Hilfe! Winterreifen gehen auf einmal an im Radkasten!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe! Winterreifen gehen auf einmal an im Radkasten!

      Hilfe!

      Ich habe gerade auf Winterreifen umgerüstet, identisches Format wie im Sommer und auch auf den selben Felgen (Alpina) montiert. Es handelt sich um Michelin Pilot Alpin 4 (bekanntlich auch nicht gerade die billigsten oder schlechtesten Reifen...).

      Nun streifen die Reifen auf einmal beim Einlenken im Radkasten, schon bei ca. halbem Einschlag, ich glaube vorne am Plastik des Innenradhauses. Die Radhausschalen sitzen m. E. fest und korrekt, mit den Sommerreifen hat ja auch alles gepasst. Auch handelt es sich, wie gesagt, um das gleiche Format (245/34 und 265/35R19). Auch der Luftdruck ist genau nach Empfehlung des Herstellers (3,0 / 3,4 bar).

      Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos (nicht radlos!) und weiß nicht so recht, was ich tun soll. Daher mal dieses Posting, vielleicht hatte ja schon mal jemand ein ähnliches Problem oder wertvolle Tipp! Danke dafür schon mal...


      Ciao
      ZG

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZeroGravitY ()

    • Das ist seltsam. Den Alpina gibt als Winter Radsatz vier mal 8x19 mit 245 35 r19 an.

      Also gleiche die du vorne hast.

      Distanzscheiben verbaut ?

      Ich weiß von den F3x das dort als Winter auch nur 19“ erlaubt sind und nicht 20“ wie im Sommer.

      BlauWeiss
      Du hast eine Werkstatt oder bist fit im
      Schrauben? Willst anderen helfen ? Dann schreib dich HIER ein.
    • ZeroGravitY schrieb:

      justen schrieb:


      Ich weiß von den F3x das dort als Winter auch nur 19“ erlaubt sind und nicht 20“ wie im Sommer.


      Auf dem Reifendruck-Aufkleber an der B-Säule sind sogar explizit die Michelin Alpin in dieser Größe aufgeführt...



      I know,deswegen verwundert mich das doch sehr.
      BlauWeiss
      Du hast eine Werkstatt oder bist fit im
      Schrauben? Willst anderen helfen ? Dann schreib dich HIER ein.
    • liegt vielleicht daran, dass Michelin z.B. im Vergleich zu Contis bei gleicher Reifenbreite etwas breiter bauen oder die Flanke senkrechter steht. Bei Sommerreifen ist das schon oft zu lesen gewesen, bei Winterreifen vielleicht ähnlich?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G Astra ()

    • Keine Ahnung ob Michelin grundsätzlich immer breiter ausfällt aber ich denke G Astra könnte die richtige Vermutung aufgestellt haben.

      Ich habe z.B. den Michelin Pilot Alpin PA4 in 225/40 R18,
      der hat eine Breite von fast 240, von daher könnte ein 245er wohl auch durchaus fast 260 haben. :rolleyes:
      Aber Michelin gibt die eventuellen breiteren Ausmaße immer bei der Reifenfreigabe mit an.
      Die hinteren Winterreifen PA4 in 255/35 R18 sind fast gute 270 breit.

    • G Astra schrieb:

      liegt vielleicht daran, dass Michelin z.B. im Vergleich zu Contis bei gleicher Reifenbreite etwas breiter bauen oder die Flanke senkrechter steht. Bei Sommerreifen ist das schon oft zu lesen gewesen, bei Winterreifen vielleicht ähnlich?


      Ich fahre im Sommer ebenso Michelin in der gleichen Dimension...
    • speeddriver schrieb:

      Streifen den jetzt beide Seiten beim Einschlagen ? oder nur eine Seite


      Ist schwer zu sagen, da es auch von Einfederung, Fahrzeuglage etc. abhängt. Aktuell sieht es so aus, dass es nur im linken Radkasten beim Rechtseinschlag (ca. 50%) angeht, und zwar an dem vorderen Teil des Radhauses, etwa in Höhe des LLK.
    • Gleiche scheiße bei mir!!

      Ich hatte Sommerreifen auf M313 vorne 8x19 ET 37 mit 225/35/19 Conti und hinten 9x19 ET 39 255/30/19 Conti

      Jetzt habe ich 8x18 ET 34 und 8,5x18 ET34...Felgen passen ohne Probleme, nur die hinteren Reifen 255/35/18 Michelin PA4 schleifen bei jeder Bodenwelle...Was ist los?! kann mir einer weiterhelfen..eigentlich habe ich doch nix falsch gemacht?

      Das Auto hat natürlich ein Gewindefahrwerk und ist extrem tiefer gelegt..aber bei den 19er Sommer hat es ja auch nicht geschliffen hinten und vom Reifenrechner und Felgenrechner her, ist ja alles gleich :evil:

    • Die Geschichte hat nur einen Grund, die jetzt montierten Reifen fallen eben breiter aus! .....Punkt :whistling:

      Da kann man auch jetzt 17 Seiten drüber debattieren, es gibt definitiv nur 2 Möglichkeiten, entweder schmaler ausfallende Reifen eines anderen Herstellers kaufen, oder die Teile die im Weg sind dementsprechend bearbeiten.

    • und nur zur Info, Michelin fallen alle extrem Breit aus.
      Beispiel: eine Felge 19x9J ET35 passt mit einen Michelin nicht auf die HA, gleiche Felge passt mit einen Hankook oder Conti ohne Probleme.

    • Nitro schrieb:

      Die Geschichte hat nur einen Grund, die jetzt montierten Reifen fallen eben breiter aus! .....Punkt :whistling:

      Da kann man auch jetzt 17 Seiten drüber debattieren, es gibt definitiv nur 2 Möglichkeiten, entweder schmaler ausfallende Reifen eines anderen Herstellers kaufen, oder die Teile die im Weg sind dementsprechend bearbeiten.


      Würd ich jetzt auch so sehen, wenn ich irgendwelche exotischen, extremen Reifendimensionen auf Zubehörfelgen oder extreme Tieferlegung hätte. Aber es ist alles Serie und das ist das Serienformat, wie es ab Werk montiert ist und ich es auch im Sommer fahre. Zudem ist die Michelin-Bereifung auch die Werksempfehlung von Alpina - und dann passt nix.

      Und Dein Rat ist auch nicht sehr realistisch - soll ich nen Satz Reifen für 1.200€ in die Tonne klopfen oder an einem Alpina die Radkästen ausfeilen? Das kann's ja nicht sein. Ich seh da entweder Alpina oder Michelin in der Pflicht bzw. Haftung und hab hier auf Erfahrungswerte gehofft. Werde ja nicht der einzige Alpina- bzw. BMW-Fahrer sein, der Michelin-Winterreifen in dieser Dimension fährt...
    • ANZEIGE