Bestätigung zu möglicherweise schwacher Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bestätigung zu möglicherweise schwacher Batterie

      Hallo zusammen, ich wollte an dieser Stelle mal nachfragen ob mir jemand meine Vermutung
      bezüglich einer schwächelnden Batterie bestätigen kann bzw. selbst so einen Fall hatte ?

      Seit heute morgen habe ich das Phänomen, daß bereits bei einstecken des Transponders die Airbag-Warnleuchte
      erscheint, was vorher halt nicht so war.
      Eine Weile bleibt sie noch nach dem Motorstart aktiv und erlischt dann wieder brav :)
      Dieses Phänomen passiert nicht jedesmal, nur ab und an.

      Der Fehlerspeicher sagt "Code A3B3", was eine fehlende CAN Botschaft vom Mehrfach-Rückhaltesystem bedeutet.
      Da sonst beim Fahren alles ok ist, vermute ich mal daß die nun 9 Jahre alte Batterie (90 Ah AGM) so langsam ihren Geist aufgibt
      und die CAN Botschaft daher nicht mehr einwandfrei ist.

      Der genaue Fehlertext lautet:
      CAN_ID-OBE FEHLER AUSFALL_BOTSCHAFT_ARS_ALIVE_ZÄHLER_ODER_SFY
      BORDNETZSPANNUNG 12,3 V
      BOTSCHAFTENFEHLER: KEINE ID

      Wenn ich mir z.B. die DME Versorgungsspannung bei ein paar eingeschalteten Verbrauchern ansehe (Motor aus),
      sind gerade mal 11,7 V zu sehen. Beim Starten geht es sogar kurzzeitig auf 10 V runter.

      Das Powermanagement sagt:

      Startfähigkeit aktuell: 29,69 %
      Vor 1 Tag: 29,69 %
      Vor 2 Tagen: 99,61%
      Vor 3 Tagen: 99,61%
      Vor 4 Tagen: 29,69%
      Vor 5 Tagen: 29,69%

      Aktuelle Ladezustand: 78,91 %
      Vor 1 Tagen: 83,59 %
      Vor 2 Tagen: 99,61 %
      Vor 3 Tagen: 99,61 %
      Vor 4 Tagen: 84,38 %
      Vor 5 Tagen: 83,59 %

      Mich wundert es, daß es an Tag 2 und 3 wohl soweit wieder gut aussah, und davor als auch dahinter widerum nicht.

      Ich denke die Batterie machts nicht mehr lange.

      Hat jemand schon mal ähnliches gehabt ?
      Die Batterie wollte ich ohnehin noch vorm Winter tauschen, um nicht mal irgendwann bei eiseskälte da ran zu müssen.
      Jedenfalls glaube ich nicht an Kabelbrüche oder tatsächliche Defekte im Mehrfachrückhaltesystem.

      ""
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • So, ausm Urlaub zurück und gleich ne neue Batterie von Banner bestellt.
      Jetzt nach der längeren Standzeit des Fahrzeugs konnte man die schwache Batterie eindeutig als Ursache ausmachen.
      Mal schauen, heute oder morgen kommt das Teil an, dann tausche ich sie aus und lerne sie neu an.

      Falls es mal wen interessiert, so sieht es aus wenns ordentlich schwächelt im Bordsystem:

      Dateien
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • hidden1011 schrieb:

      Kauf eine neue Batterie und die Fehler sind weg

      Schon mal ne AGM Batterie regeneriert, z.B. mit CTEK?
      Oder bringt das nix??

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • Soweit mir bekannt ist, kann man wohl eine Blei-Säure Batterie evtl. noch mal ins Leben zurückrufen,
      bei den AGMs ist aber wohl der Ofen aus wenn sie tiefenentladen wurde und sulfatiert ist.
      Bin aber kein Batterieexperte. :)

      Nur nach 9 Jahren ist aber auch einfach mal Schluß, da sollte man den toten Gaul auch mal tot sein lassen :)
      Alleine schon weil ich Standheizung + Sitzheizung habe und im Winter die Batterie dadurch stark belastet wird,
      ist es definitiv besser eine neue einzubauen. Zudem hab ich auch keine Lust daß der Klotz dann genau im Winter
      die Hufe hochreisst und ich bei Minusgraden in der Garage rumschrauben darf :)

      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • choppa schrieb:

      Nur nach 9 Jahren ist aber auch einfach mal Schluß, da sollte man den toten Gaul auch mal tot sein lassen :)

      Jo, da kannste nicht meckern. Manche Batterie erlebt ihren 5. Geburtstag nicht.
      War nur ne allgemeine Frage und nicht auf dein Fahrzeug bezogen.

      Gemacht:
      PPK, Innenraum LEDs, Tacho auf weiße LEDs umgelötet, Xenon XNB, Schwarze Nieren, Lichtpaket hinten, Ablagefach mit 2x12V hinten, F30 Pedale und Fußstütze, i-sotec 4-Kanal AMP, 2 Wege ESX SL5.2C, 2 Hifi-SUBs, Graukeil Frontscheibe, Corona LEDs V5 von Benzinfabrik.de, Seitronic LED Blinker schwarz, ...

    • Aaaaallllsooooo,

      es lag an der Batterie. Heute habe ich sie umgebaut und die Fehler sind weg.
      Unterspannung schlägt also wirklich zuerst auf Airbag / ABS / DSC System

      Der Einbau war aber echt nervig, die fette 92 AH AGM passt wirklich so gerade ins Seitenteil.
      Hinter der Batterie war noch so ein Anschlagpolster und eben die Arretierschraube, sehr wenig Platz.
      Dazu musste ich alle Kabel und Leitungen irgendwo mit Kabelbindern wegbinden, denn es ist echt nicht leicht
      den 30 Kilo schweren Klotz von einer Batterie präzise ins Seitenteil einzusetzen, mit nur einer Hand, weil die
      andere gleichzeitig allerhand Kabel aus dem Weg räumen muß.
      Irre geworden bin ich bei dem Arretierkeil am Boden der Batterie.
      Zig mal hat sich das Ding verschoben, wegen des geringen Platzes ist ein nachkorrigieren von oben nicht möglich,
      die Batterie muß jedesmal wieder neu rausgehoben werden. Fürchterlich !!!
      Dann beim 5. Versuch klappte es endlich und die Batterie konnte festgeschraubt werden.
      Der ganze Kabelsalat ist halb so schlimm. Sieht wirklich schlimmer aus als es ist.

      Den Batterietausch habe ich registriert, mir wird aber immer noch 29% Startfähigkeit angezeigt, ich vermute mal
      der Kübel muß jetzt erst einmal eine Weile lernen.

      Ach so ... es war wirklich noch die allererste Batterie von 2006 :)

      Dateien
      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Juke schrieb:

      Jo, da kannste nicht meckern. Manche Batterie erlebt ihren 5. Geburtstag nicht.
      War nur ne allgemeine Frage und nicht auf dein Fahrzeug bezogen.



      Bei mir waren es 5 Jahre und dann war sie am Ende. Ich bin immer wieder beeindruckt, warum aktuelle Autobatterien immer noch so groß und schwer bei gleichzeitig wenig Leistung sind (Ja ich weiß, der Innenwiderstand ist unerreichbar gering).
    • choppa schrieb:

      Der Einbau war aber echt nervig, die fette 92 AH AGM passt wirklich so gerade ins Seitenteil.

      Ehrlich gesagt sieht das bei dir auf den Bildern pillepalle aus! :P Mach das mal bei einem Cabrio, bei dem noch eine Streben oben entlang läuft, so dass die Batterie gekippt werden muss, um sie überhaupt heraus zu bekommen.
      Im Nachhinein habe ich überlegt, ob es mit halb geöffneten Dach (und Verdeckabdeckung hoch geklappt) nicht deutlich einfacher gewesen wäre. Allerdings weiß ich nicht, was das CTM dazu sagt, wenn man mittendrin die Spannung weg nimmt ...

      Gruß
    • Neu

      Heute hatte ich auch den Fehler drin.
      Eine neue Batterie ist schon im Zulauf, da einige Komponenten schon seit Wochen nicht mehr angehen (Heckscheibenheizung). Heute war dann auch der Fehler A3B3, kurz nach Start da.
      Die Exide müsste aber Freitag da sein :thumbup:

    • Neu

      Mittlerweile sind fast 4 Jahre um seit die neue Batterie rein kam.
      Meine Banner ist zwar nicht tot, aber man merkt bereits daß sie nicht mehr die ist, die sie noch 2015 war.
      Fehlereinträge erhalte ich nicht, aber man merkt z.B. daran daß nach starten des Motors mein Zenec-Naviceiver aus geht
      und neu bootet.

      Wenn ich täglich fahre passiert es nicht, aber steht der Wagen mal 2 oder 3 Tage kommt man bereits wieder in
      den Bereich wo das Radio neu startet.

      Sehe bisher noch keinen Grund für einen Austausch, ich bemerke es eben.
      Weiterhin sehe ich es auch an meiner digitalen Spannungsanzeige.
      Nach nem Tag Standzeit hat die Batterie vor dem Motorstart 12 - 12,2 V und das Bordnetz läuft nach dem Anlassen mit 13,8 V
      Nach 2-3 Tagen Standzeit hat die Batterie vor dem Motorstart 11,8 V und nach dem Anlassen als auch beim Fahren läuft
      das Bordnetz zwischen 14,4 - 14,8 V , was bedeutet daß geladen wird und die Batterie folglich leerer ist.

      Schätze in 1-2 Jahren oder nach einem richtig kalten Winter dürfte es dann wieder was neues werden.

      Choppa´s "Gerümpelkammer"
      Klick
    • Neu

      Meine alte Batterie ist nun 13Jahre alt geworden, ist zumindest eine originale.
      Aber 10 Jahre erwarte ich schon. Mein Streckenprofil ist auch dementsprechend gut. Mein Wagen läuft idR mindestens 45min nach Start.

    • Neu

      Die Batterie ist drin und alle Fehler sind weg. Was mich etwas irritiert hatte, beim Pluskabel war noch ein Stecker mit 2 Pins und die Kabel haben einen kleinen Querschnitt. Aber der Stecker hat keine Gegenspieler?!
      Weiß einer von Euch, welche Bedeutung dieser Stecker/Kabel hat?

    • Neu

      Das Foto habe ich im Netz gefunden. Es ist das Kleine mit dem blauen/roten Kabel.
      Aber ich konnte nirgends einen passenden Stecker finden...

      Dateien
    • ANZEIGE