Angepinnt Muss ich meine Felgen wirklich eintragen lassen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigentlich ist mit den ABEs ganz einfach was Reifen/Fahrwerk/Felgen/Spurplatten und Co angeht.

      Will man EINE Komponente ändern und hat dafür eine ABE, so muss normalerweise (!) nichts eingetragen werden, die ABE ist gültig. Will man aber ZWEI Komponenten ändern oder hat eine bereits vorher geändert, dann MUSS die KOMBINATION beider Komponenten zusammen geprüft werden, eine AGBBE gilt dann nicht mehr.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Melrakal ()

    • Ich hänge mich mal hier schnell rein.
      Ich weiß dass ich meine Felgen per Einzelabnahme eintragen lassen muss. Das ist im Vorgespräch mit dem TÜV auch schon soweit besprochen worden.
      Da ich aber noch nie Felgen ohne ABE hatte, frage ich lieber noch mal nach bezüglich Kennzeichnung - nicht dass der nette Herr nachher meint, er weiß nicht, ob es auch die Felge ist.
      Anbei Bilder aus dem Gutachten und von der Felge.
      Kann mal jemand schauen ob das zusammen passt?
      Ich bin da lieber 200% sicher als 99,5%.
      Danke!

      Dateien
      • DSC_0798.JPG

        (545,94 kB, 53 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0800.JPG

        (590,44 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0801.JPG

        (561,11 kB, 56 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Möchte hier auch eine Frage einwerfen: Auf der VMR Homepage kann man sich Gutachten der Räder runterladen. Auf jeder Seite gibt es ein Wasserzeichen mit "Kopie". Stört das den TÜV Prüfer oder muss ich ein anderes Gutachten anfordern?

      Hier der Link zu einem Gutachten:
      vmrwheels.eu/TG/V703_5120_8519_ET40_726.pdf

      Wenn ich das ausdrucke, passt es dann?

    • exbrummer schrieb:

      sieht - soweit - gut aus, allerdings is das bei angebauten Rädern nich zu erkennen, da von der Bremse verdeckt.
      kann also sein, dass Du (mind.) 1 Rad abbauen musst. oder der Prüfer lugt mim Zahnarztspiegel dahinter.
      Danke. Auf das Abbauen der Räder habe ich mich schon eingestellt. Lass die Radsicherungen extra weg.

      Ich bestelle dann jetzt die Reifen. :juhu:
    • Freemaxx schrieb:

      Möchte hier auch eine Frage einwerfen: Auf der VMR Homepage kann man sich Gutachten der Räder runterladen. Auf jeder Seite gibt es ein Wasserzeichen mit "Kopie". Stört das den TÜV Prüfer oder muss ich ein anderes Gutachten anfordern?

      Hier der Link zu einem Gutachten:
      vmrwheels.eu/TG/V703_5120_8519_ET40_726.pdf

      Wenn ich das ausdrucke, passt es dann?

      Meine Gutachten sind eigentlich auch nur "Abzüge" aus dem Netz, daher spricht wohl nichts gegen eine Kopie, ausser im Gutachten steht was anderes.
      Wie z.B. "Echtheit nur gültig mit Stempel, Unterschrift, Hologramm, etc.".
    • Marc, was sind denn das für Räder? Ist die Montage-/Planfläche nicht abgedreht, sondern
      nur eine rohe Gussoberfläche? Das macht keinen sonderlich vertrauenwürdigen Eindruck.

      :whistling:


      Jos330 schrieb:


      11G "Die Brems-,Lenkungsaggregate und das Fahrwerk mit Ausnahme von Sonder Fahrwerksfedern müssen, sofern diese durch keine weiteren Auflagen berührt werden, dem Serienstand entsprechen. Für die Sonder-Fahrwerksfedern muß eine Allgemeine Betriebserlaubnis oder ein Teilegutachten vorliegen; gegen die Verwendung der Rad/Reifenkombination dürfen keine technischen Bedenken bestehen. Wird gleichzeitigmit dem Anbau der Sonderräder eine Fahrwerksänderung vorgenommen, so ist diese und ihre Auswirkung auf den Anbau der Sonderräder gesondert zu beurteilen."

      Ich bin jetzt kein Exprete auf dem Gebiet, aber denke ich richtig, dass ich nichts eintragen lassen muss ?

      Der letzte Satz ist entscheidend. Das Wort "beurteilen" bedeutet die techn. Abnahme beim TÜV. ;)
      Dass "keine technischen Bedenken bestehen" bedeutet nur, dass Federn und Räder grundsätzlich
      zusammen gefahren werden können. Es bedeutet nicht, dass beides gemeinsam eintragungsfrei
      wäre.

      ;)
      Grüße



      "Ich mag keine Probleme, ich stehe auf Lösungen."

      ein Chemiker

      sent from NSA monitored device
    • the bruce schrieb:

      Marc, was sind denn das für Räder? Ist die Montage-/Planfläche nicht abgedreht, sondern
      nur eine rohe Gussoberfläche? Das macht keinen sonderlich vertrauenwürdigen Eindruck.

      :whistling:

      Mensch, Bruce, zitier mich doch, sonst finde ich das doch (fast) nicht.
      Das sind MAM. Also im Vertrieb von denen gewesen.
      Das ist aber nicht so rauh, wie es auf dem Bild aussieht. Auf der Wuchtmaschine hatte ich die abgebildete Felge auch schon (ohne Reifen), rein interessenhalber. Die läuft rund.
    • ANZEIGE