Konstanfahrruckeln 335i N54

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Konstanfahrruckeln 335i N54

      Hallo, bin neu hier aus dem Weserbergland und hab, natürlich, ein dickes Problem mit meinem 335i. Die Boardsuche habe ich auch schon reichlich bemüht, aber nicht wirklich was gefunden.
      Der Kasten fängt oft beim Konstantfahren fürchterlich an zu ruckeln, schüttelt sich dann im Stand wie eine Waschmaschine mit Steinen drin, läuft aber unter Last halbwegs passabel. Manchmal läuft er allerdings normal. Komischerweise scheint er jedesmal 30-50km zu laufen wenn wieder ein Bauteil getauscht wurde, vermutlich wegen der noch nicht angepassten Adaptionen. Feuchtigkeit macht es subjektiv schlechter, aber 100%tig kann ichs nicht sagen.
      Gemacht wurde bis jetzt: Ventildeckel letztes Jahr wegen Riß, Schlauch Motorentlüftung, Zündkerzen, Zündspulen, Hochdruckpumpe, Injektoren, Vorförderpumpe, Sensor Niederdruck, Ansaugtrakt/ Einlaßventile entkokt.
      Hat jemand sowas schonmal erlebt? Ich bin mit meiner Weißheit am Ende.
      Bei BMW ist er schon 3X gewesen. Mit meinem Mac 66 kann ich leider keine vernünftige Diagnose durchführen, geht nur über allgemeine OBD Diagnose weil der Vorgänger eine andere Software auf die Kiste gezogen hat. Leider kann selbst BMW die Software nicht überschreiben, was mich zur 2ten dringenden Frage führt: Kann man irgendwo ein gesperrtes Steuergerät neu programmieren lassen?

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit68 ()

    • Wenn du mit einer anderen Software ein Chiptuning meinst hindert das eigentlich nicht an einer ordentlichen Diagnose. Es kann wenn überhaupt die OBD Buchse komplett abgeschaltet werden, dann wäre aber überhaupt kein auslesen möglich. Würde ich als erstes mal angehen, gucken das die Kiste wieder Serie läuft, ein guter Codierer bekommt das hin, BMW stellt sich dabei in der Regel blöd an.

      MHD V7.1 STG2 102RON | xHP Stage 3
    • Da has Du ja ne schöne Odysee hinter Dir.
      Eventuell kann ja hier das ,was mir mal auf der AUTOMECHANIKA einer von Guttmann erzählt hat, als wir es über die möglichen Probleme der E90-Baureihe gesprochen hatte (er hatte auch einen).
      Er meinte, sie (Kundenhotline) hätten es relativ oft mit Kabelbrüchen am E90/E60 zu tun, weshalb die Diagnose manchmal gar nicht klappte, oder dubiose Fehler werfen würde, den sie dann nachgehen müssten.
      Da würde zu oft dann, am Ende der langen Suche Kabelbrüche als Ursache gefunden werden.

      Und wenn schon so viel gemacht wurde, wurde auch mal der Kraftstofffilter getauscht?

    • " Leider kann selbst BMW die Software nicht überschreiben" - ok.... sehr komisch.

      Mit dem Vorbesitzer mal geredet, wer da an der Karre dran war? Bei dem ganzen Geld das du schon in die Teiletauscherei investiert hast... würde ich mir noch einen Versuch mit einer anderen DME "gönnen".
      Direkt eine MSD81 kaufen und vom Spezi heiratswillig machen lassen, dann rein mit dem guten Stück.

      Die bei dir (theoretisch, nachsehen vorab!) verbaute MSD80 ist sowieso fehleranfällig, die Investition in eine MSD81 wäre kein rausgeworfenes Geld.
      Ich würde mir auch die Anschlüsse der DME genau ansehen, eventuell war oder ist auch noch zusätzliche Hardware zwischengeschaltet worden bei deinem Auto.

    • Es ist ein Chip Tuning drauf. BMW kann es nicht überschreiben, bzw löschen, weil das Ding geschützt wurde. Deshalb aucch meine Frage ob es Leute gibt die so ein Steuergerät wieder überschreiben können. Ich hätte gerne eine original Software drauf ohne ein neues Steuergerät zu kaufen. Mit meinem alten Bosch KTS 540 Tester kam ich auch noch normal rein ins Steuergerät. Mit dem Mac66 nicht mehr. Gutmann sagt es liegt an der Software. Einen Kraftstofffilter scheint der übrigens garnicht zu besitzen. Gelaufen hat er jetzt 206000. Leider ist der Vorbesitzer nicht zu erreichen, hab also keinen Plan was die mit der Kiste gemacht haben.

    • Naja, ein Siebchen ist da drin. Ist aber eh neu. Ich hab ihn jetzt bei BMW abgestellt und ihnen gesagt das sie mich melden können wenn die Karre wieder läuft oder sie sollen von mir aus Tauchversuche mit der Karre im Schiedersee machen.

    • Um das hier mal zum Ende zu bringen: Nach ein paar Tagen im Hotel BMW haben die Jungs da 2 Sachen gefunden: Druckregler im Tank defekt und die grade getauschte Hochdruckpumpe hatte auch ne Macke. Laufen tut er jetzt und hat auch nochmal deutlich an Leistung gewonnen, schüttelt sich im Stand aber immer noch.

    • Die Frage habe ich den Jungs bei BMW auch gestellt und Schulterzucken geerntet.

      Achso. Das Motorsteuergerät ist schon getauscht worden. Injektoren, Hochdruckpumpe und Zündspulen 2 mal. An dem Ding ist scheinbar schon alles im Eimer gewesen... :thumbdown:

    • 9 Tage hat er gelaufen, jetzt steht er wieder seit Tagen bei BMW. Starkes Ruckeln beim Beschleunigen und schaltet dabei Zylinder 5&6 ab. Und das obwohl wirklich alles neu ist. :whistling: Ich bin gespannt und hab mir erstmal einen e39 530d gekauft. Die laufen wenigstens meistens. 8o

    • ANZEIGE