DPF Meldung 325d, Ursachenfindung / Vorgehen der Werkstatt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DPF Meldung 325d, Ursachenfindung / Vorgehen der Werkstatt

      Hallo liebe Experten,

      vorab schonmal die Information, dass ich die Suchfunktion genutzt habe und die Punkte aufgegriffen habe. Dennoch ein neuer Thread, da weitere Fragen bestehen. Erstmal einige Daten, hab nen E93 325d VFL und bin bei 138tkm. Ich hab exakt vor einem Jahr bei 125tkm die DPF Meldung im check-control bekommen nach 4-Wochen Kurzstrecke aufgrund eines Praktikums. Bei BMW wurde mir dann der Abgasgegendrucksensor+Schlauch gewechselt und die I-Stufe nach Beschwerde von mir auf E89X-15-03-501 aktualisiert. Nun hatte ich wieder ein 5-wöchiges Praktikum mit Kurzstrecke und es kam erneut die Meldung. Hab mit Bmwhat (bmw carly) den fehlerspeicher ausgelesen und hatte diese Fehlercodes :
      Partikelfilter-System
      Code: 00480A
      Abgasgegendruck Sensor
      Code: 004D00
      Partikelfilter-System
      Code: 00481A

      Hab dann einmal alle Fehler gelöscht um zu schauen was wieder auftaucht und hatte 2-3 Wochen keinen Fehler mehr. Dann trat er wieder auf und die Auslese zeigte die selben Fehler. Bin also zu BMW mit der Vermutung, dass es wieder der Abgasgegendrucksensor
      ist und hab heute gesagt bekommen, dass der Filter wohl voll sei und die Druckwerte zu hoch sind. Um ehrlich zu sein, hatte ich schon vermutet dass man sagen wird es sei etwas anderes damit ich nochmal zahlen muss, daher die Skepsis und der Thread um sicher zu
      gehen. Ich erinnere mich noch dass auf dem gezeigten Zettel ein Sollwert im Leerlauf 75 war und mein Auto 85 hatte, und die Werte bei Drehzahl 2000 das doppelte des Maximums waren und bei noch irgendeinem Ding mehr als das doppelte. Er sagte, dass der
      der Abgasgegendrucksensor ja in Takt sein müsse, da man ja die Werte bekomme. Wenn das alles seine Richtigkeit hat, dann ist das ok. Er schlug mir eine chemische Reinigung vor, die zurzeit für 299€ ein Angebot sei. (vermute Tunap, da Kalender im Büro hing)

      Da meine I-Stufe ja ausreichend aktuell sein sollte, bleiben ja noch Thermostate die ich als Fehlerursache ausschließen sollte? Ich habe die Vollversion von Carly BMW und könnte alles mögliche Auslesen aber hab bei sovielen Parametern den Überblick verloren.
      Daher wäre ich sehr dankbar wenn mir jemand die zu scannenden Werte auflisten könnte.
      Nun soll dieser Fehler ja auch vorzeitig aufleuchten zur Prävention von weiteren Schäden. Wäre mein Problem evtl. mit einem Anstoß der Regeneration bereits behoben (falls keine Probleme der Thermostate o.ä. vorliegen) ? Oder sind die Werte tatsächlich schon
      so hoch, dass eine Reinigung notwendig ist.

      Cliffs:
      - DPF Meldung
      - BMW wechselt Abgasgegendrucksensor+Schlauch
      - 1 Jahr später wieder Meldung, BMW sagt DPF voll und schlägt chemische Reinigung für 299€ vor (whs. Tunap)
      - wie stelle ich sicher dass es tatsächlich so ist? Carly BMW ist vorhanden


      Ich hoffe der Thread hat seine Existenzberechtigung :D

      Vielen Dank im voraus !

      /edit


      - 481A / 245800 (ab F01) DDE: Dieselpartikelfilter - Filter ist stark verstopft. (Abgasdruck ist über Maximum)
      Laut PDF aus einem anderen DPF Thread scheint dieser Fehlercode ja zumindest die Aussage bzgl. der zu hohen Werte zu bestätigen. Laut diesem soll aber auch eine Regeneration angestoßen und die Fahrt gemacht werden??

      ""
    • Habe schon oft gehört das die 25d serien Software nicht die beste ist & von daher die DPF's sehr schnell sich zusetzten können. Ich hab schon 25d gemacht die haben 60Tkm drauf & nen vollen DPF :huh:?(:huh:

      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • Da Carly vorhanden ist, bestelle ich zusätzlich zu dem was Matze will, noch:

      - aktuelle Rußbeladung
      - akueller Aschewert
      - Differenzdruck im Leerlauf
      - km seit letzter Regeneration

      (die Parameterbezeichnungen in Carly können minimal abweichen, ich hatte das Zeug jetzt 2 Monate nimmer in der Hand).

      Sofern sich die Zwangsregeneration noch starten lässt, kann man das mit Tunap mal versuchen - das entfernt aber nur Ruß, keine Asche. Asche ist so gut wie nicht mehr aus dem DPF zu bekommen.
      Das Zeug kostet 50,- Euro. Da sind 250,- Euro Arbeitlohn nicht direkt ein Schnäppchen - im Anbetracht der Tatsache, dass das Zeug auch nicht viel mehr kann als eine ordentliche Regeneration.

      Zu den Werten... die sagen mir jetzt gerade nichts. 75mbar im Leerlauf wäre bei weitem zu hoch. Das glaube ich mal noch nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MathMarc ()

    • hab differenzdruck nicht gefunden und wusste auch nicht was in der App dem nahe kommen würde :D

      hab die parameter geloggt, die datei ist jedoch nicht lesbar? also hieroglyphen :O

      hab dennoch paar Werte als Screenshot gespeichert zum Glück.

      Kraftstoff seit der letzten erfolgreichen Regeneration 85,76 l. Heisst das meine Löschung der Fehler und die 2-3 Wochen Fahrt ohne Fehler waren erfolgreich??

      Durchschnittliches Regenerationsintervall 424,00 km

      Ist-Ladedruck 990,89 hPa, glaub der Wert war im Stand
      Differenzdruck über Partikelfilter 0,99 hPa, ebenfalls im Stand falls ich mich nicht täusche
      Absolutdruck im Partikelfilter 999,89 hPa

      RußMasse 50,44g Aschemasse 35,22g Regenerierung angefordert 8,00


      Die Kühlmitteltemp. ging bis 80° und vllt etwas höher, habs nicht mehr genau in Erinnerung, aber nicht auf 90°. Wobei ich auch nicht die Gelegenheit hatte auf die AB zu fahren, bin so 15-20min Landstr. gefahren.

    • bimmer55 schrieb:

      hab differenzdruck nicht gefunden und wusste auch nicht was in der App dem nahe kommen würde :D
      hab die parameter geloggt, die datei ist jedoch nicht lesbar? also hieroglyphen :O
      hab dennoch paar Werte als Screenshot gespeichert zum Glück.

      Hast du iOS oder Android? Bei Android kommen txt-Files raus. Die heißen irgendwas mit EngineLog usw.
      Poste mal die Screenshots.

      bimmer55 schrieb:

      Kraftstoff seit der letzten erfolgreichen Regeneration 85,76 l. Heisst das meine Löschung der Fehler und die 2-3 Wochen Fahrt ohne Fehler waren erfolgreich??
      Wenn du in der Zeit 85,76L Diesel verbraten hast - ja. Wobei: erfolgreich ist eine Reg. nach Definition erst, wenn sie vollständig abgeschlossen wurde. Teilweise Reg. werden nicht gewertet.

      bimmer55 schrieb:

      Durchschnittliches Regenerationsintervall 424,00 km
      Relativ kurz, bei viel Stadtverkehr aber noch ok.

      bimmer55 schrieb:

      Ist-Ladedruck 990,89 hPa, glaub der Wert war im Stand
      Das ist der Umgebungsdruck. Das bringt nix.

      bimmer55 schrieb:

      Differenzdruck über Partikelfilter 0,99 hPa, ebenfalls im Stand falls ich mich nicht täusche
      Unrealistisch, es sei denn, der Motor war aus.

      bimmer55 schrieb:

      Absolutdruck im Partikelfilter 999,89 hPa
      Umgebungsdruck, s.o.

      bimmer55 schrieb:

      RußMasse 50,44g Aschemasse 35,22g Regenerierung angefordert 8,00
      Das dürfte das Maximum an Ruß sein, dass da rein geht. Bei der Asche ist noch etwas Luft. 8 = Reg. ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt angefordert. Auf der Landstraße hat er sich wohl nicht getraut.

      bimmer55 schrieb:

      Die Kühlmitteltemp. ging bis 80° und vllt etwas höher, habs nicht mehr genau in Erinnerung, aber nicht auf 90°. Wobei ich auch nicht die Gelegenheit hatte auf die AB zu fahren, bin so 15-20min Landstr. gefahren.
      Kann zu kurz gewesen sein für die Reg. Temp war hoch genug.
    • Bei dieser hohen Rußbeladung wäre es normal,dass die maximal Abgasgegendruck-Werte überschritten werden.
      Allerdings nur wenn der Abgasgegendrucksensor plausible Werte liefert.
      Wenn der Differenzdruck 0,99 hPa bei Motor aus war, dann ist das ok.

    • bimmer55 schrieb:

      hab Android, hier mal die logs.. ich kann die nicht richtig öffnen/also sehe nichts nützliches

      Wundert mich nicht, das ist das falsche Log. Such mal was, das mit "EngineLog" anfängt. Das solltest du dir übrigens in einem anderen Ordner sichern, sonst wird es beim nächsten Mal überschrieben...

      bimmer55 schrieb:

      soll ich mir die DPF app für 10€ kaufen und mal ne Regeneration anstoßen und die Fahrt machen?

      Wenn du keine andere Möglichkeit hast, kann man das machen. Allgemein halte ich aber von den Addons nicht (mehr) sehr viel.
      Wäre aber interessant zu sehen, ob über die Systemanfordeung hinaus (Reg. angefordert = 8 ) noch eine Anforderung ausgelöst werden kann. Auf jeden Fall solltest du dann auch eine längere Strecke fahren, 30 bis 50 km Autobahn mit 100 bis 120 km/h wäre super.
      Man könnte den Verlauf von Rußbeladung und DPF Temp auch mitloggen. Ist sehr aufschlussreich.
    • Matze_Lion schrieb:


      Die Rußbeladung muss ja wieder auf ein normales Level reduziert werden.

      D.h. konkret was? Reinigung? Regeneration reicht?

      MathMarc schrieb:

      Wenn du keine andere Möglichkeit hast, kann man das machen. Allgemein halte ich aber von den Addons nicht (mehr) sehr viel.
      Wäre aber interessant zu sehen, ob über die Systemanfordeung hinaus (Reg. angefordert = 8 ) noch eine Anforderung ausgelöst werden kann. Auf jeden Fall solltest du dann auch eine längere Strecke fahren, 30 bis 50 km Autobahn mit 100 bis 120 km/h wäre super.
      Man könnte den Verlauf von Rußbeladung und DPF Temp auch mitloggen. Ist sehr aufschlussreich.
      Werde mich nochmal dransetzen und versuchen es richtig zu machen.

      Gibt es einen Carly Android Nutzer der mir sagen könnte wie ich richtig logge? In der App sind gefühlte 10 Buttons zum loggen ?(
    • ANZEIGE