Handbremse Mechanikproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MathMarc schrieb:

      Michelangelo schrieb:

      MathMarc schrieb:

      Michelangelo schrieb:

      Ein sehr gutes Werkzeug hierzu: Steckbügel Lackierrolle mit Griff, gibt es in jedem Baumarkt. Die Spitze mit der Flex abscheiden und zurechtfeilen. Dieses Werkzeug ist dann lang genug, super stabil und funktioniert einwandfrei.
      Kostenpunkt: 2-3 EUR und 2 Minuten Arbeit. Kann ich nur empfehlen.

      Hm. Die Spitze? Meinst du sowas?
      adler-farbenmeister.com/geraet…steckbuegel-f.-lackroller
      Welche Spitze meinst du?
      Was soll man mit dem Ding machen, wenn es fertig ist?


      Nein, nicht die für die große Rolle sondern die für die kleine. Diese ist wesentlich länger, wenn Du beide vor Dir hast, erklärt es sich von selbst. obi.de/malerwerkzeuge/farbroller-buegel/c/1293
      (rechts unten)

      Also der hier?
      obi.de/farbroller-buegel/lux-e…egel-lang-10-cm/p/2225365
      Da schneidest du ab der ersten Biegung ab, richtig?
      Und dann? Du hast dann doch quasi einen Schraubendreher, oder?
      Mit einem Schraubendreher hatte ich es schon versucht (s.o.), was kann das Ding hier besser?



      Hi, ganz am Ende abschneiden, so dass die grösst mögliche Länge übrig bleibt, aufgrund der Länge lässt sich das Metall sehr gut passend zurecht biegen und bearbeiten. Diese Länge bringt ein gewöhnlicher Schraubendreher nicht hin, auch lässt sich der nicht so gut und passend zurechtbiegen. Dieses Ding kann es dann problemlos und besser.
      ""
    • Klasse Tipp mit dem Roller. Hab im Novermber TÜV und mich nach langem Drücken davor, nun auch mal dran gemacht. Die Feder lässt sich nur komprimieren, wenn der Handbremshebel ganz unten ist. Schon vor dem ersten Zacken geht gar nichts mehr. Hab nach dem Feststellen der Hinterräder 8 Klicks zurückgedreht. Bei der Testfahrt hört man ganz leichte Scheilfgeräusche. nach 12 Rasten mit kaum Wirkung hält die Bremse den Wagen nun brauchbar fest.

    • 89-t schrieb:

      Hi,
      ich habe meine Bremse bei einem Radlagertausch gleich mitnachstellen lassen . Kurz funktionierte das auch , 5 Rasten und fest. Dann zog ich mal etwas fester an der Bremse und schwuppss es geht nichts mehr. Die Bremse packt fast gar nicht . Einmal mittendrin ging sie dann wieder ...
      Wer hat eine Ahnung wie Die Handbremse am E91 aufgebaut ist und wo der Fehler sitzten kann ?. Es muss irgendwo ein sich bewegendest Teil sitzten was überrutscht oder hängt . Den nach dem Nachstellen und 2 mal mittendrin ging sie ja. ( wenn sie geht ist sie fest bei 5 rasten , zieht man weiter bleibt der gegendruck weg und man kann immer bis zum Anschlag ziehen). Nach meinem Serviceberater hat die Bremse eine Nachspannautomatik, sodass sich die Bremse durch pumpen immer von alleine nachstellt.
      Mal sehn wer was weiß :D .
      lg Timo
      Hast Du Deine Bremse jetzt hinbekommen? Was war der Fehler?
    • ANZEIGE