auf die Kuplung oder ein Teil schließen was damit in Verbindung steht.

      10. Gebot: ...
      11. Gebot: Du sollst dich nicht erwischen lassen. :thumbsup:

    • Das Magnetventil hab ich in diesem Zusammenhang in den letzten Stunden mehr als oft gelesen.. Denke auch in diese Richtung wirds laufen..

      Muss zwingend ein Ölwechsel gemacht werden nach dem Tausch?! Wäre ärgerlich, er hat vor 3000 Km Mobil1 0W40 bekommen ;)

    • Subwoofer schrieb:

      Das ruckeln kommt sicher von den Magnetventilen wenn sie mal verklebt sind mit Ölrückständen. Je nach verschmutzungsgrad reicht das reinigen, evtl. tauscht man sie aber auch aus, am besten gleich mit einen kleinen Ölwechsel 0W40 in Anschluss.

      Außerdem gibt es ein Softwareupdate (was ich selber noch machen muss) was die Ventile automatisch spülen soll.

      :!:
    • Glaub mir ....... es sind die Magnetventile und deren Filter !!!!!!
      Hatte ich vorletzten Winter auch und nach dem Erneuern der Magnetventile , Filter und einem Nockenwellensensor ist das Problem nie mehr aufgetreten !!!!!!

    • OK Cool, dan hat der TE ja im Prinzip schon seinen Fehler..

      Hatte jemand zufällig jemand schon mal das Problem mit dem ruckartigem Gasgeben und verschlucken?!

      Weil im Fahrbetrieb hab ich dieses ruckeln zwar auch ab und an - aber wesentlich seltener und lange lange nicht so schlimm wie beim ruckartigen anfahren.. :(

      Genau wie das Kaltstartverhalten - könnte das auch was mit den Magnetventilen zu tun haben?? Sorry ich hab kein Plan von sowas - ehrlich gesagt weiss ich nicht mal was diese Magnetventile tun.. :D

    • Bergziege007 schrieb:

      Weil im Fahrbetrieb hab ich dieses ruckeln zwar auch ab und an - aber wesentlich seltener und lange lange nicht so schlimm wie beim ruckartigen anfahren.. :(

      ja der verschluckt sich ja nicht von Anfang an stark...das nimmt stetig zu. Liegt zu hoher Warscheinlichkeit auch an den Magnetventilen.

      Lasst die Dinger wechseln und fettig.
    • zwingend ist ein Ölwechsel nicht, aber bei älterem Öl kommt das natürlich schneller zustand, gleiches bei kalten Temparaturen.Die Ventile kann man aber auch gut selber tauschen, ist genau 1 Schraube und recht einfach ran zu kommen.



      Aber mich würde mal interessieren welchen Filter "timo76" meint? Ist der im Ventil???

      10. Gebot: ...
      11. Gebot: Du sollst dich nicht erwischen lassen. :thumbsup:

    • Ich hab auch noch ne Frage, hab grad mal geguckt wo das sitzt.. Das kann ich ja sogar wechseln.. Muss danach noch irgendwas gemacht werden, oder wird das nur getauscht und fertig?? Weil dann würde ich das selbst machen..

    • ANZEIGE