Kaufberatung 320i / 325i / 330 i Limousine / Touring

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung 320i / 325i / 330 i Limousine / Touring

      Hallo zusammen,

      ich hatte mir im April 2017 einen 320i Touring LCI (Baujahr 03/2009, 119.000km) zugelegt und war top-zufrieden. Leider ist mir kurz vor Jahreswechsel jemand reingefahren, dass das Auto nun einen Totalschaden hat. Mein alter Touring hatte weder Navi noch Xenon, was mich nicht so gestört hat. Er war technisch und optisch in einem super Zustand (mir hat das M-Lenkrad suuuuper gefallen).

      Ich muss mir jetzt einen neuen holen und stehe seit 3 Wochen ohne Auto da (mit Familie etwas beschissene Situation + bis ich die Kohle von der Versicherung der Gegenseite kriege, gehe ich noch locker von 4 bis 5 Wochen aus).

      Grundsätzlich bin ich schon mit einem 320i zufrieden, aber es kann auch ein 325i oder 330i sein. Limousine oder Touring ist mir egal. Ich möchte nur bei der Farbe keinen silber Metallic, beim Rest kann ich mich eigentlich arrangieren. Ich kann mich einfach nicht entscheiden....auf was würdet ihr denn achten? Klar, ich schaue jetzt auch, dass er Navi, Xenon, PDC etc. hat. Aber ich wäre schon zufrieden wenn er technisch und optisch in dem Zustand wäre wie mein alter. Kann ich bei den Kilometern auch was mit >125.000 oder sogar >150.000 nehmen? Soll ich auch mal nach den VFL Modellen schauen?

      Ich habe mir bisher folgende rausgesucht und würde mich über eure Meinungen freuen (Budget liegt bei ca. 14.500):

      330i:

      suchen.mobile.de/auto-inserat/…5734.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…9819.html?action=parkItem

      325i:

      https://suchen.mobile.de/auto-inserat/bmw-325-i-a-touring-pdcv-h-led-hinten-spiegel-aut-a-frankfurt-heddernheim/255377066.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…2713.html?action=parkItem

      320i:

      https://suchen.mobile.de/auto-inserat/bmw-320i-touring-m-sportpaket-xenon-tempomat-ahk-gotha/249022181.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…3374.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…3662.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…8578.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…9620.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…8007.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…7837.html?action=parkItem
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…2731.html?action=parkItem


      Vielen Dank für eure Mühe.

      Viele Grüße

      ""
    • Da ist ja alles bunt gemischt...Hast keine Must-Haves die der Wagen haben soll???

      Einmal Automatik, einmal Schalter, einmal X-Drive, dann wieder normal...Silber metallic willst nicht, der erste 330i ist aber fast silber...noch dazu ist der nackt...also dann lieber eine Nummer kleiner vom Motor her, dafür mit ein bisschen Ausstattung...

      Der rote 330i hat nicht mal Xenon, und ist ansonsten auch recht dünn was die Ausstattung angeht... :whistling:

      Mach jetzt keinen Stress mit dem Autokauf, hinterher ärgerst dich wenn was kaufst was dir dann nicht 100% gefällt. Lieber für ein paar Monate eine alte Karre für 1000€ holen und in Ruhe suchen...das wäre in dem Fall die beste Lösung(so würde ich das zumindest machen) :)


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • ja, da hast du recht...

      Liegt zum einen daran, dass ich keinen Plan habe und zum anderen mich eigentlich mit allem arrangieren kann. Silber? Bluewater Metallic :P das geht noch.

      Wie gesagt, mir egal ob Automatik/Handschalter oder ob x-drive dabei ist oder nicht. Ich wollte etwas Inspiration, was ihr denn so habt und was ihr daran auch gut findet.

      Mein alter hatte nur Automatik, M-Lenkrad, dann Audio Professional, Sitzheizung, PDC hinten, sonst fast nichts außer dem Standard. Ich war wie gesagt zufrieden, weil er technisch 1A war.

      Würdest du Xenon empfehlen? Automatik statt Schalter? Dann grenze ich auch mal ein. Welche Ausstattung ist denn ein absolutes must-have?

      Vielen Dank!

    • Generell würde ICH IMMER Xenon, Sportsitze, Automatik und Navi im E9x nehmen...sofern es höher motorisierte Autos sind. Bei den kleineren Motoren ist der Schalter sicher auch ok.

      Das Armaturenbrett sieht einfach 100mal besser mit Navi aus als ohne...da fehlt einfach was. :D

      Als i-Tüpfelchen dann vielleicht noch das M-Paket(da wären dann die Sportsitze mit dabei), die kosten dann aber immer ein Stück mehr als die ohne...


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Die VFL sind natürlich altersbedingt günstiger, haben aber meistens auch schon einiges gelaufen. Ansonsten ist bis auf ein paar optische und technische Veränderungen keine allzu großen Unterschiede zwischen VFL und LCI.

      Falls es ein E90/91 330i werden soll, und auch ein VFL in Frage kommt, dann würde ich nach einem 2007er 330i suchen. Die haben 258PS und den N52 Motor verbaut, der macht deutlich weniger Zicken als der Nachfolger N53, der Sound ist auch besser, Verbrauch ist dagegen minimal höher...

      Beim 325er ist die Sache etwas "heißer", da die 2,5L N52 Motoren gerne und teilweise auch viel Öl verbrennen, es wurden auch schon Motoren deswegen zum Instandsetzer gebracht der dann den Motor revidiert hat.

      Bei den 320er haben eigentlich alle Baujahre ihre Macken, meistens Steuerkette, Injektoren und Zündspulen...


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Maniac79 schrieb:

      Die VFL sind natürlich altersbedingt günstiger, haben aber meistens auch schon einiges gelaufen. Ansonsten ist bis auf ein paar optische und technische Veränderungen keine allzu großen Unterschiede zwischen VFL und LCI.

      Falls es ein E90/91 330i werden soll, und auch ein VFL in Frage kommt, dann würde ich nach einem 2007er 330i suchen. Die haben 258PS und den N52 Motor verbaut, der macht deutlich weniger Zicken als der Nachfolger N53, der Sound ist auch besser, Verbrauch ist dagegen minimal höher...

      Beim 325er ist die Sache etwas "heißer", da die 2,5L N52 Motoren gerne und teilweise auch viel Öl verbrennen, es wurden auch schon Motoren deswegen zum Instandsetzer gebracht der dann den Motor revidiert hat.

      Bei den 320er haben eigentlich alle Baujahre ihre Macken, meistens Steuerkette, Injektoren und Zündspulen...
      Moin erstmal!
      Der N52 wurde ab 2005 - 2007 in den Modellen E90 und E91 verbaut. Ebenso im 25i. Es sind nicht alle 2,5 Liter von dem "Ölverbrennungs-/Ölverlust-Problem" betroffen, wie man immer so schön sagt. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass die 2,5 in der Regel kaum mehr Öl verlieren als ihr größer Bruder, auch wenn das hier immer so trend ist.

      Falls dich der N52 im E92 interessiert, 2006 bis 2007 mit 272 Ps aber darauf wollte ich gar nicht hinaus... wie meine Vorredner ja schon berichtet haben, würde ich immer auf das Navi zählen, sowie Schiebedach, Xenon und Sitzheitzung und vorallem den N52 Motor. Im Vergleich zum N53, wie du sie beide aufgeführt hast, hat der N52 kaum Zickereien... Es kommt mal vor, dass du Spulen und Kerzen tauschen musst, Magnetventile (Hydrostößel) klackern, fährst du 0W40 von mobil1, gehst auf die Bahn, und schießt die wieder bisschen durch mit Öl durch und dann sollte das Problem gelöst sein. Sind nur meine Vorlieben aber bei 14-15t würde ich schon nach einem N52 mit M-Paket schauen ;)

      Edit: Ich hatte einen sehr guten Bekannten, der bei seinem E92 325i N53 Bj 2008, paar der gewöhnlichen "Standard-Probleme" des N53 hatte... Injektoren, Zündspulen und Kerzen auf einmal, neuen Kettenspanner... der wurde sein Geld bei BMW vierstellig los... und da stand keine 1 mehr vorne...


      4 Zylinder Diesel und auch Benziner sind gerade mit der Steuerkettenproblematik häufig betroffen leider... aber du fährst doch selber R6 mit 258 Ps... da müsste man doch gerade als N52 Fahrer wissen, sofern du dich für die Historie und den Motor interessierst, dass so ein R6er eingefahren ist, wenn er gut behandelt wurde... wenn er warmgefahren wurde und Wartung gesehen hat... leider kann man das nicht immer so sagen aber ich würde Pauschal bei so einem Motor nicht nach den KM gehen, sondern eher mal den Motor bei 150t anmachen und reinhören, ins Scheckheft (falls vorhanden, eher weniger bei der KM) schauen, wo er war und dann hat sich das.


      Gruß :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HM330 ()

    • HM330 schrieb:


      Edit: Ich hatte einen sehr guten Bekannten, der bei seinem E92 325i N53 Bj 2008, paar der gewöhnlichen "Standard-Probleme" des N53 hatte... Injektoren, Zündspulen und Kerzen auf einmal, neuen Kettenspanner...

      Aber sicherlich nicht, weil alles auf einmal defekt war. Und außer den Injektoren besitzt der N52 die anderen Anbauteile ebenso.
      Kauft man den N53, sollte man sich im Klaren sein, dass Injektoren und NOx-Sensor die größten Schwachpunkte sind. Wobei inwischen ja (noch) niemand sagen kann, ob die Injektoren neuster Generation immer noch so anfällig sind. Das wird die Zeit zeigen. Deswegen beim Kauf immer versuchen in Erfahrung zu bringen, ob und wann die Injektoren bereits gewechselt wurden.
      Für mich persönlich wäre der N53 kein Grund, einen Wagen nicht zu kaufen. Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Motor.
    • Nach allem Negativem, das man über die 320er Benziner liest, würde ich diesen eher meiden.

      Der N53 als 325i bietet die einfache Option auf Mehrleistung (mit 30er Ansaugbrücke und Software).

      Die N52 gegen mittlerweile mindestens ins 11. Jahr, die N53 haben die höhere Anfälligkeit, wie schon hier beschrieben. Sehr schwierig bei den Benzinern.

    • Die Schwachstellen beim N53 sind Zündspulen, Injektoren, NoX-Sensor/-Kat und die Hochdruckpumpe...

      Beim N52 sind es die Wasserpumpe(zwischen 80-150tkm), Hydroklackern bei Kurzstrecke(bekommt man mit vernünftigem Öl weg). Das wars dann aber auch schon. Alles in allem der deutlich weniger reparaturanfälligere Motor der beiden R6.


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • N53 2.5i/3.0i wegen der gezügelten Leistung die man öffnen kann & den geringen Ölverbrauch gegenüber n52 2.5i oder direkt nen 3.0i.

      Gruß Markus:)


      Ihr braucht Hilfe jeglicher Art???
      Wir bauen alles für EUCH ein/um
      (Mein Papa/Tacky & ich) :D NIX IST UNMÖGLICH


      Powered by ECS Performance GmbH Krefeld



      Unser neuer Abarth 500
      Mrs. Abarth Hustler Ihr neuer...
    • Maniac79 schrieb:

      Die Schwachstellen beim N53 sind Zündspulen, Injektoren, NoX-Sensor/-Kat und die Hochdruckpumpe...

      Das wird hier immer geschrieben. Es ist auch nicht verkehrt. Aber trotzdem kommt der Satz, so pauschal wie er da steht, missverständlich rüber.
      Natürlich kann alles, was am N52 nicht verbaut ist, auch nicht kaputt gehen. Aber für die Zündspulen hat es Austauschaktion(en) gegeben. War kostenlos für den Kunden. Zumal ich auch beim N52 bereits von defekten Zündspulen gelesen habe. Die NOx-Kats sind nun wirklich keine Schwachstelle (in dem Sinn, dass sie übermäßig schnell kaputt gehen). Ich wüsste nicht, dass ich hier im Forum viel davon lese. Gleiches gilt für die Hochdruckpumpe (da liest man mehr beim N54/55? Motor drüber). Klar, kommt das alles mal vor. Aber nicht so häufig, dass es eine echte Schwachstelle des Motors ist.

      Ich habe auch den Eindruck, dass es hier im Forum um den N53 in letzter Zeit ruhiger geworden ist. Das kann aber täuschen. :huh:
    • ja das gefühl habe ich auch, die n53 sind mittlwerweile alle "durchrepariert" in sachen injektoren usw. man sagt ab 2013 sind die neuesten versionen der teile "standfest".

      einen n53 mit injektoren die älter als 5-6 jahre sind würde ich wohl auch nicht kaufen.... habe bei meinem drauf geachtet das ich einen kaufe mit neuen injektoren und nox


    • Edit:
      Ich hatte einen sehr guten Bekannten, der bei seinem E92 325i N53 Bj
      2008, paar der gewöhnlichen "Standard-Probleme" des N53 hatte...
      Injektoren, Zündspulen und Kerzen auf einmal, neuen Kettenspanner...

      Aber sicherlich nicht, weil alles auf einmal defekt war. Und außer den Injektoren besitzt der N52 die anderen Anbauteile ebenso.
      Kauft
      man den N53, sollte man sich im Klaren sein, dass Injektoren und
      NOx-Sensor die größten Schwachpunkte sind. Wobei inwischen ja (noch)
      niemand sagen kann, ob die Injektoren neuster Generation immer noch so
      anfällig sind. Das wird die Zeit zeigen. Deswegen beim Kauf immer
      versuchen in Erfahrung zu bringen, ob und wann die Injektoren bereits
      gewechselt wurden.
      Für mich persönlich wäre der N53 kein Grund, einen Wagen nicht zu kaufen. Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Motor.
      Nein,
      nicht alles defekt aber er hatte Zündaussetzer auf dem 3. und 6.
      Zyliner er benötigte einen neuen NoX Kat und meinte, dass er direkt
      alles mittauschen würde... über 2000 Tacken.

      Grisu4 schrieb:


      Nach allem Negativem, das man über die 320er Benziner liest, würde ich diesen eher meiden.

      Der N53 als 325i bietet die einfache Option auf Mehrleistung (mit 30er Ansaugbrücke und Software).

      Die N52 gegen mittlerweile mindestens ins 11. Jahr, die N53 haben die höhere Anfälligkeit, wie schon hier beschrieben. Sehr schwierig bei den Benzinern.
      Der 325i N53 hat eine 3l Ansaugbrücke verbaut und ist ohne Probleme auf bis zu 272(+!) PS zu bekommen, variiert bei allen Modellen so ziemlich...

      Lediglich der E60 523i mit 177 und 190 PS hatten 2,5L DI...


      Empfehlen würde ich Motor in allen Hinsichten nicht.
    • ANZEIGE