Schmierfähigkeit von Ultimate Diesel!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MathMarc schrieb:



      Vielleicht ist es nicht ganz so einfach, wie es bei Wikipedia steht...

      Andererseits... Generationen von Dieselmotoren nageln... und überleben das.
      Eventuell versteht auch nicht jeder genau das gleiche, wenn beim Diesel vom Nageln die Rede ist, was der eine als "Nageln" hört, ist eventuell gar keines, sondern nur das typische raue Laufgeräusch, ein anderer empfindet das gar nicht als "Nageln" ..............

      Bei Wikipedia steht ja auch noch, dass das typische "Kaltstartnageln" nichts mit DIESEM schädlichen Nageln zu tun hätte und harmlos sei.

      Wer also lediglich dieses Kaltstartnageln meint, das nun mit der Verwendung von Aral Ultimate oder Esso-Diesel niedriger geworden wäre, hat vielleicht nur ein Komfortproblem beseitigt und sonst nichts?

      Viele Fragezeichen .............


      Autofan Dieter
      ""
    • Autofan Dieter schrieb:

      Ich hab jetzt auch das zweite Mal dieses neue Esso-Zeugs getankt, bis jetzt hat sich da aber noch kein Effekt eingestellt,
      Das wundert mich bei dir nun auch nicht mehr. ;)

      Autofan Dieter schrieb:

      Eventuell versteht auch nicht jeder genau das gleiche, wenn beim Diesel vom Nageln die Rede ist, was der eine als "Nageln" hört, ist eventuell gar keines, sondern nur das typische raue Laufgeräusch, ein anderer empfindet das gar nicht als "Nageln" ..............
      Ne. Nageln tun die alle, sogar moderne Benzindirekteinspritzer nageln ein bißchen - da empfindet man das noch nicht so krass, da die Einspritzdrücke (und die Verdichtungsdrücke) niedriger sind.
      Aber jeder Diesel nagelt. Mal mehr, mal weniger, aber insgesamt gibts da nichts zu beschönigen.
      Vielleicht wäre das bei einer Cetanzahl von 200 anders - wobei es ja nichts bringt, dass die von "AU" höher ist als die von Esso "Synergy". Fraglich, also.

      Autofan Dieter schrieb:

      Bei Wikipedia steht ja auch noch, dass das typische "Kaltstartnageln" nichts mit DIESEM schädlichen Nageln zu tun hätte und harmlos sei.
      Ich sehe da Überarbeitungspotenzial bei Wikipedia...
      Und wie passt dann das in diese Argumentation:

      Autofan Dieter schrieb:

      Wenn ihr sagt, dass eure Dieselmotoren mit der Esso-Brühe weniger nageln, glaube ich das. Weniger Nageln ist gut für den Motor, der wird dann nicht so hart beansprucht
      Ist Nageln nun schädlich oder nicht? Wie unterscheidet man das schädliche vom normalen Nageln?

      Autofan Dieter schrieb:

      Wer also lediglich dieses Kaltstartnageln meint, das nun mit der Verwendung von Aral Ultimate oder Esso-Diesel niedriger geworden wäre, hat vielleicht nur ein Komfortproblem beseitigt und sonst nichts?
      Das mag ja jeder für sich selbst definieren - ich rede nach 30 Minuten nicht mehr von "Kaltstart". Und ja, Nageln IST im Wesentlichen ein Komfortproblem!
      Deswegen wünsche ich mir die alten Reihensechser mit Saugrohreinspritzung zurück. N52. :love:
    • Ihr beiden solltet euch mal per PN kurzschließen und damit hoffentlich wieder auf einen etwas freundlicheren Zweig kommen, der Unterton (oder lese nur ich den raus?) ist doch auf Dauer nichts.

      Dieter spricht ja gar nicht ab, dass irgendwer irgendwelche Effekte bei Premiumsprit wahrnimmt. Nur er tut es eben nicht. Und damit ist es für ihn den Aufpreis nicht wert. Absolut nichts wildes, mein Vater vertritt genau die gleiche Meinung und der fährt sogar genau den gleichen Motor wie ich :D

      Find ich absolut OK, wenn man von Premiumsprit nichts hält. Bleibt halt mehr für andere übrig :P

    • Das habe ich euch schon vor Monaten geschrieben, dass es mit dem neuen Esso Sprit weicher nagelt :D Nur konnte ich es bis jetzt nicht messtechnisch beweisen. Am Wochenende habe ich Zeit mir da etwas auszudenken. Aktuell ist es das Beste. Danach kommt bei mir der Total Diesel. Weniger nageln hat nur Vorteile,- vor allem für mich nicht gerade unbedeutend für den Kettentrieb.

      Darüber hinaus könnte ich demnächst bei Wetten Dass auftreten und anhand des Motorsounds den getankten Sprit erraten LOL.

    • E87Andy schrieb:

      Ihr beiden solltet euch mal per PN kurzschließen und damit hoffentlich wieder auf einen etwas freundlicheren Zweig kommen, der Unterton (oder lese nur ich den raus?) ist doch auf Dauer nichts.

      Dieter spricht ja gar nicht ab, dass irgendwer irgendwelche Effekte bei Premiumsprit wahrnimmt. Nur er tut es eben nicht. Und damit ist es für ihn den Aufpreis nicht wert. Absolut nichts wildes, mein Vater vertritt genau die gleiche Meinung und der fährt sogar genau den gleichen Motor wie ich :D

      Find ich absolut OK, wenn man von Premiumsprit nichts hält. Bleibt halt mehr für andere übrig :P
      Den hörst du nur raus. ;)
      Ich sage doch ständig, jeder soll fahren, was er für richtig hält. Ich tankte das Zeug nur im Winter und nur im Kurzstreckenbetrieb, weil (derzeit noch) kein Biodiesel drin ist. Seit es Esso Synergy gibt, tanke ich außerhalb des Winters das. Hab ich auch schon ein paar mal geschrieben. Im nächsten Winter werde ich ggf. auch drauf verzichten und einfach noch einen Ölwechsel mehr machen. :D
      Insgesamt halte ich AU für Abzocke. Bei uns sind es aktuell +18Ct (waren auch mal 20, glaube ich, aber über die 1,509 Marke trauen sie sich wohl noch nicht), und das ist es nicht wert. Mit +8 ct war das bezahlt.
    • Was die "harten" Laufgeräusche angeht, finde ich die BMW Diesel eher angenehm. Hatte zuvor 100tkm lang einen 2.0 TFSI mit 147kW (immer 98er Aral getankt und bis zum Ende keine Verkokung) - hier war das "Nageln" deutlich stärker ausgeprägt. Ein N57N mit 258 PS im F11 ist - wohl auch durch bessere Dämmung - hörbar ruhiger als meiner.

    • Ist jetzt zwar mal wieder OffTopic, da es um Ultimate 102 geht, aber:

      MathMarc schrieb:

      Bei uns sind es aktuell +18Ct (…), und das ist es nicht wert.
      Das dachte ich gestern beim Tanken auch und habe jetzt mal Super 95 rein gekippt. Ich werde das mal eine Zeitlang tanken und dann wieder den Verbrauch vergleichen.
      Wenn weiter vorne diskutiertes stimmt, dass der N53 auf 98 Oktan ausgelegt ist, müsste der Verbrauch ja steigen.

      Denn auch bei Ultimate 102 liegen im Vergleich zu Super 95 18 Cent dazwischen. Gestern Vormittag Super 95 = 1,449€; Ultimate 1,629€.
      Morgens ist Ultimate auch mal gerne auf über 1,70€. <X
    • BirdOfPrey schrieb:

      Wenn weiter vorne diskutiertes stimmt, dass der N53 auf 98 Oktan ausgelegt ist, müsste der Verbrauch ja steigen.
      Auf jeden Fall. Die Frage ist nur: in welchem Umfang, und kann man das aus den üblichen Schwankungen rauslesen? Lohnt es sich trotzdem, also ist die Verbrauchsenkung größer als der Mehrpreis?
      U102 kann jedenfalls unmöglich hier einen Vorteil beim Spritsparen bringen, der auch nur ansatzweise die Mehrkosten rechtfertigen könnte.
      Ist bei speziell "optimierten" Motoren ggf. was anderes. Audi R8 V10, M5,... wer weiß.
    • MathMarc schrieb:

      U102 kann jedenfalls unmöglich hier einen Vorteil beim Spritsparen bringen, der auch nur ansatzweise die Mehrkosten rechtfertigen könnte.
      Ja, das sollte jedem klar sein.
      Ich hatte es weiter vorne ja ausgerechnet, was mich Ultimate 102 gegenüber Super+ anderer Tankstellen(!) in einem Jahr mehr gekostet hat.
      Eine andere Perspektive dabei wäre der Umweltschutz. Die 0,42l/100km lassen sich ja auch in CO2 umrechnen. Was AU102 in der Produktion davon allerdings ggf. wieder auffrisst, weiß ich nicht.
      Und mal ehrlich, wenn es um die Umwelt ginge, dürfte ich sowieso keinen 30i fahren. :whistling:
    • Neu

      BMW-M-Power schrieb:

      Es handelt sich bei den Test um einen normkonformen HFRR-Test. Alle Parameter wie z.B. Dauer, Hub und Frequenz sind in der Norm festgelegt.
      Ich schau mal wann ich es schaffe und werde euch dann über die Ergebnisse aufklären.
      Gibt es hier irgendwelche Neuigkeiten?
    • ANZEIGE