Kaufberatung E93 330d M57/N57

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung E93 330d M57/N57

      Guten Abend Freunde,

      als hoffentlich baldiger stolzer E93 Fahrer habe ich noch ein paar Fragen zum Kauf und hoffe, auf ein paar Erfahrungen von euch zurückgreifen zu können!
      Ich bin mir nicht sicher ob es ein ähnliches Thema schon gab, bin aber bei den aktuelleren Themen nicht fündig geworden. Verzeiht mir bitte, falls ich etwas übersehen habe.

      Nach reichlicher Überlegung hat sich bei mir der Wunsch durchgesetzt, ein Cabrio anzuschaffen, ein E93 solls werden. Nachdem ich doch recht viel unterwegs bin auf jeden Fall ein Diesel, Fahrspaß soll aber bitte auch vorhanden sein, so bin ich schnell beim 330d gelandet.

      Nun zu meinen aktuellen Fragen:
      Ist ein Modell mit dem "alten" M57 oder dem "neueren" N57 die bessere Wahl? Wie groß sind die Unterschiede zwischen dem M57 (231Ps) und dem N57 (245Ps) (in Bezug auf die Leistung, den Verbauch, die Laufruhe, Robustheit usw.)?
      Wurden mit dem Facelift neben den Motoren auch noch wichtige Dinge in der Architetkur geändert, die große Aufwirkungen auf die Fahreigenschaften des Cabrios haben (von den optischen Unterschieden im Exterieur und Interieur abgesehen)?

      Von der Laufleistung her sollte mein Wunschauto nicht mehr als 125000km haben.
      Im Internet sind E93 vor dem Facelift (M57/ 231Ps) für ca. 15000€ zu haben (mit gewünschter Ausstattung wie Sportsitzen, Pdc, Leder...), Modelle nach dem Facelift (N57/245Ps)für ca. 20000€.
      Was ist wirtschaftlich gesehen die bessere Variante bzw. lohnt sich der Mehrpreis des Facelift-Modells?

      Und gibt es noch Besonderheiten, Schwachstellen oder Kinderkrankheiten bei den E93, auf die ich beim Kauf achten sollte (Insbesondere beim evtl. Kauf des älteren Modells)?

      Vielen lieben Dank schon im Voraus für eure Hilfe!
      Liebe Grüße
      Mythos

      ""
    • Willkommen!

      Ein großer Diesel ist - mehr noch als ein großer Benziner - ein Auto, das gefahren werden muss. Der braucht die Strecke, damit er langfristig funktioniert.
      Da du bei einem Gebrauchtwagen nicht sehen kannst, ob die wenigen Km bei älteren Fahrzeugen wirklich nur am WE gefahren wurden, würde ich von solchen Fahrzeugen abraten. Die brauchen ihre Zeit zum warmwerden, die müssen die Regeneration machen können, und das geht nicht, wenn man nach 20km schon am Ziel ist.

      Daher: älter als 6, 7 Jahre sollte das Auto bei der Laufleistung nicht sein -> LCI.
      Ausnahme: du findest einen mit M57, der nachweislich nur Saison gefahren ist. Den könnte man in Betracht ziehen.

      Was Leistung und Verbrauch angeht:
      Der N57 geht insgesamt etwas besser, der M57 geht etwas besser aus dem Drehzahlkeller (sagt man). Der N57 ist auch etwas sparsamer, er hat die überarbeitete Automatik, das bessere Navigationssystem* - wenn du denn überhaupt sowas brauchst.
      Ordentliche Wartung vorausgesetzt, ist zumindest ein M57 fast unzerstörbar. Allerdings: ordentliche Wartung und "Longlife" schließen sich aus.

      *es könnte auch M57 Autos mit CIC statt CCC geben, die Wechsel dort waren zeitlich versetzt zu den Motoren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MathMarc ()

    • 330d N57 und Navi Pro auf CIC Basis gab es schon ab 9/2008. 325d N57 und Navi Business auf CIC Basis gabs erst ab 9/2009. Das heißt du kannst auch vor dem E93 Facelift (ich glaube 3/2010) sowohl N57 als auch ein CIC Navi bekommen. Der M57 330d sollte schon ab 3/2007 im Cabrio das überarbeitete Automatikgetriebe haben, der 325d M57 eventuell noch früher. BMW hat eigentlich durchgängig Veränderungen an den Fahrzeugen vorgenommen. Wenn es dir also nicht auf eine spezifische Änderung ankommt (z.B. die Combox im Cabrio ab 03/2010) oder auf die Facelift Optik, dann kannst du durchaus auch die "moderne Technik" in der "alten Optik" kaufen. Gerade wenn der Preisunterschied so hoch ist: das holst du nie wieder durch einen minimal sparsameren N57 versus M57 ein. Der M57 ist jedoch wie schon geschrieben ein wenig rauer vom Lauf her - ob dich das stört kannst du wohl nur bei einer Probefahrt herausbekommen.

      Das mit der Laufleistung ist so eine Sache: ich habe mir meinem 330d zu einer Zeit gekauft, als ich noch locker 25.000km im Jahr unterwegs war. Da kamen also schnell Kilometer zusammen. Mittlerweile hat sich das geändert. Die jährliche Fahrleistung ist drastisch zurückgegangen. Trotzdem behalte ich den Diesel: das Auto steht zwar durchaus mal drei oder vier Wochen am Stück still, dafür kommen dann an einem Wochenende mal schnell 1000km zusammen. Für die flotte Langstrecke ist das Auto einfach super. Bei einem Neukauf würde sich derzeit der Diesel nicht mehr für mich lohnen. Aber mit Verkauf und Neukauf würde ich so viel Geld verbrennen, dass sich der Wechsel trotz der wenigen Kilometer, die ich noch fahre, einfach nicht lohnt.

    • ANZEIGE