BMW F20 114i - Der nette Stadtwagen und nicht mehr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW F20 114i - Der nette Stadtwagen und nicht mehr?

      Hallo ;)

      Da ich Freitag nen Reifenschaden hatte (Reifen war bei 140 auf einmal leer ... aber nichts passiert und konnte mit Runflat noch gemütlich zum Händler fahren) und nur mein BMW Händler passende Reifen da hatte, fuhr ich nach Terminabsprache noch Abends zum Händler. Da aber leider noch nen Notfall rein kam und mich ja kennt, gab man mir nen Leihwagen und sollte mein Baby erst Samstag abholen. Als man mir sagte welche Wagen man mir geben könnte, wählte ich den 114i als 3 Türer um ihn mal zu testen.

      Optisch ist der Wagen bis auf die Front (die sagt mir einfach nicht zu) ne Wucht ... einfach geniale Linienführung innen wie aussen. Konnte mich von innen gar nicht satt sehen und freue mich schon drauf auf den F30 umzusteigen (wenns doch kein F10 wird), das neue Radio, die neue Klimabedienung, das Lenkrad (auch wenn hier die MuFu fehlte) sind einfach super worden. Der neue Mittelteil ist auch schön gelungen und nimmt weniger Platz weg als man meint. Kleine Gimmicks sind auch nett (die wechselbaren Einsätze vorne in der Mittelkonsole z.B.) und zeigen das BMW mitdenkt. Der Wagen fährt sich allgemein wie ein Traum und über das Fahrwerk und den Komfort kann man nichts schlechtes sagen. Die Lenkung ist direkt, der "Erlebnisschalter" macht selbst im 114i Spaß und ändert deutlich was am Fahrverhalten und der Kofferraum ist gefühlt größer als im alten 1er (nicht nachgeschaut, einfach nen Gefühl was mich auch trügen kann).

      DOCH dann kommt der Motor ... und da muss man klar unterscheiden wofür der Wagen ist. Als ich in der Stadt war, war er spritzig und wendig, machte in der Stadt richtig Spaß der Motor, klein, sparsam und dennoch spritzig ... doch kaum auf der Autobahn und die Nadel sollte die 100km/h Grenze überschreiten, merkte man dann doch den kleinen Motor, denn da kam sehr wenig .... als ich endlich auf 140 km/h war, war ich echt froh dass ich es dahin geschafft habe. Also für die Autobahn ist der Wagen wohl nichts (für mich), aber ich kenne Herren & Frauen die nie über 120km/h auf der Bahn fahren ... die würden diesen Motor mit Kusshand nehmen bei den Verbrauchsdaten.

      Das ist nun nur ein kurzer Einblick da ich den Wagen gerade mal 60km fahren konnte und ich verlasse das Auto mit gemischten Gefühlen. Die Front und die Leistung ab 100km/h auf der Autobahn sagen mir nicht zu, doch der Rest ist wirklich genial und als Stadtwagen für Einkäufe usw. kann ich den 114i klar empfehlen. Dank der Maße passt er in ein paar mehr Lücken, der Motor ist sparsam und bis 100km/h ist der Motor absolut schön zu fahren und super leise dabei. Dort macht der Wagen wirklich Spaß und spielt seine Stärken aus. Doch für mich als Vielfahrer (und vor allem auf der Bahn) muss da bissl mehr Power hinter sein ... der 120d meine Mum ... da liegen Welten zwischen ... klar ist ja auch nen Diesel. Aber selbst der 116i meines Bruder den ich schon fahren musste geht in meinen Augen deutlich besser ... aber der 114i wird ja auch klar als Einstiegsmodell angepriesen bzw. vermarktet.

      Wenn mein Verkäufer sich nicht täuschte (er hat den Preis beim Plausch mit den Kollegen & mir beim Zumachen des Ladens am Samstag gesagt) liegt der Grundpreis für nen 114i bei knapp 22.000 Euro für den 3 Türer ... und damit ne klare Kampfansage an VW und Co. wo vergleichbare Autos mehr kosten (wobei sie noch günstigere Einstiegsmodelle haben klar). Ich bin wirklich auf den "City BMW" gespannt der noch unter dem 1er liegen soll ... der könnte wohl richtig Aufräumen in der Kleinwagen Kategorie.

      Und damit macht BMW wieder einen Schritt in die richige Richtung um die Massen zu erreichen und so gut aufgestellt zu sein. Man mag über die City BMW und Frontantrieb Sache denken was man mag, aber wenn BMW so eine gute Basis aufbaut, neue Kunden generiert usw. haben wir noch lange Freude an der Marke BMW und müssen nicht um Werksschließungen u.ä. bangen. BMW hat seit Jahren stabil gute Bilanzen und kann der Kriese entfliehen und schafft es immer wieder neue Kunden in den "Bann" der Marke zu ziehen, und das ist auch für uns wichtig, damit wir weiterhin mit tollen Entwicklungen überrascht werden und wie jetzt beim Wechsel vom E90 auf den F30 effekitv weniger bezahlen, da der Wagen zwar etwas teurer geworden ist, aber viel mehr Sonderausstattung zur Serienausstattung wurde und somit der Wagen effektiv billiger.

      Das zum 114i ... für mich nicht, aber für die Freundin/Frau würde ich ihn sofort kaufen :D

      Hier dann noch ein paar Bilder von dem Baby ;)

      ""
      Dateien
      • IMG_3194.JPG

        (495,79 kB, 269 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3196.JPG

        (563,69 kB, 246 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3195.JPG

        (576,13 kB, 236 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3197.JPG

        (385,57 kB, 357 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Monster (F80 M3 Competition)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von crazyiven ()

    • bows3r schrieb:

      Schöner Bericht :)
      Was hattest du denn für einen Durschnittserbrauch?
      Das ist nicht repräsentativ ... war nur kurz Stadt (beim Händler und bei mir ist jeweils direkt ne Auffahrt in der Nähe) und Autobahn hab ichs dann bei 120 gut sein lassen ... knappe 5/5,5 warens ... 60km sind aber auch nicht wertbar oder? ;)

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Monster (F80 M3 Competition)

    • Liest sich gut Marcus... Optisch braucht der Einser für meinen Geschmack M Paket, Xenon und die richtige Außenfarbe um "Ihn" halbwegs ansehnlich zu machen. Von hinten wirds ein Polo bleiben... :mundzu:

      Innen ist der F20 sicher gut gelungen. Hatte bisher leider noch keine Möglichkeit um darin Platz zu nehmen...

      Gruß Stefan!

    • Schöner Bericht!
      Ich kann mich optisch zwar mit dem neuen 1er von außen garnicht anfreunden, aber sobald man drinnen sitzt ist das ja nicht mehr so schlimm.
      Hatte kürzlich einen 116i als Leihwagen. Mit 8 Gangautomatik und allerhand Spielereien.
      Der kam mir beim Fahren eigentlich auch erstaunlich kräftig vor. Einzig beim Auffahren auf die Autobahn kam mir der Beschleunigungsstreiden plötzlich ungewöhnlich kurz vor - es waren halt "nur" 136PS.

      Irgendwie kommt bei den ganzen kleinen Benzinern nur das durch, was man früher nur bei den Dieselfahrern gemerkt hat. Durch das relativ hohe Drehmoment fahren sich auch die kleinen Benziner nun echt "schön". 100PS bleiben eben 100PS. Und 200PS bleiben 200PS. Und da bist du leistungsmäßig noch etwas verwöhnter als ich. Aber gottseidank kann man ja auch größere Motoren bestellen :)

      Und nochwas: nach so einer Fahrt schätzt man das eigene Auto wieder deutlich mehr. Hatte kürzlich mal das Vergnüngen 400km in einem VW Fox zurückzulegen. Verschiedene Erkenntnisse: man passt sich recht schnell an, man kommt genauso von A nach B. Nach einer halben Stunde Stau wusste ich wieder ganz genau, warum ich Automatik fahre. So ein Sechszylinder ist doch was ganz feines :)

    • *Stefan* schrieb:

      Liest sich gut Marcus... Optisch braucht der Einser für meinen Geschmack M Paket, Xenon und die richtige Außenfarbe um "Ihn" halbwegs ansehnlich zu machen. Von hinten wirds ein Polo bleiben... :mundzu:

      Innen ist der F20 sicher gut gelungen. Hatte bisher leider noch keine Möglichkeit um darin Platz zu nehmen...

      :dito:
    • Walter1962 schrieb:

      5-5,5 Liter bei der kurzen Strecke sind doch nicht schlecht.

      Da du ihn ja als Stadtauto empfiehlst,dürfte das schon in etwa repräsentativ sein und einen Anhaltspunkt liefern. ;)


      Find das viel zu viel oder was braucht ein 120d?
      "Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!"

    • pace335i schrieb:

      Walter1962 schrieb:

      5-5,5 Liter bei der kurzen Strecke sind doch nicht schlecht.

      Da du ihn ja als Stadtauto empfiehlst,dürfte das schon in etwa repräsentativ sein und einen Anhaltspunkt liefern. ;)


      Find das viel zu viel oder was braucht ein 120d?


      Zu viel? oO Der 114i is von Werk aus mit 5,5l angegeben. Aber ja, der 120d is zumindest laut Werk mit nem
      Liter weniger angegeben. Aber man kann, finde ich, keinen Benziner mit nem Diesel vergleichen...
      Ich finde jedoch 5,5l als "reeler" Verbrauch echt oke.

      Würde mir der F20 gefallen wäre das sogar fast ne Alternative zu meinem E90...
    • Snake89 schrieb:

      pace335i schrieb:

      Walter1962 schrieb:

      5-5,5 Liter bei der kurzen Strecke sind doch nicht schlecht.

      Da du ihn ja als Stadtauto empfiehlst,dürfte das schon in etwa repräsentativ sein und einen Anhaltspunkt liefern. ;)


      Find das viel zu viel oder was braucht ein 120d?


      Zu viel? oO Der 114i is von Werk aus mit 5,5l angegeben. Aber ja, der 120d is zumindest laut Werk mit nem
      Liter weniger angegeben. Aber man kann, finde ich, keinen Benziner mit nem Diesel vergleichen...
      Ich finde jedoch 5,5l als "reeler" Verbrauch echt oke.

      Würde mir der F20 gefallen wäre das sogar fast ne Alternative zu meinem E90...


      Wenn ich mir mal Sosein Auto kaufe dann nur weil ich sehr sparsam fahren möchte. Bei einem Auto wo so gar nichts geht würde ich mir wenigsten einen niedrigen Verbrauch wünschen, also doch 116d oder so.
      "Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!"

    • ANZEIGE