E91 Schwammiges Fahrverhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E91 Schwammiges Fahrverhalten

      Servus Leute
      Vielleicht hat ja jemand einen Rat.
      Also, ich hatte im Winter das Gefühl das Auto ist schwammig, man lenkt zügig ein und die Hinterachse schwimmt hinter her hab ich das Gefühl. Dachte es sind die winterreifen, jetzt sind aber die Sommer drauf und es ist nicht besser.
      Im Februar hat er vorne die Dämpfer neu bekommen und hinten die Dämpfer sind auch noch super.
      Reifendruck passt und sind komplett neue Reifen auf den Felgen.
      Achsvermessung wurde auch schon gemacht.
      Jemand eine Idee?
      Hoffe hab nix vergessen.

      MfG Max

      ""
    • Naja Gummi altert natürlich auch. Die Buchsen schlagen aus oder bekommen Spiel etc. Aus der Ferne wird das keiner sagen können. Da hilft nur die Hebebühne und Kontrolle aller Fahrwerkskomponenten.

      Das die hinteren Dämpfer noch "gut" sind, ist zwar schön und gut, jedoch gibt es trotzdem eine Dysbalance zwischen Vorder und Hinterachse wenn du nur vorne neue Dämpfer hast. Könnte der Grund für dein Gefül sein. Nur weil ein Dämpfer noch Tüvkonform ist, heißt es nicht, dass er auch noch 100% Leistung aufweist.

    • Mein E91 fährt dann extrem schwammig, wenn ich die besseren, sprich die Reifen mit mehr Profil hinten drauf mache.

      Das geht dann soweit, dass ich auf gerader Strecke DSC-Eingriffe bekomme.

      Keine Ahnung warum das so ist. Habe es 3x getestet und habe 3x die Reifen doppelt gewechselt.

    • Die Dämpfer bei unseren E91 haben an der Hinterachse allesamt nur von 12 bis Mittag gehalten. Klar, laut "Dämpfertest" alles in Ordnung. Das E91 Fahrwerk ist so straff, dass kaputte Dämpfer im Test garnicht auffallen. Erst im ausgebautem Zustand merkt man, dass da garnichts mehr dämpft. Entsprechend mies fährt sich das.

      Bei allen hat es geholfen die hinteren Dämpfer auch zu tauschen und das Fahrwerk penibel auf die BMW Werte einzustellen. Und zwar absolut auf den Mittelwert, nicht irgendwie in den gerade noch zulässigen Grenzbereich. Danach war alles bestens.

    • Max6275 schrieb:

      ich hatte im Winter das Gefühl das Auto ist schwammig, man lenkt zügig ein und die Hinterachse schwimmt hinter her hab ich das Gefühl. Dachte es sind die winterreifen, jetzt sind aber die Sommer drauf und es ist nicht besser.
      Hallo,
      dadurch dass die vorderen Dämpfer neu sind, hat der Wagen vorne an Stabilität gewonnen, aber hinten ist es beim Alten geblieben, und jetzt merkst du den Unterschied: es fährt sich wie eine Wurst. Es macht nicht wirklich Sinn nur vorne zu wechseln, weil hinten ist es einfacher zu machen, und eine Vermessung ist so wie so fällig. Leider sieht man in dienem Profil nicht wie alt der Wagen ist usw.; wenn die Vorderen schon hin sind, können die Hinteren bestimmt nicht super sein. Im Dämpfer-Test wird nur Sicherheitskriterium getestet, aber ab 150tkm ist jeder Dämpfer deutlich verschliessen, je nach Fahrwerk merkt man es unterschiedlich.

      Gruß.
    • Recki schrieb:

      Mein E91 fährt dann extrem schwammig, wenn ich die besseren, sprich die Reifen mit mehr Profil hinten drauf mache.

      Das geht dann soweit, dass ich auf gerader Strecke DSC-Eingriffe bekomme.

      Keine Ahnung warum das so ist. Habe es 3x getestet und habe 3x die Reifen doppelt gewechselt.


      das kann ich so bestätigen. musste 2 winterreifen hinten austauschen, die vorderen hatten zu dem zeitpunkt nur ein paar hundert km am buckel.... trotzdem direkt nach aufziehen der hinteren gummis fast unfahrbar, speziell bei höheren tempi. mittlerweile haben die hinteren reifen auch ein paar hundert km hinter sich und das fahrverhalten bessert sich stetig.

      bzw. habe ich seit 1 woche jetzt die sommerbereifung drauf, mit relativ wenig profil - und schon fährt sich die kiste wieder wie auf schienen. das spiel wiederholt sich dann wieder mit dem nächsten reifenwechsel... :pinch:
    • Recki schrieb:

      Mein E91 fährt dann extrem schwammig, wenn ich die besseren, sprich die Reifen mit mehr Profil hinten drauf mache.

      Das geht dann soweit, dass ich auf gerader Strecke DSC-Eingriffe bekomme.

      Keine Ahnung warum das so ist. Habe es 3x getestet und habe 3x die Reifen doppelt gewechselt.


      das kann ich so bestätigen. musste 2 winterreifen hinten austauschen, die vorderen hatten zu dem zeitpunkt nur ein paar hundert km am buckel.... trotzdem direkt nach aufziehen der hinteren gummis fast unfahrbar, speziell bei höheren tempi. mittlerweile haben die hinteren reifen auch ein paar hundert km hinter sich und das fahrverhalten bessert sich stetig.

      bzw. habe ich seit 1 woche jetzt die sommerbereifung drauf, mit relativ wenig profil - und schon fährt sich die kiste wieder wie auf schienen. das spiel wiederholt sich dann wieder mit dem nächsten reifenwechsel... :pinch:


      Endlich mal jemand, der mich nicht für doof erklärt :D
    • Ich hatte sehr schwammiges Fahrverhaltern und Poltern, wenn ich irgendwo drüberfuhr. Dazu schien der Wagen hinten manchmal zu "hüpfen". Ebenso DSC Meldungen.
      Der Wagen war dann auf der Bühne und ich ging mit dem Mechaniker das Fahrwerk durch (Laufleitung 190000).
      Die Reparaturen habe ich danach problemlos selbst ausführen können.

      - Die beiden Buchsen hinten waren in Ordnung
      - Querlenker waren in Ordnung
      - Die hinteren Pendelstützen waren auch ok
      - Beide Dämpfer hinten waren komplett fertig
      - Die Hydrolager der Zugstreben vorne waren völlig hin
      - Pendelstützen vone waren völlig hinüber
      - Bremsscheiben vorne waren runter
      - Dämpfer vorne an der Grenze

      Ich habe erstmal vorne die Zugstreben und die Pendelstützen gemacht. Das schwammige Fahrverhalten war dann wieder weg.
      Hier kann ich die TRW Zugstreben und die Lemförder Pendelstützen empfehlen:

      [IMG:http://up.picr.de/32363935ex.jpg]


      [IMG:http://up.picr.de/32363937as.jpg]

      Im Anschluß habe ich gleich die Bremsscheiben und Klötzer sowie Bremsflüssigkeit gewechselt


      [IMG:http://up.picr.de/32363948xv.jpg]

      Die ATE Powerdisk laufen hervorragend mit den normalen ATE Klötzen (nicht Keramik):

      [IMG:http://up.picr.de/32363954ky.jpg]

      Als nächstes habe ich hinten die Dämpfer getauscht:


      [IMG:http://up.picr.de/32363972fx.jpg]

      [IMG:http://up.picr.de/32363956ez.jpg]

      Seitdem läuft der Wagen wieder so, wie er soll. Bei den hinteren Dämpfern hätte ich ein paar Teile einsparen können aber so ist halt alles neu. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trusty1 ()

    • Hier wurde ja schon so viel über ausgelutschte Hydrolager geschrieben, und ich kann das nur bestätigen.

      Aber dieses Mal ist es mir gelungen, alleine durch eine leichte Anpassung des Luftdrucks das schwammige Fahrverhalten um ca 80% zu reduzieren.
      Bei mir hat die HA beim starken Beschleunigen gerade bei Spurrillen nach rechts oder links gezogen und nach einer Erhöhung des Luftdrucks von 2.7 auf 3.0 bar ist wieder Ruhe.
      Ich fahre hinten 255er auf 8,5x19.

      Sicherlich ist das kein All-Heilmittel, weil euer Wagen ja bestimmt andere Einstellungen hat, aber nur mal zur Erinnerung, lieber zuerst doch mal den Luftdruck prüfen und eventuell auch mal 0,1 oder 0,2 Bar mehr drauf machen als vom Hersteller spezifiziert. Schadet keinem, kann aber für etwas mehr Stabilität sorgen.

      Grüße
      Kokuzu

    • ANZEIGE