E90 klackert bzw. macht komische Geräusche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E90 klackert bzw. macht komische Geräusche

      Hallo zusammen,

      ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach der Quelle des Klackergeräusch bei meinem E90.

      Beschreibung des Geräusch:

      In Linkskurven klackert irgendetwas in Abhängigkeit der Fahrgeschwindigkeit und des Lenkwinkels. Das Klackern tritt pro Raddrehung zwei mal auf.
      Die Geschwindigkeit verändert nur die Häufigkeit des Klackerns nicht die Lautstärke oder Tonlage.

      Anbei ein Video von mir, dort hört man das Geräusch ganz gut: youtube.com/watch?v=Bpv9D8-WSVQ

      Folgendes wurde schon gemacht:

      - Zugstrebe, Querlenker und Pendelstützen an der VA vor 30tkm erneuert.
      - Eibach Pro-Street-S Gewindefahrwerk mit neuen Stützlager vor 30tkm eingebaut.
      - Gummilager vom Stabi an der VA getauscht.
      - Radlager vorne rechts vor 1000km getauscht.
      - Stoßdämpfer und Stützlager vorne rechts vor 200km getauscht.
      - Reifen überprüft.
      - Kardanwelle: Gelenkscheiben und Mittellager vor 10tkm erneuert.

      Laufleistung 134tkm aktuell.

      Hat irgendjemand vielleicht eine Idee, was das Geräusch verursachen könnte?
      Mir selbst fällt langsam nichts mehr ein, was das Geräusch verursachen könnte.

      Über eure Hilfe würde ich mich wirklich freuen.

      Viele Grüße
      berni93

      ""
    • Lenkgetriebe vielleicht. Würde man aber nicht auf Verdacht tauschen :)
      Wenn schon alles getauscht wurde, hilft da nur noch Videokamera unters Auto kleben (GoPro) oder evtl. sieht man auf der Rüttelplatte irgendwas verdächtiges heraus.

      Ansonsten könnte irgendeine Schweißnaht an der Karosse gerissen sein. Aber sehr unwahrscheinlich und das Geräusch würde auch nicht immer auftreten.

      Wurde nach dem Fahrwerkswechsel eine Achsvermessung durchgeführt?

      Die Spurstangen wurden nie angefasst?
      Die verschleißen nämlich auch mal gerne. Und zwar geht das Kugelgelenk kaputt. Hab in leebmann24 deine Kiste mal eingegeben: leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…5&hg=32&btnr=32_1510&vin=

      Kannst du das Geräusch links/rechts einordnen? Wurde es getestet, ob es von draußen auch zu hören ist?

      Und falls du die Spurstange auf Verdacht tauschen willst, nimmst du am besten TRW, Lemförder oder Meyle HD. Die ersten 2 gehören zu den BMW-Erstausrüstern. Kosten bei einem Onlinehändler etwa 1/3 von dem, was es bei BMW kostet :)

      - Fehlerspeicher auslesen mit dem Schlepptop
      - FRM-Kurzschlusszähler resetten (wenn ein Licht nicht mehr angeht)
      - ELV-Counter resetten (rotes Lenkradsymbol -> Wagen startet nicht)

      Natürlich alles kostenlos! (PLZ 82...)

      Gerne schicke ich auch Links zu Anleitungen und auch eigene Beschreibungen.
    • Spürst du auch was im Lenkrad dabei oder hörst du es nur? Ist es eher vorne oder hinten? Wird es schlimmer / ist weg wenn du die Bremse trittst? Ich hatte ganz ähnliche Geräusche als meine Bremse vorne runter war. Keiner konnte mir sagen warum, aber es hat in Kurven ähnlich und erschreckend geklungen, man wollte schon Radlager/Fahrwerk/Reifen usw. tauschen. Aber die eh dringend nötigen neuen Bremsscheiben und Klötze drauf und es war wieder Ruhe. Ich kann bis heute nicht sagen was die Geräusche verursacht hat, gesehen hat man nichts. Ich kann in keinster Weise sagen ob es bei dir etwas ähnliches ist, aber da du scheinbar bei der Bremse noch nichts weiter unternommen hast würde ich vielleicht da nochmal genauer schauen?

    • Vielen Dank euch beiden für die Antworten.

      liabi schrieb:

      Lenkgetriebe vielleicht. Würde man aber nicht auf Verdacht tauschen :)
      Wenn schon alles getauscht wurde, hilft da nur noch Videokamera unters Auto kleben (GoPro) oder evtl. sieht man auf der Rüttelplatte irgendwas verdächtiges heraus.

      Ansonsten könnte irgendeine Schweißnaht an der Karosse gerissen sein. Aber sehr unwahrscheinlich und das Geräusch würde auch nicht immer auftreten.

      Wurde nach dem Fahrwerkswechsel eine Achsvermessung durchgeführt?

      Die Spurstangen wurden nie angefasst?
      Die verschleißen nämlich auch mal gerne. Und zwar geht das Kugelgelenk kaputt. Hab in leebmann24 deine Kiste mal eingegeben: leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…5&hg=32&btnr=32_1510&vin=

      Kannst du das Geräusch links/rechts einordnen? Wurde es getestet, ob es von draußen auch zu hören ist?
      [...]
      Wie kann ich das Lenkbetriebe testen?
      Spiel hat es keins so wie ich es gesehen habe.

      Eine Achsvermessung wurde nach dem Einbau des Fahrwerks durchgeführt. Dafür hab ich auch ein Protokoll.
      Ich habe noch ein Video vom Geräusch, es kommt von vorne rechts, so wie es sich anhört.

      youtube.com/watch?v=xfx4Pp_Szzw

      Die Spurstangen sind noch die Ersten, aber diese haben auch kein Spiel. Ich kann die schon wechseln, aber danach muss ich wieder zum Spurvermessen fahren und wenn die nichts haben, dann wäre es bitter.

      klappspaten schrieb:

      Spürst du auch was im Lenkrad dabei oder hörst du es nur? Ist es eher vorne oder hinten? Wird es schlimmer / ist weg wenn du die Bremse trittst? Ich hatte ganz ähnliche Geräusche als meine Bremse vorne runter war. Keiner konnte mir sagen warum, aber es hat in Kurven ähnlich und erschreckend geklungen, man wollte schon Radlager/Fahrwerk/Reifen usw. tauschen. Aber die eh dringend nötigen neuen Bremsscheiben und Klötze drauf und es war wieder Ruhe. Ich kann bis heute nicht sagen was die Geräusche verursacht hat, gesehen hat man nichts. Ich kann in keinster Weise sagen ob es bei dir etwas ähnliches ist, aber da du scheinbar bei der Bremse noch nichts weiter unternommen hast würde ich vielleicht da nochmal genauer schauen?
      Man spürt nichts im Lenkrad, sonst merkt man auch nichts.
      Wenn ich die Bremse betätige ändert sich nichts am Geräusch, die Scheiben und Beläge habe erst rund 20tkm hinter sich. Optisch sehen die Scheiben auch gut aus.

      Wie gesagt, mir gehen so langsam die Ideen aus, wo ich suchen könnte.
    • Also wenn das Lenkrad kein Spiel hat und du auch nichts am Lenkrad spürst, hast du das Getriebe eigentlich schon mal getestet :)

      Also die Spurstange ist einer der wenigsten Bauteile, wo man sogar auf einer Rüttelplatte schwer auf einen Defekt schließen kann. Hab ich jedenfalls ein paar Mal so gelesen.
      Klar macht der Tausch auf Verdacht keinen Sinn, aber das scheint jetzt neben den Bremsen das einzige Teil zu sein, was noch nicht angefasst wurde.

      Da du Radlager ja schon getauscht hast, hatte ich nichts dazu geschrieben. Aber seit wann hast du dieses Geräusch überhaupt?
      Wenn man es wie im Radlager-Video auch bei Schrittgeschwindigkeit hören kann, dann würde sich die Spurstange eigentlich von selbst ausschließen. Entweder ist wieder Radlager hin oder es "schleift" irgendwas beim Einlenken.

      Hast du die Radbolzen (Radschrauben) mal kontrolliert, ob sie immer noch alle fest angezogen sind? Mind. 110 Nm, idealerweise 120 Nm.

      - Fehlerspeicher auslesen mit dem Schlepptop
      - FRM-Kurzschlusszähler resetten (wenn ein Licht nicht mehr angeht)
      - ELV-Counter resetten (rotes Lenkradsymbol -> Wagen startet nicht)

      Natürlich alles kostenlos! (PLZ 82...)

      Gerne schicke ich auch Links zu Anleitungen und auch eigene Beschreibungen.
    • Stimmt, die Spurstangen sind die einzigen Teile, welche ich noch nicht getauscht habe.
      Aber wie du schon schreibst, selbst bei Schrittgeschwindigkeit hört man das Geräusch.

      Das Radlager kann eigentlich nicht wieder kaputt sein. Das alte hatte eigentlich kein Spiel, aber es schien mir die Ursache zu sein, leider war es das nicht.
      Die Freigängigkeit ist auch kein Problem, da schleift nichts, das habe ich schon überprüft. Das Geräusch habe ich seit ca. Februar, bin aber seit dem nicht viel gefahren, ein auslösendes Ereignis ist mir nicht bekannt.

      Das Radlager hinten rechts würde ich ausschließen, da das Geräusch ja von vorne kommt.

      Die Radschrauben sind mit 120Nm angezogen. Das würde man vermutlich auch sonst beim fahren merken.

    • Du schriebst ja, dass dies und das gemacht wurde. Also wurde alles in einer Werkstatt gemacht? Oder doch von dir selbst? :) Wurden denn die Schrauben bei den Lagern unter dem Fahrzeug (Querlenker, Zugstrebe usw.) unter Last angezogen?

      Es hängt natürlich immer von der Qualität der Bauteile ab, ob etwas schnell wieder kaputt geht oder nicht. Aber ich glaub das kann man mal ausschließen, wenn man nicht gerade über ebay eingekauft hat :)

      Ja bei Radschrauben sollte es eher rappeln. Aber wir wollen es ja auch nur ausschließen ^^

      Wenn man wie gesagt doch nicht auf Verdacht Teile tauschen will, könnte man ja mit den Bremsen anfangen, auch wenn der Bremstest nichts positiveres gebracht hat. Kann ja evtl. auf eine lockere Schraube oder nicht gefettete Führungsbolzen zurückzuführen sein.

      Ansonsten hilft nur warten. Vielleicht stolpert ja einer mit mehr Erfahrung über diesen Thread ^^


      Edit: Sonst Sachen prüfen wie Luftdruck, großer Stein in Reifen.

      - Fehlerspeicher auslesen mit dem Schlepptop
      - FRM-Kurzschlusszähler resetten (wenn ein Licht nicht mehr angeht)
      - ELV-Counter resetten (rotes Lenkradsymbol -> Wagen startet nicht)

      Natürlich alles kostenlos! (PLZ 82...)

      Gerne schicke ich auch Links zu Anleitungen und auch eigene Beschreibungen.
    • Nochmal vielen Dank für deine Antwort.

      Ich habe die ganzen Sachen selbst gemacht, auch die Lager der Querlenker habe ich erst festgezogen, als das Auto wieder auf den Rädern stand.
      Anzugsmomente jeweils nach BMW Angaben verfolgt. Vergessen habe ich auch nichts, das habe ich immer doppelt geprüft.

      Die Teile beziehe ich immer über einen großen Teilehändler. Und alles stehts nur OEM Hersteller wie TRW bzw. ZF, SKF, Bosch und so weiter.

      Die Bremsscheiben samt Beläge habe ich vor ca. 20tkm gewechselt. Im September war das Fahrzeug noch zur HU, dort war alles in Ordnung.
      Als ich das Radlager gewechselt habe, habe ich auch die Bremsanlage nochmals geprüft, da war alles in Ordnung.

      Die Reifen kann ich ausschließen, da das Geräusch mit dem Wechsel von den Winterreifen auf die Sommerreifen nicht verschwunden/aufgetreten ist.

      Mir fällt echt nichts mehr ein, wo ich noch schauen könnte. Am liebsten würd ich die Kiste abgeben, aber als Student bissel doof...

    • Hallo zusammen,
      ich habe diesen Thread, zwecks mitlesen, nun schon eine Weile in meinen Lesezeichen und
      mich nun einfach mal angemeldet, da es mich doch sehr interessiert, was daraus wird.
      (@Mods: Falls erforderlich, erfolgt demnächst natürlich eine kurze Vorstellung :) )

      @Topic:
      Ich habe mir die Videos angeschaut und besonders beim 2ten (Radlager) ist ja auffällig, dass das Geräusch
      auch im Rollen (sprich: verhältnissmäßig wenig Last im Vgl. zu schnelleren Kurvenfahrten) und immer an der gleichen Stelle auf tritt.

      Ich bin zwar kein KFZ-Experte, aber hier mal ein paar Ideen meinerseits:
      1.) Zunächst mach mal ein paar Vollbremsungen hintereinander.
      -Warum?.... ich hatte so ein ähnliches "klackern" auch schon mal bei einem anderen Auto
      und mein (anscheinend) eher defensives Bremsverhalten mochte die Bremse auf dauer eher weniger.
      -Wobei du ja sagtest, dass es vom Treten der Bremse nicht beeinflusst wird.... aber wer weiß.

      2.)Hast du schon mal versucht das Auto an zu heben und dann von Hand am Rad zu drehen?
      So könnte man das Geräusch evtl. besser orten.

      3.) Achsmanschetten sind ja mit solchen "Schlauchverbindern" fest gemacht.
      Da guckt dann evtl. immer so ein Blechstreifen raus, wenn man die fest dreht.
      Steht dieser evtl. ab und kommt irgend wo gegen?

      Es hört sich ja son bisschen nach nem Blechstreifen an, der wo gegen "klackert".

      Und abschließend noch eine Frage zum Verständnis:
      Das Geräusch tritt nur beim Links-Lenken auf und nicht beim Rechts-Lenken, wenn ich das richtig verstanden habe?

    • Ich würde auch vorne rechts mal mit nem Wagenheber aufbocken, das Lenkrad einschlagen und von Hand drehen. Dann kann man es evtl besser lokalisieren. Ansonsten auch mal das Schutzblech der Bremsen anschauen, da hat es bei mir auch mal geschliffen nachdem ich das Radlager vorne getauscht habe. Habe es dann unten mit nem Schraubenzieher leicht weggebogen und ich hatte wieder Ruhe ;)

    • Nochmal vielen Dank für eure Antworten.

      @ Random_E90

      Zum den Bremsen:
      Das bringt leider nichts, ich nehme das Auto schon gerne etwas ernster ran.
      Also das ABS wird schon öfters mal genutzt.

      Das Geräusch lässt sich leider nicht orten, wenn das Rad in der Luft ist, ist auch das Geräusch weg.
      Also am Radlager und den drehenden Teile liegt es ziemlich sicher nicht.

      @ pb-19

      Daran liegt es leider auch nicht, das habe ich zuerst überprüft.

    • Hallo zusammen,

      ich habe das Geräusch gefunden, wer hätte es gedacht.
      Es lag an den Distanzscheiben, für mich noch nicht ganz logisch, aber daran lag es jedenfalls.

      Dennoch vielen Dank an alle!

      Viele Grüße

    • ANZEIGE