Unfall... Totalschaden ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleiner Anhaltspunkt : meiner wurde vor knapp 3 Wochen von jemanden abgeschossen.
      Scheinwerfer ( Beifahrerseite ), Stoßfänger, Kotflügel ( Beifahrerseite ) kaputt/zerbeult, Motorhaubenkante am Übergang zum Kotflügel, beide Türen Beifahrerseite und Schweller stark zerkratzt ( wurden also nur lackiert ), Felge und Winterreifen ( Beifahrerseite ) kaputt, Lenkgetriebe, Querlenker, Stabi, usw. getauscht. Gesamtschaden inkl. Gutachterkosten knapp unter 10000€. Reparaturdauer 12 Tage. Leihwagen für diese Zeit ca. 1200 € ( 320 d GT ).
      PS : keine Airbags offen. Sah auch auf dem ersten Blick gar nicht soooo schlimm aus. Hatte auch zuerst nichtmal gesehen, dass das Vorderrad nach innen stand. Du siehst also, man kann so einen Schaden anhand eines einzigen Fotos überhaupt nicht abschätzen.

      ""
      Dateien

      Gruß Kai

      E91 LCI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kai74 ()

    • beide türen locker über einen tausender pro stück, schweller und schwellerblende sicherlich nochmals knappe 2,5
      dann kommt die B-Säule noch dazu, locker nochmal 1,5
      Achse und Felgen gar nicht erst zu erwähnen.
      Denke mal knapp an die 10 Tausend.

      EDIT:
      Dann kommen nochmal so einiges für die Airbags drauf. Und noch Gutachter und ähnliches

    • schwarzer Dreier schrieb:

      Ein Rentner ist mir in die linke Seite gekracht

      Warum wird hier eigentlich immer wieder der Rentner genannt ? Macht das einen Unterschied ob Rentner Frau oder Jüngling.Nebenbei die meisten Kreuze die ich am Wegesrand jeden Tag sehe stehen im Gedenken an junge,sehr Junge Fahrer.War am Donnerstag gerade wieder eine ganz einfach zu Befahrene Straße über Stunden gesperrt weil Fahrer 21 Jahre anscheinend sein Fahrzeug in einer 50 km/h Strecke nicht gerade aus Beherrschte.Nun frage ich mich weiter hat dein Gegner Guten Tag gesagt .Hallo Renter xy ist mein Name? Hier schreiben die älteren ja auch nicht,so ein dummer Jüngling, keine Haare am S. ist mir in die Seite gefahren.Sollte Mann einmal darüber nachdenken
    • speeddriver schrieb:

      schwarzer Dreier schrieb:

      Ein Rentner ist mir in die linke Seite gekracht

      Warum wird hier eigentlich immer wieder der Rentner genannt ? Macht das einen Unterschied ob Rentner Frau oder Jüngling.Nebenbei die meisten Kreuze die ich am Wegesrand jeden Tag sehe stehen im Gedenken an junge,sehr Junge Fahrer.War am Donnerstag gerade wieder eine ganz einfach zu Befahrene Straße über Stunden gesperrt weil Fahrer 21 Jahre anscheinend sein Fahrzeug in einer 50 km/h Strecke nicht gerade aus Beherrschte.Nun frage ich mich weiter hat dein Gegner Guten Tag gesagt .Hallo Renter xy ist mein Name? Hier schreiben die älteren ja auch nicht,so ein dummer Jüngling, keine Haare am S. ist mir in die Seite gefahren.Sollte Mann einmal darüber nachdenken
      Was soll ich sagen, war halt ein echter Rentner. Wie den seine Frau reagiert hatte, als ich den erst mal lautstark als Arsxxxxx tituliert hatte (so bin ich halt) :D . Ich war direkt vor seiner Motorhaube und der fuhr einfach in mich rein, wie blind muß man sein. Zum Schluß waren wir uns einig, nur seine Frau zeterte unentwegt weiter. Der Typ hatte einen echten Ausfall und er wußte es.

      Edit: noch ein Bild dazu
      Dateien
      • IMG_1286.JPG

        (217,25 kB, 186 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Als Tip: Bei dem Autohaus, bei dem man den Wagen gekauft hat, nach einem Gutachter erkundigen. Die werden dir vermutlich "ihren" Gutachter nennen, den sie selbst auch beauftragen würden. Der kommt mit den BMW-spezifischen Ausstattungen klar und kennt auch die Preise. Da du nicht Unfallverursacher bist, hast du freie Gutachterwahl und könntest den somit beauftragen.

      In dem Fall sollte sich der Gang zum Rechtsanwalt ausnahmsweise mal wirklich lohnen, da du den Wagen am gleichen Tag gekauft hast, wie du sagst. Gerade, wenn ein Totalschaden und damit die Berechnung des Zeitwerts im Raume steht, sollte man hier alles versuchen, damit dass ganze nicht noch zusätzlich ein "Minusgeschäft" für dich wird. Möchte wetten, der Zeitwert wird unter dem Kaufpreis liegen und nur den Zeitwert wird dir die gegnerische Versicherung in diesem Falle bezahlen wollen, befürchte ich.

    • TK334 schrieb:

      Als Tip: Bei dem Autohaus, bei dem man den Wagen gekauft hat, nach einem Gutachter erkundigen. Die werden dir vermutlich "ihren" Gutachter nennen, den sie selbst auch beauftragen würden. Der kommt mit den BMW-spezifischen Ausstattungen klar und kennt auch die Preise. Da du nicht Unfallverursacher bist, hast du freie Gutachterwahl und könntest den somit beauftragen.

      In dem Fall sollte sich der Gang zum Rechtsanwalt ausnahmsweise mal wirklich lohnen, da du den Wagen am gleichen Tag gekauft hast, wie du sagst. Gerade, wenn ein Totalschaden und damit die Berechnung des Zeitwerts im Raume steht, sollte man hier alles versuchen, damit dass ganze nicht noch zusätzlich ein "Minusgeschäft" für dich wird. Möchte wetten, der Zeitwert wird unter dem Kaufpreis liegen und nur den Zeitwert wird dir die gegnerische Versicherung in diesem Falle bezahlen wollen, befürchte ich.
      Der TE schrieb doch Bj 2006, damit bekommt er nicht mal Wertminderung, weil der Bock älter als 5 Jahre ist. Nichts anderes wird ihm sein Rechtsverdreher sagen. Er hat halt echt blödes Pech gehabt.

      Eine Bekannte hatte sich vor kurzem eine neue A-Klasse gegönnt und so ein Penner rollt in ihr Auto rein. Jetzt hat sie ein Unfallwagen. So ist es halt. Wertminderung funktioniert bei neuen Autos schon oder aber bis 5 Jahre alte.
    • Ok Danke,

      die Schuldfrage ist leider auch noch zu klären...der Unfall war nachts an einer kleinen, unbeleuchteten Kreuzung, auch wenn mein Unfallgegner weder Führerschein hat, noch Licht an hatte und vll noch Alkohol im Spiel war, war er trotzdem auf der Vorfahrtsstraße, auch wenn ich sein schwarzes Auto ohne Licht im Dunkeln nicht sehen konnte und aus diesem Grund weitergefahren bin ist das Problem der Vorfahrt noch zu klären...naja mal schauen was mein Anwalt zu der ganzen Geschichte sagt, nur muss ich wahrscheinlich trotzdem mit einer Teilschuld rechnen

    • @ schwarzer Dreier
      Ähm, du weist aber schon, was eine Wertminderung ist und dass das rein gar nichts mit dem, was ich schrieb, zu tun hat, oder?

      Wertminderung wäre z. B., wenn dir bei einem Neuwagen einer reinfährt, der Schaden repariert wird und dir die Versicherung den Wert ausgleicht, den du bei einem Verkauf voraussichtlich weniger bekommst, weil der Wagen jetzt ein Unfallwagen ist.
      Spielt hierbei keinerlei Rolle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TK334 ()

    • Ach du Schande. Das wird ja immer wilder...
      Berichte bitte, was aus dieser Sache wurde. Interesse ist geweckt
      Spekulationen sollten wir uns hier jetzt sparen

      Ich habe eine Menge meines Vermögens für Frauen, Alkohol und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach so verprasst.

      - George Best -


      Gruß
      Arthur
    • Wer nachts bewußt ohne Licht fährt, um zu verhindern, daß er gesehen wird (weil kein FS und eventuell betrunken), handelt bedingt vorsätzlich, falls es zu einem Unfall kommt- soll heißen, er nimmt es billigend in Kauf. Würd mir da nicht so sehr den Kopf drum machen. Kann dir aber dein RA auch ausführlicher erklären. Falls er nicht von selbst drauf kommt, kau ihm das vor.

    • schwarzer Dreier schrieb:

      Eine Bekannte hatte sich vor kurzem eine neue A-Klasse gegönnt und so ein Penner rollt in ihr Auto rein

      War das ein junger oder alter Penner? :D:D:D Sorry für OT :whistling:


      Solange das Fahrzeug angemeldet war, sprich mind. HAftpflichtversicherung, musst du dir um die Kohle keine Gedanken machen. Die Versicherung muss, wenn feststeht, dass du nicht schuld bist, zahlen, fertig aus. Ob er nun betrunken war oder nicht.
    • Oh Mann bittere Sache!

      Ich drück dir die Daumen, dass an dir nichts hängen bleibt und man ihm auch nachweisen kann dass er kein Licht an hatte usw und dass irgendwer dich anständig "entlohnt".

      Interessant wäre ja mal in wie Weit eine "Zeitwertermittlung" anhand des Kaufvertrages gemacht werden kann, immerhin war es ja sogar am gleichen Tag.

    • ANZEIGE