Warum der Gurtbringer nicht funktioniert [Erklärung, Lösung gefunden]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum der Gurtbringer nicht funktioniert [Erklärung, Lösung gefunden]

      Alle, die das Problem bereits kennen und warum es auftritt, können hier aufhören zu lesen. :D


      Allen Anderen sei kurz erklärt, warum der Gurtbringer bei vielen den Gurt nicht mehr nach vorne bringt sondern sich der Gurt vom Gurtbringer löst.

      Das Problem liegt darin, dass der Gurt einen Knick in seiner Vertikale hat, bzw dazu neigt sich zu verbiegen.

      Hier sieht man das ganz gut:

      [IMG:http://i157.photobucket.com/albums/t70/rez_069/Knick_1.jpg]

      Ein kurzes Video demonstriert den Gurtbringer, wie er bei seiner Arbeit versagt:

      V4M61zC40wc

      Wäre der Knick in die entgegengesetzte Richtung, dann würde das Problem nicht mehr auftreten, Knick siehe:

      [IMG:http://i157.photobucket.com/albums/t70/rez_069/knick2.jpg]

      Und knickt man den Gurt jetzt in diese Richtung ein paar mal, sodass er die Form für kurze Zeit hält, dann funktioniert er auch beim nächsten Versuch korrekt:

      266IsbJkjQg

      Ich werde wohl wenn ich dazu Zeit finde den Gurt über die EuroPlus austauschen lassen. Für alle, die keine EuroPlus mehr haben gibt es sicherlich günstige Reparaturmöglichkeiten.
      Mir kämen da Ideen wie zum Beispiel das Einnähen eines dickeren Stoffes, oder dergleichen. Irgendwas muss den Gurt an der Stelle eben stabilisieren.

      Hat das schonmal jemand erfolgreich gelöst?


      Ps:
      Mein E92 LCI 330d hat das Problem nicht, der Gurtrbringer funktioniert zuverlässig zu 99%. Wahrscheinlich weil ich der einzige war, der den Gurt je benutzt hat. :whistling:
      Mein "neuer" E92 LCI 335i bringt den Gurt selten bis nie.



      Lösung: Die BMW Teilenummer 1862636 siehe Seite 2 Beitrag von RibbaE92

      ""
      /// 335i | N55 | DKG iS | COBB @ PTF | Wagner Evo 1 | Alu Chargepipe | BMS Thermostat | HJS HD+

      /// M3 Spiegel Carbon | M3 Spoiler Carbon | Osram Xenarc CBI | ESD Mod




      DKG in Aktion :devil: | Auspuff in Aktion :focus:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rez ()

    • kennen denke ich einige QP fahrer dieses problem, allein was ich dieses jahr schon an leuten hier hatte die den Gurtbringer rauscodiert haben wollten.

      Mal gespannt ob hier wer eine dauerhafte lösung hat

    • Habe das Problem aus seit geraumer Zeit.
      Wollte mich nächste Woche mal dran machen und den Gurt bügeln.

      Weiß einer, warum sporadisch auch der Beifahrergurtbringer ausfährt, auch wenn kein Beifahrer im Auto sitzt?

    • Ich hab an meinem eher öfter das Problem, dass der Gurtbringer nicht wieder einklinkt beim zurück fahren. Dann muss ich den immer rein knallen und dann Funktioniert es wieder

      Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 2

    • rez schrieb:

      zum Beispiel das Einnähen eines dickeren Stoffes, oder dergleichen. Irgendwas muss den Gurt an der Stelle eben stabilisieren.

      Wie soll das denn klappen, ohne daß der Gurt anschließend bei Benutzung in der Führungsöse oder dem Halter am Gurtschloss hängenbleibt? Außerdem verbietet sich das nachträgliche Bearbeiten des Gurtes (Stichwort Belastbarkeit), da du dort dann quasi eine Sollbruchstelle einarbeitest.

      :whistling:
    • Da die ja nicht nur quer zum Gurt, sondern auch längs wirkt, wird es wohl zu ähnlichen Problemen in der Führung kommen. Möglicherweise kann man da aber durch walken in Längsrichtung etwas nachbessern, wäre einen Versuch wert.

    • TK334 schrieb:

      rez schrieb:

      zum Beispiel das Einnähen eines dickeren Stoffes, oder dergleichen. Irgendwas muss den Gurt an der Stelle eben stabilisieren.

      Wie soll das denn klappen, ohne daß der Gurt anschließend bei Benutzung in der Führungsöse oder dem Halter am Gurtschloss hängenbleibt? Außerdem verbietet sich das nachträgliche Bearbeiten des Gurtes (Stichwort Belastbarkeit), da du dort dann quasi eine Sollbruchstelle einarbeitest.

      :whistling:



      Da hast du wahrscheinlich Recht, dass man nicht nachhaltig manipulieren darf.

      Seitdem ich den Knick in die andere Richtung gemacht habe funktioniert der Gurtbringer so wie er soll. Sicherlich noch 1-2 mal bis sich die Stelle wieder in die andere Richtung faltet.
      /// 335i | N55 | DKG iS | COBB @ PTF | Wagner Evo 1 | Alu Chargepipe | BMS Thermostat | HJS HD+

      /// M3 Spiegel Carbon | M3 Spoiler Carbon | Osram Xenarc CBI | ESD Mod




      DKG in Aktion :devil: | Auspuff in Aktion :focus:
    • DukE85 schrieb:


      Lacht mich nicht aus, aber vielleicht könnte man es ja mal mit Sprühstärke zum Bügeln versuchen?
      Hab mal irgendwo was gehört das das ganze mit Haarspray ganz gut klappen soll... Ich mein so eins das richtig fest ist...
      Oder mal versuchen ein Dünnes Alublech drauf zu Kleben ? muss ja nur ca. 1 cm breit sein.
      Werd demnächst mal bisschen rumprobieren. Mich nervt das ganze auch schon ewig...
    • Bei meinem Kleinen ist es auch der Gurt auf der Beifahrerseite, der nicht mitspielen will. Meiner Meinung nach liegt es an dem Stopper-Knopf, der verhindert, dass die Gurtschnalle zu Boden fällt. Die ist auf einer anderen Höhe als auf der Fahrerseite. Wenn ich's richtig in Erinnerung habe, ist der Knopf etwa 5 cm tiefer. Wenn's wieder ein wenig wärmer ist, werde ich mal probeweise einen Knopf an der der Fahrerseite entsprechenden Stelle annähen. dann sollte der Gurt eigentlich so gebogen sein, dass der Gurtbringer nicht mehr drunter durchrutscht.

    • Hab heut mal den Gurtbringer rausgebaut, als ich ihn in den Händen gedreht hab fiel hinten ein Kunststoffteil raus, das scheinbar irgendwo abgebrochen ist. Danach "schnappte" vom Gurtbringer das Teil wieder vor u arretierte sich, eingebaut, probiert geht

      MfG Chris

    • ANZEIGE