Felgen Kneten - Rote Knete hat keine Wirkung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Felgen Kneten - Rote Knete hat keine Wirkung

      Moin Leute,
      Eine Frage an die Aufbereitungsprofis.
      Ich wollte meine Felgen Kneten damit ich diese anschließend Versiegeln kann.
      Angefangen habe ich mit der blauen Knete von Petzoldts, allerdings komplett ohne Erfolg.
      Dann habe ich mir die rote Knete von Petzoldts bestellt und die Felge damit geknetet, wieder ohne Erfolg.
      Als Gleitmittel habe ich einmal das Gleitmittel von Petzoldts probiert und auch das ValetPro Citrus Bling. Beides habe ich sowohl verdünnt als auch unverdünnt probiert. Aber nichts hat geholfen. Teerentferner habe ich ebenso probiert, auch ohne Erfolg. :cursing:
      Meine Felgen sind erst eine Saison gefahren und sind in einem sehr guten Zustand. Ich habe sie auch den Sommer über immer mit dem Felgenschrubber bis ins Felgenbett gewaschen.
      Auf YouTube gibt es Videos wo selbst Uralte vergilbte Felgen mit Knete wieder komplett rein gewaschen werden. Nur bei mir funktioniert das komischerweise nicht. ?(
      Habt ihr eine Ahnung was ich falsch mache oder was ich noch probieren könnte?

      Hier ein paar Bilder um es vllt ein bisschen zu verdeutlichen.

      ""
      Dateien
      • IMG_9714.JPG

        (485,09 kB, 168 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_9715.JPG

        (414,32 kB, 148 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_9716.JPG

        (530,83 kB, 155 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Was festsitzende Teerklümpchen angeht, die fühlbar auf der Oberfläche sitzen, habe ich gute Erfahrungen mit einem Kunststoffschaber/-meißel gemacht. Damit hat man natürlich eine viel stärker abtragende Wirkung als mit der Knete - mit entsprechender Kratzergefahr. Mir persönlich war das egal nachdem ich mit namhaften Felgenreinigern und langem Kneten keinen Erfolg hatte.

    • Wenn man das Vergilbte nicht weg bekommt -> ich habe bei meinen Winterfelgen (speziell da) immer umlaufend um die Entlüftung der Bremsscheibe einen goldenen Kranz, der nicht weg geht. Nicht mit Reiniger, nicht mit Knete.
      Was ihn vollends und leicht entfernt sind "Zauberschwämme", die Dinger wo man für 5$ 100 Stück aus China bekommt.
      Falls sonst nix hilft evtl mal eine Idee.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • Radical_53 schrieb:

      Wenn man das Vergilbte nicht weg bekommt -> ich habe bei meinen Winterfelgen (speziell da) immer umlaufend um die Entlüftung der Bremsscheibe einen goldenen Kranz, der nicht weg geht. Nicht mit Reiniger, nicht mit Knete.
      Was ihn vollends und leicht entfernt sind "Zauberschwämme", die Dinger wo man für 5$ 100 Stück aus China bekommt.
      Falls sonst nix hilft evtl mal eine Idee.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk


      Backofenreiniger hilft da auch sehr gut (zumindest gegen das gelbe Eingebrannt. Be Interesse suche ich mal Bilder von meinem alten e46 bzw. den Felgen raus wo ich einen Vorher-Nachher-Vergleich gemacht habe mit Rotem Felgenteufel und Backofenreiniger

      Dreckige Felgen nach Kauf:
      [IMG:https://abload.de/img/2013-08-2413.22.38crjea.jpg]

      Durchgang mit Roten Felgenteufel
      [IMG:https://abload.de/img/2013-08-2413.32.07yck2c.jpg]

      Backofenreiniger drauf und einwirken lassen + Zahnbürste zum Schrubben:
      [IMG:https://abload.de/img/2013-08-2413.38.080jko4.jpg]

      Ergebnis am Fahrzeug:
      [IMG:https://abload.de/img/2013-08-2415.33.394fj50.jpg]

      Ja, die Felgen sind im Eimer gewesen und nicht die schönsten. Für meinen ersten BMW fand ich sie aber gut genug ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von laest ()

    • Ich nehme Sonax Xtreme als Gleitmittel und die Gelbe Knete von Lupus :D

      Aber Vorsicht, nicht zu lange einwirken lassen, sonst wird der Lack stumpf.

      Ich poliere aber im Anschluss die Felgen mit der Maschine auf. :D

      MfG anDy

    • Sehr oft kann man sich spezielle, sehr teure Mittel sparen und zu Haushaltsmitteln greifen.

      Ich nehme für stark eingebrannten Schmutz (z.B. der "goldene" Bremsenabrieb-Schimmer an Winterfelgen) ganz normale Scheuermilch (Aldi etc.). Gib diese auf einen nassen oder feuchten Lappen (je nach Verschmutzungsgrad) und reib damit die verschmutzen Felgen ab. Je nach Anpressdruck und Verdünnung durch den nassen Lappen hast Du mehr oder weniger Scheuerwirkung.

      Das ist nichts anderes als eine starke Politur und materialschonender als wenn Du gleich mit der Chemiekeule (säurehaltige Felgenreiniger, Backofenreiniger etc.) rangehst. Ich hab damit noch keine Lackoberfläche beschädigt, da Du die "Scheuerwirkung" selbst in der Hand und im Gefühl hast. Anschließend kannst Du mit einer silikon-/wachshaltigen Politur versiegeln.

    • ANZEIGE