Ventildeckeldichtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wunderbar. Danke für die Tipps, eine Spritze mit 30cm Schlauch habe ich mir ebenfalls bestellt. Ich werde es erst am übernächsten Samstag machen. Ich hoffe, der Deckel hält die paar Tage noch aus. Ich berichte

      ""
    • Hab noch was vergessen:
      Hast Du den 10er Rohrsteckschlüssel beachtet?
      newtis.info/tisv2/a/de/e92-335…der-head-with-lid/4h26GCn
      Den brauchst Du für die langen Schrauben, innen am Deckel, ohne den Schlüssel gehts nicht ordentlich.
      Die gibts im Baumarkt.
      Das kennst Du ja sicher schon:
      newtis.info/tisv2/a/de/e92-335…der-head-with-lid/4Tmm7qa
      Aber nochmal: Nicht die Injektoren ausbauen, das geht 100%ig ohne Ausbau.
      Baust Du sie aus, musst Du sie neu abdichten, dazu brauchst Du die Teflonringe und das Spezialwerkzeugset.
      Wenn die Niederhalter ausgebaut werden, nicht am Injektor ziehen, die gehen manchmal ganz leicht raus und dann, siehe oben.
      Ich habs beim ersten Mal genau nach BMW-Anleitung gemacht und das ganze Injektor Schauspiel durchziehen müssen (das Abdichten ist nicht einfach), danach fragt man sich dann, wofür man das grad gemacht hat, das ist völlig überflüssig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bajumot ()

    • Eine ordentliche, lange 10er Nuss (bei mir vom 3/8 Zoll Set) geht normalerweise auch - man bekommt die Aufnahme der Ratsche nicht ganz rein, muss man aber auch nicht.


      Dichtmasse braucht es NICHT. Hab bei mir gerade erst den Ventildeckel gewechselt (unnötigerweise leider), ca. 5 Jahre nachdem ich das erste mal die Ventildeckeldichtung gemacht hatte. War noch alles furztrocken und ließ sich sehr gut demontieren. Nur mit Dichtungen aus dem Zubehör habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, würde ich mir nicht nochmal antun (Dichtung war zu hoch, also der Mittelsteg davon).

      Man bekommt den Deckel natürlich viel einfacher runter und wieder rauf wenn die Injektoren weg sind, aber es geht auch ohne sie zu demontieren - man muss nur entsprechend vorsichtiger sein das man nirgends hängenbleibt.

    • Ich hatte zu dem Zeitpunkt keine 3/8 und bei den kleinen, langen Nüssen war das Loch innen zu klein für die Schraube.
      Der Rohrsteckschlüssel hat aber auch nur 2.-€ gekostet, das war verschmerzbar und damit gings dann ganz locker.
      Dein Problem mit dem zu hohen Steg der Dichtungen hatte bis jetzt nicht mit welchen von Elring und Reinz (ist jetzt drin).
      Bei der falschen Aktion mit der Dichtmasse wars eine von BMW. ;)
      Die Injektoren kann man ja ganz leicht etwas ausrichten, dann geht schon, ich fand den Aus- und Einbau schlimmer, wie erwähnt wg der Abdichterei, was aber wohl auch nicht jeder macht.
      Da wollt ichs aber auch nicht drauf ankommen lassen.

    • Super Jungs. Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise. Eine extra lange Nuss habe ich mir bereits zugelegt. Tiefbett 10er 1/2 von Proxxon. Kostet nur ca.5€. Mit einem Adapter auf 3/8 wird das bestimmt funzen :)

    • ANZEIGE