Hilfe standlicht kaputt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe standlicht kaputt

      Hallo erst mal,
      So es geht um das Standlicht. Und zwar ist mir vor ca2 wochen das linke standlicht (fahrerseite) kaputt gegangen, somit habe ich mir heute in der Werkstatt neues einbauen lassen und zwar (Led). Am gleich tag also heute spät abends fuhr ich auf der autobahn da ging mir dieser fehler am tacho auf mit der lampe mit strichen und Ausrufezeichen in der mitte, heisst mein linkes standlicht leuchtete auf einmal komplett nicht mehr. Obwohl ich es vor paar stunden eingebaut habe. Was könnte es sein? Batterie, lichtmodul, kabel kaputt...und was soll ich jetzt tun? Hat man Garantie? Sind die Led birnen jetzt kaputt?


      Danke im voraus ?( :thumbsup:

      ""
    • Er meint vermutlich dass er die kaputte LED einfach durch die noch funktionierende originale Leuchte ersetzt hat. Er also einerseits mit LED UND andererseits H7 fährt. Mal was neues :D

      when I go to sleep - bury me three feet deep
      I'm not half as death as they are - I'm not half as death as you

    • boogiebasler schrieb:

      Was hast du denn eigentlich für Scheinwerfer?
      Halogen oder Xenon?

      Mich wundert gerade das auf der Beifahrerseite ein LED-Licht eingebaut wurde, aber auf der anderen Seite das originale weiterhin verbaut war.
      Ich habe xenon.

      Also ich hatte vorher normal diese gelblichen Standart leuchten drin. Da die auf der fahrerseite (standlicht leuchte) kaputt gegangen ist hsne ich gestern links und rechts auf led umbauen lassen, weil led einfach besser ausieht. Naja auf jeden fall ist am gleichen tag auf der fahrerseite das standlicht wieder kaputt gegangen. Bin heute zur Werkstatt hin die haben die led birne getestet und die war durch, dann hat der meister jetzt wieder eine nachbestellt. Und hat mir erst mal die alte standart leuchte von der beifahrerseite die ja heile war eingebaut um zu gucken ob die auch durchbrennt bzw kaputt geht. Sie hängt im ihnenraum der motorhaube mit kabelbinder fest gemacht sicher drin. Jetzt fahre ich bis meine led's wieder kommen und gucke ob die standart leuchte auch kaputt geht. Wenn ja kanns ja nicht an denn leuchten liegen...
    • J-Freak schrieb:

      Er meint vermutlich dass er die kaputte LED einfach durch die noch funktionierende originale Leuchte ersetzt hat. Er also einerseits mit LED UND andererseits H7 fährt. Mal was neues :D
      Hehe ganz genau, nur das man die originale gelbliche nicht von außen sieht, da die in der motorhaube versteckt ist nur um zu gucken ob sie auch kaputt geht.
      Habe das gefühl das die mir heute auch durchbrennen wird, es bestimmt am lichtmodul oder so liegt.
    • J-Freak schrieb:

      Er meint vermutlich dass er die kaputte LED einfach durch die noch funktionierende originale Leuchte ersetzt hat. Er also einerseits mit LED UND andererseits H7 fährt. Mal was neues :D
      Hehe ganz genau, nur das man die originale gelbliche nicht von außen sieht, da die in der motorhaube versteckt ist nur um zu gucken ob sie auch kaputt geht.
      Habe das gefühl das die mir heute auch durchbrennen wird, es bestimmt am lichtmodul oder so liegt.
      Wer ist denn auf die Idee gekommen die birne irgendwo rum hängen zu lassen statt sie einfach ordnungsgemäß einzubauen? Auch wenn's zum Testen ist?
      Die Lampe wird sehr heiß, auch wenn sie nur 10watt hat. Irgendwelche Schläuche oder Kabel sind da ruck zuck beschädigt, sollte sie wo dran kommen. Und wie wurden die Kabel überhaupt nach außen, also aus dem Scheinwerfer heraus geführt? Ich hoffe Mal nicht dass der Deckel samt Dichtung weg gelassen wurde und der Scheinwerfer von hinten innen nun offen steht.

      Anders als aus Faulheit kann man das eigentlich nicht erklären.
      Warum sollte das frm etwas haben? Standlicht Birne ging nach Zeit x kaputt, du hast eine LED mit derzeit für uns noch unbekannter Herkunft einbauen lassen und diese ging eben kaputt. Hier wurden schon so viele Leds getestet, ja es gibt sogar nen eigenen Thread dafür. Lediglich ne Hand voll Typen von den LEDs sind allgemein empfehlenswert aus diversen Gründen.

      Edit: Und nein, wenn die neue LED auch kaputt geht ist es dennoch nicht sicher und meiner Meinung nach sogar unwahrscheinlich dass es am FRM liegt. Alles auf original, sprich Halogen, und damit testen.
      Alles andere ist einfach die komplett falsche Vorgehensweise.
    • Juventus87 schrieb:

      J-Freak schrieb:

      Er meint vermutlich dass er die kaputte LED einfach durch die noch funktionierende originale Leuchte ersetzt hat. Er also einerseits mit LED UND andererseits H7 fährt. Mal was neues :D
      Hehe ganz genau, nur das man die originale gelbliche nicht von außen sieht, da die in der motorhaube versteckt ist nur um zu gucken ob sie auch kaputt geht.
      Habe das gefühl das die mir heute auch durchbrennen wird, es bestimmt am lichtmodul oder so liegt.


      es liegt eher an der billigen china LED funzel

      ich hatte ähnliche probleme mit billigen NSW birnen die mir laufend durchbrannten...

      seit ich teure Osram markenbirnen in den NSW habe halten die nun schon über 2 jahre..

      und meine NSW sind oft in betrieb (welcome light, autobahnfahrten, lichthupe)

      es ist also relativ wahrscheinlich das es am billigen leuchtmittel liegt.
    • matzusv8 schrieb:

      Wer ist denn auf die Idee gekommen die birne irgendwo rum hängen zu lassen statt sie einfach ordnungsgemäß einzubauen? Auch wenn's zum Testen ist?
      Die Lampe wird sehr heiß, auch wenn sie nur 10watt hat. Irgendwelche Schläuche oder Kabel sind da ruck zuck beschädigt, sollte sie wo dran kommen. Und wie wurden die Kabel überhaupt nach außen, also aus dem Scheinwerfer heraus geführt? Ich hoffe Mal nicht dass der Deckel samt Dichtung weg gelassen wurde und der Scheinwerfer von hinten innen nun offen steht.

      Anders als aus Faulheit kann man das eigentlich nicht erklären.
      Warum sollte das frm etwas haben? Standlicht Birne ging nach Zeit x kaputt, du hast eine LED mit derzeit für uns noch unbekannter Herkunft einbauen lassen und diese ging eben kaputt. Hier wurden schon so viele Leds getestet, ja es gibt sogar nen eigenen Thread dafür. Lediglich ne Hand voll Typen von den LEDs sind allgemein empfehlenswert aus diversen Gründen.

      Edit: Und nein, wenn die neue LED auch kaputt geht ist es dennoch nicht sicher und meiner Meinung nach sogar unwahrscheinlich dass es am FRM liegt. Alles auf original, sprich Halogen, und damit testen.
      Alles andere ist einfach die komplett falsche Vorgehensweise.

      matzusv8 schrieb:

      Sie hängen ja nicht iwie da vor sich hin, sie sind mit kabelbinder fest gemacht worden, und in der nähe ist kein Schlauch oder so was beschädigt werden kann. Alles gut. Die idee kam vom mechaniker der werkstatt. Und ja doch der deckel ist im mom komplett ab und nach ihnen auf alles. Ich denke mal dass der mechaniker weiss oder wusste was er tut. Ich hoffe halt dass es nur an der led lag. Denn Namen von denn verbauten led schreibe ich gleich auf. Vllt ist die marke ja öde.
    • ANZEIGE