Wuchtgewichtanzahl 19 Zoll Felgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wuchtgewichtanzahl 19 Zoll Felgen

      Guten Abend Leute,
      Ich hätte mal ein allgemeine Frage nach euren Erfahrungen mit 19 Zoll Reifen und die benötigten Gewichte zum Wuchten. Ich hab mir für den Sommer die 19 Zoll Styling 313 schwarz gepulvert in EBay ersteigert. Als Reifen hab ich mir die Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2 dazu geholt. Jetzt hab ich letzten Freitag die Reifen in einer VW Werkstatt ums Eck auf die Felgen ziehen lassen. Daheim beim montieren ist mir dann aufgefallen, dass vorne rechts ganze 20 Gewichte auf der äußeren Ebene und 4 an der inneren Ebene angebracht sind. Das sind ja bei 5 Gramm Gewicht stolze 120 Gramm. Da mir das etwas viel vorkam, bin ich nochmal in die Werkstatt gefahren und hab gefragt, ob irgendetwas ungewöhnlich an den Felgen oder Reifen gewesen ist. Der Mechaniker meinte nur, dass er den Reifen an der besagten Felge nochmal um 180 gedreht hätte und es wäre nur minimal besser geworden. Er gehe davon aus, dass es am Reifen durch falsche Lagerung liegen müsste. Weiter hat er gemeint, dass er sich an meiner Stelle keine Gedanken machen würde und er hätte auch schon knapp 200 Gramm an Felgen angebracht :huh: Da ich noch ne zweite Meinung haben wollte, hab ich heute bei einer BMW Werkstatt vorbeigeschaut. Auch hier meinte der Serviceberater, dass es zwar an der oberen Grenze wäre, er aber auch keine großartigen Bedenken hätte.
      Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht was das Thema betrifft? Denkt ihr das ist eindeutig zu viel oder kann man es lassen?
      Ich muss dazu sagen, dass sich beim fahren alles ruhig verhält und ich eigentlich keinerlei Vibrationen im Lenkrad habe, egal bei welcher Geschwindigkeit. Meine Bedenken sind eigentlich hauptsächlich das die Felge was haben könnte und das fände ich irgendwie doch uncool wenn man hin und wieder mit 250 auf der AB unterwegs ist. Hinten die beiden Reifen haben so zwischen 30-50 Gramm und vorne links hat der Reifen immerhin auch 75 Gramm.

      Gruß Niklas

      ""
    • Hatte auch schon den ein oder anderen Ausreisser bis 80 Gramm, auch bei ganz neuen Reifen.
      DOT war grade mal 5 Wochen alt.
      Kann also fast keine falsche Lagerung gewesen sein.

      Wenn alles rund läuft würde ich mir auch keine Sorgen machen.

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • Hallo,
      ja okay dann werd ich mir erstmal weiter keine großen Gedanken machen. Danke für euer Feedback! Eventuell lass ich bei der Inspektion das eine Rad nochmal neu wuchten und die Felge ohne Reifen mal testen, rein aus Neugierde woran es denn wirklich liegt. Vielleicht hat der Mechaniker ja den Reifen gar nicht mehr gedreht, er hatte nämlich zu mir gesagt das er froh gewesen wäre als die Reifen endlich drauf waren auf der schwarzen Felge ohne Kratzer...
      Eins finde ich aber doch merkwürdig. Und zwar wenn das Auto länger steht und ich dann losfahre, hab ich das Gefühl das das Auto die ersten 200-300m leicht hoppelt. Kennt das jemand oder auch nur Einbildung?^^

      Gruß

    • Blackjack89 schrieb:

      Und zwar wenn das Auto länger steht und ich dann losfahre, hab ich das Gefühl das das Auto die ersten 200-300m leicht hoppelt. Kennt das jemand oder auch nur Einbildung

      Definitiv keine Einbildung.
      Liegt an der Gummimischung, hat mir mal mein Reifenfuzzi erklärt.

      Wenn du den Wagen mit warmen Reifen abstellst bildet sich an der Unterseite eine platte Fläche.
      Diese Platte Fläche verursacht die leichte Unwucht oder wie du es beschrieben hast das hoppeln.
      Nach in paar Hundert Metern hat sich die Platte Fläche wieder verflüchtigt weil das Gummi schön durchgewalkt wird und der Reifen läuft wieder rund.

      Gleiches Problem ich aktuelle mit den Dunlup Winterreifen und den Dunlop Sommerreifen.
      Ist net schön aber ich kann damit leben.

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • Juke schrieb:

      Blackjack89 schrieb:

      Und zwar wenn das Auto länger steht und ich dann losfahre, hab ich das Gefühl das das Auto die ersten 200-300m leicht hoppelt. Kennt das jemand oder auch nur Einbildung

      Definitiv keine Einbildung.
      Liegt an der Gummimischung, hat mir mal mein Reifenfuzzi erklärt.

      Wenn du den Wagen mit warmen Reifen abstellst bildet sich an der Unterseite eine platte Fläche.
      Diese Platte Fläche verursacht die leichte Unwucht oder wie du es beschrieben hast das hoppeln.
      Nach in paar Hundert Metern hat sich die Platte Fläche wieder verflüchtigt weil das Gummi schön durchgewalkt wird und der Reifen läuft wieder rund.

      Gleiches Problem ich aktuelle mit den Dunlup Winterreifen und den Dunlop Sommerreifen.
      Ist net schön aber ich kann damit leben.


      Ahh okay. Gut zu wissen, danke für die Info! Ja ich finde es dann auch nicht so dramatisch, wenn das davon kommt. Ist ja recht schnell weg nach en paar Metern. Dachte nur, nicht das da doch noch ne allgemeine Unwucht im Reifen ist. Aber so ist es ja dann halb so wild ;)
      Danke!
    • Warte mal ab wie es erst ist, wenn die Mühle mal für zwei Monate steht.
      Führerscheinabstinenzler wissen das.* Und Käufer von Ausstellungsfahrzeugen auch.



      * Nein, ich habe mit letzterem keine eigene Erfahrung (null Punkte derzeit).

      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • the bruce schrieb:

      Warte mal ab wie es erst ist, wenn die Mühle mal für zwei Monate steht.
      Führerscheinabstinenzler wissen das.* Und Käufer von Ausstellungsfahrzeugen auch.



      * Nein, ich habe mit letzterem keine eigene Erfahrung (null Punkte derzeit).


      Okay danke für die Info, dann werd ich die Erfahrung wohl demnächst irgendwann machen leider. Muss meinen Lappen das erstmal abgeben für nen Monat :thumbdown:
      Wurde beim Überholvorgang auf über 600m gelasert... sau unlustig!
    • Mach 3,5 bar Luftdruck rundum drauf, dann ist es weniger schlimm.
      Vergiss nur nachher nicht ihn wieder zu reduzieren.

      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • Blackjack89 schrieb:

      Wurde beim Überholvorgang auf über 600m gelasert...

      Du brauchst mit einem 335D 600 Meter zum überholen. :watchout:
      Nimm es sportlich, könnte an einem schlechten Tag jedem passieren.

      @Bruce
      Gibt es Reifenhersteller wo dieses Phänomen vom Standplatten weniger auftritt??

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • Juke schrieb:

      Blackjack89 schrieb:

      Wurde beim Überholvorgang auf über 600m gelasert...

      Du brauchst mit einem 335D 600 Meter zum überholen. :watchout:
      Nimm es sportlich, könnte an einem schlechten Tag jedem passieren.

      @Bruce
      Gibt es Reifenhersteller wo dieses Phänomen vom Standplatten weniger auftritt??


      Nein das hast du falsch verstanden ^^ In dem Moment als sie mich gemessen haben, war ich 602m von ihnen entfernt. 3.5 bar rundum ja? Und wann soll ich den Luftdruck wieder reduzieren? Also heute ging es.
    • Juke schrieb:


      Gibt es Reifenhersteller wo dieses Phänomen vom Standplatten weniger auftritt??

      Ich kann das zwar nicht "belegen", aber ich ich habe ernsthaft den Eindruck,
      dass es bei Dunlop immer besonders schlimm gewesen ist. Ich hatte öfters
      Firmenwagen, die vorher längere Zeit in der Ausstellung standen. Und obwohl
      es bei Händlern üblich ist den Luftdruck zu erhöhen und die Autos alle 14 Tage
      umzustellen, war es immer wieder ein Problem. Teilweise wurde man die Unruhe
      gar nicht mehr los. Wie gesagt, besonders nervig habe ich das mit Dunlop erlebt.

      Es würde mich auch nicht wundern, wenn man das Problemchen mit Michelin we-
      niger intensiv hätte, aber auch das kann ich nicht belegen. Höhere Lastindexe
      (wie 95 bei manchen 235ern statt sonst nur 91) dürften vermutlich auch helfen.

      Ansonsten: Das Auto ab und zu bewegen, den Luftdruck erhöhen und "warm ab-
      stellen" vermeiden.
      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • Das Phänomen tritt ganz unterschiedlich Stark auf, ab und zu auch gar nicht.
      Evtl liegt es auch am Bodenbelag der Tiefgarage, wenn das Fahrzeug ungünstig auf den Rillen der Pflastersteine steht.

      Ich brauch das Auto nicht jeden Tag, da lebe ich lieber mit dem Makel als dass ich das Fahrzeug unnütz bewege. ;)
      Ansonsten gibt es nichts negatives über die Reifen zu sagen.

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • ANZEIGE