Sammelthread 3D-Druck-Teile für E90, E91, E92, E93

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sammelthread 3D-Druck-Teile für E90, E91, E92, E93

      Grüße,

      mir kam in der Sinn einen Thread zu eröffnen in dem man – falls vorhanden – seine bereits gedruckten Bauteile oder anderweitig entdeckte CAD-Daten, die sich zum 3D-druck eignen, einstellt/vorstellt.
      (z.B.Getränkehalterungen, Smartphonehalterungen, Zusatzdisplaygehäuse, Kamerahalterungen, usw)

      Falls jemand ein Bauteil hat, das er der Allgemeinheit bzw. dem Forum zur Verfügung stellen möchte, ist er hier genau richtig. Schöne wäre natürlich, wenn die vorgestellten Bauteile auch in Form von CAD-Daten (z.B. *.stl) freigegeben werden.

      Bei selbst gedruckten Bauteilen sind natürlich Infos zum Druck wünschenswert.
      (Drucker, Verfahren, Material, Schichtdicke, Temperaturen, …)

      Ich versuche die Ideen und Umsetzungen hier im zweiten Post aufzulisten, damit etwas Ordnung herrscht und man den Überblick behält. Darüber muss ich mir aber erst noch mal Gedanken machen :D

      Also dann... bietet an :thumbup:

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ce_Ka ()

    • Auflistung der Ideen

      GoPro-Halterung Abschleppöse
      Einzelteile
      Info: Muss skaliert werden bzw. in mm umgewandelt werden. (25,4:1)

      Smartphone-Halterung Lüftungsgitter (iPhone 5)
      Einzelteile

      Cup Holder (i3)
      Einzelteil

      Schlüsselanhänger
      3-er
      Einzelteil

      M-Logo
      Variante 1 Variante 2 Variante 3

      Schlüssel
      Einzelteil

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Ce_Ka ()

    • Hier mal Nummer 1. Hab ich zwar bislang nicht gedruckt und konstruiert, aber die Teile sind kein Hexenwerk.

      Einzelteile siehe hier. Skalierung steht auf der Seite 25,4:1. Modell fällt also weit kleiner aus ;)

      Dateien
      • EKuShty.jpg

        (110,78 kB, 519 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich habe mich mit dem Thema 3D Druck noch nicht wirklich auseinander gesetzt hätte aber evtl eine gute Idee.

      Ich hätte gerne eine Handyhalterung in meinem Bereits vorhandenen Becherhalter im Amaturenbrett, somit müsste man nicht extra eine Handyhalterung in die Lüftungsdüsen stecken oder gar an der Mittelkonsole anschrauben.

      Aktuelles Problem ist, das das Handy immer unten durch rutschen würde, da dort keine Kante ist und die hälfte des Displays vom Getränkehalter verdeckt wird

    • nicerst schrieb:


      Ich habe mich mit dem Thema 3D Druck noch nicht wirklich auseinander gesetzt hätte aber evtl eine gute Idee.

      Ich hätte gerne eine Handyhalterung in meinem Bereits vorhandenen Becherhalter im Amaturenbrett, somit müsste man nicht extra eine Handyhalterung in die Lüftungsdüsen stecken oder gar an der Mittelkonsole anschrauben.

      Aktuelles Problem ist, das das Handy immer unten durch rutschen würde, da dort keine Kante ist und die hälfte des Displays vom Getränkehalter verdeckt wird
      Selbe Idee hab ich auch, habe bis jetzt noch nicht daran gearbeitet ;)
    • Das mit dem Abschlepphaken werd ich noch die Woche mal testen, zumindest der Druck ;) Bilder werden folgen.

      Melrakal schrieb:

      Interessante Idee.
      Wird Zeit, dass ich mich mit dem Makerbot bei uns auf Arbeit mal näher befasse :P
      Mit einem Makerbot hast du auf jeden fall schon bessere Hardware als ich. Falls fragen offen sind, kann ich gern behilflich sein.

      Ich Arbeite seit August mit dem RF1000 von Renkforce. Kein schlechtes Gerät und mit richtigen Einstellungen und richtiger Software durchaus brauchbar. :thumbup:

      Wenn man einmal da drin ist in der Materie, dann kommt man da nichtmehr weg. Ständig überlegt man, was man als nächstes ausdrucken könnte. :D
    • Hier mal eine Smartphonehalterung , in dem Fall IPhone 5.

      Die Klemme habe ich heute gedruckt, bin aber nicht zu Anprobe gekommen. Die könnte man so sicher weiterverwenden.

      Wenn man ein CAD-Programm hat, kann man für die Klemme ein passendes Gehäuse für das eigene Smartphone anfertigen und als *.stl ausgeben.
      So könnte man auch die Schrift im Case umgehen ;)

      Ich habe mit für die Klemme ein Case für mein Note 4 konstruiert, aber noch nicht gedruckt. Werde das dann auch demnächst mal zeigen 8)

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ce_Ka ()

    • Bei dem Drucker ist Repetiert-Host dabei. Das arbeitet mit zwei verschiedenen Slicern (Cura und Slic3r). Ist Freeware und brauchbar.

      Ich verwende aber zur Zeit Simplify3D, kostet glaub 150$. Gibt noch weitere, aber Simplify ist eigtl. so das bekannteste und gänigste, sofern man Geld für die Software ausgeben möchte.

    • ANZEIGE