Tolle Qualität

    • Tolle Qualität

      Hi
      Also momentan habe ich einen ziemlich dicken Hals wegen BMW.Wie ich bereits berichtete,musste bei meinem 325 i Cabrio im Dezember 2012 das Steuergerät und diverse Zündspulen gewechselt werden.Kostenpunkt 2000 €.Nun blinkte vor kurzen die gelbe Motorkontrollleute wieder auf und es musste ein Stickoxidsensor für 300 € gewechselt werden.Ingesamt wieder eine Reparatur von 500 €.Zudem stand am Ende der Rechnung,das die Ventildeckeldichtunf undicht sei und Oel auf den Katalysator tropft.Was das wieder kostet mag ich gar nicht deuten.Fahr 30 Jahre Auto,aber sowas habe ich bei anderen Automarken nicht erlebt.Wenn das so weiter geht verkaufe ich mein 2 BMW noch dieses Jahr.Hab kein Bock mehr auf diese miese Qualiät von BMW. :thumbdown:

      ""

      MFG Rafael

    • Es gibt leider, wie auch bei allen anderen Automarken, die sogenannten Montagsautos. Mein Beileid aber ich konnte bislang nichts beklagen. War von BMW schon immer begeistert und wurde noch nie enttäuscht. Sah bei anderen Marken schon anders aus.

      Maddox

      " Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter"

    • Bei mir ist auch schon sehr viel vorgekommen.
      Wie z.b. steuergerät und wickelfederkassette.
      Ist leider so. Hab mich zwar auch geärgert aber so is dass meist und die arbeitslöhne sind leider auch sehr hoch bei bmw.

      Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2

      Mein Sparkling Graphite Schützling : /// LK4592 's E90 320d Limousine ///

      Vorbereitungen für den Sommer laufen auf Hochtouren :auto:
    • Auto verkaufen und ein Dacia holen :)
      Ne im ernst schon scheisse so etwas aber nicht beirren lassen das kommt bei jeder Automarke vor.
      Außer vll Porsche :P


      Bis auf das langjährige Simmerring Problem :) Die haben einfach immer gesabbert .

      Maddox

      " Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter"

    • Wie vor Redner schon sagen typisches Montagsauto erwischt kann bei jeder marke passieren! ;)

      Und wieso immer zum Vertragshändler such einfach ne freie Werkstatt kommt man viel billiger weg.

      Fahre schon mein 3. BMW und mein Dad sein 10ten ;) noch nie Probleme gehabt

    • Moin...

      Beileid ich denke ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst! Denn sowas hab ich mit meinem 20d auch. :(

      Klar wird hier erzählt, dass es ein Montagauto ist und es bei anderen Marken nicht anders ist... Kann ich zum Teil einsehen!

      Aber ganz klar ist das BMW an sich gerade beim 1er & auch bei unseren 3er erheblich einspart, was die Materialien angeht. Und das wird auch da sein, wo man es eben nicht direkt sieht!!! Fakt.

      Also das mal etwas oder auch häufiger defekt gehen kann?! Komm Leute, dass kann sein... Erschreckend ist aber, wie BMW damit dann, bei Privatkunden umgeht! Traurig.

    • Wie soll BMW schon damit umgehen, sind doch gebrauchte "alte" Fahrzeuge. Zu verschenken hat keiner was. ;)

      Daher wohl ganz einfach Pech gehabt, wie man so "dumm" sagt.
      Aber verstehen kann ich es natürlich trotzdem, auch wenn es mir gut geht.


      <- 2005 320d fährt auf die 260.000km, 1. Kat/Lambdasonde, 1. Radlager hinten, 1. Turbo (ich sollte das nicht mehr so oft sagen :D ) und erschreckender Weise musste ich letztens feststellen das meine M-Dämpfer auch von 2005 sind (oh gott, laut Werkstatt & TÜV alles i.O. :whistling: ...naja, wird wohl mal Zeit).
      Und das mit 70er H&R Federn... die hinteren KW Dämpfer musste ich schon mehrfach, zum Glück auf "Garantie", austauschen lassen.
      Könnte die Liste mit den 1. Teilen weiterführen aber ihr wisst ja was ich meine. ;)

    • Das mal was kaputt geht kann ja passieren aber ich würde niemals zu bmw in die Werkstatt fahren. es gibt sehr gute freie Werkstätten die um die Hälfte kosten. Sie müssen sich nicht an Richtlinien halten und können sich frei entfalten was die Fehlversuche angeht. Zur Herstellerwerkstatt gehe ich erst wenn ich ein Ferrari habe :whistling:

      Alle Wege führen...... an eine Tankstelle :D

    • Es wird heute überall gespart. Die Fertigungsprozesse und Lieferanten sind teilweise sogar identisch. Das trifft auch auf Luxusmarken wie Porsche zu. Da wird der gleiche Krams verbaut. :D

      Die Ironie ist halt, dass die Möglichkeiten immer besser werden, aber die Qualität dadurch nicht steigt. Die Funktionelle Obsoleszenz lässt grüßen. Wo kämen wir denn dahin, wenn nicht nur jeder schon ein Auto hätte, sondern es auch noch problemlos fahren würde? :rolleyes:

      Die Undichtigkeit der Ventildeckeldichtung ist leider auch ein Standardproblem. Entweder ist sie einfach verbraucht oder die Schrauben sind hinüber und drücken sie nicht mehr genug zusammen, so das eine Undichtigkeit entsteht. Bei meinem war letzteres der Fall. Zwei Schrauben waren gebrochen und der Zylinderkopf blickte seinem Ende schon entgegen. Meine BMW Werkstatt hat aber nicht aufgegeben und die Schraubenüberreste rausgebohrt, usw. Hier hat man mir wirklich viel Geld erspart. Andere Werkstätten hätten das Ding sicher gleich entsorgt und einen neuen verbaut. :S

      Bleibt die Frage warum das kaputt geht? Vermutlich hat die vorherige Werkstatt oder der Vorbesitzer die alten Schrauben erneut verwendet und keine neuen eingesetzt, wie sich das gehört, oder sie wurden einfach zu fest angezogen. Nicht immer ist das Material schuld. Das sind für mich schon Gründe zu einer Fachwerkstatt zu fahren, die wissen, was sie tun. Hier gibts natürlich auch schwarze Schafe, aber dann muss man einfach woanders hinfahren. Ich bin jedenfalls fündig geworden. :)

    • Ich habe meinen 320er 12/2006 neu gekauft und außer den normalen Verschleißteilen noch nichts Tauschen/reparieren müssen.

      Nach Ende der Garantie habe ich in eine (freie) Werkstatt meines Vertrauens gewechselt, und so den Stundensatz halbiert - und das trotz WA-Rabatts ?(

      Weder Außen, noch im Innenraum habe ich Qualitätsprobleme mit z.B. Lack, Rost, Stoff oder Beschichtungen erkennen können.

      Einzig im Vorschalldämpfer hat sich ein Teil gelockert, dass etwas blechern nachmault. Seit der Montage des Performance-Dämpfers fällt es mir aber nicht mehr auf :D

      Gruß - Hauby

      Eine Signatur ist dazu da, um immer das letzte Wort zu haben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hauby ()

    • Bedanke mich für die vielen Antworten.Naja der Frust ist eben groß und natürlich muss ich nicht zu BMW in die Werkstatt und das werde ich in Zukunft auch vermeiden,wenn ich meine Fahrzeuge doch behalten sollte.Ob eine freie Werkstatt so schnell einen Schaden beheben kann weiß ich ja nicht,glaube es ja weniger,aber ist logischerweise billiger es in einer freien Werkstatt machen zu lassen.Vielleicht sollte ich Lotto spielen,wenn die Trefferquote bei Montagsauto schon so gross ist und ich gleich zwei erwischt habe. :D

      Weiß jemand von euch was eine Ventildeckeldichtung-Reparatur so kostet?

      MFG Rafael

    • ANZEIGE