Schmierfähigkeit von Ultimate Diesel!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benny20832 schrieb:

      Also ich hab n Fehler im Speicher: Begrenzte Restlaufzeit (oder so ähnlich). Werde es weiter beobachten. Ich denke aber schon, dass eine Meldung im BC erscheint, wenn er fällig ist.
      Bei nem Arbeitskollegen, der nen 3er e90 VFL hat (Bj. 2005) ist das so, dass die Regenerationsfahrt im BC angezeigt wird und auch Restlauf-Kilometer angezeigt wurde.

      Bei mir gibt es die Funktion (habe ja LCI 2009) überhaupt nicht.

      Daher hätte mich das mal interessiert.
      ""
    • Im BC wird ein Fehler angezeigt. Auch das man weiter fahren kann aber mit gedrosselter Leistung & das man die nächste BMW Niederlassung aufsuchen soll.

      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • Generell kann man sich ja Gedanken machen, wenn das Thema am Horizont erscheint. Dann ist man jedenfalls vorbereitet.
      Wenn ich weiß, dass es mich sowieso irgendwann trifft und ich das selbst erledigen will, hindert mich ja nichts daran, das Thema zeitnah zu recherchieren und das Material schon mal auf die Seite zu legen.

    • Silverhead schrieb:

      Wie merkt man überhaupt als LCI Fahrer, wann ein DPF voll oder defekt oder halt ausgetauscht werden muss?
      Bei den VFL Modellen gabs ja glaub ich ne Warnleuchte zu oder man hat hat auch angzeigt bekommen, wann die Regeneration läuft.

      jedenfalls: Merkt man das irgendwie wegen Ausstausch DPF?
      Der Abgasgegendruck ist ein wichtiges Kriterium dafür. Nach Rücksprache erhielt ich seitens BMW folgende Aussage:
      Absolute Grenzwerte: Leerlauf: 30 mbar, 1500 U/min: 80-90 mbar, Abregeldrehzahl: 180 mbar. Bei einem funktionsfährigen DPF lägen die Werte deutlichst darunter.

      Meine OBD Information nach knappen 167tkm und kalkulierten 35g Asche im Filter: Leerlauf etwa 6 mbar, 1500 U/min rund 16 mbar.

      Wichtig ist, die Vorraussetzungen für die Regeneration im Auge zu behalten und den Fehlerspeicher regelmäßig zu checken:

      Es dürfen keine Fehlerkodes vom Luftsystem, Abgassystem und Sensoren in der DDE gespeichert sein. Die Fehlerkodes 480A / 245700 (ab F01) und 481A / 245800 (ab F01) müssen den Status "momentan
      nicht vorhanden" besitzen.

      Die Motortemperatur muss größer 75 °C sein, die Abgastemperatur vor dem Dieselpartikelfilter muss größer 240 °C sein, es muss genügend Kraftstoff vorhanden sein (Kraftstoffreservelampe leuchtet nicht). Beim Aufleuchten
      der Reservelampe wird die Regeneration abgebrochen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grisu4 ()

    • Grisu4 schrieb:

      Der Abgasgegendruck ist ein wichtiges Kriterium dafür. Nach Rücksprache erhielt ich seitens BMW folgende Aussage:
      Absolute Grenzwerte: Leerlauf: 30 mbar, 1500 U/min: 80-90 mbar, Abregeldrehzahl: 180 mbar. Bei einem funktionsfährigen DPF lägen die Werte deutlichst darunter.
      Wie misst man Abgasgegendruck mit Reinem Gold? Ist es das Luftmassensystemtest?
    • Ich habe bei meinem (E90 N47 320d Bj. 2008 und 214.000 Tkm) mit hilfe von reinem Gold den Abgasgegendrucktest gemacht mit folgendem Ergebnis:

      Leerlauf:
      Höchster gemessener Wert 19.0 mbar
      (Maximal zugelassener Wert 35 mbar)

      Drehzahl 2000 1/min:
      Höchster gemessener Wert 35.0 mbar
      (Maximal zugelassener Wert 75 mbar)

      Abregeldrehzahl (war >3900 1/min)
      Höchster gemessener Wert 90.0 mbar
      (Maximal zugelassener Wert 200 mbar)

      Da ich seit einiger Zeit den Fehler 00452A im Speicher habe, steht bald die Renigung des DPF an. Die Restlaufstrecke gibt RG mit 47.120 km an. Das wäre bei meiner Jahreslaufleistung ca. irgendwann im nächsten Jahr. Trotzdem die Frage, ob es Sinn macht, die Reinigung schon jetzt machen zu lassen? Wir planen in den Sommerferien ca. 2.500-3.000 Tkm zu machen, daher die Befürchtung, dass mittendrin plötzlich die DPF-Warnleuchte für den Tausch aufleuchtet und ich dann mit "halber" Kraft zurückfahren muss.

      Gruß!

    • ghostp schrieb:

      Ich habe bei meinem (E90 N47 320d Bj. 2008 und 214.000 Tkm) mit hilfe von reinem Gold den Abgasgegendrucktest gemacht mit folgendem Ergebnis:
      Direkt nach erfolgreich abgeschlossener Regeneration? Das wäre ein guter Zeitpunkt, um vergleichen zu können.

      Unabhängig davon sind korrigierte 19mbar Differenzdruck im Leerlauf ein eher hoher Wert.
    • Grisu4 schrieb:

      ghostp schrieb:

      Ich habe bei meinem (E90 N47 320d Bj. 2008 und 214.000 Tkm) mit hilfe von reinem Gold den Abgasgegendrucktest gemacht mit folgendem Ergebnis:
      Direkt nach erfolgreich abgeschlossener Regeneration? Das wäre ein guter Zeitpunkt, um vergleichen zu können.
      Unabhängig davon sind korrigierte 19mbar Differenzdruck im Leerlauf ein eher hoher Wert.
      Die letzte Regeneration liegt 17 km zurück.
    • Grisu4 schrieb:

      ghostp schrieb:

      Ich habe bei meinem (E90 N47 320d Bj. 2008 und 214.000 Tkm) mit hilfe von reinem Gold den Abgasgegendrucktest gemacht mit folgendem Ergebnis:
      Direkt nach erfolgreich abgeschlossener Regeneration? Das wäre ein guter Zeitpunkt, um vergleichen zu können.
      Unabhängig davon sind korrigierte 19mbar Differenzdruck im Leerlauf ein eher hoher Wert.
      Kann mir bitte jemand sagen, ob die Situation schon kritisch ist und es wahrscheinlich ist, dass ich während des 3.000 km Urlaubsfahrt Probleme bekommen kann?
    • ghostp schrieb:

      Kann mir bitte jemand sagen, ob die Situation schon kritisch ist und es wahrscheinlich ist, dass ich während des 3.000 km Urlaubsfahrt Probleme bekommen kann?
      :glask:

      Wird schon klappen.
      Der LL Wert ist hoch, der Rest an sich noch ok.
      Ne, im Ernst. Regenerationsintervall, welche Strecken fährst du üblicherweise? Was "sagt" das Auto sonst? Restlaufleistung DPF? Beladung mit Asche (nicht Ruß)? Werden die Kühlmitteltemp. zuverlässig erreicht? Probleme mit Verbrauch, Leistung, Ansprechverhalten?
    • MathMarc schrieb:

      ghostp schrieb:

      Kann mir bitte jemand sagen, ob die Situation schon kritisch ist und es wahrscheinlich ist, dass ich während des 3.000 km Urlaubsfahrt Probleme bekommen kann?
      :glask:
      Wird schon klappen.
      Der LL Wert ist hoch, der Rest an sich noch ok.
      Ne, im Ernst. Regenerationsintervall, welche Strecken fährst du üblicherweise? Was "sagt" das Auto sonst? Restlaufleistung DPF? Beladung mit Asche (nicht Ruß)? Werden die Kühlmitteltemp. zuverlässig erreicht? Probleme mit Verbrauch, Leistung, Ansprechverhalten?
      Hi MathMarc,
      ich fahre täglich (5 x Tage/wo.) 2 x 30 km mit Mix aus stop & go und kurze Autobahnfahrt. Restlaufleistung DPF habe ich gestern ausgelesen und liegt bei 47.120 km. Vor einem Monat habe ich den Kühlmitteltemperatursensor getauscht und letzte Woche eine Getriebeölspühlung (volles Programm) für knapp 1.000 Euro gemacht. Ansonsten läuft mein Beemi TOP! Durchschnittsverbrauch der letzten 1.000 km liegt bei 5,8 l/100.

      Einizges nerviges Manko, seit einiger Zeit spinnt der elektrische Kofferraumverschluss, d.h. manchmal schließt es nicht und ich muss den Wagen neu starten bzw. ein- und ausmachen, dann funktioniert es wieder....Im Fehlerspeicher steht dann was von CAS usw.

      Ansonsten läuft der Beemi, wie ein Bienchen :)
    • ghostp schrieb:

      ich fahre täglich (5 x Tage/wo.) 2 x 30 km mit Mix aus stop & go und kurze Autobahnfahrt. Restlaufleistung DPF habe ich gestern ausgelesen und liegt bei 47.120 km. Vor einem Monat habe ich den Kühlmitteltemperatursensor getauscht und letzte Woche eine Getriebeölspühlung (volles Programm) für knapp 1.000 Euro gemacht. Ansonsten läuft mein Beemi TOP! Durchschnittsverbrauch der letzten 1.000 km liegt bei 5,8 l/100.
      Klingt doch alles ganz vernünftig. Vielleicht ist es nur der Differenzdrucksensor, das kam schon vor, dass da einer falsche Werte ausgespuckt hat.
      Ansonsten... da sehe ich jetzt keinen Grund, warum das Ding bei der Urlaubsfahrt verrecken sollte.
    • ANZEIGE