E91 335d LCI in Azuritschwarz mit Champagne /// Update: Leistungsvergleich F31 330d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E91 335d LCI in Azuritschwarz mit Champagne /// Update: Leistungsvergleich F31 330d

      Servus zusammen,

      so langsam suche ich Rat zum Auto – von daher 'nun ab damit ins Forum' ...

      Das Auto ist ein (noch) unverbastelter 2009'er E91 335d LCI mit 252tkm ( Stand Mitte März 2018 ). Die ersten 3tkm als Vorführwagen bei BMW Fröttmanning angemeldet, ab Sept. 2009 drei Jahre an einen Herrn Dr. geleast, anschließend an selbigen verkauft. Durchgehend von BMW Spaett geserviced (scheckheftgepflegt), und zwar bis zur Inzahlungnahme in 2017 durch den selben Händler. Laufleistung bis zum 2Q 2014 ca. 180tkm, in den weiteren vier Jahren seitdem 'nur' ca. 80tkm. TÜV neu ohne Mängel im März 2018, und seitdem nun in meinem Besitzt.

      Laute Rechnungen sind vorhanden, bspw. für:

      Kraftstofffilter, Zusatzwasserpumpe, Hohenstandssensor vorne bei 256tkm
      Getriebe-Service & -Spülung & Diff.-Ölwechsel bei 253tkm
      Steuergeräte-Software-Update & Navi-Karten ( 2018 ) neu bei 252tkm
      Glühstiften-Steuergerät samt Glühstiften neu & Austausch-Hochdruck-Turbolader bei 248tkm
      Heckscheibenwischer komplett neu & Austausch-DPF bei 231tkm
      Federbeine/Stoßdämpfer neu & Gasdruckfeder Heckklappe neu bei 209tkm

      Ganz ehrlich - das Auto fährt sich ziemlich gut, selbst am Getriebe und am Sportfahrwerk merkt man die Laufleistung kaum. Neulackierte M193s sind für den Sommer da, auch 2 Stück breite Michelin PS2 Sommerreifen hinten neu (verkauft) Reifen sind 4x Dunlop Sport Max RT2 (Mischbereifung).

      Highlights der Ausstattung:

      + Sonderlackierung Azuritschwarz Metallic
      + Indiv. erw. Lederauzsstattung 'Merino Champagner'
      + Ledersportsitze vorne, elektrisch mit Memory
      + Navi. Professional CIC
      + HiFi System Professional DSP mit Logic7 und 13 Lautsprechern
      + M-Sport: Aerodynamikpaket, Multi-Funktion-M-Lederlenkrad, Sportfahrwerk, Sportpaket
      + Pakete: Licht, Connectivity, Innovation, Komfort, Spiegel, Shadow-Line
      + Panorama-GSD, AHK (nachgerüstet, abnehmar)
      + Hündin 'Sophie', Border Collie / Mini Australian Shepherd

      Mir fehlen lediglich:

      Die erwähnte Combox (obwohl noch unentschieden, ob ich die wirklich brauche - eher nicht)
      Schaltwippen (obwohl auch hier komme ich mittlerweile mit dem Wahlhebel gut klar)


      Etwas Verbesserungsdürftig war es beim Kauf schon – folgendes wurde erledigt bzw. steht noch an [UPDATE]:

      + Der Lack wurde etwas ausgebessert, aufgewienert, poliert und versiegelt ( KW13 2018 ) - erledigt, Seite 1
      + Steuergeräte-Software-Update & Navi-Karten ( 2018 ) neu bei 252tkm ( KW13 2018 ) - erledigt
      + RTFs kamen in der Woche danach runter - erledigt
      + Der Fahrersitz brauchte etwas TLC - erledigt, Seite 1
      + Getriebespülung von User DonSimon bei 253tkm ( KW15, 2018 ) - erledigt, Seite 1
      + Der Beifahrersitz hat auch etwas TLC bekommen ( KW17 2018 ) - erledigt, Seite 2
      + Thema 'Heckklappenrost' – die Heckklappe auf Kulanz *rundum* repariert und frisch lackiert ( KW18 2018 ) - erledigt, Seite 2
      + Die restlichen Sitzen etwas TLC gönnen (obwohl diese bei weitem besser waren als der Fahrersitz) - erledigt
      + Die Zusatzwasserpumpe meldete sich im Fehlerspeicher – wird unter Garantie erneuert
      + Getriebe-Software-Update (xHP) dann in Reutte (liegt nah, d.h. zwecks Updates)

      ... danach erstmals die 12 Monate Baugruppengarantie großenteils absitzen und dann tunen.

      Fotos:

      März 2018, noch sehr bieder – das 'ich bin nicht wirklich schwarz' der Farbe sieht man hier nur sehr sehr vage:



      Auf Seite 3 neue Bilder vom Anfang Juni 2018: hier eins:

      IMG_4123.jpg
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 44 mal editiert, zuletzt von ragetty ()

    • Wer weiß wie blauäugig du bist.. kann ja sein das nur Wort Garantie gefallen ist und fertig.

      hier im Forum sind schon die lustigsten Sachen passiert.


      Ist aber denn ne gute Garantie,was für eine ?

      BlauWeiss
      Du hast eine Werkstatt oder bist fit im
      Schrauben? Willst anderen helfen ? Dann schreib dich HIER ein.
    • ... von Car-Garantie – vielleicht irgendein Sonderdeal zwischen Versicherer und dem (unabhängigen) BMW-Händler.

      Ich habe nochmal nachgeschaut: doch 'nur' 40% Materialkosten 'ab 100.000km', Arbeitskosten werden zu 100% abgedeckt. Die Garantie bleibt auch bestehen, falls ich das Auto verkaufen möchte (... was aber ja nicht der Plan ist).

      Ob die Garantie sich lohnt, verglichen mit gebrauchten Teilen oder freien Werkstatten, werde ich erst feststellen können, wenn etwas kaputt geht ...

    • Lackausbessern KW13 2018

      Sodela ... dRn:

      Vor zwei Wochen kam das Auto vom 'Lackierer ums Eck' zurück ... hmm, ja, schon i.O., aber irgendwie nicht, dass ich den dann weiterempfehlen würde. Zumindest kann ich das, was nicht 100%ig gefällt, besser bzw. lieber selber auspolieren. Nichtsdestotrotz, nun sieht das Auto insgesamt deutlich besser aus als zuvor.




      Die Sommerbereifung ist auch jetzt montiert: Dunlop Sport Maxx RT2 auf den M193's. Der 225er vorne baut mE vielleicht etwas schmal auf. Jedenfalls sind nun keine RFTs montiert, und trotz des Sprüngchens von 17" auf 18", ist der Unterschied zu den (wohl vom DOT 4007) Winter RFTs enorm.

      Ich bin nun ca. 1500km eher moderat unterwegs gewesen (auch wegen des H Geschwindigkeitsindex der uralten Winterreifen), um den Antrieb sich ein wenig an meinem Stil gewöhnen zu können. Trotz der 250tkm, läuft alles unglaublich gut - ich hatte 2017 einen F31 330d xDrive, der eigentlich völlig i.O. war, bei dem aber die Puste 'oben rum' mE leicht geschwächelt hat ... irgendwie gefällt mir der 335d hier besser. Ich mach mal einen Beschleunigungsvergleich und melde mich wieder ...

      Ich werde die Tage einige Fotos machen und diese hier reinposten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von ragetty ()

    • Lederausstattung TLC – Fahrersitz, Episode 1, Leder säubern

      Ich habe heute einen Anfang mit den Ledersitzen gemacht, vorwiegend beim Fahrersitz. Ausgangslage war so: bisserl schmierig/fettig, dreck in der Textur, auch flächig mal mehr mal weniger, der Riss und die rötlichen Verfärbungen:



      So, Kontakt mit dem lederzentrum.de aufgenommen, 'How to' Videos ausgesucht, und los gehts ... ich habe mich erst an den Verfärbungen versucht, und leider wohl festgestellt, dass diese mit der üblichen Reinigungsflüssigkeit gar nicht ab möchten - nichts hat geholfen, bis ich die GLD Stift hergenommen habe. Nur, logisch, wenn man mit dem zu lange rummalt, geht auch die Originalfarbe ab :fail: [edit: siehe Kommentar im nächsten Post] ... die Verfärbung rechts im Bild wurde bearbeitet, bei den Rest schaue ich erstmal nach und hole Rat:


      Beim obigen Foto habe ich dann schon angefangen das Leder einfach allgemein zu säubern. Laut lederzentrum.de kann man fläching mit dem Schwamm arbeitet, bei Dreck in der Narbung und an Nähten usw. dann mit der Bürste – hier gings nur mit der Bürste voran, und an jeder Stelle den (aktiven?) Schaum mehrmals angewendet und auch etwas einwirken lassen. In den folgenden Fotos sieht man was dabei rausgekommen ist (jeweils eine bearbeitete neben einer unbearbeiteten Fläche):




      Der Fahrersitzt ist nun zumindest 'sauber'. Der Beifahrersitz und die hinten sind gar nicht so wild, und bräuchten nur etwas gesäubert und gepflegt zu werden.

      Als Nächstes aber mache ich mich an die Rissreparatur, und mal schauen was noch bei den Verfärbungen geht ... danach bei allen Sitzen Pflegemittel anwenden.

      Apropros Farbe: Ich finde diese Kombi Azuritschwarz mit dem Leder sehr gut. Das Auto ist aber mein erstes in 'Schwarz', und die Farbe trägt den Staub und Dreck leider gar nicht gut. Und bei dem Leder ist die Farbe ja freilich nicht unbedingt so sinnvoll wenn man so was hat:

      [IMG:https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2257/2257401-zabyacduwrg2-img_3917-medium.jpg]

      Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von ragetty ()

    • Lederausstattung TLC – Fahrersitz, Episode 2, Rissreparatur

      Ich habe mich heute dem Riss im Fahrersitz gewidmet.

      Der erste Plan war, mit einem gebogenen Tierarzt-Nadel einiges von der Naht 'nachzufädeln', womit ich alles um den Riss 'festschnurren' könnte während des Klebens - leider ging der Plan ja nicht ganz auf (die Löcher waren zu schwierig zu finden), so dass ich lediglich einige Stiche gemacht habe, was aber dann doch völlig ausgereicht haben.

      Im Bild unten ist ein Stück Spannstoff vom lederzentrum.de bereits hinter der Rissstelle verlegt worden, und die linke Seite ist bereits verklebt:


      Als Nächstes (unten) habe ich dann 'weit hinten rechts' Klebstoff verteilt, und die Stellen außen rechts (Richtung Tür) verklebt – bisher war ein Festschnurren nicht nötig:


      Hier (unten) sieht man, dass ich mit dem Klebstoff nicht gegeizt habe (da stand auch nichts drin vom 'sparsam anwenden' :whistling: ), und zusammen mit dem Verkleben der Seiten links und rechts habe ich dann auch gleich die Fäden festgezogen – das hat gut gehalten, sodass das Abwarten bis der Klebstoff hält relative entspannt war:




      Im letzten Bild unten sieht man ja, dass ich die Fäden gezogen habe, und jetzt anfange die Rissstelle mit Flüssigleder zu füllen:


      Danach mehrere Iterationen mit dem Flüssigleder, auch zwei dünne Schichten dessen u.a. auf der arg abgeriebenen Stelle links vom Riss, zwischendurch mal hier und da verfeinert und leicht geglättet, auch woanders die Farbe aufgefrischt ... und mittlerweile sieht alles erstaunlich gut aus – weitere Fotos erst morgen, da ausreichend Licht gefehlt hat.

      Alles in Allem muss ich gestehen, dass das Zeug vom lederzentrum.de echt sehr gut ist – das Werkzeug passt ideal, die Sonderfarbe wurde so gut wie ideal getroffen, und es funktioniert schlicht alles wie man es nur erwarten könnte. Es macht echt Laune mit dem Zeug zu arbeiten.

      Apropros Farbe – 1st lesson learned: Es war gar nicht nötig die rötlichen Verfärbungen von den anderen Stellen so arg mit dem GLD Stift aufzulösen (siehe vorigen Post), da das Zeug vom lederzentrum.de zwecks Farbe auffrischen echt sehr gut abdeckt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ragetty ()

    • Azuritschwarz ist einer meiner lieblings schwarztöne :) Klasse Auto hast du da! Und großen Respekt für die aufwändige Lederreparatur. Muss bei meinem schwarzen Leder auch mal ein paar Schönheitsreparaturen durchführen. Das Leder ist allerdings nicht so extrem Beschädigt wie deins ;)

      Das einzige: Ein Touring ohne Dachreling sieht irgendwie nicht nach Touring aus ;)

    • dRn:

      Hier rechts ein Foto von heute früh (dieses kommt bei mir am Bildschirm recht gut farblich ran, obwohl 'fleckiger'), und links 'vorher' – das Ergebnis real ist tatsächlich noch beeindruckender:



      Ich bin freilich später heute auch schon weiter, sodass das Ergebnis mir recht gut erscheint. Eine Schicht Lederprotektor fehlt noch, allerdings werde ich erstmals alles zu Ruhe kommen lassen (austrocknen, entspannen, einbetten, usw.), und dann schauen ob ich noch einen Feinschliff leisten muss bevor ich das Leder endgültig behandele. Ich werde auch die SLR einer Freundin kurz ausleihen und schauen ob brauchbare Bilder damit rauszuholen sind.

      Dachrehling brauche ich nicht – sieht für mich ohne auch gut aus, und ist auch nur unnötiges Gewicht. Trotzdem danke.

      Ich habe unter €13k gezahlt. Einige teuere Teile wurden jüngstens erneuert (siehe oben), sodass letzendlich nur folgende zur Auswahl im 'Verhandlungspaket' standen:

      + neue RFT-Sommerreifen ( :thumbup: mittlerweile verkauft/ersetzt und €300 rausgeholt)
      + TÜV ( :thumbup: hier wollte ich die unabhängigen Kommentare vom TÜV lesen, 'leider' ging das Auto ohne Mängel durch)
      + Winterbereifung ( :thumbup: )
      + die Reparatur einer Schramme hinten (lieber 'ums Eck' zusammen mit anderen Schönheitsblesuren beseitigen lassen)
      + die Reparatur des Sitzes (auch hier wusste ich, dass ich einiges selber beseitigen könnte, und unklar war auch, ob der Bezug überhaupt noch erhältlich wäre - und dazu noch, ob ein neuer Bezug evtl. 'zu neu' wirken könnte)

      ... und dazu noch kam die Baugruppengarantie.

      Freilich hätte ich gern alles gehabt, aber realistisch war das nicht drin. Zum Glück erhält die Heckklappe auf Kulanz 2mal eine Spot-Repair, sodass ich insgesamt mit dem Deal sehr zufrieden bin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von ragetty ()

    • So, jetzt ist der Fahrersitz so gut wie fertig :juhu::nr1: ... jedenfalls auf dem Foto wird man die noch ausstehende Versiegelung nicht wahrnehmen können. Und die Farben passen sogar auch jetzt, dem richtigen Weißabgleich sei dank :fk: :


      Hat sich gelohnt, denke ich. Das Leder im Bereich des Risses ist jedoch schon 'müde', mal schauen ob alles hält, oder ob längerfristig doch eine neue Wange her muss ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ragetty ()

    • Der Fahrersitz ist ja echt (auf den ersten Blick) super geworden. Bin zz. leider noch im Ausland, aberkommende Woche wieder an meinen Sitzen.

      Wie hast du das mit dem Nachfärben an der Naht gemacht, dass du sowohl noch die Kontrastnaht hast als auch das Leder im Bereich der Naht gefärbt und ausgebessert bekommen hast?

      Hast du auch (Soft)Lackteile in Champagner, die du nachgefärbt hast? Habe irgendwo gelesen, dass das mit den Lederzentrum Tönungen auch ganz passabel gehen soll.

      Btw sehr sehr schicker Wagen, aber für mich gehören Dachreling und AHK an einen Kombi :P
      Auch Glückwunsch zu der Garantie, bin bei dem selben Garantienehmer. Es wurden darüber sogar schon alle Injektoren inkl Glühsteuergerät über die Garantie getauscht. Bei mir jedoch mit 0% Zuzahlung 8)

    • ANZEIGE