Steuerkette - worauf denn nun wirklich achten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steuerkette - worauf denn nun wirklich achten?

      Hi,

      ich bedanke mich schon mal vorab für Eure Ratschläge :)

      Also, ich möchte mir erstmalig einen BMW zulegen. Ein Kombi solls werden, ein Diesel mit Automatik, ein bisschen Leistung (320D sollte es schon sein, es sei denn, es sprechen gravierende Einwände dagegen), aber vor allem Haltbarkeit und Wirtschaftlichkeit.

      Entsprechend bin ich auf den E91 320D Touring gestoßen. Mir gefällt der einfach sehr, auch wenn für die Familie vielleicht der Passat oder der A4 die bessere Wahl wären und auch, wenns sicher komfortabler geht als im 3er...

      Aber das ist alles abgesprochen, ein 320D solls werden. Ein Gebrauchter. Preis sollte ca. 10000.-sein, wenn möglich Euro5.
      So ungefähr wie der hier: suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…a7-723b-e68e-0b055da69e84

      Leider kenne ich mich mit BMW Null aus, weiß also nicht, worauf ich achten soll. Ich habe entsprechend viel in Foren und auch Tests gelesen und bin dabei immer wieder auf das (ja nicht nur bei BMW) leidige Thema "Steuerkette" gestoßen. Da wir einen recht betagten Wagen bekommen werden, hat sich diebezüglich alles mit Garantie oder Kulanz ja erledigt: Wenn die Kette reißen sollte, wirds also extrem teuer.....

      Also habe ich versucht, heraus zu finden, worauf man diesbezüglich achten sollte, entsprechende "PUMAS" gelesen, etc. Aber anscheinend verstehe ich das alles nicht so recht.

      Daher meine Frage an Euch: Worauf sollte ich bei oben beschriebenem Auto diesbezüglich achten? Wie aussagekräftig ist die PUMA, die sagt, dass ein Kettenriss ab BJ. 03/2011 nicht mehr zu befürchten sei? Also einen mit Baujahr jünger als 2011 nehmen?

      Macht es bezüglich Haltbarkeit einen Unterschied, ob man den 163 oder 184Ps Motor nimmt?

      Gibts sonst noch was zu beachten bei diesem Modell?

      Liebe Grüße
      Poldi

      ""
    • Meine Erfahrung zu BMWs Steuerkette:

      Der Kettenhersteller besagt eine Lebensdauer von 80.000-100.000 km (kannst du beim Hersteller nachlesen, unterschiedliche Einflüsse verkürzen evlt. die Lebensdauer).

      Meine hat auch bei 80.000 angefangen Geräusche von sich zu geben, wurde dann für 900€ in einer freien Werkstatt getauscht.

      Am besten ein Wagen nehmen der schon eine neue hat oder das Geld direkt einplanen :thumbsup:

      Vor dem Kauf auf jeden Fall die Fehler auslesen lassen !

    • wasja18 schrieb:

      Meine Erfahrung zu BMWs Steuerkette:

      Der Kettenhersteller besagt eine Lebensdauer von 80.000-100.000 km (kannst du beim Hersteller nachlesen, unterschiedliche Einflüsse verkürzen evlt. die Lebensdauer).

      Meine hat auch bei 80.000 angefangen Geräusche von sich zu geben, wurde dann für 900€ in einer freien Werkstatt getauscht.

      Am besten ein Wagen nehmen der schon eine neue hat oder das Geld direkt einplanen :thumbsup:

      Vor dem Kauf auf jeden Fall die Fehler auslesen lassen !
      Hi,

      heißt das, es ist vollkommen egal, welches Baujahr man nimmt? Wurde ab 03/2011 nichts technisch verändert?

      Und heißt es zudem, dass die Wahrscheinlichkeit, dass man einen Kettenriss oder zumindest (akkustische) Probleme mit der Kette bekommt, sehr hoch sind? Hört sich so an, wenn Du sagst, man solle die Kohle für die Reparatur direkt einplanen.

      Was ich nicht verstehe: Wenn die Lebensdauer der Kette max. 100000km sind: Sind dann bei all den Gebrauchten auf dem Markt um die 150.000 km die Ketten schon gewechselt? Oder kurz vorm Kollaps?

      LG
      Poldi
    • Du schaust nach einem N47-Motor. Im Internet gibt es ganz viel zu "N47 Steuerkette".
      Anmerkungen dazu:
      - N47 ein viel verkaufter Motor in diversen Modellen, trotz erhöhter Anzahl an Problemberichten - die meisten halten (Überlege: Es melden sich i.d.R. nur die mit einem Problem).
      - Es gibt diverse Betrachtungspunkte, die das Kettenleben beim N47 beeinflussen: Stichwörter Automatik vs. Schalter, Öl, Komfortproblem ab späteren Baujahr (modf. Kurbelwelle), später modifizierte Teile vom Kettentrieb etc.
      - Auf Youtube mal nach Videos zu schauen, da kannst das Problem hören und sehen.

      - Kulanz ist durchaus möglich bis 200tkm / 8 Jahre, gibt einige Berichte dazu - es ist ein erkanntes Problem. ordentliches Scheckheft bei BMW förderlich.
      Also:
      Schaue, dass du einen findest, der bei BMW gewartet wurde (auch wenn freie Werkstätten natürlich oft bessere Leistung bieten).
      Dann: Historie (Reparaturen + KM-Stände) mit letzten 7 Stellen der VIN prüfen lassen. Entweder bei BMW versuchen oder in Foren und Facebook-Gruppen anfragen - da gibt es immer Personen mit Zugang, die die Historie einsehen können. Damit kannst du 1) ersehen ob an der Kette was gemacht wurde 2) das Scheckheft auf Korrektheit prüfen. Stichwort Schlüssel Auslesen (bei Probefahrt). Auch die Ausstattung mal von einem Decoder auflisten lassen zum Vergleich mit dem Angaben im Inserat. (z.B. bimmer.work)
      Beachte: Fahrzeuge mit 2xxtkm kann man je nach Zustand auch mit 1xxtkm verkaufen.

      Ich selber fahre einen 2009er N47 mit 177PS - aktuell knapp 240tkm, 1. Kette - keine Probleme bisher.

      Noch 3 Anmerkungen zur Fahrzeugwahl:
      - Schau, dass du einen mit dem Sportlenkrad findest - lohnt sich!
      - Das Große Navi (Professional) wäre mir wichtig, Ab 09/10 wurde die Combox verbaut - ermöglicht dir Musik-Streaming via Bluetooth vom Handy uvm. (Davor nur Freisprechen, Nachrüstung aber möglich).
      - Audio-System: Nicht das Standard nehmen, (siehe google etc.)
      Bei deinem verlinktem Inserat sind in der Türverkleidung vorne 2 Lautsprecher. Da gehört nur einer rein, egal welches Soundsystem, ergo: hier wurde was gebastelt.

      Viel Erfolg bei der Suche :)

    • nk42 schrieb:

      Du schaust nach einem N47-Motor. Im Internet gibt es ganz viel zu "N47 Steuerkette".
      Anmerkungen dazu:
      - Es gibt diverse Betrachtungspunkte, die das Kettenleben beim N47 beeinflussen: Stichwörter Automatik vs. Schalter, Öl, Komfortproblem ab späteren Baujahr (modf. Kurbelwelle), später modifizierte Teile vom Kettentrieb etc.









      Viel Erfolg bei der Suche :)
      Hi,

      danke für die Hinweise und sorry, dass ich nochmal nachfrage: Ab wann ist es denn ein reines Komfortproblem? Also ab welchem Baujahr droht KEIN Kettenriss mehr?

      Mit dem Klackern der Kette (hab mir das angehört) kann ich leben, mit nem Kettenriss nicht.

      Bezüglich der anderen Punkte: Beim Öl, denk ich, gilt, was überall gilt: Kein Longlife, auf hochweritges achten, oft genug Ölwechsel.
      Automatik steht für uns fest. StartStopp-Automatik hat er ja hoffentlich keine und falls doch, kann man sie sicher ausschalten.

      Mir gehts ,wie gesagt, vor allem um die fettgedruckte Frage oben.


      Liebe Grüße
      Poldi
    • Eine Kette reißt nicht einfach so...da gibts immer Anzeichen für eine defekte Kette, rasseln, klackern, keine Leistung...

      Wenn die Kette rasselt oder andere unnormale Geräusche macht, sollte man eben zeitnah handeln und nicht noch bis ultimo damit rumfahren...lieber planbare 1000€ in eine neue Kette investieren als einen neuen Motor ungeplant kaufen müssen...


      Unsicher bei der Motorölauswahl??? Bitte Link benutzen :)



    • Für mich war und ist das KEIN Komfortproblem.

      Wenn die Kette rasselt bzw schleift,stimmt da etwas nicht.

      Ob die Kette reißt oder nicht,möchte ich nicht ausprobieren.Deshalb habe ich damals drauf bestanden,dass sie repariert wird.

      Wenn man schon die Problematik kennt und sich damit beschäftigt hat und keine schlüssigen Antworten findet und bekommt,nehm ich einfach keinen 320D,sondern nehm ein Fahrzeug mit einem Motor,dass dieses Problem nicht hat.
      Ich habe den 320D nach 3 Jahren Leasing zurück gegeben.Hatte mir zwischenzeitlich sogar ein anderes Fahrzeug gekauft,um mit dem BMW nicht mehr fahren zu müssen,weil er aus der Garantie war.

      Es wird niemand sagen können,ab Baujahr xy reißt die Kette nicht mehr.

      BMW 320D,Le Mans blau,M-Paket,Navi Prof,19 Zoll BMW Styling 198....
      Guckst du hier :bmw-smiley:

    • Für mich war die Steuerkettenproblematik bei den ganzen 318D und 320D ein K.O.-Kriterium.
      Ein 325D wäre nichts für dich? Toller Motor und um frühzeitigen Verschleiß/Defekt der Steuerkette, Schienen oder Spanner musst du dir keine Sorgen machen. Wenn man sich so etwas kaufen will ist das doch gar kein schlechter Zeitpunkt...

    • Walter1962 schrieb:

      Für mich war und ist das KEIN Komfortproblem.

      Hi,
      sehe ich absolut genau so, "Komfortproblem" ist eher Ausrede der Berater die mit Ahnungslosigkeit der Kunden arbeiten. Da wo es ein schabendes und schleifendes Geräusch gibt, gibt es auch den Verschleiß.
      Mir wurde bei BMW schon von drei verschiedenen BMW-Beratern erzählt dass ein Thermostat nicht kaputt gehen kann, und wenn, wird es einen Fehelereintrag im Fehlerspeicher geben.
      So viel zum fachlichen Überblick.

      Gruß.
    • Wenn es zwingend ein 320D sein soll, warum ziehst du dann nicht die VFL Modelle mit M47 in Betracht?

      Die Motoren sind ja nun wirklich standhaft bis auf den Turbolader der alle 200.000km vielleicht mal fällig wird.

      Gruß

      Florian

    • Oder man macht sich einfach nicht zu verrückt....
      Weil man soviel zum Thema liest, hatte ich mir auch Sorgen gemacht.

      Es wird kaum jeder N47 Motor betroffen sein.

      Meiner hat etwas über 200`km runter und noch die erste Kette.
      Öl wird 1 x pro Jahr (aktuell ca. 10´km) gewechselt und gut ist...

    • Dreopolt schrieb:

      Hi,

      heißt das, es ist vollkommen egal, welches Baujahr man nimmt? Wurde ab 03/2011 nichts technisch verändert?

      Und heißt es zudem, dass die Wahrscheinlichkeit, dass man einen Kettenriss oder zumindest (akkustische) Probleme mit der Kette bekommt, sehr hoch sind? Hört sich so an, wenn Du sagst, man solle die Kohle für die Reparatur direkt einplanen.

      Was ich nicht verstehe: Wenn die Lebensdauer der Kette max. 100000km sind: Sind dann bei all den Gebrauchten auf dem Markt um die 150.000 km die Ketten schon gewechselt? Oder kurz vorm Kollaps?


      Ketten sind soweit ich weiß identisch geblieben.

      Wenn sie etwas gelängt ist gibt sie Geräusche von sich, die sind kaum zu überhoren und auf Dauer mega nervig. (Drehzahlbereich 1200-1800, also wo man am meisten mit fährt).

      Klar gibt es welche die 100-150k runter haben, aber dann sind es defintiv keine Stadtautos gewesen die mit StartStop unterwegs waren und wo jede 10.000km Öl gewechselt wurde.
    • nk42 schrieb:


      Ich selber fahre einen 2009er N47 mit 177PS - aktuell knapp 240tkm, 1. Kette - keine Probleme bisher.

      Noch 3 Anmerkungen zur Fahrzeugwahl:
      - Schau, dass du einen mit dem Sportlenkrad findest - lohnt sich!
      - Das Große Navi (Professional) wäre mir wichtig, Ab 09/10 wurde die Combox verbaut - ermöglicht dir Musik-Streaming via Bluetooth vom Handy uvm. (Davor nur Freisprechen, Nachrüstung aber möglich).
      - Audio-System: Nicht das Standard nehmen, (siehe google etc.)
      Bei deinem verlinktem Inserat sind in der Türverkleidung vorne 2 Lautsprecher. Da gehört nur einer rein, egal welches Soundsystem, ergo: hier wurde was gebastelt.

      Viel Erfolg bei der Suche :)
      Welches Motoröl nimmst du?
    • BMWgo schrieb:

      Welches Motoröl nimmst du?
      5w30, kein 5w40.
      Mit LL-04 Freigabe etc.

      Wagen war vor meinem Besitz (200tkm) immer bei BMW in der Wartung, war ca 1x im Jahr (30tkm) zum Ölwechsel.
      Wurde wohl das reingekippt, was gerade aktuell war. Glaube der Vorbesitzer hatte nicht mal die SSA aus. Er ist einfach gefahren (gemäßigt und Langstrecke) mit dem Auto.
      Ich mache seit meinem Besitz 15tkm Intervall, ebenso 5w30, + SSA aus. Öl müsste das Shell Helix sein, was meine freie Werkstatt nimmt (Öl mitbringen ist hier blöd, ist ein netter Familienbetrieb - die leben davon.).

      Habe schon öfters gelesen 5w40 soll wegen der Kette vorteilhaft sein ?
      Was spricht für das 5w30 ?

      Für den TE: Im Anhang noch ein PDF von Motortalk: motor-talk.de/forum/aktion/Att….html?attachmentId=733988
      , mit Erklärungen seitens BMW zur PUMA Maßnahme - hilft vielleicht weiter um einen Eindruck zu gewinnen.

      Etwas Statistik gibts hier im 1er-forum:
      1erforum.de/threads/n47-diesel…gelaengt-gerissen.136698/

      Auf ein Jahr, ab dem kein Riss mehr auftritt, kann man sich nicht festlegen, wie schon geschrieben.
      Kettenprobleme sind fast Zufall, z.T. halt von Wartung beeinflussbar.

      Wie kann man sich diese Zufälligkeit erklären ?
      Jemand eine Idee ? Schlechte Chargen in der Produktion der betroffenen Teile vom Kettentrieb ?
      Dateien
    • ANZEIGE