Fahrwerk Probefahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrwerk Probefahrt

      Hi Berliner,

      hat jemand von Euch ein Bilstein verbaut? Würde gern mal mitfahren und schauen, ob das für mich in Frage kommt.

      Danke!

      ""
    • Wichtig wäre noch, welches Bilstein. Ein B12 Pro fährt sich softer als ein B14 oder B16.
      Wenn dir das bereits klar ist vergiss was ich sagte . . . .

      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • Ich habe ein Bilstein B8 drinnen mit M Federn in einem e91 VfL 330d.

      Aber nur noch 3 Tage, dann fahre ich auch mit einem Öhlins R&T wenn beim Einbau alles gut geht.

      Wenn du meine Erfahrung hören willst, gerne. Schick mir eine PM oder ich beantworte dir gerne auch hier im Forum alle Fragen so gut ich kann.

      Lg
      Matthias

      Grüße
      Kokuzu

    • Kokuzu schrieb:



      Wenn du meine Erfahrung hören willst, gerne. Schick mir eine PM oder ich beantworte dir gerne auch hier im Forum alle Fragen so gut ich kann.



      schreibs doch hier hin. dann haben alle was davon. dieser "gerne per PM" kram is kontraproduktiv fürs forum.
      Road Map Experte 2019-1 - MASK CCC CIC NBT (auch MINI) - PM an mich

      >> Navi & Road Map Leitfaden <<

      Instagram _the.motorsport.guy_

      BMW - Motorsport :love:
    • Shadow530 schrieb:

      Kokuzu schrieb:



      Wenn du meine Erfahrung hören willst, gerne. Schick mir eine PM oder ich beantworte dir gerne auch hier im Forum alle Fragen so gut ich kann.



      schreibs doch hier hin. dann haben alle was davon. dieser "gerne per PM" kram is kontraproduktiv fürs forum.


      Genau ;)
    • Ok, also ich habe folgende Beobachtungen gemacht - und bitte zerflückt mich nicht, nicht jeder ist so ein Fahrwerks-Experte wie z.B: theBruce:-)

      Fahrzeug
      :
      e91, 330d, VFL (2007)
      M 157, 225 vorne, 255 hinten, Contis glaub ich (frag mich mal morgen ....)
      Reifendruck fahre ich immer relativ hoch
      Keine RFL

      Konfiguration Serie
      :
      M Fahrwerk mit allem aus der M Serie: Federn, Dämpfer, Stabis.

      Nachher:
      Bilstein B8 Dämpfer, M Federn, roter Eibach Antirollkit, verstärkte Pendelstützen, neue Gummilager und neue Serien-Achskomponenten an der Hinterachse (einige Gummilager waren eben nach 160000km weich).


      Subjektives Fahrempfinden:
      Also, das M-Fahrwerk ist natürlich ein sportliches Fahrwerk, aber im Ansprechverhalten gerade bei kleinen Unebenheiten weniger sensibel als die B8 Dämpfer. Das B8 spricht deutlich feiner an und dämpft gleichzeitig straffer. Ich dachte am Anfang erst, es sei weicher, weil ich weniger 'Poltern' auf der HA bei kleinen bis mittleren Geschwindigkeiten hatte. Aber es ist insgesamt gesehen straffer und dadurch hat man mehr Traktion und Spurtreue als mit dem Serien M-Fahrwerk.

      (Es wurde natürlich das Fahrwerk nach dem Tausch neu vermessen, und insofern kann ich nicht genau sagen, zu welchem Anteil jetzt das Fahrwerk oder die Vermessung zur Spurtreue beitragen. Aber alleine das sanftere Ansprechen ist doch ein Anzeichen dafür, dass der Wagen spurttreuer unterwegs ist oder?)

      Natürlich wird meine Beobachtung von den dickeren Sportstabis mit beeinflusst. Ich hasse einfach Seitenneigungen jeglicher Art. Mit dem B8 Dämfer wird das Kippen schon mal weniger, geht aber nicht so weg, wie ich es mir vorstelle.
      Deshalb auch die Stabis, die hier sicherlich noch mehr Neigung mit rausnehmen, gleichzeitig aber das Ansprechverhalten bei groben Schlägen wieder schlechter machen. Sie Seitenneigung ist definititv weniger, aber ich würde sagen da geht auf Kosten des Komfort.

      Nachwievor bin ich nicht mit dem Fahrwerk zufrieden, denn die Dämpfer haben einen relativ schmalen Einsatzbereich bei mittleren und geringen Geschwindigkeiten, in dem sie meiner Ansicht nach sehr gut funktionieren. Aber wenn es um schnelle Reaktion für den Ausgleich und die Dämpfung von größeren Unebenheiten geht, wie z:B Fahrbahnübergänge oder Bremswellen im Asphalt, Gullideckel oder Frostschäden mit Belagablösung, dann gefällt mir das B8 garnicht. (Leider kann man ja nicht allen Unebenheiten ausweichen)

      Ich fahre täglich über den Flickenteppich der A3 vom Flughafen Frankfurt Richtung Aschaffenburg, und die Hinterachse zeigt auf der Autobahn im jetzigen Setup keinen nennenswerten Unterschied zum M3 Fahrwerk - Im Gegenteil, ich würde sogar sagen, dass ich entweder Komponenten verbaut habe, die nicht miteinander harmonieren (harte Stabis), oder aber die B8 haben mit einer spezifischen Fahrsituation (Asphaltwellen bei 160) ein 'Reaktionsproblem', was mir dann ein unsicheres Gafühl auf der Hinterachse gibt.

      Thema Einlenken und Spurtreue:
      Ich bilde mir ein, dass der Wagen besser aufs Einlenken reagiert als mit dem M-Fahrwerk (sicher auch wieder teils wegen der härteren Stabis oder?). Allerdings gibt es immer noch ein generelles Untersteuern bei schneller Kurvenfahrt, das ich hoffe mit dem neuen Fahrwerk, vor allem aber mit der neuen Vermessung und den verstellbaren Domlagern in den Griff zu bekommen.

      Ich muss auch bemerken, dass bei schneller Autobahnfahrt der Wagen mit dem M-Fahrwerk einen noch besseren Geradauslauf hatte als jetzt. Ich muss jetzt öfter mal gering nachkorrigieren, wenn ich schnell unterwegs bin. Das war mit dem M-Fahrwerk nicht. Aber das kann auch auf Spiel hier und da zurückzuführen sein oder die Vermessung, deshalb dieses Statement mal nicht auf die B8 Dämpfer schieben.


      Meine Meinung:
      Die B8 Dämpfer sind etwas straffer als die M-Dämpfer, verringern ein wenig mehr die Seitenneigung und sprechen aber feiner an. Nachwievor bieten sie genug Reserven, aber funktionieren eben nicht in allen Lagen optimal - da war das M-Fahrwerk sogar ein wenig variabler, aber dafür auch einen Ticken weniger sportlich.

      Grüße
      Kokuzu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kokuzu ()

    • Mal einen Tag nicht online und schon tut sich einiges. Danke für die vielen Antworten und geschilderten Eindrücke.
      Ich fahre nen VFL 335D auf 19 Zoll Alpinafelgen. Grundsätzlich bin ich mit dem Fahrwerk bezgl. Performance sehr zufrieden. Gerade bei Topspeed auf der Bahn oder mit hoher Geschwindigkeit auf der Landstraße und in Kurven - ich habe immer ein gutes und sicheres Gefühl des Handlings.
      Was leider gar nicht geht, ist der Komfort - Poltern an der Frontachse und sehr wenig Stoßunempfindlichkeit. Nun hat mein Fahrzeug ca. 120000km runter, d.h. die Teile sind nicht mehr die aktuellsten.
      Ein Freund von mir ist jetzt auf komplett Bilstein B14 umgestiegen und ist begeistert - allerdings fährt er nen 320D ohne M-Paket. Für den Bi-Turbo Diesel gestaltet sich die Suche schwieriger. Das B14 gibt es meines Erachtens nicht für die Motorisierung. Ich bin außerdem hin und her gerissen, ob ich gleich das komplette Fahrwerk Wechsel, oder erstmal auf andere Federn umsteige. Dann würde der berühmte Hängearsch auch der Vergangenheit angehören.
      Es ist mir auch vollkommen klar, dass Komfort und Performance ein Zielkonflikt sind. Aber ein bisschen mehr Souveränität bei Alltagsfahrten erwarte ich schon.
      Deswegen wäre ich gern mal bei einem vergleichbaren KFZ mitgefahren, wo die Konfiguration anders ist, um weitere Eindrücke zu sammeln.

    • Norman FTR schrieb:


      Ich bin außerdem hin und her gerissen, ob ich gleich das komplette Fahrwerk Wechsel, oder erstmal auf andere Federn umsteige.

      Keine so gute Idee. ;)

      Wie wäre es denn, wenn du die M-Federn drin behältst und nur die Dämpfer wechselst?
      Von den empfehlenswerten Kleinteilen natürlich mal abgesehen.
      Überlegenswert wären Bilstein B6, B8 sowie Koni Str.t und Sport (gelb). Letztere sind
      sogar in der Zugstufe einstellbar, was das ohnehin geringe Risiko einer Enttäuschung
      gegen Null reduziert, denn die kannst du ggf. an dein Empfinden anpassen.
      Nur mit dem Tausch der Federn, also unter Beibehaltung deiner angejahrten Dämpfer
      wirst du ziemlich sicher nichts verbessern, sonder eher noch verschlechtern.
      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • ANZEIGE