Auf der Suche nach einem 335i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Barricade schrieb:

      Habe auch schon einen 120i gekauft, der war 6 Jahre alt und hatte 15.000km. War das Auto der Frau die einfach nur sehr selten selbst gefahren ist. Was muss da dann schon groß gemacht werden außer Ölwechsel, vll Bremsflüssigkeit. Also möglich ist alles ;)

      Ja und die Wechsel der Flüssigkeiten werden nicht im Serviceheft eingetragen? :whistling:

      Wenn 5 Jahre fehlen wurde entweder gepfuscht oder die Karre stand tatsächlich so lange rum. Wäre für mich beides ein Grund weiter zu suchen...
      ""
      when I go to sleep - bury me three feet deep
      I'm not half as death as they are - I'm not half as death as you


      E92 330i Endschalldämpfer abzugeben > PN

      Sammelthread Onlineshops
    • J-Freak schrieb:

      Barricade schrieb:

      Habe auch schon einen 120i gekauft, der war 6 Jahre alt und hatte 15.000km. War das Auto der Frau die einfach nur sehr selten selbst gefahren ist. Was muss da dann schon groß gemacht werden außer Ölwechsel, vll Bremsflüssigkeit. Also möglich ist alles ;)

      Ja und die Wechsel der Flüssigkeiten werden nicht im Serviceheft eingetragen? :whistling:

      Wenn 5 Jahre fehlen wurde entweder gepfuscht oder die Karre stand tatsächlich so lange rum. Wäre für mich beides ein Grund weiter zu suchen...


      Ja normalerweise schon, vielleicht hat er sie aber auch selbst gemacht oder eben gar nicht. Vielleicht war er auch lange krank? Da kannst doch nur raten. Die 100%ige Sicherheit wird man doch beim Gebrauchten sowieso nie haben, bisschen Risiko gehört halt dazu. Sonst halt nen Jahreswagen direkt bei BMW kaufen, da weißt dann wo er her kommt ;)
    • Barricade schrieb:

      Ja normalerweise schon, vielleicht hat er sie aber auch selbst gemacht oder eben gar nicht. Vielleicht war er auch lange krank? Da kannst doch nur raten. Die 100%ige Sicherheit wird man doch beim Gebrauchten sowieso nie haben, bisschen Risiko gehört halt dazu. Sonst halt nen Jahreswagen direkt bei BMW kaufen, da weißt dann wo er her kommt ;)

      Von absoluter Sicherheit spricht auch kein Mensch. Man muss auch nicht lang herumraten. Wer einigermassen bei Vernunft ist, lässt die Finger von einer solchen Karre.

      Eine 5 Jahres Lücke im Serviceheft ist ein NoGo, völlig Schnuppe, was der Grund war :pinch:
      when I go to sleep - bury me three feet deep
      I'm not half as death as they are - I'm not half as death as you


      E92 330i Endschalldämpfer abzugeben > PN

      Sammelthread Onlineshops
    • Servus,

      ist zwar nicht mein Thread, aber was spricht eigentlich gegen so ein Fahrzeug?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…00&pageNumber=2&scopeId=C

      Hab mit dem Verkäufer auch schon Kontakt gehabt, er hat alle Nachweise laut seiner Aussage von dem Spenderfahrzeug des Motortausches etc. Ist ein N55 Motor.

      Ich denke Verschleißteile wie Bremsen, Buchsen Fahrwerk, etc. wenn man selber machen kann, ist das doch trotz der Laufleistung der Karosse kein so schlechtes Angebot, oder?

      Der Motor wurde laut dem Verkäufer mit allen Anbauteilen getauscht.

      Was sagen die 335i Besitzer dazu, würde mich einfach mal über euere Meinungen freuen.

      Gruß
      Tobias

    • Bearmode schrieb:

      Barricade schrieb:

      bisschen Risiko gehört halt dazu
      Ja eben, ein bisschen und kein kompletter Blindflug. Ein vollständiges Scheckheft ist ja auch keine Sicherheit, sondern Risikominimierung. Und mir wäre das Risiko in diesem Fall zu hoch.

      Barricade schrieb:

      J-Freak schrieb:

      Barricade schrieb:

      Habe auch schon einen 120i gekauft, der war 6 Jahre alt und hatte 15.000km. War das Auto der Frau die einfach nur sehr selten selbst gefahren ist. Was muss da dann schon groß gemacht werden außer Ölwechsel, vll Bremsflüssigkeit. Also möglich ist alles ;)

      Ja und die Wechsel der Flüssigkeiten werden nicht im Serviceheft eingetragen? :whistling:

      Wenn 5 Jahre fehlen wurde entweder gepfuscht oder die Karre stand tatsächlich so lange rum. Wäre für mich beides ein Grund weiter zu suchen...


      Ja normalerweise schon, vielleicht hat er sie aber auch selbst gemacht oder eben gar nicht. Vielleicht war er auch lange krank? Da kannst doch nur raten. Die 100%ige Sicherheit wird man doch beim Gebrauchten sowieso nie haben, bisschen Risiko gehört halt dazu. Sonst halt nen Jahreswagen direkt bei BMW kaufen, da weißt dann wo er her kommt ;)


      Das habe ich damals beim Kauf meines Audis auch getan, bisher nur einmal wegen der Klimaanlage und der Sitzheizung in der Werkstatt gewesen. Sonst nie Probleme gehabt.
      Leider ist das gute Teil einfach zu klein und leistungsschwach.

      Mich interessiert nun echt, was in den 5 Jahren passiert ist, ich schreibe den Händler einfach noch einmal an. Fragen kostet ja nix.
    • TobiP schrieb:

      Servus,

      ist zwar nicht mein Thread, aber was spricht eigentlich gegen so ein Fahrzeug?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…00&pageNumber=2&scopeId=C

      Hab mit dem Verkäufer auch schon Kontakt gehabt, er hat alle Nachweise laut seiner Aussage von dem Spenderfahrzeug des Motortausches etc. Ist ein N55 Motor.

      Ich denke Verschleißteile wie Bremsen, Buchsen Fahrwerk, etc. wenn man selber machen kann, ist das doch trotz der Laufleistung der Karosse kein so schlechtes Angebot, oder?

      Der Motor wurde laut dem Verkäufer mit allen Anbauteilen getauscht.

      Was sagen die 335i Besitzer dazu, würde mich einfach mal über euere Meinungen freuen.

      Gruß
      Tobias

      So eine Kiste kauft man nur wenn einem das Geld für etwas vernünftiges fehlt und dann lässt man es am besten gleich bleiben.

      My cars :auto:
      - E92 335i
      - E90 330i

    • Bearmode schrieb:

      Barricade schrieb:

      bisschen Risiko gehört halt dazu
      Ja eben, ein bisschen und kein kompletter Blindflug. Ein vollständiges Scheckheft ist ja auch keine Sicherheit, sondern Risikominimierung. Und mir wäre das Risiko in diesem Fall zu hoch.

      Ja sicher ist das mit den 5 Jahren Mist, würde den sowieso nicht nehmen weil ich den für nen 9 Jahre alten Hobel zu teuer finde. Dennoch finde ich muss man das abwägen, viele meinen hier nur nen Wagen kaufen zu können dessen Historie bis ins kleinste Detail nachvollziehbar ist, das entspricht meiner Erfahrung nach aber nicht der Realität. Gerade wenn sie schon älter sind, über 3 Vorbesitzer und ein paar mehr KM drauf haben. Da geht halt mit der Zeit einiges verloren..
      Es gibt sicher ab und an eine Ausnahme, wie jetzt bei Stranger der alles im Forum dokumentiert, aber bei meiner 3 monatigen Suche ist mir das mal nicht passiert ;)

      From A to BMW schrieb:



      Mich interessiert nun echt, was in den 5 Jahren passiert ist, ich schreibe den Händler einfach noch einmal an. Fragen kostet ja nix.


      Falls du dir den anschaust kannst ja nen Blick in den Brief werfen und evtl. so den Kontakt zu besagtem Vorbesitzer herstellen ;)
    • From A to BMW schrieb:

      Mich interessiert nun echt, was in den 5 Jahren passiert ist, ich schreibe den Händler einfach noch einmal an. Fragen kostet ja nix.
      Streich doch solche Angebote besser direkt aus deiner Liste... Nur weil die Kiste ein paar Dörfer weiter steht solltest du dich nicht so darauf festlegen. Beim C63 sieht die Marktsituation ganz ähnlich aus. Ich bin von Aachen bis nach München gefahren, um ein für meine Ansprüche perfektes Fahrzeug aus seriösem Vorbesitz vom MB-Händler mit Garantie und zu einem guten Preis zu kaufen.

      Beim 335er ist es evtl. vielleicht sogar noch ein bisschen schlimmer, da sich irgendwie schnell die Nachricht verbreitet hat, dass gerade dieses Modell sehr viel Spaß zu einem vergleichsweise günstigen Preis bietet (was auch stimmt!)... Und somit plötzlich jeder Shisha-Lounge-Betreiber, Spielotheken-Wachmann und Drehspieß-Operator denkt, ein solches Fahrzeug zu kaufen und zu unterhalten läge innerhalb seiner finanziellen Möglichkeiten... Aber dann bitte nur mit M-Paket ab Werk, saphirschwarz, Leder, Navi und H/K, alles andere wäre unter seiner Würde ;)

      Mein persönlicher Tipp: Wenn dir etwas komisch vorkommt, dann hör auf dein Bauchgefühl. 5 Jahre Service-Blindflug ==> NO-GO. Und komischerweise sind die Erst-, Zweit- und Drittbesitzer immer "ältere Herren", "Doktoren" oder Leute, die ganz zufällig und überraschend viereinhalb Monate nach der Anschaffung eines für ihre Verhältnisse eigentlich viel zu teuren Fahrzeugs "einen Dienstwagen bekommen" haben ;)

      Ehrliche, gepflegte Fahrzeuge aus seriösem Vorbesitz gibt es natürlich auch. Die echten "älteren Herren" ordern aber nicht zwingend das M-Paket, geben sich auch mal mit dem Business-Navi zufrieden und verzichten auf Leder. Und silber ist eh viel pflegeleichter als schwarz... Vor nunmehr fast drei Jahren habe ich einen damals 3 Jahre alten E92 335i mit 19tkm aus 1. Hand beim BMW Händler für 28.400 gekauft. Der war zwar immerhin schwarz, hatte aber kein M-Paket, keine großen Felgen, Teilleder und nur das Business-Navi... Er stand fast 5 Monate beim Händler, weil alle auf M-Paket und Pipapo abfahren. Ursprünglich wurden 33.800 dafür verlangt... War ein ziemlich guter Kauf, ich hatte viel Freude damit! Habe ihn vor ein paar Wochen mit gerade mal 5000 Euro Verlust an einen seriösen privaten Käufer weiterverkauft - hätte ich mir länger Zeit gelassen, wäre sicherlich auch mehr drin gewesen. Aber so war ich den Wagen in weniger als einer Woche los und konnte meinen neuen abholen.

      Also, was lernen wir daraus? Es gibt immer noch gute 335er, aber man muss bereit sein für seriöse Angebote und gepflegte Fahrzeuge erstens weite Wege in Kauf zu nehmen und zweitens auch mal ein paar Abstriche bei der Ausstattung, Farbe etc. machen.
    • DukE85 schrieb:

      From A to BMW schrieb:

      Mich interessiert nun echt, was in den 5 Jahren passiert ist, ich schreibe den Händler einfach noch einmal an. Fragen kostet ja nix.
      Streich doch solche Angebote besser direkt aus deiner Liste... Nur weil die Kiste ein paar Dörfer weiter steht solltest du dich nicht so darauf festlegen. Beim C63 sieht die Marktsituation ganz ähnlich aus. Ich bin von Aachen bis nach München gefahren, um ein für meine Ansprüche perfektes Fahrzeug aus seriösem Vorbesitz vom MB-Händler mit Garantie und zu einem guten Preis zu kaufen.

      Beim 335er ist es evtl. vielleicht sogar noch ein bisschen schlimmer, da sich irgendwie schnell die Nachricht verbreitet hat, dass gerade dieses Modell sehr viel Spaß zu einem vergleichsweise günstigen Preis bietet (was auch stimmt!)... Und somit plötzlich jeder Shisha-Lounge-Betreiber, Spielotheken-Wachmann und Drehspieß-Operator denkt, ein solches Fahrzeug zu kaufen und zu unterhalten läge innerhalb seiner finanziellen Möglichkeiten... Aber dann bitte nur mit M-Paket ab Werk, saphirschwarz, Leder, Navi und H/K, alles andere wäre unter seiner Würde ;)

      Mein persönlicher Tipp: Wenn dir etwas komisch vorkommt, dann hör auf dein Bauchgefühl. 5 Jahre Service-Blindflug ==> NO-GO. Und komischerweise sind die Erst-, Zweit- und Drittbesitzer immer "ältere Herren", "Doktoren" oder Leute, die ganz zufällig und überraschend viereinhalb Monate nach der Anschaffung eines für ihre Verhältnisse eigentlich viel zu teuren Fahrzeugs "einen Dienstwagen bekommen" haben ;)

      Ehrliche, gepflegte Fahrzeuge aus seriösem Vorbesitz gibt es natürlich auch. Die echten "älteren Herren" ordern aber nicht zwingend das M-Paket, geben sich auch mal mit dem Business-Navi zufrieden und verzichten auf Leder. Und silber ist eh viel pflegeleichter als schwarz... Vor nunmehr fast drei Jahren habe ich einen damals 3 Jahre alten E92 335i mit 19tkm aus 1. Hand beim BMW Händler für 28.400 gekauft. Der war zwar immerhin schwarz, hatte aber kein M-Paket, keine großen Felgen, Teilleder und nur das Business-Navi... Er stand fast 5 Monate beim Händler, weil alle auf M-Paket und Pipapo abfahren. Ursprünglich wurden 33.800 dafür verlangt... War ein ziemlich guter Kauf, ich hatte viel Freude damit! Habe ihn vor ein paar Wochen mit gerade mal 5000 Euro Verlust an einen seriösen privaten Käufer weiterverkauft - hätte ich mir länger Zeit gelassen, wäre sicherlich auch mehr drin gewesen. Aber so war ich den Wagen in weniger als einer Woche los und konnte meinen neuen abholen.

      Also, was lernen wir daraus? Es gibt immer noch gute 335er, aber man muss bereit sein für seriöse Angebote und gepflegte Fahrzeuge erstens weite Wege in Kauf zu nehmen und zweitens auch mal ein paar Abstriche bei der Ausstattung, Farbe etc. machen.

      Wie gesagt, Ausstattung, Farbe, Felgen ist mir alles egal, er soll nur technisch gescheit sein. Btw, wie hast du den Wagen damals so derart runtergehandelt? Oder hat der Händler den Preis gesenkt, weil der Wagen schlecht verkäuflich war (eben wegen der Ausstattung)? Kenne das von meinem Audi Händler, da stand ein A6 Allroad als Kombi in einem scheinbar grässlichen rot den keiner für 73.000€ abnehmen wollte. Endresultat war dann, dass er den Wagen für 56000€ abgegeben hat, nur wegen einer Farbe... :juhu:

      Und Zeit kann ich mir ja auch lassen, es muss ja nicht mal ein 335i sein, schaue auch nach Mercedes, Audi und Co. Ich würde nur lieber auf einen umsteigen, weil es geschmacklich mein Favorit ist.
    • ANZEIGE