Unfall auf Parkplatz - Teilschuld??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unfall auf Parkplatz - Teilschuld??

      Halloo..

      Zwei Tage nachdem ich mir mein BMW e90 gekauft habe, hat mich jemand beim Rückwärtsfahren gerammt.
      Das ereignete sich auf einem Parkplatz.

      Ich fuhr mit Schrittgeschwindigkeit und suchte mir eine freie Parklücke.
      Plötzlich setzt ein geparktes Fahrzeug ohne Rücksichtnahme zurück und rammt dabei meine hintere Tür (an der Fahrerseite).

      Ich habe die Polizei verständigt, die den Polo-Fahrer als Unfallverursacher erklärten und vor Ort ein Bußgeld zahlen musste.
      Anschließend haben wir unsere Versicherungsdaten ausgetauscht.
      Der Polo-Fahrer selbst sagte aus, dass er mein Fahrzeug übersehen hat.

      Die Versicherung der Gegenseite (vom Polo-Fahrer) sehen nun eine Teilschuld und möchten mein begutachteten Schaden in
      Höhe von 3.100€ nicht vollständig bezahlen.
      Ich sehe mich aber absolut nicht in Schuld, da ich mit meinem halben Fahrzeug an dem Polo-Fahrer vorbeigefahren war und ein
      Zusammenstoß gar nicht verhindern könnte. Hätte der Polo-Fahrer auch nur in sein Rückspiegel oder Seitenspiegel an der Beifahrerseite geschaut, hätte er mein
      Fahrzeug gesehen. Er ist jedoch ohne jeglicher Rücksicht ausgeparkt.


      Hier sind die Bilder:
      fotos-hochladen.net/uploads/20170222113623xsndw35p2h.jpg
      fotos-hochladen.net/uploads/20170222113631sd4ob61gzq.jpg


      Wie beurteilt ihr die Situation?
      Welche Möglichkeiten hab ich?
      Steht mir auch ein Betrag wegen der Wertminderung zu? Durch den Schaden ist es
      nun zum "Unfallfahrzeug" geworden.


      Viele Grüße :pinch:

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ShiNzo ()

    • wer rückwärts fährt hat eigentlich immer voll schuld.

      wer rückwärts fährt und nicht alles frei einsehen kann muss sich ein/ausweisen lassen!

      so sagt es zumindest die stvo wenn ich mich richtig ereinner.

      mir is sowas auch mal passiert (mitm e39 rückwärts n renault kangoo in einen totalschaden verwandelt, am E39 war quasi nurn kratzer)

      ich hab voll schuld bekommen..

      auch aufm parkplatz (eines supermarktes)

      Road Map Experte 2018/2 - MASK CCC CIC NBT (auch MINI) - PM an mich

      >> Navi & Road Map Leitfaden <<

      Instagram _the.motorsport.guy_

      BMW - Motorsport :love:
    • Da der klassische ein/-ausparkschaden meist auf dem supermarktparkplatz o.ä. und damit auf Privatgelände passiert ist die STVO erstmal komplett uninteressant. Daher hat ein einem solchen Fall die regulierende Versicherung mehr Spielraum um den Schaden zu drücken, z.B. Durch die Einrede einer Teilschuld. Wie immer gilt einfach, sobald der Verursacher oder dessen Versicherung andeuten das sie Ärger machen ab zum Anwalt. Den muss man als geschädigter nämlich sowieso nicht selber bezahlen.

    • ANZEIGE