LPG Leistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LPG Leistung

      Hallo zusammen,

      fahr im Moment angesichts von 1,20 für den Liter Benzin gerne auch wieder mal ein bisschen mit Benzin statt Gas. Die Umrüster behaupten ja, dass es keinen spürbaren Unterschied in der Leistung zwischen Gas und Benzin gibt.
      Auch eine Verdampferanlage (Prins VSI 2) soll in der Leistung um max 5% abweichen. Wikipedia spricht von 3.8%. Das wären 9.8PS. Gefühlt sind es aber deutlich mehr :thumbdown: . Der Wagen hat über den ganzen Drehzahlbereich mehr Druck
      und dreht vor allem über 200km mit viel mehr Biss Richtung Topspeed. Die Trims habe ich augelesen. Sehen gut aus +-3 Langszeitrims. Ist das normal ( nicht die Trims sondern das Minus an Leistung )?? Kenn wer nen Prüfstand in Bereich Köln Bonn? Ich hätte das gerne schwarz auf weis.

      ""

      Der Weg ist das Ziel

    • Hi,
      also Fakt ist, dass du im Regelfall leichte Leistungseinbußen hast. Bei der VSI die ich im Impreza drin hatte, waren es laut Umrüster iwas zwischen 4-8%. Leistungsmäßig hat sich das für mich eigentlich nur im Bereich von 160+ bemerkbar gemacht. (Deutlich schlimmer mMn sind da CNG Fahrzeuge :D). Aber ob das bei deinem normal ist oder nicht kann man so schlecht beanworten. Ichs würds mal so sagen, wenn du ein ungutes Gefühl bei der Sache hast klär das ab.

      Need not to know!

    • hidden1011 schrieb:

      Und nach dem Prüfstand schmeißt dann deine Gasanlage raus? Wegen zu wenig Leistung?

      Öh nein. Ich wüsste es halt gerne. Würde es gerne dem Umrüster zeigen. Obwohl es geht ja um's sparen. Ist ja richtig man fährt nen 3 Liter R6 für 6,5 Euro bei
      flotter Fahrweise. Trotzdem überall heist es kein spürbarer Leistungsverlust :cursing: . Sind ja nicht alle untote Mercedesfahrer 8) .

      Der Weg ist das Ziel

    • DOOM-A7V schrieb:

      MathMarc schrieb:

      Wenn ich sparen will, fahre ich LPG.
      Wenn ich heizen will, fahre ich Benzin.

      Wo ist das Problem?

      Und genau so dachte ich, ist es auch vorgesehen. :D8)

      Eben! Ich fahre am Tag 116km, davon 100 normal. Und wenn ich jedes PS brauche, schalte ich kurz um...
      (also, würde ich, fällt bei mir natürlich aus...)
    • MathMarc schrieb:

      DOOM-A7V schrieb:

      MathMarc schrieb:

      Wenn ich sparen will, fahre ich LPG.
      Wenn ich heizen will, fahre ich Benzin.

      Wo ist das Problem?

      Und genau so dachte ich, ist es auch vorgesehen. :D8)

      Eben! Ich fahre am Tag 116km, davon 100 normal. Und wenn ich jedes PS brauche, schalte ich kurz um...
      (also, würde ich, fällt bei mir natürlich aus...)

      Ich habe gerade nicht nur mal kurz umgeschaltet. 210km A3 in 1:20. Der Wagen läuft bei den Termperaturen auf Benzin excellent. ;)
      Schade das er auf Gas so träge wird. Aber er ist ja wohl korrekt eingestellt. Mehr geht nicht ;( .

      Der Weg ist das Ziel

    • Endlich_da schrieb:

      Ich habe gerade nicht nur mal kurz umgeschaltet. 210km A3 in 1:20. Der Wagen läuft bei den Termperaturen auf Benzin excellent. ;)
      Schade das er auf Gas so träge wird. Aber er ist ja wohl korrekt eingestellt. Mehr geht nicht ;( .

      Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob dein Auto richtig eingestellt ist. Ich kann auch nicht beurteilen, ob die Werkstatt, die das behauptet, dafür fähig genug ist.
      Ein Freund von mir fährt einen (etwas älteren) Audi S6 plus, das Ding macht auch mit LPG Betrieb. Nicht ganz so wie mit Aral 102 Oktan, aber noch echt ok.
      Ich weiß jetzt auch nicht, ab wann dir ein Auto träge vorkommt. Fest steht ja: die Benzin-Leistung ist mit LPG fast nie zu bekommen. Dafür steckt einfach nicht genug Energie in dem Gas.
      Wenn du der Meinung bist, er sollte besser gehen (das sollte man aber umgekehrt auch am Gasverbrauch merken), fahre mal zu einer anderen Werkstatt.
      Übrigens: ich habe hier mal angefangen, Leistungsprüfstände zu sammeln. die Mitarbeit ist etwas mau, aber ein paar sind es bis jetzt geworden,vielleicht einer für dich dabei.
    • MathMarc schrieb:

      Endlich_da schrieb:

      Ich habe gerade nicht nur mal kurz umgeschaltet. 210km A3 in 1:20. Der Wagen läuft bei den Termperaturen auf Benzin excellent. ;)
      Schade das er auf Gas so träge wird. Aber er ist ja wohl korrekt eingestellt. Mehr geht nicht ;( .

      Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob dein Auto richtig eingestellt ist. Ich kann auch nicht beurteilen, ob die Werkstatt, die das behauptet, dafür fähig genug ist.
      Ein Freund von mir fährt einen (etwas älteren) Audi S6 plus, das Ding macht auch mit LPG Betrieb. Nicht ganz so wie mit Aral 102 Oktan, aber noch echt ok.
      Ich weiß jetzt auch nicht, ab wann dir ein Auto träge vorkommt. Fest steht ja: die Benzin-Leistung ist mit LPG fast nie zu bekommen. Dafür steckt einfach nicht genug Energie in dem Gas.
      Wenn du der Meinung bist, er sollte besser gehen (das sollte man aber umgekehrt auch am Gasverbrauch merken), fahre mal zu einer anderen Werkstatt.
      Übrigens: ich habe hier mal angefangen, Leistungsprüfstände zu sammeln. die Mitarbeit ist etwas mau, aber ein paar sind es bis jetzt geworden,vielleicht einer für dich dabei.

      Danke für die Antwort. Hier gibt es eine Prüfstand beim ADAC. Der muss ja nicht besonder gut sein. Will ja einfach nur das Delta Gas Benzin wissen. Ich gehe davon aus, das er korrekt eingestellt
      ist. Die Langzeit Trims sind ja ok. Der Umrüster verbaut sehr günstig und auch technisch korrekt denke ich (quasi Aldiumrüster). Ich hatte mal angesprochen, das ich zum Tuner gehe (Boemanns am Nürburgring). Da hat er sich sehr abschätzig geäußert (Euro 4 , von oben bis unten geregelt, was soll man da optimieren? Wenn die Trims passen läuft er so gut wie es eben geht). Ich habe aber von einem BRC Spezi gelesen, das er was tuned (Zündmodul?). Muss mal nach nem Prins Spezi suchen , der sich für etwas mehr als nur den korrekten Einbau interessiert. Ach ja ein kleinen Anteil hat ev. auch das Wintergas( mehr Propan = weniger Energie als im Sommer ).Ist halt zum Sparen das Gas. Ich finde nur es ist ne Sauerei, das überall vollmundig erklärt wird "kein" oder "kein spürbarer Leistungsverlust". Ich wette es sind >30PS (plus entsprechend Drehmoment über den ganzen Drehzahlbereich) die da fehlen.

      Der Weg ist das Ziel

    • Endlich_da schrieb:


      Danke für die Antwort. Hier gibt es eine Prüfstand beim ADAC. Der muss ja nicht besonder gut sein. Will ja einfach nur das Delta Gas Benzin wissen. Ich gehe davon aus, das er korrekt eingestellt
      ist. Die Langzeit Trims sind ja ok. Der Umrüster verbaut sehr günstig und auch technisch korrekt denke ich (quasi Aldiumrüster). Ich hatte mal angesprochen, das ich zum Tuner gehe (Boemanns am Nürburgring). Da hat er sich sehr abschätzig geäußert (Euro 4 , von oben bis unten geregelt, was soll man da optimieren? Wenn die Trims passen läuft er so gut wie es eben geht). Ich habe aber von einem BRC Spezi gelesen, das er was tuned (Zündmodul?). Muss mal nach nem Prins Spezi suchen , der sich für etwas mehr als nur den korrekten Einbau interessiert. Ach ja ein kleinen Anteil hat ev. auch das Wintergas( mehr Propan = weniger Energie als im Sommer ).Ist halt zum Sparen das Gas. Ich finde nur es ist ne Sauerei, das überall vollmundig erklärt wird "kein" oder "kein spürbarer Leistungsverlust". Ich wette es sind >30PS (plus entsprechend Drehmoment über den ganzen Drehzahlbereich) die da fehlen.

      "gut und günstig" geht evtl. bei verschiedenen Lebensmitteln, bei technisch komplexeren Dingen wie einer LPG Nachrüstung wäre ich da vorsichtig. Muss nichts heißen, außer: das sollte man hinterfragen, wenn es keine glaubwürdigen Erfahrungen mit dem Anbieter gibt.
      Was möchtest du denn gerne machen, tunen oder optimieren? Klingt erstmal, als wäre es das Gleiche, aber in diesem Kontext würde ich optimieren eher im Bereich Feinabstimmung, die ist bei einer Gasanlage genau so wichtig wie das der OEM beim Benzinmotor schon getan hat (das was die üblichen Kennfeldverbieger darunter verstehen, ist was anderes...). Ob jemand der sonst BRC verbaut, das bei einer Prins Anlage machen kann, oder umgekehrt - weiß ich nicht.

      Leistung ist übrigens ein Produkt von Drehmoment und Drehzahl, daher treten die immer zusammen auf ;)
      Eine Näherung, die dir die Herleitung erspart:
      Drehmoment [in Nm] * Drehzahl / 9550 = Leistung [in KW]. Für die Leistung in PS das noch mit 1,36 multiplizieren. Das kann man sich auch schön umstellen.
    • Zugegeben, meine Erfahrung mit LPG beschränken sich auf einen 1,6l 109 PS Sauger. Aber zumindest bei dem war es in der Tat so, dass ich den Leistungsverlust nicht merkte. Gut, ich habe auch nie Vollgasorgien auf der AB mit Autogas durchgeführt. Das sollte man nicht tun.

      Was ich allerdings bemerkte, nicht jede Tankstelle hat LPG gleicher Qualität. Ich konnte das damals reproduzierbar nachstellen, dass ich bei LPG von einer bestimmten Zapfsäule (das war keine richtige Tankstellen, sondern ein Laden, der auch Autogas anbot) immer deutlich mehr Verbrauch hatte, als mit Gas von anderen Tankstellen.

      Eingebaut wurde die Anlage bei mir von einem Bosch-Dienst, der die benötigte Erfahrung dafür hat. Günstig war anders. Dafür läuft die Anlage seit 105 tkm relativ problemlos.

    • Also mein Umrüster hatte vor 4 Jahren schon 5000 Autos umgerüstet. Darunter auch meinen 325i (e46 vor ca. 6 Jahren). Ich wäre nicht nochmal hingefahren, wenn ich den Eindruck gehabt hätte " der kann nix". Was es bei dem Umrüster nicht gibt ist sind schön eingebaute Gorumet Gasanlagen und auch eine sehr sehr sorgfältige Abstimmung bekommt man auch nicht. Er stellt nach ca. 2000km nach den Langzeittrims nach. Das war's. Aber das funktioniert - denke ich - für 90% aller Kunden.Meine Kiste läuft auch. Kein ruckeln MKL o.ä. Nur wenn man nach längerer Zeit mal mit Benzin fährt, ist doch offensichtlich das der Biss mit Super Plus doch um einiges besser ist. Ich würde meinen gerne optimieren lassen. Was das Gas angeht. Es gibt teilweise Heizgas = 95% Propan, Wintergas = 60% Propan, Sommergas = 40% Propan / 60 % Butan. Butan hat einen höheren Energiegehalt. Deshalb hat man meine ich einen Tick mehr Druck mit Sommergas und etwas weniger Verbrauch. Bis dann die Hitze kommt.

      Der Weg ist das Ziel

    • ANZEIGE