Wasser-Methanol Einspritzanlage von AEM

    • Wasser-Methanol Einspritzanlage von AEM

      Hey Leute,

      ein Kumpel von mir und ich wollen bei uns eine Wasser-Methanol Einspritzanlage einbauen.
      Als Tank wollen wir gleich den Wischwasserbehälter nutzen.

      Details zur Einspritzung: aemeurope.de/product_info.php?…52200977988c4b892b83ff667

      Er verbaut die Anlagen schon seit 5 Jahren und hatte noch nie Probleme damit.

      Regulär kosten diese Anlagen bei seinem Kontakt ca. 370€. Wenn wir zu 2. bestellen, bekommen wir schon mal 5% Rabatt. Je mehr bestellen, umso mehr % ;)
      Jetzt erst einmal die Frage, wer hätte denn alles Interesse daran, damit wir bei seinem Kontakt mal bzgl. mehr Rabatt anfragen können?

      Gruß Christian

      ""
      /// Grüße Christian

      Mein Pampersbomber -> *click*

      Die QUERTREIBER auf Facebook -> *click*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Melrakal ()

    • SnowPerformance Anlagen sind Top.
      Sind aber auch ein bisschen teurer.

      @Fodder
      Damit senkst du die Ansauglufttemp, Abgastemp und auch eine höhere Klopffestigkeit bekommst du.
      Kannst also eine schärfere Zündung fahren.

      Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2

      Zu meinem e30 335i Cabrio

      Alles was funktioniert ist technisch veraltet :D
    • Laut Website soll der Motor dadurch bis zu 20% mehr Leistung bekommen sobald das Wasser-Methanol-Gemisch eingespritzt wird.
      Trotzdem halte ich es für Geldverschwendung, da lass ich mein Auto lieber Chiptunen und hab sogar noch eine Motorgarantie, die ich hier nicht hab.

    • Fodder schrieb:

      Was bringt das ganze,

      Methanol im Wischwassertank.... :fail:


      Also ich würd sagen: Gibt *richtig* Ärger, wenns rauskommt und gratis eine kostenlose Grillparty mit dir als Hauptspeise, falls dein Auto mal im Frontbereich in einen Unfall verwickelt wird!




      Auszug aus der angepriesenen Webseite:

      "...Methanol is a toxic and highly flammable chemical. 100% Methanol ignites
      easily
      and burns vigorously with an almost undetectable flame. Methanol
      can be absorbed through the skin and even small amounts can cause
      blindness or even death
      . Using this fluid at high pressures, without
      dilution, in an under-hood environment with nylon lines and
      push-to-connect fittings is very unsafe. The performance advantages of
      using greater than 50% methanol concentrations are small, if they exist
      at all. However, the safety issues are very real and far outweigh any
      perceived benefit of running high concentrations of methanol. ..."


      Erinnert mich an den Spezi, der die Tage hier mal von seiner "in Kurven leicht blockierender Lenkung" berichtet hat, mit der er durch die Gegend geeiert ist. Genauso verantwortungslos.
    • 1. muss man ja kein Methanol einfüllen, es geht auch destiliertes Wasser
      2. wird, wenn man denn Methanol nutzt, dieses nicht rein eingefüllt, sondern im Verhältnis 30:70 (30 Methanol : 70 destiliertes Wasser)

      Der Sinn und Zweck einer solchen Anlage ist es, die Luft im Ansaugtrakt nach dem Ladeluftkühler abzukühlen. Kalte Luft -> mehr Leistung. Außerdem wird der Motor thermisch entlastet.

      Mein Kumpel baut diese Anlagen schon mehrere Jahre ein.
      Ein Beispiel:
      -Außentemperatur 30°C
      -Luft nach Ladeluftkühler bei vollem Ladedruck ohne Wasser Methanol Einspritzung 70°
      Durch die Einspritzung hat er (je nach Gemisch eine Temperatur in der Ansagbrücke) von bis zu 25°C
      Klar, sind 20% ohne eine Abstimmung der Motorsoftware zu viel erwartet, aber bei meinem Motor (N57, Kennfeldoptimiert auf 286PS) wären mit Sicherheit noch 10-15PS drin. Wobei ich sagen muss, dass ich bis auf den größeren LLK Motortechnisch nichts an dem Fahrzeug geändert habe...

      Hier mal 2 Links zu dem Thema:
      de.wikipedia.org/wiki/Wassereinspritzung
      themen.autoscout24.de/tuning/l…durch-wassereinspritzung/

      Macht euch selbst ein Bild davon...

      /// Grüße Christian

      Mein Pampersbomber -> *click*

      Die QUERTREIBER auf Facebook -> *click*
    • Vor 10 Jahren fand ich das Thema mal richtig heiß. Der Leistungsdurst war groß und der thermische Haushalt des Motors grenzwertig.
      Heute gelingt es mir fast nicht mehr, den Motor so zu überfahren und an seine Grenze zu bringen. Man wird halt alt :D
      Vor allem: 20PS sind bei 100PS Motorleistung eine Menge, aber bei 300PS? Denke da merkt man dann wenig von.

    • ANZEIGE