Erfahrung mit dem N57 (325d)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrung mit dem N57 (325d)

      Hallo zusammen,

      nachdem ich meinen E87 verkauft habe bin ich nun Besitzer eines E91 325d aus 2010 mit ca. 200.000KM auf der Uhr. Da ich bisher noch nicht viele Infos zu den Vor- und Nachteilen gefunden habe möchte ich euch daher mal meine mitteilen.

      Nach dem Kauf wurde erstmal eine Bestandsaufnahme gemacht und überlegt was zu prüfen und sicherheitshalber zu tauschen ist.

      Kurbelgehäuseentlüftung (KGE): Da über das Serviceheft nicht nachvollzogen werden konnte ob und wann diese getauscht wurde habe ich mich dazu entschieden diese sicherheitshalber zu tauschen. Am Anfang bin ich davon ausgegangen das diese ein extra Bauteil ist und ich für eine KGE mit 60-80€ zu rechnen hätte, leider kam es anders. Bei den N57 Motoren wurde die KGE in den Ventildeckel integriert! ... Damit wurde es um einiges teuer, BMW verlangt für eine neue Ventildeckeldichtung ca. 230€. Nagut...dann muss ich das Geld investieren.

      Bevor wir mit dem Einbau begonnen ist uns aufgefallen das dies doch eine größe Operation wird und wenn wir einmal soviele abbauen auch gleich die Glühkerzen mit prüfen. Das was dann kam hat uns erschreckt und Angst gemacht!
      Die Glühkerzen wurden wohl vorher nie getauscht und saßen so fest das das Gewinde aus dem Zylinderkopf mit "abgeschabt" wurde beim herausdrehen. Es gab somit 2 Optionen - Glühkerzen gaaaanz gaaanz vorsichtig hin und herdrehen und den Zylinderkopf retten ... oder einen neuen Zylinderkopf besorgen.
      Was das finanziell geworden wäre daran möchte ich nicht denken. Wir haben dann alle 6 Glühkerzen herausbekommen, getauscht und konnten den Zylinderkopf retten.

      Aktuell bin ich also von dem Motor nicht so begeistert wenn es um die Wartung/Service geht. Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gesammelt und könnt etwas beisteuern?


      VG Martin

      ""
    • Moin und Willkommen im Forum.

      warum wolltet ihr überhaupt die KGE wechseln? Ist beim N57 problemlos und ein Wechsel von BMW eigentlich auch nicht vorgesehen.
      Beim Glühkerzenwechsel gibt es so einiges zu beachten sonst gehts schief: truckpower.de/newsletter/newsletter36/beru.htm
      Wenn die nicht im Speicher stehen muss da auch nichts geprüft werden.

      Bei 200tkm würde ich mir eher die Ansaugbrücke mal von innen ansehen... dazu findest du hier reichlich Lesestoff.

    • Moin :)
      Ja ich war der Annahme das die KGE bzw. der Filter sich nach einer gewissen Zeit zusetzt und dann getauscht werden sollte um Folgeschäden zu vermeiden!?
      Passiert dies beim N57 nicht mehr?

      Dann suche ich mal nach Ansaugbrücke... ;(

    • Die Kurbelgehäuseentlüftung und Zylinderkopfhaube sind beim N57 eine Einheit.
      Sollte ein Fehler bei der Kurbelgehäuseentlüftung vermutet werden,macht man erst eine Motorinnendruck Prüfung.

    • ANZEIGE